PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Konische CFK- oder Kevlar-Rohre



schultenelle
08.07.2009, 23:06
Hallo Segler,

wer von Euch kann mir eine Bezugsquelle für konische CFK-Rohre oder konische Kevlarrohre nennen ?

Ich möchte diese in einem Leichtwindsegler als Leitwerksträger einsetzen.

Oder gibt's leichtere Lösungen bei vergleichbarer Stabilität ?

mikesch
09.07.2009, 09:47
Hab ich schon häufiger im Angelladen als Ersatzteil für Angelruten sehr günstig gekauft. Die haben dort konische Glasfaser- und Kohlefaserrohre.

Mikesch aus Ulm

Viktor
09.07.2009, 11:00
http://www.emc-vega.de

http://www.tmrmodel.cz/

schultenelle
09.07.2009, 22:40
Hallo Mikesch,

erst einmal Danke für Deinen Tip.

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass von den Angelruten hinsichtlich ihrer Verwendung als Leitwerksträger eher abgeraten wird, da die Torsionsfestigkeit, wegen des zu geringen Winkels der Wicklungen zueinander ( nur ca. 5 Grad gegenüber wünschenswerten 45 Grad ) gering ist.

Doch Du hast anscheinend gute Erfahrungen gemacht.
Vielleicht kannst Du mir sagen, welche Leitwerksträger-Längen Du schon getestet hast ? Wäre nett.

Gruss
ReiHe

Gast_34738
10.07.2009, 07:21
Verschiebe mal besser hierher, könnte ja noch mehr Leute interessieren ;) !

Sonic_1579
12.07.2009, 13:17
Hallo Mikesch,

erst einmal Danke für Deinen Tip.

Ich hab mal irgendwo gelesen, dass von den Angelruten hinsichtlich ihrer Verwendung als Leitwerksträger eher abgeraten wird, da die Torsionsfestigkeit, wegen des zu geringen Winkels der Wicklungen zueinander ( nur ca. 5 Grad gegenüber wünschenswerten 45 Grad ) gering ist.

Gruss
ReiHe

Hey,

dazu wollte ich auch mal meinen Senf geben:

Bei nem 1,5 M Trainer/Funflyer ist das LTW auch auf eine Angelrute geklebt und das Rohr hät wirklich alles aus, da geht er der Rest drumherum kaputt als das das Rohr brechen würde, jedenfalls meiner Meinung nach ;)

Und dabei hat das Rohr nur 0,5 mm Wandstärke und ist trotzdem so robust um damit 2 kg durch die Luft zu Bolzen!

Lg

hastf1b
12.07.2009, 15:47
Hat auch konische Rohre: www.modellbau-thiele.de


Gruß Heinz

redieh
12.07.2009, 16:22
Es gibt solche Stäbe auch im Drachenbau.
http://shop.strato.de/epages/61256846.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61256846/Categories/Stäbe/"Kohlefaserstäbe%20gewickelt"

schultenelle
12.07.2009, 20:47
:) Hi Sonic_1579,

erstmal Danke für Deinen Tip. Ein bisschen grösser soll mein momentanes Projekt schon werden.

Es soll ein Leichtwindsegler für 5 - max. 10 m/s Wind mit 4,5 m Spannweite Tragfläche und 0,9 m Spannweite HLW werden. Gewicht max. 4 kg, Profil Tragfläche innen FX 60-126, aussen FX 60-100. Profil HLW Drela HS12. Tragfläche wird in Rippenbauweise gebaut mit doppel T-Holm, Gurte mit CFK-Rovings verstärkt, Balsa-Stege mit 45 % GfK-Gewebeband verstärkt, sowie D-Box mit bis zum Ende der Profilwölbung auf der Oberseite überlappenden Balsa-Beplankung wegen der Profiltreue ( vielleicht schon zu viel Stabilität für einen Leichtwindsegler ).

