PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennboot Cyklon mono 3



amazonica4
16.11.2003, 13:25
Hallo zusammen ich habe eine frage an euch??
Da ich bis jetzt nur Funktionsmodelle gebaut habe,will ich es jetzt mal mit einem Rennboot versuchen ich habe auch schon eins in aussicht und zwar die Cyklon Mono 3 von Hopf kann mir dazu jemand was erzählen ??Ich finde sie sieht sehr gut aus wie schnell ist das schiff ich hoffe es kann mir jemand helfen oder vielleicht hat jemand eine bessere Idee.Danke schon im voraus und einen Gruss an alle Schiffsmodellbauer!!!! :( :(

plinse
16.11.2003, 18:17
Moin,

die Cyclon ist ein sehr gut gehendes Mono3. Was soll man groß dazu sagen, es ist ein gescheites Rennboot, allerdings kein Anfängerrennboot mehr aber auf jeden Fall was feines.

Wie schnell ist eine Frage was du investierst, unter 50km/h ist es Perlen vor die Säue, so ein Boot zu bauen, ein Mono 3 hat halt entsprechend Potential für mehr. Gut abgestimmt mit entsprechender Hardware sind auch ~90+km/h drinne. Je weiter man sich nach oben orientiert, desto diffiziler wird aber wie immer die Abstimmung und dann muss man das Boot auch dementsprechend verstärken/dafür bauen.

amazonica4
17.11.2003, 18:29
:) :) hallo und danke erstmal das ist gut also ich denkemal ich werde es mir kaufen achso ist es eigendlich ein kompletter bausatz oder sind schon einige teile vertig gestellt? Und wie weit sind Beschlagteile dabei??Gruss Adrian!! :D

Jürgen
18.11.2003, 09:21
Hallo Adrian,

ich kann Dir nur einen Rat geben: Als Einsteigermodell für den Rennbootfahrer ist ein Mono3-Boot absolut ungeeignet !
Ich würde an Deiner Stelle mit einem kleinen Mono1 wie die Barracuda oder MonteCarlo von Hopf beginnen - da findest Du auch genügend Aufbauhinweise im WEB.
Mit der Abstimmung einer Cyklon (oder auch anderer Boote dieser Kategorie) ist man ohne Hilfe überfordert.
Bei Karlo Hopf ist immer dabei was in der Beschreibung steht ! Als wenn da steht ' Epoxie-Rumpf ohne Einbauteile' dann ist es ein Rumpf ohne Einbauteile ! - und auch ohne Bauanleitung !! Die Set's sind i.d.R. mit Welle, Ruder und Motor - manchmal auch mit Kleinteilen versehen - Beschlagteile wie bei Funktionsmodellen gibt es nicht, GFK-Rennboote sind reine Zweckmodelle.

Gruss Jürgen

amazonica4
18.11.2003, 19:25
:eek: Hallo Jürgen danke für den Tipp Ich habe mir eben die Baracude bestellt,und nicht die Cyklon hast recht wenn kein Bauplan oder ähnliches dabei ist wie gesagt ich werde es erstmal mit der Baracuda versuchen die sieht auch nicht schlecht aus weisst du zufällig die Masse also Länge,Breite?? Gruss Adrian!!!

Jürgen
19.11.2003, 09:21
Gute Wahl Adrian :) Die Barracuda ist eher klein ca. 50 mal 13 cm, aber auf dem Wasser ganz gross ! Vernünftig abgestimmt und gebaut macht das Teilchen richtig Spass :D
Bauhinweise findest Du unter www.hydroworld.de (http://www.hydroworld.de) oder bei www.eco-idc.de (http://www.eco-idc.de) - da findest Du denn auch die Termine für den Barracuda-Cup (ja - für das Ding gibt's eine eigene Wettbewerbsklasse).
Ich selber fahre eine MonteCarlo, die hat den annähernd gleichen Rumpf - und bin da sehr zufrieden mit :)
http://www.rc-network.de/upload/1069230082.jpg

Gruss Jürgen