PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leistungsdaten Kleinhubschrauber Piccolo und Hummingbird



Dix
23.06.2004, 21:30
Hallo zusammen,

welche Drehzahlen bei welchen Strom und Fluggewicht brauchen Eure Hubis zum Schweben.

Mein Hummi packt gerade mal 10 cm Bodenfreiheit. Wenn der 8x KAN650 knacke voll und warm ist, geht auch noch was, dauert aber dann nur Sekunden.

Hab den Hubi gebraucht gekauft und es ist das Piccolo-Tuning montiert, also gelber Motor und Blätter mit "Keule" und Turbulator dran.

Wie gut trägt denn ein normaler Speed 300 denn?

Ich habe nämlich keine Lust, 25 EUR für einen Popel-Japan-angeblichen Billigmotor auszugeben...

FlugFisch
29.06.2004, 13:17
Hi..

Passt der Piccolo-Antrieb zur Untersetzung des Hummingbird?
300er (6V) und "normaler" FP-Piccolo-Antrieb sind zwei völlig unterschiedliche Paar Stiefel, der 300er dreht viel zu hoch - vielleicht geht ja die 7.2V-Variante. ich würd aber dennoch erst mal Ursachenforschung betreiben - Spannung und Strom unmittelbar vor dem Abheben messen, Drehzahl messen usw...

mfg
andi

Dix
29.06.2004, 16:53
Hi Andi,

danke für Dein Antwort:

Also wennich alles richtig rekonstruiert habe ist mein Hummi inzwischen mehr oder weniger ein Piccolo:

- es sind die Ikarus Tuningblätter (mit der Keule) dran
- er hat ne StahlWelle (=also auch Ikarus, der Orig.Hummi hat ne Kohlewelle)
- Ikarus Tuningmotor.

Nur Chassis mit Heckrotor und der FP-Rotorkopf ist noch Hummi.

Da die Blattlager nicht verwunden sind gehe ich mal davon aus, daß der Blattanstellwinkel eben auch wie beim Piccolo ist.

Untersetzung: 12:1 Ich gehe mal davon aus, daß aus o.g. Gründen das eben auch orig. Picco ist.

Es ist so, daß die Leistung manchmal zum Fliegen reicht und manchmal nicht.

Ich zielte halt darauf ab, ob die Zwerge alle knapp am Hungertod nagen oder ob mein Motor vielleicht einfach nur noch Strom zieht und aber schon ausgelutscht ist. Wenn der Motor fertig ist, dann geht bei Erwärmung der Wirkungsgrad ja erst richtig in den Keller und dann nützen u.U. 8 Zellen auch nix mehr...

FlugFisch
30.06.2004, 11:29
Hi..

Nö, also die kleinen Dinger können DEFINITIV fliegen, auch in der einfachsten FixedPitch-Variante.

Meine Hornet (die alte, FixedPitch) schwebt bequem bei etwas weniger als halbgas.

Wird wohl am besten sein wenn du mal "nebenan" bei rcline nachfragst, da gibt´s jede Menge Piccolo-Experten und solche, die es gerne wären.

mfg
andi

Ingo Seibert
09.07.2004, 10:30
Hallo Dirk,

ich fliege den hummi mit 7 Zellen bis zu 9 Minuten, Halbgas reicht locker zum Schweben aus. Die Pico-Blätter sind zwar zum Schweben ganz ok, aber an vorwärtsflug z.B. ist damit nicht zu denken, dann bäumt er sich gnadenlos auf! Übrigens hat der Hummi keine Kohlewelle, das Teil ist aus Stahl.
So, abschließend noch der gleiche Tip wie von Andi: Paralleluniversum RC-Line.

Ach ja, auch mit den Pico-Blättern schwebt er bei halbgas. Ich würde mal die Drehzahl deines Motors überprüfen, denn wenn der mit 8 Zellen nicht abhebt is was faul. Was ist mit deinen Paddel? Sind die richtig ausgerichtet? Wenn nicht kommt er nämlich auch nicht vom Boden weg.

Dix
09.07.2004, 13:38
Ich muß mich berichtigen!!

Habe diese Woche nochmal probiert.

Salz hat der Akku doch. Aber nur wenner halbwegs frisch vom Lader kommt.

Dafür ist aber das Ende des Fluge recht vorausschaubar, weil irgendwann reichts einfach nimmer zum fliegen. Bleibt mir damit immerhin der Spannungseinbruch erspart... :D

@Ingo: Welche Blätter empfiehlst Du mir denn? Der Kram kost alles ein Schweinegeld! ACT 22,50€ Ikarus 15€ (ich glaube, die ACT haben eine höhere Streckung)

Derzeit warte ich auf ein neues Paddelzwischenstück. Beim letzten Mal ist mir ein Kugekopf um die Ohren geflogen.
Post war grad da...

Dix
10.07.2004, 13:35
Abheben ist knapp hinter Halbgas, ca 2/3.

Kann ich denn den Ikarus G310 einfachmal in ein 300er Gehäuse stecken, um auszuprobieren ob die Magnete schuld sind?
Ich denke an Überhitzung und Entmagnetisierung...

Dann machich wenns geht vorher und nachher eine Strommessung.