Welchen, konischen oder nichtkonischen CFK-Leitwerksträger-Durchmesser mit welcher Wandstärke würdest Du mir denn dabei empfehlen, das habe ich noch nicht gerechnet ?

Bin für jeden Tip dankbar, man lernt nie aus.

Gruss
ReiHe

mikesch
13.07.2009, 08:50
Hi zusammen,

die Torsionssteifigkeit von Angelruten ist aus meiner Sicht kein Problem. Da es Angelruten mit unterschiedlichsten Grundmaterialien gibt -> im Einzelfall in die Hand nehmen und ausprobieren. Ich hatte damit noch nie Schwierigkeiten.

Auch die Bruchfestigkeit ist kein Problem (das sage ich nicht nur als Modellflieger, sondern auch als Angler!). Problematisch kann im Einzelfall eher die Biegesteifigkeit sein, da Angelruten einen möglichen Ruck eines Fisches beim Einholen abfangen sollen, damit die Schnur nicht reißt. Deshalb gibt es harte und weiche Ruten für große und kleine Fische. Also auch das im Einzelfall am konkreten Rohr ausprobieren.

Mikesch
der Fliegerfischer

Gast_15021
13.07.2009, 09:26
Als "auch" Angler schalte ich mich mal dazwischen:
Ich würde für so ein Projekt nach sog. "Stippruten" ausschau halten.
Nun gibt es folgende Möglichkeiten:
Für hochwertige Ruten gibt es Ansteckteile zu kaufen um die Ruten zu verlängern. Diese Teile sind ca 1m lang, und dürften so um die 40-60mm dick sein. Diese Teile sind 100% Kohle und relativ teuer. Ist schon etwas spezielles.
Die andere Variante:
Im Angelshop eine "unberingte Stipprute" kaufen.
Sind Anfängerruten und sehr günstig (6m so um die 15€). Dann hast du 6 Teile von denen eines sicher deinen Abmaßen entsprechen sollte (du hast noch mehr Teile, kannst ja noch einen HLG bauen;)).
Nachteil: Es ist Glas, also nicht steif genug.
Ich würde anschleifen, und ein Kohlestumpf drüberlaminieren. Entweder einschrumpfen oder mit Klebeband umwickeln, damit die Oberfläche gut wird.
Gruß
Marc

parafly
13.07.2009, 09:36
Selbst die Projekte sind sehr gleich...:D
Guckst Du!

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=155054

Lg Frank

Sonic_1579
13.07.2009, 13:54
:) Hi Sonic_1579,

erstmal Danke für Deinen Tip. Ein bisschen grösser soll mein momentanes Projekt schon werden.

Es soll ein Leichtwindsegler für 5 - max. 10 m/s Wind mit 4,5 m Spannweite Tragfläche und 0,9 m Spannweite HLW werden. Gewicht max. 4 kg, Profil Tragfläche innen FX 60-126, aussen FX 60-100. Profil HLW Drela HS12. Tragfläche wird in Rippenbauweise gebaut mit doppel T-Holm, Gurte mit CFK-Rovings verstärkt, Balsa-Stege mit 45 % GfK-Gewebeband verstärkt, sowie D-Box mit bis zum Ende der Profilwölbung auf der Oberseite überlappenden Balsa-Beplankung wegen der Profiltreue ( vielleicht schon zu viel Stabilität für einen Leichtwindsegler ).

Welchen, konischen oder nichtkonischen CFK-Leitwerksträger-Durchmesser mit welcher Wandstärke würdest Du mir denn dabei empfehlen, das habe ich noch nicht gerechnet ?

