PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sumpfboot Schlicky - Schwerpunkt?



Darius
19.11.2002, 12:23
Hallo Leute,

ich als alter Flieger wollte mir für den Winter mal einen Schneespaß gönnen und hab mir ein Schlicky von Conrad gebaut. Jetzt ist das Ding fertig als Motor habe ich einen Speed 600 mit 8 Zellen drinnen.
Bei der Erstfahrt im Wasser war ich aber mega enttäuscht, weil sich das Boot bei Vollgas eigentlich nur hinten reingebohrt hat und wie ein Fischkutter durchs Wasser pflügte. Dann habe ich den Akku etwas verschoben und es ging besser, aber bei weitem nicht gut.

Hat jemand von Euch einen Tip für mich?

- Wie kann man bei einem Boot den Schwerpunkt bestimmen und was wäre ein guter Wert?

- Wie muss der Motor eingebaut sein? In der Anleitung steht was von 3° rauf. Ich denke ich habe etwas mehr. Kann das die Ursache für das reinbohren sein?

Was empfehlt Ihr mir ?

Danke für die Tipps

Konrad Kunik
20.11.2002, 11:15
Moin Darius,

aus Deiner Beschreibung des Fahrverhaltens und "3° rauf" gehe ich davon aus, daß die Motorachse 3° nach oben zeigen sollte, also der Schubpropeller (?) die 3° nach unten. Damit sollte durch den Schub das Heck entlastet werden, damit das Boot hinten weniger eintauchen. Ist es ein Zugpropeller, so sollte die gleiche Wirkung eintreten, da das Heck so angehoben wird.

Darius
20.11.2002, 14:03
Hallo Konrad,

genau das dachte ich auch. Ich habe einen Zugpropeller und der Motor zeigt nach oben.
Leider findet diese Entlastung nicht statt.
Kann es daran liegen, dass ich mehr als 3° habe?

Konrad Kunik
20.11.2002, 14:48
Moin Darius,

stell den Motor mal auf 3°. Bei "höher" könnte das Heck zwar mehr entlastet werden, der Vortrieb wird aber auch reduziert. Ich schätze, daß durch die zu geringe Fahrt der Gleiteffekt nicht erreicht wird. Jeder Gleiter benötigt, um "auf Stufe" zu kommen, eine Mindestfahrt, bis dahin ist er quasi Verdränger. Laß vom Ergebnis hören. ;)

Darius
25.11.2002, 14:31
Hallo Konrad,

jetzt funtzts :)

Ich habe erstens einen deutlich stärkeren Getriebemotor reingesetzt und dabei den "Sturz" deutlich reduziert. So müsste der Motor jetzt irgenwo bei 1°-3° nach oben sein. Damit gehts schon super. Zusätzlich habe ich mit der Akkulage gespielt und durch zurücklegen des Akkus kommt das Boot noch schneller und besser ins gleiten. Jetzt weiß ich auch, wie das gleiten aussehen muss :) .

Danke nochmal für die Hilfe und ich freu mich schon rießig auf den Schnee :D :D

Konrad Kunik
25.11.2002, 15:57
Moin Darius,

freut mich :D :D :D