Ingo Seibert
13.07.2004, 17:25
Hallo Dirk,

hier mal die beiden Blätter im Vergeich.

http://www.rc-network.de/upload/1089732062.JPG

Oben Hummi, unten Piccolo

http://www.rc-network.de/upload/1089732084.JPG

Profilvergleich. Links Pic, rechts Hummi

Hast du deine Paddel mal kontrolliert? Wenn der Rotor wie unten steht, müssen die waagerecht stehen (oder leicht auf positiv, dann bäumt er sich aber im Vorwärtsflug auf)

http://www.rc-network.de/upload/1089732129.JPG

Und abschließend noch ein Bild vom "Tuningmotor", den ich mir wirklich gekauft habe; aber erst, nachdem mein erster Originalmotor seinen Kohlenträger abgeworfen und damit das erste Mixerboard getötet hat :o . Gab beides für 50% des Neupreises von ACT :rolleyes:
http://www.rc-network.de/upload/1089732210.JPG

Ach ja, abheben tutet meiner schon bei knapp unter Halbgas. Laufzeit steht weiter unten. Zum Schweben (lernen) sind die Pic-Blätter bessere geeignet, damit schwebt er stabiler. Sobald es aber an den Vorwärtsflug geht, sind die Dinger auf dem hummi nicht zu gebrauchen - soviel nick kann man gar nicht geben, das er sich nicht aufbäumt :rolleyes: . Die Pic-Blätter müssen außerdem etwas beschnitten werden (Keulen weg und kürzer), da die Teile schwerer sind. Der Hummingbird fliegt sich übrigens deutlich besser geradeaus, wenn du die Blätter etwas beschneidest (ca. 1-2 cm pro Blatt) und etwas fester anziehst (Unwucht beachten). Hast du schon die Blätter mit dem verstärkten Blatthalter, die originalen von Century? Die müssen zwar aus irgendeinem Grund viel penibler ausgewuchtet werden, aber er fliegt sich auch besser damit. Ach ja, Zentralstück oder Taumelscheibe hätteste auch von mir haben können ;)

[ 13. Juli 2004, 17:42: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

Ingo Seibert
13.07.2004, 17:32
Nachtrag: Da ich mir den Hummingbird CP geordert habe, verkaufe ich demnächst meinen FP-Hummi mit allem außer Servos und Kreisel (Mixerboard, Tuningmotor, Tuningkabel, evtl. Empfänger, Ersatzteilkiste). Bevor du also die teuren Original-Ersatzteile kaufst, sag Bescheid. Ich hab noch genug, inclusive komplettes Gestell, Blatthalter, Taumelscheibe, Hebeleien, Heckmotor, Blätter, Heckrotor, Kabinenhaube usw. Was eben so übrig bleibt bzw. auf Vorrat angeschafft wurde ;)

Dix
13.07.2004, 22:52
Yo Ingo,

wennich das richtig sehe, sind die Picblätter weniger gestreckt und haben ne stärkere Anstellung. Das würgt...
Interessanterweise ist in dem Blatt auch ne fette Pfeilung eingebaut, ich weiß aber nicht was das bringen sollte.

Die Paddel stimmen, da mußte ich ja gerade erst demontieren. Das mit dem Anstellwinkel im Zusammenhang mit Vorwärtsflug ist ja interessant. Kann man da Effekte gezielt ausnutzen? (negative Paddeleinstellung)

Wo ist Dein Empfänger angebaut? Den vermisse ich auf dem Foto.

Ich habe wie gesagt einen Originalhummi (wahrscheinlich schon recht alte Version) mit Ikarus-Motor, -Rotorwelle und -Blättern.

Ich glaube, das Beschneiden probiere ichmal aus.

Zum Vorwärtsfliegen muß ich aber erst noch kommen...

Ingo Seibert
14.07.2004, 12:12
Hallo Dirk,

zuerst einmal: Du hast Post!

Hier noch das Bild von der anderen Seite mit µ4p Empfänger, der bei mir spaßigerweise sehr gut funktioniert:

http://www.rc-network.de/upload/1089756592.JPG

Mit den Paddeln kannst du mal etwas spielen. Etwas positiv angestellt tragen die eben auch mit zum Auftrieb bei, dann schwebt er mit ziemlich niedriger Drehzahl, wird aber instabiler. Andersrum gehts natürlich auch, aber rumrutschen auffem Boden macht keinen Spaß ;) . Ich muß mal die Videos auffen Server laden, dann kannst du dir meinen Hummi mal in Aktion ansehen. Bis morgen oder so!

Dix
17.07.2004, 16:05
Moin Ingo,

habe mal gemessen:

Abheben bei um 3,3A Gesamtstrom (Hubi mit Heckrotor)

Mit den unbeschnittenen Keulenblättern.

Sollich nochmal messen ohne Heckrotor?

Was mir auch auffällt, daß an der FC 16 erstens
bei ca 2/3Gas die Leistung ausreicht und zweitens nach dreiviertelgas das Hummiboard schon durchgeschaltet hat.
Das letzte Viertel wird garnicht genutzt.
Somit ist also die nötige Leistung effektiv kurz vor Vollgas erreicht. Ist doch doof.

Dix
19.07.2004, 18:32
Messungen:

G310:

8,8 Volt 3,6A P_in 32W

Original Hummi-Motor (280er)

8,0 Volt 6,0A P_in 48W

Trotz Spannungseinbruch gibt der 280er mehr Leistung ab. (Bei leider entsprechendem Wirkungsgrad)

Als Nächstes wollte ich den G310-Anker in einen frischen 300er Mantel stecken.
Aber die Motorwelle ist aufgeriffelt und kann deshalb nicht durch das untere Lagerschild. :mad:

Mir ist aufgefallen, daß die Taumelscheibe viel Kraft kostet (ohne Motor bei Servosvollausschlag von Hand drehen)...

Dix
27.07.2004, 13:10
Es gibt NEUES!!

So, hab mal weiter geforscht:

- Den Ausschlag der Taumelscheibe habe ich etwas verklinert, dadurch ist die Schwergängigkeit weg. Lag wohl an den extra großen Ausschlägen.

- Auf der Rotorwelle das Plastikröhrchen war weggeschmolzen, damit hatte der gesamte Rotor axial enormes Spiel, vielleicht hat dann das Hubigewicht bei Roll links am Rollservos gehangen. Egal, hat mir nicht gefallen. Hab einen Kunststoffstöpsel klemmend auf die Welle gesteckt. Wie ein Stellring am oberern Wellenlager.

