PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was für einen Monstertruck??



b5killer
16.06.2009, 20:33
Hallo,

ich bin und möchte auch weiterhin der Modellfliegerei treu bleiben, dennoch fahre ich ab und zu auch mal mit rc-autos.
Ich bin auf der Suche nach einem Monstertruck oder ähnlichem als elektro oder Verbrenner. Was könnt ihr mir da empfehlen?? Was sind eure Erfahrungen??

Am besten nur Modell mit antrieb, da ich Fersteuerung und Empfänger habe. Servos zur Not auch!!

MFG Dennis

Danger
17.06.2009, 00:20
ich habe jetzt für den bruder einer freundin den blackfoot-xtreme bestellt. den vorgänger hatte ich gehabt. tuningmöglichkeiten gibts genug (mit etwas handwerkliches geschick geht alles ;) ) es ist nur ein heckantrieb, was den fahrspaß um einiges hebt, meiner meinung nach.
ansonsten... monstertrucks sind nicht sooo der renner. ich steh eher auf WRC autos ;)

b5killer
17.06.2009, 09:32
Hallo,
ich habe mal nach dem blackfoot-xtreme gegooglet und der hat mich nicht überzeugt.
Was würdet ihr mir für Buggy´s empfehlen??

Dennis

ChrisB
17.06.2009, 09:47
Bei den Mostertrucks giebt es meiner Meinung nach nur einen, der wirklich was aushält, wo es keine Probleme mit Ersatzteilen giebt (ein sehr wichtiger Punkt) - das ist der Savage XSS von HPI!
Fahre meinen jetzt seit ca. 3 Jahren und hatte bis auf ein paar kleinigkeiten noch keine Schäden.

lg Chris

Danger
17.06.2009, 18:18
das df-03 chassi soll recht gut sein! schau mal da nach ;)

b5killer
17.06.2009, 21:16
Hi,
was haltet ihr von dem hier??

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=400056068802&viewitem=&sspagename=STRK%3AMEWAX%3AIT&salenotsupported

Dennis

AchimS
17.06.2009, 22:28
Nix. Was willst Du mit dem Nitrozeug? Elektro oder Benzin. Bei Letzterem MCD (http://www.mogatech.de/shop/index.php?k=76) oder FG (http://www.fg-modellsport-gmbh.de/seiten-01-07-produkte/02-monster/monster-layout/truck-layout.html)

Achim

Danger
18.06.2009, 02:38
nix geht über einen 300W e-motor mit lipoantrieb ;) der hängt jeden verbrenner ab!

RaceSavy
18.06.2009, 08:40
Guten Morgen,

wo solls den hin gehen? Monstertruck oder Truggy?
Nitro oder Benziner?

Bei den Monster Trucks würde ich persönlich keinen Savy mehr nehmen. Es gibt von Traxxas den Revo 3.3 oder den Platinum. Beide sind sowohl Bash als auch Race tauglich (wobei zum Racen einige Änderungen durchgeführt werden sollten).
Bei den Truggies ist es eher eine Kostenfrage. Richtig gute Truggies sind auch richtig Teuer (Mugen Seiki, Asso, etc.)

Gruß

b5killer
18.06.2009, 19:09
Hallo,
das hatte ich noch vergessen!! Ich möchte in dem 400 Euro rahmen bleiben.

Ich brauche nicht so ein High Tech Teil, wo mit man über 5m hohen Schanzen springt, sondern was, wo man auf Rasen, durch Kies und Schotter fahren kann und vielleicht auch mal kleine Schanzen springt.

MFG Dennis

modellbaufreak
18.06.2009, 20:00
Ich würde dir einen ST-1 empfehlen, solides gutes Auto, perekt für sowas.

Mit 300€ voll in deinem Rahmen, und mit Ersatzteilen sollte es auch kein Problem geben.

