PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 10R S-RL 01/02. August in Lübeck



Greenpiece
14.07.2009, 09:47
So, nicht mehr lange und wir können nochmal verproben welcher 10R der schnellste ist.

Nachdem Yogi in der Schweiz die Starkers in den Ring geworfen hat sollten wir das nochmal dringend verproben. :D

Wer ist denn noch dabei?

Yogi Bär
14.07.2009, 11:45
Hallo Nigel,

ich werde es in Lübeck nochmal mit der Starkers probieren.

Gerhard Schmidt wird mich 5 Tage lang betreuen und mir die letzten Tipps geben, oder Gerhard ?????

Vielleicht ist ja Lulu Wind, schauen wir mal.

Ich freu mich.

Gruß Yogi

GER 35 ( Internationaler Schweizer Meister Tenrater ):D :D :D :D

Dieter1
14.07.2009, 16:03
Moin,

Meldungszwischenstand:
Henning Faas
Jürgen Peters
Gerhard Schmitt
Heinz Bohn
Gerd John
Gerd Mentges

ger61
14.07.2009, 17:26
Nachdem Du Deine Internationale Bestätigung hast, gibt es kein Pardon mehr. Ich glaube, Heinz sieht das auch so. Also, zieh Dich warm an.

GER61hard

H.Bohn
14.07.2009, 18:36
Ich habe den Bug meiner Diamont extra scharf geschliffen, kein Pardon mehr
es sei denn die Gage stimmt.
Gruss Heinz

arjan
14.07.2009, 18:41
In dem Fall das unser Yogi jetzt nur noch int. Segeln will,
werde ich versuchen auch mal auf zu tauchen,
sodaß das Teilnehmerfeld int. ist (oder geltet das nicht:confused: )

gruß Arjan

@ Gerhard, soll ich eine Rundfrage starten welches Boot ich segeln soll :rolleyes: ?

Greenpiece
14.07.2009, 22:17
Hallo Dieter,

du kannst mich schon mal in die Meldeliste aufnehmen. Email mit Meldung folgt.

ger61
14.07.2009, 23:01
Arjan, Du darfst von mir aus immer kommen, egal mit welchem Boot. Zur 10er muss es ja nicht unbedingt eines Deiner vielen MM sein, denn wenn Du damit gewinnen würdest, wäre das sehr blamabel für uns.

Bis bald GER61hard

Yogi Bär
15.07.2009, 08:15
Arjan, Du darfst von mir aus immer kommen, egal mit welchem Boot. Zur 10er muss es ja nicht unbedingt eines Deiner vielen MM sein, denn wenn Du damit gewinnen würdest, wäre das sehr blamabel für uns.

Bis bald GER61hard

Hallo erstmal,

Das wär auch mal eine Idee, mit ne MM zu gewinnen, mit 0,52 m² Segelfläche.

Schauen wir mal.

Gruß Yogi:D :D :D :D

arjan
15.07.2009, 11:28
Arjan, Du darfst von mir aus immer kommen, egal mit welchem Boot. Zur 10er muss es ja nicht unbedingt eines Deiner vielen MM sein, denn wenn Du damit gewinnen würdest, wäre das sehr blamabel für uns.



Lübeck, ist doch die Hauptstadt der RG-segler im Norden Deutschland :confused:
Dann sollte es eher ein Hochgetakelten RG-boot sein....:eek:

Ich und 10R gewinnen, ich träum schön weiter...:cool:

Bis Bald Arjan

ger61
15.07.2009, 13:29
Arjan, nimm die MM, da kannst Du bei einer WL von 50 cm = 2,5 m2 Segelfläche fahren, also Masthöhe 3m und Unterliek Groß geschätzt 1m, dann hat Groß 2m2 und Fock 1m2.

Also, auf geht´s, dann hat Yogi mit dem M keine Chance mehr!

GER61hard

arjan
15.07.2009, 13:55
Also Groß 2 m² und Fock 1 m² macht zusammen für WLL 50 cm 2,5 m²

Da muß ich mal mit Dir im geschäfft kommen... :)

ger61
15.07.2009, 16:23
der fehlende halbe m2 ist doch Extrabonus für den der rechnen kann

GEER61hard

joelf
05.08.2009, 09:30
wie lief die Regatta in Lübeck ? Irgendwo Ergebnisse oder Bider?:confused:

Gruß
Josef
GER 731

HenningF
05.08.2009, 21:21
Hallo,

ich möchte mich zunächst mal bei den Veranstaltern Birgit und Dieter ganz herzlich für eine gut organisierte und vor allem am zweiten Tag auch vergnügliche Regatta bedanken.