- Der Rotor hat nun nach vorsätzlicher Amputation 460mm Durchmesser.

- Ich habe Drehzahlmessungen betrieben. Mit kürzerem Rotor und am Vortag geladenen KAN650AAA waren es: [U/min]

Standardmotor: 1320
Tuningmotor: 1360
Tuningmotor (schärfer getimed): 1400

ACT sagt 1400 zum Schweben...

- Der G310 will jetzt 4 Ampere, also ein Drittel mehr als vor dem Timing... Mir auch egal... :rolleyes: Ein Speed 300/7,2V soll am Freitag geliefert werden.

- Spannungen: Auf dem Weg durch das Board gehen über 0,3V flöten!!! :eek:
Und die entscheiden definitiv über hopsen oder fliegen!
Furchtbar dünne Verkabelung. Ob ich das Minuskabel direkt von Akku zum Motor brücken kann?

Erste Flugversuche gestern Abend mit IMMER NOCH NICHT NACHGELADENEM Akku (!!!) verliefen teilweise erfolgreich. Der Peak der Hüpfer liegt jetzt bei knappen 40cm! *jubel*

http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon5.gif Auffälliges Steuerverhalten:
Ingo, hat das Deiner auch?
Beim Abheben mit RollRechts geht der Hubi ganz fürchterlich auf die Nase!! Da habich mal was mit Phasenverschiebung im Bodeneffekt gelesen. War das vielleicht vom Andi?
Bei Roll links ist aber kein starkes Rück-Nick zu beobachten. Vielleicht mangels Leistung. Hab dann aufgehört.

Also meine weiteren Hoffungen gründen sich in vollen Akkus und dem 300/7,2V

Fest steht, bin auffm richtigen Weg!! http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon14.gif

Ingo Seibert
28.07.2004, 09:06
Hallo Dirk,

sorry, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe (BTW: Wann führt RCN endlich mal ne Antwort-Benachrichtigung ein??????)

So, zum Hummingbird:

Die Sache mit der Schiebehülse ist bekannt, dazu gibt es recht einfach durchzuführende Modifikationen:

http://www.helihobby.com/html/hummingbird_swashplate.html

Ich werde die Tage mal Drehzahlmessungen vornehmen, damit du da Vergleichswerte hast. Hast du die 0,3 V Spannungsabfall auch bei Vollgas? Basierend auf deinen oben gemachten Angaben hieße das, dass dein Board/Kabelbaum irgendwo einen Widerstand von mehr als 2 Ohm aufweist, was bei FETs in der Endstufe eigentlich nicht sein kann. Welches Board hast du denn, das grüne oder das lilafarbene?


Auffälliges Steuerverhalten:
Ingo, hat das Deiner auch?
Beim Abheben mit RollRechts geht der Hubi ganz fürchterlich auf die Nase!! Da habich mal was mit Phasenverschiebung im Bodeneffekt gelesen. War das vielleicht vom Andi?
Bei Roll links ist aber kein starkes Rück-Nick zu beobachten. Vielleicht mangels Leistung. Hab dann aufgehört.Also wenn man ihn zu zaghaft vom Boden abhebt, fängt er an in der Gegend rum zu pendeln, aber das er jetzt speziell auf Nick weggehen würde, habe ich noch nicht beobachtet. Hast du noch dieses furchtbare Original Landegestell mit "Schiefhaltung" ? Das war das Erste, was ich rausgeschmissen habe...

Gestern habe ich den Hummi wieder fast an die Decke des Carport genagelt - meiner kommt definitiv höher als 40 cm :D . So, schreib doch mal, wie es weiter geht bei dir!

Ingo Seibert
28.07.2004, 09:17
Ich bins nochmal,

schreiben kann "Mann" ja viel, aber sehen ist besser. Hab auf meinen Server ein paar Digicam-Filmchen geladen, wo man den Hummi in der oben beschriebenen Version im Einsatz letzten Winter sieht. Ist übrigens der genialst ausgebaute Dachboden von nem Kollegen ;)

Film 1 Hummingbird Schwebeflug (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/MVI_4592.AVI)

Film 2 Schwebeflug höher (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/MVI_4576.AVI)

Film 3 Vincent (3D NT Pilot) fliegt zum ersten Mal Hummi (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/MVI_4588.AVI)

Film 4 Landung auf dem Billardtisch (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/MVI_4603.AVI)

Sind alles AVIs mit jeweils ca. 3 - 4 MB. Am besten direkt auf der Platte speichern.

[ 05. August 2004, 12:19: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

Dix
28.07.2004, 23:31
Danke Ingo für Deine Geduld.

>>>Die Sache mit der Schiebehülse ist bekannt, dazu gibt es recht einfach durchzuführende Modifikationen

Ja, das Prinzip Stellring hatte ich erkannt und umgesetzt. Aber da ist verdammt viel radiales Spiel im Spiel. Vielleicht hab ich an der "LTA" was nicht richtig verstanden. Ich habe aber ein kleines Stück Schrumpfschlauch zwischen Kopf und Taumelscheibe belassen, als Abstandhalter.

>>>Hast du die 0,3 V Spannungsabfall auch bei Vollgas?

Ja, ich hab mir extra zwei Multimeter besorgt und diese verglichen. So konnte ich Spannung am Akku und am Motor gleichzeitig abgreifen.

>>> Basierend auf deinen oben gemachten Angaben hieße das, dass dein Board/Kabelbaum irgendwo einen Widerstand von mehr als 2 Ohm aufweist,

Das klingt erschütternd, kann aber durchaus sein. Der testweise angehangene Slim08 hat natürlich brav durchgeschaltet...

>>>was bei FETs in der Endstufe eigentlich nicht sein kann. Welches Board hast du denn, das grüne oder das lilafarbene?

Das alte Grüne ist geprüft und für i.O. befunden worden. Rechnung habe ich noch...
Wundert mich aber nicht wirklich bei diesem Spielzeuggekabels...