Ist ein 1:8 Verbrenner Truggy, mischung aus einem Monstertruck und einem Buggy.

greez
Alex

RaceSavy
19.06.2009, 07:53
Ein reines FUN Auto ist der Slayer von Traxxas. Damit kannst eigentlich fast in jedem Gelände fahren. Meinen habe ich mir für 370€ als RTR aus den UK besorgt.
Der ST-1 ist auch ne gute Wahl, wobei mit nem Truggy auf der Wiese ist nicht so optimal da Truggies allgemein sehr tief sind und der Spaßfaktor meist auf der "Strecke" bleibt.

Hier mal ein Video mit "nur" Monster Trucks (Savage, LST, Revo, Slayer etc.)

http://www.youtube.com/watch?v=5jxCCfh5eOY

b5killer
19.06.2009, 18:57
mit wieviel Nitro werden die überhaupt gefahren?? Der RC-Car Shop bei mir hat gesagt, das man zum einlaufen des Motor 16er und zum 25er nimmt!!

Dennis

RaceSavy
19.06.2009, 19:16
Ich glaube da hat jeder seine eigene Meinung. Zum Einfahren verwende ich immer den Sprit, der dann auch im Alltag benutzt wird. Und da ich mit dem 25er die besten Erfahrungen gemacht habe, halt nur mit dem.
Auch beim Einfahren gibt es unterschiedliche Meinungen. Die einen lassen 3 Tanks durchlaufen bevor das Auto das erste mal bewegt wird, die anderen nur einen und fangen dann schon beim zweiten an das Auto locker rollen zu lassen. Ich gehöre zu den letzteren und habe bis dato noch keinen Defekt gehabt.

b5killer
20.06.2009, 18:18
So, habe mich heute von dem Verkäufer bei mir überreden lassen. Mein neues Gefährt ist ein Kyosho Inferno ST US Sports.
Leider habe ich jetzt schon Probleme. Und zwar wenn der Motor denn mal anspringt (man muss ca. 10 min. ziehen, damit der anspringt) läuft er zu erst ziehmlich niedrig, so wenn man ihn los lässt, das er ganz langsarm anrollt. Nach ca. 2 min Laufzeit wird die Drehzahl auf einmal sehr hoch und geht dann schlagartik aus.

Woran kann das liegen??

Habe den Buggy heute morgen gekauft, und habe bis jetzt nur eine halbe Tankfüllung durch!!

Da kann doch irgendwas nicht stimmen.

Dennis

modellbaufreak
20.06.2009, 19:13
oh no^^

Das wahr das schlimmste was du machen konntest...

Die kyosho Motoren sind Kernschrott...

Na, jetzt müssen wir damit leben, das kann man auch, die sind aber echt nicht der hipe, in Sachen Einstellbarkeit, Zuverlässigkeit und Lebensdauern.

Beim einlaufen springen die meisten Motoren so schlecht an, weil sie sehr fett sind.

Dreh mal die Standgasschraube weiter rein, aber mach noch nicht magerer, erst wenn er eingelaufen ist.

greez
alex

b5killer
20.06.2009, 21:49
ja das habe ich jetzt auch gemerkt.

Mit einem mal sprang der motor dann vernünftig an und lief auch zweieinhalb Tankfüllungen durch (habe neben dem buggy ein Ventilator gestellt, zum Motor kühlen!!). Dann hatte ich den Motor abgestellt, um die Bremse einzustellen, doch danach ging das gleiche wieder von vorne los. jetzt ist es soweit, dass ich das Starterseil ca. 5-10 cm ganz locker rausziehen kann und dann hat er erst die (Kompressionen). Manchmal kann ich aber auch das Seil ganz bis zum ende ohne große Mühe rausziehen, ohne das er den Motor irgendwie mitzieht!!

Werde am Dienstag wieder mit hingehen und den gegenfalls umtauschen!!

Dennis

modellbaufreak
20.06.2009, 22:41
hört sich nach Freilauflager an, einfach mal mit Bremsenreiniger durchspülen.

Wenns dann immer noch nicht geht, einfach Freilauflager ausbauen und reinigen.

greez
alex

b5killer
21.06.2009, 09:42
Moin,
mal ne doofe Frage!! WO sitzt denn das Freilauflager??

