PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektroschlepper Rascal 110 von Sig, "Günstige Variante" und Baubericht



Gerrit_F
02.07.2009, 11:48
Hallo Leute,

ich bin seit heute im Forum und verfasse gleich mal einen
Baubericht zu meiner Rascal 110 von Sig.
Meine Rascal habe ich Gebraucht und Kaputt gekauft!(dadurch recht Günstig geschossen)
Der Rumpf war mittig der Fläche gebrochen und im vorderen Teil
eigentlich komplett zerstört.
Die linke Fläche war ebenfalls von kurz vor dem Querruder, bis
zur Wurzel gerbochen.
Der rest war bis auf kleinigkeiten weitesgehend OK.
Mittlerweile ist alles wieder repariert und Sie steht kurz vor
Ihrem "ersten" Flug.

Unten folgen noch ein paar Bilder vom Bau bis heute.

Die verbauten Komponenten habe ich in China bestellt und bin
so recht günstig dabei weggekommen!
Etwa weniger als die hälfte was ich hier bezahlt hätte.

Verbaut ist z.B. ein

-Turnigy Outrunner mit 10 Kg schub und
-ein Regler der gleichen Marke. (80 A Dauer, 120 A Kurzfristig)
-Als Servos wurden Dyamonds DS 9500 BB MG und DS 9900 BB MG (Seite und Höhe)
verbaut.
-Der Akku (A123 Zellen mit 2300mah) 11S und 2P stammt ebenfalls aus dem Ausland.

Auf Funktion wurde schon alles getestet. (Bis jetzt bin ich sehr zufreiden)
Wie sich der Antrieb in der Luft bewährt würd bei Intresse natürlich berichtet.

Weiterhin hat die Rascal eine Abwurfvorrichtung für Fallschirmspringer (unten am Rumpf) und eine Schleppkupplung, was bei diesem Modell meiner meinung nach nicht fehlen darf.

Aber seht doch erstmal selber:

gruß Gerrit

plot599
02.07.2009, 12:00
Hallo Gerrit

und willkommen an Bord! :)

Ich bin schon sehr auf Deinen Flugbericht sowie die Leistung mit den verwendeten Komponenten gespannt.

Besonders im Schlepp-Betrieb, da wir mit unserer Jugendgruppe ein ähnliches Projekt planen und als "Nebenprodukt" auch in der Verbrenner-Verbots-Mittagspause schleppen wollen.

Also schön weiter berichten! Und bitte noch ein paar Daten, z.B. was für ein Abfluggewicht hast Du denn jetzt?

Andreas Maier
02.07.2009, 12:24
Cool,das ist immer interesannt,denn jedes Update,
bringt Neue Technik mit sich. :)


Dann schau bitte auch mal hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=817333#post817333

oder hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=40407#post40407

..es gibt viele Suchergebnisse...
ich sollte mal ein paar zusammenfügen,der Übersichtlichkeit wegen.


gruß
Andreas

Gerrit_F
02.07.2009, 13:40
Hallo plot599,
gewogen habe ich sie noch nicht!
Werde die Tage aber mal das genaue Gewicht im Forum einstellen.
Ich denke das sie durch die Reperatur etwas schwerer ist als die anderen Rascals dieser größe.
Wobei das vllt. 400 Gramm (geschätzt) ausmacht was ich bei dieser größe vernachlässige.
Die Elektronik habe ich überwiegend bei Hobbycity gekauft:
-Motor ca. 50 Dollar (35 €)
-Regler ca. 90 Dollar (63 €)
-Akku (Lifepo) ca. 110 Euro
-Die Servos stammen von Staufenbiel.

Wie gesagt am Boden bin ich von den Komponenten sehr begeistert.
Gerade für den Preis, ich hoffe das ich sie Bis Montag in der Luft hatte.
Werde dann weiter berichten.

Vllt. noch kurz zum Gewicht der Chinaware:
-Der Motor wiegt ca. 650 - 700 Gramm
-Der Akku hat ein Gewicht von 70 Gramm pro zelle.
(Etwas schwerer als wenn ich den Rascal mit LipoZellen fliegen würde, aber
die Vorteile der Fepos haben mich dann doch überzeugt.)