>>>Auffälliges Steuerverhalten: ...snip...
Also wenn man ihn zu zaghaft vom Boden abhebt,

Er nickt deutlich nach vorne, ich werde das aber weiter beobachten. Vielleicht ist mein Übungsgestell mit schuld. Habe nur eine Querstange.

>>>Hast du noch dieses furchtbare Original Landegestell mit "Schiefhaltung" ? Das war das Erste, was ich rausgeschmissen habe...

Daran wurde vom Vorbesitzer schon rumgeknaubt. Aber tatsächlich, wenn ich das Hilfsgestell schief unterhänge (=links Querstab unter Kufe, rechts darüber) dann hebt er brav ruhig ab.

>>>Gestern habe ich den Hummi wieder fast an die Decke des Carport genagelt - meiner kommt definitiv höher als 40 cm.

MannMannMann!!! :mad: Ah, jetzt weiß ich wieder, wo das Salz hin ist. In meiner Wunde...

[ 28. Juli 2004, 23:33: Beitrag editiert von: Dix ]

Ingo Seibert
30.07.2004, 15:15
Hi Dix,

heute ist mein Hummingbird CP angekommen :) . Macht einen guten ersten Eindruck, mal schauen, wie er fliegt. Muß aber erst noch einen Satz Servos bestellen - die kamen nämlich leider nicht mit, und den "alten" Hummi werde ich jetzt wohl komplett veräußern...

Ähm, zum Thema Rotorwelle: Da hab ich wohl mal irgendwann das Ritzel abgemacht, und damit jetzt nur noch die Welle ansich :rolleyes: .

Was macht dein Klo - äh Kolibri denn zur Zeit?

Ingo Seibert
31.07.2004, 16:05
Moin Dirk,

war gerade im Carport um ne Runde Hummi zu fliegen und, vor allem, die versprochenen Drehzahlen zu messen.

Abhebedrehzahl liegt bei ca. 1000 U/min am Kopf, die Maximaldrehzahl mit dem 8,4 V Akku (Original ACT) nach ca. 2 Minuten Flugzeit liegt bei ziemlich genau 1300 U/min. Aber dann pflaster ich ihn an die Decke, wie schon geschrieben ;)

Aber heute isses zu windig und vor allem zu waaaaaaaaaaaaaaaam!!!

Demnächst pflücke ich den "alten" Hummi auseinander und baue meinen neuen mit Pitch auf :)

Dix
01.08.2004, 12:30
Danke!

Wie bitte? nur 1000 u/min??? :confused:
Was wiegt er denn?
Also 1360 mit den gestutzten Pic-Keulenblättern sind grade noch nicht ausreichend bei mir...?

Gibts zum Stutzen der Blätter ne Beschreibung im www? Die letzte, die ich scheinbar gefunden hatte war nicht mehr existent...

Da muß ich mein Meßverfahren nochmals überprüfen.

Hab gestern ein Paar Fotos gemacht. Wennich wieder daheim bin, kommen die hier rein.

Am Schluß muß ich doich noch in den sauren Apfel beißen und 25 ? für die Centuryblätter bezahlen.

Meinst Du, die Picblätter fliegen im gleichen Drehzahlbereich?

Dix
01.08.2004, 12:31
Könntest Du bitte auch die zugehörige Spannungslage(n) herausfinden?

Dix
01.08.2004, 20:49
Es gibt Fotos!!!

Das Pic-Blatt Rotordurchmesser jetzt ca 46cm
http://www.rc-network.de/upload/1091385872.JPG

Der G310 Motor mit aufgelöteter Schottky-Diode (mache ich mittlerweile fast grundsätzlich)
http://www.rc-network.de/upload/1091385924.JPG

Die von mir modifizierte Taumelscheibe. Der weiße Kunststoffring fungiert als Stellring und hält die Rotorwelle an ihrem Platz und zwischen Kopf und Taumelscheibe ist schwarzer Schrumpfschlauch, der unter leichter Klemmung die Scheibe zentriert.
http://www.rc-network.de/upload/1091385952.JPG

Dix
01.08.2004, 22:17
Bin gerade bei meinen Eltern.

Habe die Rotorkopfdrehzahl nochmal nachgemessen:
Sie liegt tatsächlich um 1350u/min. In der Hand willer beinahe schweben.

Was mache ich verd*** nochmal falsch? *heul*

Habe die Blätter mal genau beobachtet: Sie entwölben sich ein wenig. Kann nicht sagen, ob das am Blatthalter oder an den Blättern selber liegt.

Ingo Seibert
01.08.2004, 23:22
Jutten Tach!

Heute war ich -nicht- Hummingbird fliegen, sondern habe Huckepackschlepp mit meiner elektrischen Porterfield gemacht. Mit nem E-Segler ohne Prop auffem Dach :)

Also deine 1360 Umdrehungen müssen auf jeden Fall reichen :confused: . Wo wohnst du denn? Irgendwo muß da ne Klinke drin sein bei dir. Sonst müssen wir mal unsere Hummis auf dem Postweg austauschen, glaube ich.
Hmm, noch ne Möglichkeit: Wie lang ist deine Paddelstange? Wo steht eigentlich, dass der Hummi 1400 Touren zum Schweben braucht? Dann dürfte meiner ja gar nicht abheben ;) .

Gewichte:

- Hummi flugfertig aber ohne Akku: 200 g
- Original Hummi-Akku: 92 g
- 8-Zeller 1050 KAN: 176 g

Strom und Spannung muß ich mal messen. Drehzahl habe ich übrigens über einen am Heck angeklebten Drehzahlmesser von ELV gemessen. So, ansonsten muß ich noch weiter am Sim meine umgedrehte Belegung üben, damit ich nicht immer meinen Sender von Gas rechts auf Gas links umbauen muß. Gar nicht so einfach, antrainierte Reflexe zu überschreiben.