RaceSavy
21.06.2009, 17:14
Schau Dir mal die Seite 3 an.

http://www.kyosho.de/shop_image/attachment/5012a126b11310c5be68e17ccbf3e196.pdf

Die Bauteile mit der Nummer 24025-13 sollten das "Freilauflager" darstellen.
Schraub mal den Seili ab und schau ob da Sprit / Öl Reste sind, wenn ja entfernen. Wichtig scheint auch der O-Ring zu sein, er sollte keine Beschädigungen haben.

Satansbraten01
21.06.2009, 19:37
Also wenn Du einen Monstertruck für reichlich Action suchst, dann kann ich nur den HPI Savage Flux empfehlen. Der ist elektrisch fur bis zu 2x 3s also 6 Zellen Lipo gedacht und entwickelt bis zu 2700 Watt!
Bei den 2,7 KW LiPo Brushless kommt kein Verbrenner mit! Wir haben den höchsten Spaß mit den Trucks (inzwischen sind wir zu dritt). Schau Dir mal die videos auf Youtube an. Hier ist mein letztes:

http://www.youtube.com/watch?v=91MN0cdG29s

Anfangs sind wir noch nicht offroad gefahren, um die Fluxe kennenzulernen. Auf dem großen Parkplatz sind auch die onroad Verbrenner gefahren. Irgendwie wahren die trotz Asphalt echt lahm gegen die Fluxe und die Fahrer sind meist, wenn wir kamen, neidisch beschämt abgedackelt.

Der Savage Flux hat nur einen Nachteil:
Da er recht neu ist, ist die Ersatzteil-Verfügbarkeit nicht vorbildlich und man muß online in diversen Shops bestellen. Ansonsten ist der Savage Flux aber nur zu empfehlen!!!

Edit: Sorry, hab erst nachher gelesen, daß Du schon einen gekauft hast. Schade, daß Du schon Probleme hast. Das Geäffe mit den Verbrennern (bis die vernünftig laufen) wäre mir zu blöde gewesen...

b5killer
21.06.2009, 19:56
Moin,
Hatte den Motor heute morgen mal runtergeschraubt, damit ich den Seilstarter und den hinteren Motordeckel auch runter kriegte. Beim ziehen des Seiles ist mir schon gestern aufgefallen, dass der schon nach kurzer Zeit langsarm dunkler wurde. Heute ist das seil schon komplett schwarz.
Naja auf jedenfall habe ich den Motordeckel und den Seilstarter komplett mit Bremsenreiniger sauber gemacht und wieder zusammen gebaut. Ist jetzt wieder viel besser geworden, aber das Seil ist schon wieder schmierig.
Vom fahren her finde ich, ist der Buggy sehr gut. Geht zwar noch wenn ich zu lange stehe aus, aber das werde ich, wenn der Motor noch ein bischen länger gelaufen hat, noch richtig einstellen!!

@Satansbraten01: Danke für ein Tipp aber ich habe schon einen Buggy gefunden!! Danke nochmal. :D

Dennis

Danger
23.06.2009, 12:00
genau aus solchen gründen würde ich mir nie einen verbrenner holen... damit hat man nur ärger! mit einem elektro hättest du diese probleme nicht gehabt. und in sachen fahrzeit und fahrleistung stehen sie einem in nichts nach! und mit 400€ komm ich auch hin.

modellbaufreak
23.06.2009, 20:00
genau aus solchen gründen würde ich mir nie einen verbrenner holen... damit hat man nur ärger! mit einem elektro hättest du diese probleme nicht gehabt. und in sachen fahrzeit und fahrleistung stehen sie einem in nichts nach! und mit 400€ komm ich auch hin.


Völliger Quatsch!

gescheide Verbrenner gehen sowas von gut und die halten auch.
Nur weil ein Teil etwas Pflege braucht, das braucht der Elo auch, da halt im Antriebsstrang.

