PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Majesty mit Jetantrieb



Stefan B.
12.06.2002, 08:38
Hallo Zusammen,

zum Thema Majesty mit Jetantrieb:
Begonnen hat das ganze bei mir mit der Jetsprint von Graupner. Optik und der Antrieb animierten mich zum Kauf, den ich nicht bereue, da das Böötchen auch klasse fährt. Der Wunsch nach einem Jet in einem größeren Boot kam dann schnell auf, aber die Kosten...
Durch Zufall konnte ich dann eine Majesty kaufen, Baukasten komplett, aber ohne Antrieb. Genau das, was ich suchte, und das zum Preis von 25EURO(!), ... mußte ich kaufen.
Eingebaut habe ich einen Graupner Jetantrieb 2, den ich einfach so passend zum Rumpf eingeklebt habe. Loch für die Düse vorher angepasst, Ansaugöffnung nach dem Einkleben geöffnet. Später noch ein bisschen beigespachtelt. Das ganze ging recht problemlos. Angetrieben wird das Boot mit einem Robbe Power 700/13T. Für eine zügige Fahrt benutze ich die 2000mA NC Akkus von meinen Autos (6 Zellen). Für etwas mehr habe ich 2400mA NC Akkus aus der Jetsprint ( 8 Zellen). Dabei habe ich dann das Problem, das ich die Richtung bei Vollgas nicht mehr halten kann (siehe Thema Trimmklappen). Gesagt werden sollte noch, daß schon mit den 6 Zellen Akkus ein riesiger Fahrspaß entsteht, und das Boot damit einwandfrei fährt und sich auch super steuern läßt.
Ich werde versuchen, später noch ein paar Bilder meiner Majesty nach zu liefern.

Gruß,

[ 12. Juni 2002, 08:40: Beitrag editiert von: Stefan B. ]