Dix
02.08.2004, 10:14
Heute war ich -nicht Hummingbird- fliegen, sondern habe Huckepackschlepp mit meiner elektrischen Porterfield gemacht. Mit nem E-Segler ohne Prop auffem Dach :) Naja, bei dem Wetter dürfte der Hummi auch ohne Prop im Bart gegangen sein...


Also deine 1360 Umdrehungen müssen auf jeden Fall reichen :confused: Der Meinung bin ich auch! Und wenn ich die Blätter in der Tiefe auch noch um 4mm clippe, dann geht die Drehhahl noch weiter hoch.
Ich tippe auf jeden Fall auf die verw(unsch)denden Rotorblätter mit Mittelstück.


. Wo wohnst du denn? Irgendwo muß da ne Klinke drin sein bei dir. Sonst müssen wir mal unsere Hummis auf dem Postweg austauschen, glaube ich. Ich wohne in Aachen, treibe mich zur Zeit in der südwestlichen Ecke von Rheinland-Pfalz rum. Bis Mittwoch morgen. Post mag ich nichmehr so gerne :mad:


Hmm, noch ne Möglichkeit: Wie lang ist deine Paddelstange? Wo steht eigentlich, dass der Hummi 1400 Touren zum Schweben braucht? Dann dürfte meiner ja gar nicht abheben ;) Abstand Kugelkopf-Paddel ca 69 (?) mm. War jetzt aussem Kopf. Was hat das mit dem Fliegen zu tun? Bestenfalls mit dem Steuerverhalten, oder?


Gewichte:
- Hummi flugfertig aber ohne Akku: 200 g
- Original Hummi-Akku: 92 g
- 8-Zeller 1050 KAN: 176 g WAS!!!!??? Du fliegst mit den dicken KAN? Is nicht Dein Ernst oder? :confused:

Mittlerweile bin ich der Überzeugung, daß ein Neuer Motor nicht viele Vorteile bringt, schließlich habe ich ja die Abgabeleistung an der Rotorwelle. Also müssen die doofen Blätter die Leistung durch Torsion oder sonstwie verheizen. Unterstützt wird diese Vermutung damit, daß bei richtig vollem Akku der Hubi anfängt sich aufzuschwingen, ganz plötzlich. Gas zwei Rasten zurück und wieder gut. Weil mehr als zwei kritische Drehzahlbereiche kannich mir nun wirklich nicht vorstellen!

Ich habe keine weitere Erklärungen sonst.

Ich geh jetzt mal in die Garage...

Wieder zurück!! Jubel!
Hab Deinen Tipp mal ausprobiert und die Paddel tragen jetzt mit. Anstellung ca 10 bis 15 Grad.

Nach drei bis vier Minuten ist der Akku wieder soweit runten, daß er wieder anfängt so rum zu hüpfen. Ich gebe nicht auf und werde weiter suchen!!


So, ansonsten muß ich noch weiter am Sim meine umgedrehte Belegung üben, damit ich nicht immer meinen Sender von Gas rechts auf Gas links umbauen muß. Gar nicht so einfach, antrainierte Reflexe zu überschreiben.Ey Alda, wie kommst Du denn da drauf? Also ich tät eine einheitliche Belegung benutzen. Selbst wenn ein Taumelscheibenstick und ein GAS-Heck-Stick auf den ersten Blick praktischer ist, nehme ich die brave Flächenbelegung GAS-Quer und Nick-Heck. Bin auch zu faul zum Schrauben. Außerdem ist das nicht gerade dem Sender zuträglich.

Dix
02.08.2004, 10:16
Filme habich mir immernochnicht angeschaut, weil ich noch analog fliege.

Brauchste noch n Tipp für Heckrotorsaver?

Ingo Seibert
02.08.2004, 14:44
Merhaba Dirk ;) (meine türkischen Kollegen wollen mir unbedingt ihre Muttersprache beibringen. Zumindest Döner bestellen und Tach sagen kann ich schon :D )

Das mit der Knüppelbelegung kommt noch von früher, als ich mit meinem Helimax rumgeeiert bin. Da hatte ich ne Simprop System 90 für Fläche und ne Conrad FM/SS Profi für Hubi, jeweils mit unterschiedlichen Rasten. Wenn man nur so zwischendrin Hubi fliegt geht das ja. Nur jetzt habe ich nur eine MC 24, und warum sollte ich mir noch eine für Hubis kaufen? Und so mußte ich bisher von Heli (Pitch/Heck links) auf Fläche (Höhe/Seite links) umbauen... Wie du schon sagst: DAS IST LÄSTIG! Tja, und deswegen versuche ich gerade 16 Jahre alte Reflexe umzuprogrammieren. Nicht einfach, so zwischendrin verwechselt mein feinmotorisches Zentrum gerne mal Nick mit Gas ;) . Aber der Hummi ist ja schwer im Nehmen...

Ähm, was heißt denn "Jubel"? Fliegt er denn jetzt? Und wenn er so komisch anfängt zu eiern, dass er quasi unsteuerbar wird, hast du irgendwo zuviel Spiel oder ne Unwucht drin.

So, Aachen ist gar nicht sooo weit, da kommt ein Kumpel von mir her ([url}www.mundrys.de[/url]). Da könnte man also mal ein Microheli-Treffen organisieren. Am besten bei Vincent auffem Dachboden (mußt du Filme gucken...)

Mit den KAN-Zellen fliegt er auch gut, nur mußt du dann mit dem Gas vorsichtig sein, der Bereich zwischen tierischem Steigen und tierischem Sinken ist nicht wirklich groß :D . Außerdem fliegt man deutlich länger...