Ich kann deinen Savage mit meinen Verbrennern mit Sicherheit versägen(wenn die Skills des Fahrers passen), die sind gleich.
Wenn man einen V-Motor nicht einstellen kann, heißt das nicht, das Verbrenner schlecht sind, gar nicht!!!

:rolleyes:

Meine Meinung

greez
alex

b5killer
23.06.2009, 20:17
Stimmt!!

Ist das normal, das der Motor (wenn der kalt ist) im standgas stehen bleibt und (wenn er warm ist) im standgas losfährt?? Habe schon die Standgasschraube magerer gedreht, aber es ist nicht besser geworden!! Oder muss der Motor noch länger einlaufen?? Habe jetzt knapp 2 Lieter durch!!

Dennis

Satansbraten01
24.06.2009, 06:38
Hallo? Ein Verbrenner braucht für Leistung Drehzahl - Ein Brushless nicht! Bis ein Verbrenner auf akzeptable Leistung hochbeschleunigt hat und auf Drehzahl ist ist mein Savage Flux so weit weg, daß man das nicht mehr einholen kann. Und Tempo hundert geht der Flux auch... Also da versägst Du mit Deinem Verbrenner nix!

Bei uns sind selbst die Verbrenner-Fahrer auf dem Asphalt mit ihren Asphalt-Flitzern gekommen und haben geschaut, was ihnen da so um die Ohren fährt. Die konnten es nicht glauben und sind frustriert/beschämt abgedackelt...
Ich glaube die meisten Verbrenner-Fahrer haben noch nicht die Kombination Brushless mit LiPo gesehen, sonst würden sie sich nicht so auslassen (auch in den anderen Foren).
Pflege und Reparaturen braucht jedes Fahrzeug! Das ist aber eher Hersteller-Spezifisch wieviel... Gut ein Brushless Motor und ein Regler brauchen bestimmt weniger Pflege als ein Verbrenner-Motor, aber die paar Minuten machen das Kraut nicht fett.

Verbrenner sind doch nicht schlecht. Sie sind aber auch nicht besser! Jeder muß selbst entscheiden. Wir wollten halt den Krach und Gestank nicht.


Völliger Quatsch!

gescheide Verbrenner gehen sowas von gut und die halten auch.
Nur weil ein Teil etwas Pflege braucht, das braucht der Elo auch, da halt im Antriebsstrang.

Ich kann deinen Savage mit meinen Verbrennern mit Sicherheit versägen(wenn die Skills des Fahrers passen), die sind gleich.
Wenn man einen V-Motor nicht einstellen kann, heißt das nicht, das Verbrenner schlecht sind, gar nicht!!!

:rolleyes:

Meine Meinung

greez
alex

Danger
25.06.2009, 00:01
motor mit druckluft ausgepustet, antriebsstrang neu gefettet (das muss beim verbrenner auch sein) und gut ist.

vorteil: keine sauerrei, kein lärm
nachteil: nichts bekannt, außer die lange ladedauer vom akku im vergleich zum betanken beim benziner.

auch die unterhaltskosten sind weniger (meiner meinung nach)

aber mit meiner kombination fahre ich verbrennern davon. das habe ich schon getestet. mein TT-01 gegen einen verbrenner. im sprint lag ich vorne. in den kurven ebenfalls. gewichtsunterschied ca. 150g (elektro leichter)
nur in der endgeschwindigkeit war er schneller. getestet haben wir das mit unterschiedlichen übersetzungen und den elektro kann man eigentlich nur in der größten gut fahren (drehmoment halt) der verbrenner hat bei der großen wie auch bei der kleinen übersetzung im sprint verloren. (25m sprint, 2x 25m (pylone)) immer das gleiche ergebnis. kommt aber auch auf die motorisierung an, ich weiß nicht mehr was das war, auf jedenfall kein standartmotor.

aber fakt ist, dass er von vornherein gesagt hat, dass elektros immer langsamer sind. ich habe ihm das gegenteil bewiesen! und er war baff!donuts drehen ist mit dem elektro auch kein problem, wenn man die knochen vorne ausbaut. beim verbrenner ging das nicht so einfach, erst wenn man die hinterreder auf touren gebracht hat und den wagen aufgesetzt hat, dann gings.