Gruss
ReiHe

Hey,

schön dass ich dir helfen konnte, bin nur leider kein Fachmann was die Dimensionierung des LTW-Trägers anbelangt ;)

Fühle mich aber sehr geschmeichelt, danke dafür:D

Da müssen sich jetzt noch mal die Cracks auslassen, da kann ich nicht viel helfen, ich habs einfach ausprobiert und es hat gehalten:p

Lg

mikesch
14.07.2009, 10:37
Keine kompletten Angelruten kaufen, sondern Ersatzteile für Ruten. Die kosten nur einen Bruchteil (i.d.R. wenige €) !!!!!!!!

parafly
15.07.2009, 07:46
Servus mikesch.
Woher beziehst Du die Ersatzteile?
Habe mit ein paar Läden telefoniert, aber wenn ich keinen Hersteller/Modellnamen nennen kann, ists schlecht. Nach Maßen zu bestellen, läuft nicht...:(
Ca. 110 lang, D 25 und d 12 brauche ich, hast Du ne Ahnung woher?

Gruß Frank

mikesch
15.07.2009, 10:09
Hi Frank,

in meinem Angelladen in Ulm (Angelstube Förg) haben die immer einige Ersatz-Rutenteile vorrätig. Ich gehe da hin und suche mir vor Ort aus, was am besten paßt.

Mikesch

Gast_15021
15.07.2009, 11:24
Geht auch:
http://www.cmw-angeln.de/
Hat sich auf Rutenbau spezialisiert.
Oder:
http://www.rodbuilding.de/

Hinweis:
Es handelt sich hier vorwiegend um "Steckruten". D.H. diese Ruten sind dünner, und haben mehr Wicklungen.
Teleruten sind insgesamt dicker im Durchmesser und haben dünnere Wandstärken, sind aber fast nur als Ersatzteile zu haben.
Für Holme sind diese Steckrutenblanks besser geeignet, für Rumpfausleger eher beschriebene Stippruten ersatzteile (Telerute).
Ob man diese Teile bei einem "Händler um die Ecke" günstig bekommt halte ich für eine Falschaussage. Hat man einen Riesen Händler zur Verfügung (ist FÖRG;)) ok., aber ein kleiner Laden hat dann nur Ersatzteile zu bestellen. Und die sind teuer, da ists wie beim Fliegen: Würde man sich einen Bausatz aus Ersatzteilen zusammestellen, würde der Flieger das doppelte kosten.
Gruß
Marc

schultenelle
18.07.2009, 22:07
:confused:

Hallo Forums user,

herzlichen Dank für all die guten Tips zu Bezugsquellen von CFK-Rohren, das reicht mir erstmal.

Doch : Wo ist der Fachmann, der mir zeigt, wie ich berechne, wie dick, konisch oder nichtkonisch, der CFK-Leitwerksträger im Durchmesser mit welcher Wandstärke schon sein sollte ?

( Oder gehört das jetzt wieder in ein neues Thema ? )

Gruss
ReiHe

Gast_15021
19.07.2009, 19:53
Hi.
Hab Zuhause ein Rumpfrohr von einer Supra (www.fvk.de) herumliegen.
Wenn es dir hilft, kann ich die Wanstärke nachmessen.
Gruß
Marc

schultenelle
19.07.2009, 22:33
Hallo Marc,

Danke für Dein Angebot, aber bevor ich nicht weiss, was ich hinsichtlich Aussen- und Innendurchmesser brauche, macht es keinen Sinn, dass Du nachmisst.

Deshalb nochmals :

Wo ist der Fachmann, der mir zeigt, wie ich berechne, wie dick, konisch oder nichtkonisch, der CFK-Leitwerksträger im Durchmesser mit welcher Wandstärke schon sein sollte ?

Gruss
ReiHe

hastf1b
19.07.2009, 22:47
Hallo, schau doch mal hierhin da wirst du wahrscheinlich fündig oder der Erbauer hilft dir weiter.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=138111

Gruß Heinz

fabianwiedemann
20.07.2009, 12:39
Hallo Frank

Ich hab hier welche liegen allerdings Da 28 Da 12 auf 1100mm.
Sind Glasfaser Rohre mit 1,5mm Wandstärke

Melde Dich wenn Du Interesse hast.

Gruss Fabian