Bis später,

[ 02. August 2004, 15:01: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

Dix
02.08.2004, 15:42
Naja, immerhin kannich jetzt drei Minuten Schweben, bevor die Akkuspannung den Hubi wieder zum Hüpfer werden läßt...
Und wenn der Akku zu voll ist (=zuviel Drehzahl) dann brrrrrrrrrr.

Hab die Schulgestellquerstange etwas außermittig verschoben, verschiebt die Anregungsfrequenz ein wenig.

Immerhin kann ich jetzt mit "DreizackenwenigeralsVollgas" Schweben.

Trotzdem: Normal ist das sicherlich nicht!

Dix
04.08.2004, 21:38
Hallo Ingo,

einige Akkus später: Die Paddelz tragen jetzt mit und liefern die fehlenden paar Gramm (eigentlich zehntel Newtons) Auftrieb. Von einer angekündigten Instabilität kann ich nichts feststellen. Hab ja auch keine Vergleichsmöglichkeit.

Du hast z.Zt. noch ein Ersatz-Century-Rotorblatt. Kannst Du mir das bitte mal zur Verfügung stellen? Ich möchte mir das genau anschauen und mit meinen PicBlättern vergleichen. Deine Fotos sind nicht so ergründlich für mich. Hab so meinen Verdacht.

Übrigens: Dauern alle Deine Videos um ca 10 Sekunden? Und drei der Vier Videolinks verweisen auf den selben Film!

Ingo Seibert
05.08.2004, 12:46
Moin Dirk,

ups, da hab ich beim Erstellen der Antwort wohl Copy&Paste benutzt und dann nix geändert.... :rolleyes: . So, und damit du was zu gucken hast, sind jetzt alle 19 Filme auf meinem Server, aber als *.wmv, d.h. mit Größen zwischen 43 KB und 246 KB. Aber durchsuchen mußte selber ;)

Hummingbird Film 1 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_1.wmv)

Hummingbird Film 2 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_2.wmv)

Hummingbird Film 3 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_3.wmv)

Hummingbird Film 4 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_4.wmv)

Hummingbird Film 5 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_5.wmv)

Hummingbird Film 6 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_6.wmv)

Hummingbird Film 7 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_7.wmv)

Hummingbird Film 8 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_8.wmv)

Hummingbird Film 9 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_9.wmv)

Hummingbird Film 10 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_10.wmv)

Hummingbird Film 11 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_11.wmv)

Hummingbird Film 12 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_12.wmv)

Hummingbird Film 13 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_13.wmv)

Hummingbird Film 14 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_14.wmv)

Hummingbird Film 15 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_15.wmv)

Hummingbird Film 16 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_16.wmv)

Hummingbird Film 17 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_17.wmv)

Hummingbird Film 18 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_18.wmv)

Hummingbird Film 19 (http://www.fluggeil.de/images/hummingbird/Hummi_19.wmv)

Wegen dem Rotorblatt: Schick mir mal deine Adresse per Mail.

Dix
25.08.2004, 11:11
Also die Videos sind schon toll.

Warum schaut das so furchtbar einfach und unkompliziert aus?

Ingo Seibert
26.08.2004, 06:37
Moin Dirk,

hmm, weils eigentlich auch recht unkompliziert iss, wenn alles stimmt ;) . Jaja, ich weiß schon, Salz, offene Wunde und so :D
Vielleicht tröstet es dich, dass ich aus Dummheit dem nagelneuen Heckregler meines Hummi CP indianische Rauchzeichen beigebracht habe...!? Ist schon unterwegs zu Schulze *grummel*

Da fällt mir ein, dass ich dir das BLatt noch schicken wollte. Hoffentlich denke ich heute mittag dran.

Dix
26.08.2004, 10:15
Mein neuester Verdacht ist, daß die Piccoblätter zu weich sind. Sie entwölben sich unter Last und dadurch wird der Auftrieb natürlich geringer.

Dagegen spricht, daß viele Piccos fliegen.

Dafür spricht: Beim seitlichen draufschauen wird unter Last die Rotorebene optisch dünner. Also muß der Anstellwinkel der Blätter zurückgehen.

Bin gespannt, ob das Centuryblatt steifer ist.

Wenn Du willst, leg bitte vorsichtshalber den Baltthalter mit bei.

Ingo Seibert
26.08.2004, 11:21
Moin!


Wenn Du willst, leg bitte vorsichtshalber den Baltthalter mit bei.
Vorsichtshalber iss gut :D . Watt zahlste freiwillig ;) ? Möchtest du nicht doch meinen ganzen Hummi haben? Verkaufe ihn "notfalls" auch ohne RC-Komponenten, aber mit allen Tuningteilen... :rolleyes:

Dix
26.08.2004, 14:55
Ich möchte den Lütten ersmal gescheit zum Fliegen bringen.
Wenn ich bis dahin noch nicht die Schnauze voll habe, dann steigt auch mein Interesse an der weiteren Ersatzteilesammlung.

Ingo Seibert
26.08.2004, 15:29
Tach.

Kann ich verstehen - aber willste dann nicht lieber meinen fliegen und deinen als E-Lager nehmen :D ?

Hab gerade nochmal die Bilder von deinem angeschaut. Du hast doch den originalen Blatthalter drauf, so wie das aussieht?! Meiner ist nocht Ohriginohl-verpackt, und das verkauft sich irgendwie besser bei ebay ;)

Dix
26.08.2004, 16:23
Sach das doch gleich! Manchmal brauchts halt.

Also der Speed 300/7,2V kommt dem G310 verdammt nahe.

Noch ohne Timing: Drehzahl wie gehabt (gefühlsmäßig knapp Schwebedrehzahl)
Strom dabei um 4 bis max 4,5A für den gesamten Hubi.

Ich dachte, vielleicht ist mein alter Blatthalter "weich" geworden.

Muß nochmal über Dein Angebot nachdenken.

Könnt ich trotzdem mal vorab das Century-Blatt bekommen? Bittebitte.