Greenpiece
25.06.2009, 13:59
Vergesst doch die Grundsatzdiskussion. Wer Verbrenner fährt, fährt Verbrenner und umgekehrt. Einen Elektrofahrer auf die dunkle Seite der Macht zu holen ist kaum möglich und muß auch nicht sein. Beide haben Vor- und Nachteile mit denen man leben muß. Ich bin lange Beides gefahren im Winter in der Halle ist Elektro nett aber ich bleibe lieber bei den Verbrennern!

So um jetzt mal dem Kollegen weiterzu helfen...

1.) Welchen Sprit hat dir dein freundlicher Händler verkauft?? Mit falschem Sprit kannst du dir am Vergaser einen Astdrehen, wirst aber nie zu einem gut laufenden Motor kommen.

2.) Was für ein Auspuff hat das Modell? Ist es ein Resorohr oder nur eine kleine "Fliegertröte"

Die Kyosho Motoren sind ausserdem kein Schrott!! Sie sind sicherlich keine Hochleistungrennmotoren aber um Längen besser als die RTR Motoren bei billigen China RTR Büchsen. Also, lass dich nicht verunsichern

b5killer
25.06.2009, 18:41
Hallo,
den Auspuff kannst du unten sehen, denke mal, dass das der Standart ist.
Sprit fahre ich den Tornado model engine fuel nitromethane 16 NM!!

Dennis






301566

Greenpiece
26.06.2009, 18:37
Der Tornado ist ein guter Car Sprit. Ich würde aber für eine längere Lebensdauer den Ölanteil mit Rizinus erhöhen. Der Tornado hat nur 8% Ölanteil und ist für's Racing ausgelegt wo Leistung wichtiger als Haltbarkeit ist. Du solltest schauen dass du auf ca. 12% Volumen Öl kommst. In der Apotheke kannst du entsprechend hochwertiges Rhizinus bekommen.

Das Reso ist OK.

Besorg dir Silikonschlauch und verlängere die Leitung vom Reso zum Tank um mind. das dreifache. Du kannst z.B. nach vorn gehen und den Schlauch in einer großzügigen Schleife an der Alulenkungsbrücke mit Kabelbindern befestigen. Mit dem langen Schlauch erzeugst einen konstanteren Druck im Tank. (siehe Bild)

Ich würde ausserdem den Schlauch vom Tank zum Vergaser verlängern, dadurch hast du eine gleichmässigere Spritzufuhr und eine Reserve wenn das Auto mal auf dem Dach liegt.

Was du nie, nie, nie machen solltest ist den Motor ohne Luftfilter laufen lassen oder überhaupt längere Zeit offen stehen lassen.

301813

b5killer
26.06.2009, 22:15
Moin,

alles klar, das werde ich dann mal machen.

Heute morgen wollte ich wieder eine Runde drehen, doch der Motor wollte nicht so, wie ich wollte!!:rolleyes: Dann habe ich die Hauptdüsennadel einfach mal magerer gedreht und dann wurde es immer besser. Habe die bestimmt so ca. 3 Umdrehungen reingedreht.
Morgen muss ich mir erstmal neuen Sprit kaufen. Der andere ist fast alle:D

Dennis

quax1
30.07.2009, 13:12
Hallo b5killer,
habe den Beitrag mit deinem US Sports gelesen. Habe seit letzten Herbst auch einen und der geht super. Einwenig Einstellung am Vergaser muß am Anfang schon mal sein. Wenn Du einen zweiten brauchst zum abwechseln oder für Ersatzteile dann melde Dich bei mir, würde Dir ein gutes Angebot machen. US sports komplett mit acht Flachbahnreifen drehbarer Montageständer, Failsafe und Tankflasche.

Weiterhin viel Spaß und Grüße quax1