Gruß

Gerrit_F
04.07.2009, 01:58
Hallo,
habe die Rascal heute weitesgehend feritg gebaut!
Ein testlauf am Boden fand auch schon statt!
Der Motor zieht mit einer 20 x 10 Latte 51 Ampere...(erscheint mir noch etwas wenig).
Vllt. probier ich nochmal einen größeren Prop. oder die Reglereinstellung wird noch geändert.
Gewogen habe ich Sie und die Waage zeigte kanpp unter 6 Kilo an!
Allerdings ohne Akku, sonst allerdings komplett flugfertig!
Der Akku bringt ca nochmal 1,2-1,4 Kilo auf die Waage.
Für ein 280 Motormodell meiner Meinung nach mehr als i.O.
Bei Vollgas am Boden muss man Sie schon sehr stark festhalten und gefühlt sollte Sie gut Abgehen, und eine ordentliche Steigrate erzieheln.
Morgen steht (falls das Wetter mitspielt) der Erstflug an.
Hoffe ich kann dann gute Nachrichten einstellen.
Bis dahin
Gerrit

H.F
04.07.2009, 07:35
hi gerrit

rascal gefällt mir persöhnlich auch sehr gut. hat was klassisches an sich.
welchen motor genau hast du gewählt? (genauer typ)
und welcher regler genau ist es (link?)
wieviel A darfst du belasten?

ich vermute das du mit 11 A123 ca 30 volt unter last erhälst, +/- ein par "zerquetschte", wäre also theoretisch ca 8s vergleichbar, wenn ich mich nicht täusche (nicht ausgeschlossen!). messen der volt unter last wäre auch für mich sehr interessant, wenns ginge.

mit wieviel volt betreibst du die dymond servos? 2s direkt? was für ein empfänger?
mfg

hugo

Gerrit_F
04.07.2009, 11:05
Hi Hugo,

Der Motor dürfte folgender sein: (Ich betreibe Ihn mit einer 20 x 10 latte, kleinn Anfangen) Angegeben ist er sogar bis zu 24 x 22. (probier das aber lieber selber aus)

Motor: http://hobbyking.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=7710&Product_Name=TGY_AerodriveXp_SK_Series_63-64_230Kv_/_3150W

Der Regler ist dieser hier: ( Und kann um die 100 A ab) http://hobbyking.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=4691&Product_Name=TURNIGY_Sentilon100A_HV_5-12S_BESC_(Ver4)

Fliegen tu ich den Rascal mit A123 Zellen (11S , 2P , 2300mah bzw.4600)
Eine Zelle 70 Gramm gekauft bei Ebay... (22 Stück für 100 € inkl. Versand)
Die zellen sind top und zügiog angekommen. Alle exakt die gleiche Spannung.
Eine Zelle hat 3,3 volt, geladen erreicht man ca. 4,2 Volt! Darüber hinaus sehr Robust und nach Aussagen anderer Quasi untötbar.
Die servos betreibe ich mit einem NiMh Akku (5000 Mah) mit Schnellladeeingang und zwei empfäangeranschlüssen.
Er weigt zwar seine (lasst mich lügen) vllt. 300 Gramm aber denke nicht das er sich wesentlich bemerkbar macht. Zudem kann so mithilfe des Akkus der Schwerpunkt sehr gut eingestellt werden, und bestimmt 1 Woche am Stück geflogen werden =) .
gruß
Gerrit

max-1969
04.07.2009, 11:38
Hallo Gerrit!
Also wenn das Foto im 1. Post von der Rascal von Dir ist (das letzte, mit dem Motoreinbau) dann ist das nicht der von Dir genannte Turnigy SK sondern
dieser hier ...
http://hobbyking.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=6773

Gerrit_F
04.07.2009, 11:50
Hallo Markus,
ja stimmt! das Bild ist von mir und du hast recht.
Habe den Motor zusammen mit einem Kumpel ausgesucht und bestellt.
So war ich mir nicht mehr ganz sicher und habe ihn auf anhieb nicht gefunden!
Aber das ist der Richtige ! Vielen Dank.