Ingo Seibert
26.08.2004, 20:07
Hallo Dirk,

ich packe gerade den LuPo Umschlag mit dem Hummiblatt. Meinen alten Blatthalter sowie den originalverpackten schicke ich dir mal zur Ansicht mit. Wäre nett, wenn du letzteren auch verpackt lassen könntest ;). Brauchst du sonst noch E-Teile? Taumelscheibe, Anlenkungen, Akkuhalter, Paddel, Heckmotor, Heckrotorblatt, HeRo-Ritzel, Landegestell oder ähnliches? Könnte ich dann gleich mitschicken. Wenn du schnell antwortest, geht der Umschlag heute Abend noch in den Kasten...

So schauts aus im Moment:
http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_35.JPG

Und aus aktuellem Anlass noch ein paar Bilder der ungleichen Brüder:
http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_28.JPG

Paddelstellung Hummi FP:
http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_32.JPG

Erstflugdrahtverhau Hummi CP:
http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_12.JPG

Und so schaut´s jetzt aus, Hummi mit Eigenbau CD-Rom Brushless, Hacker/Master Regler, Heck Direktantrieb:
http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_23.JPG

http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_34.JPG

Und diese Bilder entstanden am letzten Bastelabend:

Hummi mit Raptor-Haube:

http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_21.JPG

Raptor mit Hummingbird CP Haube:

http://www.fluggeil.de/images/hummingbird_cp/Hummi_cp_20.JPG

Schweine, die...

[ 26. August 2004, 20:09: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

Ingo Seibert
27.08.2004, 21:06
Hallo Dirk,

jetzt liegts an der Post, der Umschlag ist seit heute jedenfalls unterwegs :) . Melde dich mal, wenn der Kram angekommen ist.

[ 27. August 2004, 21:06: Beitrag editiert von: Ingo Seibert ]

Dix
28.08.2004, 21:53
Moin,

Ich habe die Blätter Hummi-Original und Pic-Tuning angeschaut.

Hummiblatt gegen Pic-Tuningblatt:

Das Hummiblatt hat
- 3mm mehr Spannweite
- über die ganze Spannweite mindestens ein bis max zwei mm weniger Tiefe
- eine rauhe Blattoberseite
- eine konstante Blattzuspitzung
- eine konstante Pfeilung
- eine abgerundete Nasenleiste an der Blattspitze (kein rechteckiges
Blattende)
- ist steifer !
- eine relativ starke Schränkung (=außen wenig Steigung)
- am Blattfuß eine Wölbung von 7,5%
- am Blattfuß einen Anstellwinkel von 17,5°
- eine Masse von ca 10 gramm

Das Pic-Blatt hat
- eine glatte Blattoberseite
- dafür aber einen Turbulator über 15 cm Länge
- einen erheblich stärkeren Anstellwinkel an der Wurzel von 22°
- fast keine Schränkung
- eine wesentlich größere Wölbung von 10 % am Blattfuß
- eine angespritzte Masse an der Nase der Blattspitze
- eine seltsame Pfeilungsverteilung (?)
- wirkt eher, als wäre es ein beschnittenes Rohrsegment.

Durch die Masse am Picblatt in Verbindung mit der üblichen
Schwenkbefestigung sorgt dafür, daß hinter der Schwerpunktslinie mehr
Auftriebsfläche liegt als vor dem Schwerpunkt. Zusammen mit dem
Anstellwinkel ergibt sich ein unter Last ein Torsionsmoment, das den
Anstellwinkel bei starker Belastung zurückdreht.

q.e.d. :D

Ich glaube auch, daß die Picblätter viel Leistung kosten da sie
relativ mächtig sind (Pitch und Wölbung, tief heruntergezogene Endleiste).

Mit dem hohen Blattanstellwinkel außen entsteht ein großes Drehmoment,
das viel Dampf auf dem Heckrotor braucht.

Die neuen originalen Centuryblätter sind bestellt... Ich werd wohl
nicht drumherumkommen, wenn ich endlich Ruhe haben will.

[ 28. August 2004, 21:54: Beitrag editiert von: Dix ]

Ingo Seibert
02.09.2004, 17:20
Moin Dix,

na, sind die Blätter schon da? Ich warte immer noch sehnsüchtig auf meinen Heckregler...

Dix
08.09.2004, 13:49
Moin mein einsamer Gesprächspartner Ingo,

hab mich für morgen mit dem Richy (mit dem Fliewatüt) verabredet, den kennst Du vielleicht von RCL. Der hat wie Du auch nen neueren CP!

Da spielen wir mal ein bißchen mit Senderaustauschen und Board und so.

Ach ja, die neuen Blätter sind da und scheinen spürbar besser. Nicht die Welt aber immerhin.
Ich fliege mit ähnlicher Gasstellung wie vorher, aber jetzt mit neutralen Paddels!

Sie sind wesentlich steifer und haben einen deutlich tiefer liegenden Spurlauf als die Pic!

Dix
08.09.2004, 18:28
Sodelle ich nochmal,

heut habe ich mal wieder lange über meinem Hummi gekniet und bin
leicht entsetzt, aber auch schlauer.

Ziel der Suche war die Verlustleistung!

Messungen: Spannung am Akku und am Motor.

Die Spannung der KAN650AAA bricht von 10,2V in Ruhe auf 8,8V unter
Last zusammen. Oben am Motor kommen 8,2V an. Also Spannungsverlust 0,4
bis 0,6V. Die habe ich bestätigt bekommen, als ich die Spannung
zwischen Motor (-) und Akku (-), und auch an den beiden Pluspolen
gemessen habe, sodaß in jedem Fall das Board dazwischen war.

Kurzerhand hat ein Ersetzen der fisseligen Akkukabel gegen dicke
Kupferprügel den Spannungsabfall zwischen Akku und Motor auf 0,3V
verringert.

