PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3mm Duraluminium mit Kreissäge sägen?



Gast_14961
15.07.2009, 14:36
Hallo,

ich habe eine Proxxon FET Kreissäge mit dem 36-Zahn Hartmetall bestückten Sägeblatt (Proxxon 28732).

Kann ich sehr hartes 3mm Duraluminium (von Graupner) damit sägen? Falls ja, gibt es Tipps dazu?

VIELEN DANK!

MPX- Flieger
15.07.2009, 18:06
Hallo,

prinzipiell kannst Du Alu mit der Kreissäge sägen und umso härter, deto besser, da es dann wenig schmiert.
Zahnung des Sägeblatts ist im Idealfall ein Trapetz-Flachzahn mit vielen Zähnen.
Ob das allerdings mit so einer kleinen Säge geht, vermag ich nicht zu beurteilen. Versuch macht kluch...
Auf jeden Fall langsam fahren und gegen einen festen Anschlag drücken, damit es beim Sägen nicht verkanten kann!

Grüße
David

hänschen
15.07.2009, 18:09
hi Alexander,
kleinere Stücke gehen schon, mit der Zeit ist allerdings der Zahnriemen am Ende.
Deshalb gehen die Maschinen fast nie kaputt, der Riemen ist die Schwachstelle. Kostet einzeln ca. 5.-€ + Versand direkt bei Proxxon.

Gast_14961
15.07.2009, 20:27
Hallo David und Hans,

vielen Dank für Eure Einschätzung. Dann probiere ich das aus. Es sind nur ca. 800mm Schnittlänge insgesamt.

hänschen
15.07.2009, 21:09
hi, dass ist aber schon eine Menge, hast du keine andere Möglichkeit?
Das kann dir auch jeder Tischler sägen, und du schonst deine gute Maschine.

Berti.H
15.07.2009, 21:25
... gibt es Tipps dazu?
Hallo,

ganz wichtig beim Sägen von Alu ist ein gute Schmierung.
Während des Schneidens gebe ich mit einem kleinen Pinsel laufend Petroleum dazu,
damit wird der Schnitt sauber und das Alu "schmiert" nicht.

Gast_14961
16.07.2009, 09:19
Hallo Berti und Hans,

Berti: danke für den Tipp! Geht auch normales Schmiermittel zum Bohren?

Aber vermutlich werde ich mal sehen, ob ich die Schnitte nicht doch bei einem Armaturenbauer, den ich berate, sägen oder schneiden lasse. Die Bearbeiten auch Edelstahlblech in der Stärke und können das sicher sägen oder schneiden.

hänschen
16.07.2009, 09:22
Hi Alexander, lass es schneiden wenn du kannst, das Ergebnis wird auch besser.

Berti.H
16.07.2009, 09:54
Berti: danke für den Tipp! Geht auch normales Schmiermittel zum Bohren?
Ja, funktioniert

ich hab auch schon mal normales Machinenöl benutzt,
weil gerade nichts anderes zur Hand war

einfach mal testen!

matze777
17.07.2009, 08:43
Haben vor Jahren in der Produktion unsere Bauteile nur per Handkreissäge / Stichsäge angepaßt :D Mitunter bis zu 12mm dicke Aluplatten. Wie schon gesagt, ist eine gute Schmierung nötig und wenn du eine ruhige Hand hast, wird das Ergebnis recht brauchbar! Haben zum Schmieren immer das Spray von den Schweißern geklaut (weiß grad nicht wie das heißt... ist so eine wässerige Lösung damit die Schweißspritzer nicht ankleben)

Roter Baron II
20.07.2009, 23:23
Hallo,
das Spray von den "Scheißers" geht sicher gut, es ist normalerweise Teflonspray.
Mit dem Hartmetall bestückten Sägeblatt solltest Du das Alu eigentlich gut schneiden können. Bitte die Augen mit einer Schutzbrille abdecken.
Als Schmiermittel verwendet man bei Alu normalerweise Spiritus, aber normales Öl reich für unsere Zwecke vollkommen aus.
Den Vorschub mußt Du halt der Leistung deiner Säge anpassen.

Ich schneide Aluminium mit der Tischkreissäge von Böhler mit einem normalen Metallsägeblatt. Dauert halt etwas länger.

Wie schon gesagt: Versuch macht kluch.

Gruß Christian

hänschen
21.07.2009, 08:15
Ich schneide Aluminium mit der Tischkreissäge von Böhler mit einem normalen Metallsägeblatt. Dauert halt etwas länger.

Wie schon gesagt: Versuch macht kluch.

Gruß Christian

die Böhler hat, glaube ich, Direktantrieb, bei der Proxxon leidet der Zahnriemen, die 80 cm würde er vielleicht gerade so durchstehen.

Roter Baron II
23.07.2009, 11:27
Hallo,
die Böhler hat auch einen kleinen Zahnriemen.
Es ist halt Geduld angesagt.
Wer wenig Zeit hat sucht sich eine industrielle Schlagschere.

Gruß Christian

FritzFlieger
24.07.2009, 09:08
Hallo Alexander,

such dir einen Flaschner in deiner Nähe, der hat mit Sicherheit eine Schlagschere die 3mm Dural schafft. Zeiche dein Blech an, wie die Abschnitte werden sollen, das ist dann eine Sache von 2 Minuten.


Oder:
Du ruinierst deine Säge samt Sägeblatt, da es für Holz, dann nicht mehr zu gebrauchen ist. ( von Brennholz abgesehen) Egal was du zum schmieren verwendest.

Oder:
Du suchst dir einen Tischler, der dich mit deinem Blech erschlägt,
weil er sein 400 Euro Sägeblatt nicht mit deinem Blech ruinieren will.

Man kann sicher fast alles selbermachen, nur wenn der Schaden dann größer ist als der Nutzen, würde ich mich doch lieber an jemanden wenden der das Professionell macht.

Grüsse
Joachim

Gast_14961
25.07.2009, 20:18
Vielen Dank für die vielen Hinweise.

Irgendwie habe ich es nun doch nicht gewagt. Was habe ich getan? Die Dekupiersäge eingesetzt! Ich habe die große von Proxxon. Hier kann ich über die Geschwindigkeitsregelung einiges machen.

Einziger Nachteil: Man muss sehr, sehr viel anschließend Feilen! Ein gerader Schnitt gelingt nur mit sehr viel Übung. Aber die Arbeit hat sich gelohnt. Hier ein Bericht zu dem Fahrwerk:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1470984#post1470984

Nochmals danke für die vielen Tipps!