Was war los in Lübeck? Nun der Meister hat uns ganz schön vor den Kopf geschlagen. Wir hatten erwartet mit unseren Top Booten gut gerüstet zu sein endlich konkurenzfähig mit Janusz mitstreiten zu können. Aber bei kräftigem Wind konnte uns Janusz zum Teil richtig vorführen. Egal ob gut oder schlecht gestartet, sein Gefühl für den richtigen Punkt zur Wende und sein Timing sind einfach unübertroffen. Nichts desto trotz gab es spannende Wettkämpfe und so blieb die Regatta allzeit kurzweilig.

Leider war es für uns etwas frustrierend wenn der Altmeister mit seinem nicht mehr ganz jungfräulichen Boot vorneweg fuhr und es gelingt Janusz nicht mehr immer die Scherze auf taktvollem Niveau zu halten und so gab es mehr und mehr spitze Bemerkungen hin und her und die Stimmung war nicht mehr richtig entspannt.

Am zweiten Tag kam Janusz leider nicht mehr und so mussten wir den Wettkampf unter uns und gegen seinen immensen Vorsprung austragen. Der nachlassende Wind gab unserem frisch gebackenen Schweizer Meister immer mehr Aufwind und so konnte Yogi eine nach der anderen Wettfahrt gewinnen. es wäre spannend gewesen wenn hier beide Meister gegeneinander angetreten wären. So konnten die stillen Segeler die Regatta bestimmen und Gerhard hat mit Recht den Sieg davon getragen. Zu letzt muss man sagen der "alte" Segler hat mit seinem "alten" Boot immer noch am besten mit dem "Altemeister" Janusz mithalten können.

Wann kommen endlich die jungen wilden mit Ihren Diamonds zum Zuge?

Gruß
Henning

ger61
05.08.2009, 23:23
Ja Henning, das frage ich mich auch, wann denn endlich die jungen Wilden ihre Milchzähne verlieren und richtig Biß zeigen. Aber habt bloß keine zu große Vorfreude und übertriebene Hoffnung, denn dann hole ich meine Dritten und die sind heutzutage aus Titan.

GER61hard

Le concombre masqué
05.08.2009, 23:35
hat es Euch Janusz mal wieder gezeigt ?

:D

ger61
06.08.2009, 10:14
hat es Euch Janusz mal wieder gezeigt ?

:D
Schade Eric, dass Du uns nicht geholfen hast, ihm zu zeigen, wo der Hammer hängt. Mit Deiner Hilfe hätten wir es sicher geschafft.

GER61hard

wolfstar
06.08.2009, 17:25
Na da hab ich ja alle Hände voll zu tun bei der kommenden NAVIGA Weltmeisterschaft in Ungarn.
Der Janusz ist ja schon in beachtlicher WM Hochform, gewinnt ja in letzter Zeit wieder jede Regatta, egal welche Klasse er segelt, keiner kann ihm das Wasser auch nur annähernd reichen.
Da bin ich direkt ein wenig frustriert vor der WM bei seiner Überform.
Aber er ist ja schon immer ein ausgesprochen guter Segler gewesen und iwe sagt man beim Wein, je älter desto besser. Wie der Janusz, ich glaub der will es wirklich noch einmal wissen in Ungarn.

Na ja, hoffe es drückt mir wer die Daumen und nicht alle der GER 06.

LG Manfred
AUT 09

Yogi Bär
06.08.2009, 18:28
Hallo Manfred,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen.:D:D:D

Schade das Du so weit weg wohnst, würde Dir gerne meine Starkers leihen, wenn denn eine Woche wenig Wind wäre, könnstet Du den alten

Mann aus Hamburg schlagen.

Gruß und viel Glück

Yogi GER 35

Greenpiece
06.08.2009, 18:28
Manfred,

meine Dauem hast du auf jeden Fall, allein schon weil du die Starkers segelst. :)

Alles Gute für Ungern.

Le concombre masqué
06.08.2009, 20:52
Schade Eric, dass Du uns nicht geholfen hast, ihm zu zeigen, wo der Hammer hängt. Mit Deiner Hilfe hätten wir es sicher geschafft.

GER61hard

Sicherlich nicht, da ist er zu stark für.

Seine Tipps an der Doven elbe wenn wir mal zusammengeselt sind , waren immer sehr hilfreich.

WIESEL
06.08.2009, 20:57
Manfred, bald machen wir CHAKA CHAKA, nicht nur der
JANUSZ ist in Hochform!

Peter Gernert GER 86

Le concombre masqué
06.08.2009, 21:33
Manfred, bald machen wir CHAKA CHAKA, nicht nur der
JANUSZ ist in Hochform!