Also hier mein verbauter Motor: http://hobbyking.com/hobbycity/store...idProduct=6773

Gruß
gerrit

H.F
04.07.2009, 12:47
hi gerrit

ok, kann "entwarnung" geben...
ein regler 80A kurz bis 120 war mir aus diesem hause nicht bekannt, den von dir jetzt angegebenen regler gibts 100A, kurz 110.
der motor ist mit max 20 x 10 vorgesehen, 22 x irgendwas ist ein anderer, vorsicht das du nicht was durcheinander bringst.

die A123 zellen sollen laut seriösen messungen nicht wirklich 3.3volt unter last halten, höchstens knapp 3 volt, daher drehzahl niedriger, wiederstand dann auch geringer, daher deine gemessenen ampere von 51A. also alles ok.
würd sogar behaupten das ist perfekt für dein antrieb, muss nicht immer grenzwertig sein.

mfg

hugo

Gerrit_F
04.07.2009, 12:54
hallo,
ja stimmt schon... mit der Elek. habe ich auch ein bisschen was durcheinander geworfen bzw. nur aus der erinnerung wieder hervorgeholt.
Wie gesagt habe Sie zusammen mit einem Freund ausgesucht, und mich auch von Ihm beraten lassen.
So wusste ich es nur noch grau schimmernd was genau bestellt wurde...
Nun sind aber die Links korrekt und die Angaben stimmen auch.
Regler 100 A Kurzzeitig 110 und so weiter...
nach dem Test gestern bin ich wie gesagt sehr begeistert und gleich sollte der Erstflug statt finden wenn alles gut geht.
Werde ihn jetzt auch erstmal so fliegen und dann berichten...
das einzigste was vorher noch gemacht wird ist mal mit den verschiedenen Reglermoden (Low , Midlle High ) die Drehzahl zu messen und dazu den Strom...
Bis dahin
Gerrit

Gerrit_F
08.07.2009, 20:49
Hallo,
die Rascal hatte dieses Wochenende Ihren "Erstflug".
Sie wiegt fertig etwa 7 Kilogramm, und zieht am Boden bei Vollgas 60 A mit einer 22 x 10 Latte.
Mit den oben genannten Komponenten geht Sie im Flug annährend Senkrecht!
(Bleibt irgendwann einfach in der Luft stehen, kommt allerdings von alleine auch nicht wieder weiter runter).
Flugzeiten bei einer Reglereinstellung zum Motorabschalten von "Mittel" ergeben sich Flugzeiten von etwa 10-15 min je nach Gasstellung!
Ansonsten wunderbare Flugeigenschaften.

Gruß

Nils_93
08.07.2009, 22:48
Herzlichen Glückwunsch zum Maiden.Kannst ja mal bei gelegenheit ein Video drehen und bei RC-Movie einstellen!

Mfg

plot599
09.07.2009, 09:02
Glückwunsch zum Erstflug!!!:)

Berichte doch wenn es soweit ist auch über die Schleppleistungen und die dann erzielbaren Flugzeiten und -Leistungen.

Gerrit_F
09.07.2009, 14:27
Hallo,
Ja werde ich aufjedenfall machen!
Werde die nächsten Flüge noch verscheidene Reglereinstellungen durchgehen und Schlepps sollten auch bald folgen!
Aber bis jetzt bin ich Leistungsmäßig sehr zufrieden! Auch die Komponenten (Regler, Motor) werden fühlbar kaum warm....Denke ein bisschen geht noch, werde dann weiter berichten.
Gruß

Gerrit_F
09.07.2009, 14:27
@Nils

Video vom Erstflug wurde schon gedreht!
Ein Freund bearbeitet es zur Zeit noch ein bisschen und dann werde ich den Link hier einstellen!

Gruß

Gerrit_F
09.07.2009, 14:35
Hier noch ein Bild vor dem Start :

Nils_93
09.07.2009, 14:41
@Nils

Video vom Erstflug wurde schon gedreht!
Ein Freund bearbeitet es zur Zeit noch ein bisschen und dann werde ich den Link hier einstellen!

Gruß

Ah cool, freue mich schon drauf!

Gerrit_F
10.07.2009, 14:31
Hallo,
Das Video ist jetzt Online!
Hier der Link : http://www.rcmovie.de/video/a164a103f995abd07662

DAs Video wurde noch mit dem kleinen Prop gedreht beim Erstflug (20 x8 ).
Spürbar weniger Leistung als jetzt mit der 22 x 10 Latte!
Ein Aktuelles Video kommt allerdings auch noch! Muss nur das Wetter mitspielen.
Gleich zu Anfang dieses komische Geräusch ist das Tesa was sich in der Luft verabschieded hat ( Vom Propeller zum Auswuchten)
gruß