PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motoren für Riva?



Jürgen P.
23.05.2002, 17:35
Hallo an alle,

ich habe heute endlich meinen Plan der Riva Aquarama Super bekommen :D .Nun stellt sich die Frage was ich für Motoren einbauen soll.Vorgeschlagen ist ein Getriebeantrieb mit Speed 600 aber ich möchte lieber einen Direcktantrieb.Mal ein paar Daten Länge 83 cm Breite 25 cm Gewicht ca 3 kg .Es soll natürlich für ein Sportboot entsprechend schnell sein aber auch nicht nach zwei Minuten keinen Saft mehr im Acku haben .Ach so es werden dreiBlatt Schrauben verwendet mit 40mm Durchmesser.
So wo sind die Antriebsspezialisten?

Gruß
Jürgen

Ulrich Horn
25.05.2002, 02:28
hm

also, vorweg, von Schiffsantrieben verstehe ich nix..

Trotzdem hab ich mir mal den Katalog eines grösseren Herstellers genommen und die Antriebskonfigurationen durchgesehen. Ich denke einfach mal laut..

Getriebekonfigurationen sind ja eher bei langsamen Modellen üblich. Bei schnellen Modellen kommt man mit Direktantrieb aus (Drehzahlen > 15000 rpm).
Jetzt liefert aber ein Speed 600 schnöde 150 W Wellenleistung, und da muss er schon ganz schön leiden. Das scheint mir für ein Boot dieser Größe etwas wenig, wenn es flott sein soll.

Wie lange der Akku hält im Vergleich zur Fahrleistung, ist eine Frage des Wirkungsgrades, d.h. ein Motor der Speed-Klasse sollte so um die 15000-20000 rpm machen, und das setzt wohl eine gewisse Geschwindigkeit voraus.

Für eine vernünftige Elektroflug-Konfiguration müssen die Kennlinien der Schraube und des Motors mit der Fluggeschwindigkeit und den Modellparametern abgeglichen werden. Beim Kauf von Antriebskonfigurationen hilft dabei Software wie die von W. Geck.
Bei Schiffsantrieben gibt es sowas nicht, oder? Vielleicht, weil es nicht auf jedes Gramm Gewicht des Akkus ankommt?

Dennoch dürfte die Problemstellung ähnlich sein, auch wenn die Parameter variieren. Deine Frage, bezogen auf ein Flugmodell, lautet:
Gewicht und Form vorgegeben, UND Schraube vorgegeben.
Das ist zumindest gewöhnungsbedürftig.. ist die Schraube wirklich vorgegeben? Normalerweise passt man die Schraube als den am leichtesten auszuwechselnden Teil dem Antrieb an und nicht umgekehrt ;)

Grüße, Ulrich Horn

Jürgen P.
25.05.2002, 11:21
Hallo Ulrich,
danke für das laut Denken :D .Die Schraube ist in so fern vorgegeben das sie Maßstabsgerecht verkleinert wurde was aber nicht bedeutet das man daran nichts ändern kann.
Das Modell ist sowieso nur semi Scale von daher bin ich flexibel.
Wie gesagt es kommt mir auf entsprechende Fahrleistung bei ausreichender Fahrtdauer an.
Gruß
Jürgen

Jürgen P.
26.05.2002, 20:56
Also Leute hat keiner einen Vorschlag?
Gruß
Jürgen

Ulrich Horn
27.05.2002, 01:14
Hallo Jürgen,

dann 'rück mal ein paar Daten 'rüber :)

1. Gewünschte Antriebsleistung (Wellenleistung in W)
2. Fahrgeschwindigkeit
3. (und das ist sicher das Problem) Drehzahl dieser oder vergleichbarer Schrauben bei dieser Leistung und Geschwindigkeit
4. Spannung/Zellenzahl?
5. Preis :)

Ich versuche mal einen Vorschlag:
Wenn ein 600 mit Getriebe vorgeschlagen wird, ist die Drehzahl für einen 600 im Direktantrieb zu niedrig. Ein 700BB wäre die nächste Variante. Hier kommt entgegen, dass der 700 für einen vernünftigen Wirkungsgrad nicht so hohe Drehzahlen braucht wie der 600. Ob es allerdings reicht, kann ich nicht beurteilen. So um die 10000/min im Direktantrieb sollte der 700 schon haben.

Grüße, Ulrich Horn

Jürgen P.
27.05.2002, 08:24
Hallo Ulrich,
also hier die Daten die du brauchst sofern ich sie weiß :D .
Antriebsleistung in Watt ca 100 W ?
Fahrgeschwindigkeit soll kein Rennboot werden aber doch flott unterwegs sein.
Spannung/Zellenzahl da kann ich eine Aussage machen :D 12V also 10 Zellen
Preis soll im rahmen bleiben das heißt es soll kein Brushless oder in der Richtung sein.
Es werden im übrigen zwei Motoren eingebaut.
Hoffe das dir die Angaben reichen.
Gruß
Jürgen

[ 27. Mai 2002, 08:26: Beitrag editiert von: Jürgen P. ]

Ulrich Horn
14.06.2002, 03:53
Ups..

Sorry Jürgen.. Deine Antwort war mir total entgangen..

100 W Antriebsleistung??? Bei 2 Motoren??
Das ist so gut wie nichts ;) Öhm ja, wie wärs denn mit 2x Speed 600eco, Direktantrieb, in Reihe (jeder mit 6V)?
Wär ne billige Lösung, die nicht mal richtig warm wird im Betrieb :)

Grüße, Ulrich Horn

Jürgen P.
16.06.2002, 22:52
Hallo Ulrich,
meine Rechnung mit den 100 Watt war leider nicht ganz korrekt .Ich habe mal geschaut wieviel PS das Original hat und danach auf 180 W verteilt auf zwei Motoren gekommen. Wenn du noch mal deine Meinugn dazu abgeben könntest wäre ich dir dankbar .
Gruß
Jürgen

Ulrich Horn
20.06.2002, 12:21
Hallo Jürgen,

hmm.. also nochmal zusammengefasst: 1. preiswert 2. kein Getriebe, aber grosse Schraube, 3. ca. 100 W Wellenleistung pro Strang bei 12V.
Speed 600eco geht da nicht mehr (zuwenig Leistung bei 6V, 12V verträgt er nicht). Die kleineren Race-Motoren (500, 600) haben wahrscheinlich zu wenig Drehmoment.

Da tippe ich auf Speed 700 turbo 9,6V oder auch preiswerte 700-'kompatible'. Die haben ein ganz ordentliches Drehmoment. Eventuell auch die 12V-Variante, da bei 9,6V vielleicht schon zu viel Leistung da ist.

Grüße, Ulrich Horn

Schneewittchen
05.12.2003, 13:27
Hallo Jürgen,

ich weiß ja nicht, ob es Dich moch interessiert und wie weit der Bau bereits fortgeschritten ist... aber habe auch eine Riva Aquarama Spezial im Bau. Ich verwende zwei Speed 700 BB Turbo direkt an jeweils einem zehn Zeller Sanyo 3000nimh Akku. Ansteuern tu ich die beiden Motoren über einen V-Mischer, gekoppelt an die Ruder. Übrigens gibt's im Web von Herrn Siedenberg ne tolle Seite über den Bau einer Riva Aquarama (ein Jahrhundert Werk): http://home.arcor.de/gottfried.siedenberg/

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen!
Viel Spaß noch
Stefan