Peter Gernert GER 86

Messbrief schon angekommen ?

ger61
07.08.2009, 00:54
Na da hab ich ja alle Hände voll zu tun bei der kommenden NAVIGA Weltmeisterschaft in Ungarn.
Der Janusz ist ja schon in beachtlicher WM Hochform, gewinnt ja in letzter Zeit wieder jede Regatta, egal welche Klasse er segelt, keiner kann ihm das Wasser auch nur annähernd reichen.
Da bin ich direkt ein wenig frustriert vor der WM bei seiner Überform.
Aber er ist ja schon immer ein ausgesprochen guter Segler gewesen und iwe sagt man beim Wein, je älter desto besser. Wie der Janusz, ich glaub der will es wirklich noch einmal wissen in Ungarn.

Na ja, hoffe es drückt mir wer die Daumen und nicht alle der GER 06.

LG Manfred
AUT 09
Manfred, laß den Kopf nicht hängen! Das eine oder andere Mal haben wir einen Lauf gewonnen. Wenn Janusz am Ende doch vorne ist, dann, weil er besser und konstanter segelt und besser startet. Von der Bootsspeed der Viry Easy her mußt Du Dich nicht verstecken, wenn J. auch was anderes behauptet. Du mußt einfach an Dich glauben und an das Boot und gut segeln, dann bist Du dabei. Wichtig wäre brauchbarer A-Wind, weil die Viry bei Leichtwind halt doch etwas "klebt" und je mehr Wind, umso besser, es sollte halt kein ständig wechselnder Wind sein, da sind die Swinger im Nachteil, weil man dann zur Sicherheit das kleinere Segel nehmen muß, um Tauchen zu verhindern. Also hoffe auf gleichmäßigen Wind für Dein D-Rigg (150cm) oder gar fürs E-Rigg (130 cm) und erinnere Dich an die WM bei Euch und wie da das Boot bei stärkerem Wind die Chinesen versäbelte ( hatten die nicht Walicki-Boote?)

GER61hard

wolfstar
07.08.2009, 10:26
Ja das gibt mir Kraft!!
Bei soviel Zuspruch aus meinem Nachbarland geht es gleich einfacher das Lodern des Feuers zu entfachen.
Werde mir Mühe geben und egal was kommt, bei jedem Wind und Wetter wird gekämpft um jeden Punkt.
Im Moment sind ja die Leichwinde in Ungarn zuhause, also beste Voraussetzungen um dann zu Beginn den Blasius auszupacken.

Freue mich schon drauf, bin aber gerade etwas angeschlagen, habe aber täglich beste ärztliche Betreuung mit Physiotherapie und so.

LG Manfred

ger61
07.08.2009, 13:55
Ja das gibt mir Kraft!!
Bei soviel Zuspruch aus meinem Nachbarland geht es gleich einfacher das Lodern des Feuers zu entfachen.
Werde mir Mühe geben und egal was kommt, bei jedem Wind und Wetter wird gekämpft um jeden Punkt.
Im Moment sind ja die Leichwinde in Ungarn zuhause, also beste Voraussetzungen um dann zu Beginn den Blasius auszupacken.

Freue mich schon drauf, bin aber gerade etwas angeschlagen, habe aber täglich beste ärztliche Betreuung mit Physiotherapie und so.

LG Manfred
Ich "befürchte", Du hast eine junge, schöne Physiotherapeutein, die Dir so viel Auftrieb gibt. Dass Du mir aber auch alle davon gewonnene Kraft ins Segeln umsetzst!

Haben bei der Naviga-WM eigentlich noch ISAF-vermessene Boote Startberechtigung und wenn ja, wer fällt da drunter. Hast Du da genauere Info? Wäre aus meiner Sicht schon etwas Wettbewerbsverzerrung.

GER61hard

wolfstar
07.08.2009, 17:23
Natürlich habe ich eine junge rothaarige Physiotherapeutin die sich um meinen angeschlagenen Body kümmert!!
Und da ich ein braver treuer Ehemann bin und sich Elfi auf mich verlassen kann wird die Energie für Ungarn gebündelt.

Also bei M und E gibt es ja ohnehin kein Problem, Segelvermessung ist ja überall gleich was die Gesamtgröße anlangt. Masten sind egal, Kohle oder Alu oder Holz, Gewicht da freigegeben ist also auch kein Problem und der Kiel ist auch klar bei E. Ich selber habe meine Yacht auch nach IOM vermessen.


Bei den 10ern kommt die Regel mit der Gesamtlänge zur Geltung mit 0,9 multipliziert ergibt die LWL zur Berechnung.

Ausgenommen Yachten die vor 2007 vermessen wurden, die können noch gesegelt werden nach der alten Vermessungsformel wie es bei der ISAF ja auch praktiziert wird. So weit ich weis muss das Boot aber einen alten gestempelten Messbrief haben. (ob er bei einer WM eingesetzt worden sein muss kann ich aber leider jetzt nicht sagen)