Zur Probe aus Exempel habe ich meine dicken N500AR mal angehängt
(allerdings mit dünner Verkabelung).
:eek: :eek:

Ruhe: 10,6V Last: 9,5V Motor: 9,0V

Der Spannungsabfall ist wieder da, aber am Motor kommt trotzdem fast
ne Zelle mehr an. Dampfhammer!

Leider gleicht das Mehrgewicht die bessere Spannungslage wieder aus.

Patt!

Die roten BEC-Stecker werden gegen 2mm Goldies ersetzt, sobald ich
Gewißheit habe, daß das Board in Ordnung ist.
Auch wird die Motorverkabelung dran glauben müssen. Reicht 0.75mm²
oder sollte es schon 1mm² sein??

Trotzdem bin ich noch weit entfernt von Fliegt-Aus-Der-Schachtel...
:mad:

Oder vielleicht zwei Kokam850?

Ingo Seibert
09.09.2004, 13:41
Hi Dix,

na endlich hört man mal wieder was von dir ;) . Also irgendwas stimmt an deiner Mühle überhaupt nicht, das kann doch nicht sein?! Mein normaler Hummi ist zwar abgerüstet zur Zeit (zumindest die Servos), aber so langsam glaube ich, dass dein Vorgänger irgendwas grundlegendes verändert hat. Naja, das Angebot uns mal zu treffen steht nach wie vor, aber jetzt bin ich erst mal für 9 Tage in den Dolomiten - Moped fahren :D . Bis später!

Dix
10.09.2004, 11:57
Hallo und guten Morgen,

einen recht herzlichen Dank an den Richard,

gestern habe wir mit seinem V3CP und meinem VsehraltFP
rumexperimentiert.

Erkenntnisse:

- Die Karre fliegt *daumenhoch* und ich kanns noch nicht! :D

- Der IkarusG310, oder zumindest das was laut aufgeklebtem Label drin
ist, hält lange nicht, was ich mir erhofft habe.
Der Century-Tuningmotor (schwarzes Label, lila Schrift) jagt den kleinen
Racker förmlich durch die Decke :eek: :eek: Ich werde mir mal einen
normalen 300/6V anschauen. Da werde ich noch einen adäquaten
Ich-muß-nicht-50Mark-für-einen-5Mark-Billigmotor-ausgeben-Ersatz
finden.

- Mein Selbstbau-Heckrotor scheint zu wenig Schub zu bringen. Der neue
V3-Heckrotor ist dafür sensationell. (und schon wieder kaputt
:rolleyes: ). Dafür riecht der Heckmotor aber auch verdächtig nach
Elektrizität. Endlich hat der mal was zu tun... Wer braucht schon
Heading-Lock? :D

- Ich erwarte sehnsüchtig das neue DD-Heck und hoffe, daß
dieses kein Boardkiller ist.

- Das alte grüne Board funktioniert am 3-Servo-CP. Aber die
Anlaufströme beim Akkuanklemmen überfordern das BEC.

- Die von mir bemerkten Aussetzerscheinungen des Heckrotors sind
gestern Abend natürlich nicht aufgetreten... :mad:

Na den flieg nicht so tief, Ingo!

Dix
11.09.2004, 11:56
NACHTRAG:

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah...

Ich habe nochmals meine Motoren durchprobiert:

- 300/7,2 V. Der ist neu genauso lau wie mein zuletzt eingebauter G310. Dafür aber sparsam... unter 3 Ampere (Stromaufnahme immer ganzer Hubi OHNE Heck)

- 300/6 V. Der ist viiiel zu heiß gewickelt. Bei Halbgas und über 9 Ampere Versuch abgebrochen.

- Permäxchen 280bb: Der ist klasse! Nur noch einen Tacken zu heiß. Strom an KAN650AA 8,5A. Bei den 500AR 10,5A (und dapper wieder ausmachen)

Jetzt muß ich nurnoch ein Ritzel finden, das weniger als 10 Zähne hat und auf die geringfügig dünnere Welle der Permäxchens passt.

Dann binnich endlich glücklich... :D

Ich hoffe mal einen toten original Tuningmotor in die Finger zu kriegen, damit ich an dem mal den Wicklungsdraht messen und die Windungen zählen kann.

Dix
26.09.2004, 17:10
Haihai,

nu isses geklärt! Was länge währt wird endlich gut. Warum in die Ferne schweifen...

Der Stümper der einfach damals die Picblätter und den Picmotor in den Hummi reingebaut hat, hat NICHT beachtet, daß ein Pic Hauptrad 96 Zähne hat und das Hummi-Hauptrad 120 Zähne.

Bei dem Standardritzel mit 10 Zähne erhöht sich also die Untersetzung von 9,6:1 (Pic) auf 12:1 (Hummi).

Unter Verwendung der Picblätter ist der G310 zu lahm gewickelt, könnte aber an 9-10 Zellen oder 3S LiPo ganz gut funktionieren.

Der Motor hat sich einfach totgedreht und gelangweilt.

Wennich das Pic-Gerümpel weiter verwenden will, brauche ich ein Ritzel mit 10*120/96 =12,5 Zähnen.
Oder nen heißeren Motor.

Sieht man mal, was zweieinhalb Zähnchen so ausmachen können.

Jetzt warte ich nurnoch aufs DD-Heck. Es kommt und kommt nicht....

Vielen Dank für die Unterstützung, Ingo!

Ingo Seibert
27.09.2004, 11:20
Hi Dirk,

kein Problem :) . Willst du einen originalen Hummingbird Tuningmotor Gold GTI 16 V (oder wie das Ding heißt) haben? Hätte noch einen über vom neuen Hummi CP, da werkelt ein BL drin ;) . Mail genügt.

Ingo Seibert
22.10.2004, 12:11
Moin Dirk,

schickst du bei Gelegenheit die Teile wieder an mich zurück? Ich möchte den Hummi V1 demnächst verkaufen.