PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trinity f3f - ich versteh da was nicht



flo
17.07.2009, 09:46
Hi Leute,
helft mir doch mal was am setup zu verstehen.

Vorweg:
habe mir vor ein paar wochen hier in rcn eine gebrauchte trinity f3f gekauft mit der ich auch bisher äußerst zufrieden bin.
auch wenn ich immernoch ein wenig spiele ist der vogel für mich eigentlich schon fast so wie ich es gern hätte.

Eingestellt hab ich ihn etwa so wie in der anleitung und swp (103-04) und ewd sind für mich auch eigentlich gut. ( reißt nach genügend vorwarnung ab, abfangbogen bei klappen in "normal" so minimal wie es geht).
rückenflug in "normal" stellung ohne nachzudrücken...

Es geht mir bei meiner frage also nicht darum daß ich unzufrieden bin, sondern um eine dirkrepanz zwischen der anleitung (soll) und der realität (ist) welche ich einfach nicht nachvollziehen kann.

hier soll es nicht um absolute werte (trinity spezifisch) gehen sondern eigentlich um die relationen zueinander.

SOLL:
swp 103-105,
klappen bei "normal" ca 2-3 mm pos. bei "speed" im strak ( ist beim MG06 halt so).
Hr. bei "normal" ca 0,5-1mm pos, bei "speed" im strak

IST:
swp 103-104 (hab halt ca 10 gr. seit maiden bei 103 raus, definitiv nicht schwanzlastig)
klappen s.o.
Hr. in "normal" so eingestellt wie: fliegt gut, bei "speed" muß ich allerdings hochtrimmen???

wie gesagt fliegt gut ( eigentlich traumhaft- LOL) nur warum ist es bei mir andersherum als in der Anleitung?

ich frag mich halt ob ich "im prinzip" was falsch gemacht habe (denkfehler beim einfliegen)?

gruß

flo

fabianschwarz.wf
17.07.2009, 15:37
Hi, das was du da eingestellt hast ist totaler Müll. Sorry das ich das so hart sage ;)

Das MG06 ist ein Wöllbklapenprofil. Es reagiert sehr gut auf positive und negative Wölbung, daher solltest du für den Speed die Klappen nach oben fahren....und für Thermik nach unten. Das du in "Normal" die Klapen unten hast und dann die EWD erfliegen möchtest(hast) ist schon mal Käse, daher must du mit Klappen im Strack auch höhe Trimmen...weil du die EWD falschrum eingestellt hast. Am besten du Misst mal nach. Und stellst ALLES richtig ein.

Bei Samba z.B. kanst du dir die Ausschläge vom Brio mal ansehn...den Fliege ich auch, mit ungefähr den Ausschlägen.

Gruß Fabian

Hans Rupp
17.07.2009, 16:29
Hallo Fabian,

das was du da schreibst ist totaler Müll. Sorry das ich das so hart sage ;)

Das MG06 ist ein Wölbklappenprofil, das laut den Originalkoordinaten eine stetige ("glatte") Unterseite hat und sozusagen in Speedstellung ist. D.h. wenn das Originalprofil am Rumpf "angeformt" ist oder der Flügel, dann ist unverwölbt = Speedstellung. Manche (vorwiegend Hangflieger) entwölben noch mehr, was aber nur noch etwas das Moment reduziert und der Flieger bei Böen ruhiger bleibt.

Im Normalflug hat man dann positiv verwölbt und in Themrik noch eine Ecke mehr.

Wenn natürlich am Rumpf das Profil in "Normalflugstellung angeformt ist, sieht es wieder anders aus. Beim Trinity ist es aber meines Wissens so wie geschrieben habe.

Also erst mal abchecken und zusammen festlegen, was die Ausgangsbasis ist ;) Sonst scheibt man aneinander vorbei.

Was wie in der Speedstellung steht ist auf dem letzten Zacken etwa Geschmacksache. Persönlich würde ich alles in den Strak stellen und die EWD am Leitwerk oder Flügel anpassen (Leitwerk sollte zimelich 0 Grad zur Rumpfachse stehen, aber es geht ja nur um 1/10tel Grad hier). Erstmal den Schwerpunkt weiter zurücknehmen und teste, ob das Unterschneiden schon anfängt, wenn ja zurück zum Wohlfühl-Schwerpunkt.

Wenn Du dann verwölbst, kann durchaus sein, dass Du etwas Tiefe zumischen musst , macht man bei Butterfly ja auch.

Also don't worry, be happy :)

Hans

fabianschwarz.wf
17.07.2009, 18:27
Aha, Danke...man lernt ja nie aus;)

Grüße Fabian

mads68
17.07.2009, 18:35
Hier meine Praxiserfahrung: Meine F3f-Trinity fliegt in Thermikstellung überraschend stark verwölbt. Zum Normalfliegen nehme ich die Klappen ein wenig runter, habe immer ein schlechtes Gewissen dabei. Nach oben stellen bringt praktisch nix.
Habe lange gebraucht bis sie so flog wie ich wollte und mich anfangs nicht getraut soweit nach unten zu wölben.

Insgesamt sehe ich Hans damit bestätigt.

Gruss,
Mathias

fabianschwarz.wf
17.07.2009, 19:00
Hm, also bei mir steht in "Normal" alles im Strack. Das ist bei euch ja die "Speed" stellung. Dazu habe Ich die erfahrung gemacht das da nicht viel mit Speed geht...erst wenn ich "meine Speed" stellung mit ca. 4mm negativen Klappen und ca. 0,5-1mm Tiefe setze gehts richtig los.

Naja....ein Brio ist ebend keine Trinity

Gruß Fabian

wakuman
17.07.2009, 19:52
Naja....ein Brio ist ebend keine Trinity




Hat aber das gleiche Profil und fast identische Spannweite:rolleyes:

Gruss
Thomas

PS.: mein Kollege fliegt beide und beide mit Klappen bei 'Normal' im Strak.

fabianschwarz.wf
17.07.2009, 20:14
Hat aber das gleiche Profil und fast identische Spannweite:rolleyes:


Aber eine andere Geometrie
...und der eine kommt aus CNC gefrästen Formen und der andere???:p



PS.: mein Kollege fliegt beide und beide mit Klappen bei 'Normal' im Strak.


Genau, so ist´s richtig!

Grüße Fabian

mads68
17.07.2009, 20:35
Wahrscheinlich ist "normal" auch eine Frage der Umstände.
Fliege eher bei schwachen Bedingungen, wenn man da fliegt wo´s meist richtig geht mag man "normal" anders sehen.
Wenn ich an der Teck oder Wasserkuppe wohnen würde wäre Strack wahrscheinlich für mich auch normal für mich...:D

flo
18.07.2009, 10:52
Hi beisammen,
danke für eure beteiligung.
strak oder negativ scheint ja wohl geschmacksache zu sein.
ich hab halt aus meinem rudimentären wissen über das mg06 sowie den einstell- anleitungen bei tommy und hhubse eingestellt.
d. h. speed im strak, normal leicht und thermik stark verwölbt.

allerdings scheint die aussage von fabian wohl insofern meinen verdacht zu bestätigen daß man die trinity f3f wohl im speed eintrimmt?

wie gesagt sie fliegt echt gut, kein scherz mich wunderte halt nur das hochtrimmen im speed anstatt hochtrimmen im normalflug (lt. anleitung)

gruß

flo

Thommy
18.07.2009, 11:18
Hallo,


...
wie gesagt sie fliegt echt gut, kein scherz mich wunderte halt nur das hochtrimmen im speed anstatt hochtrimmen im normalflug (lt. anleitung)...

Ich weiß nicht woher Du das hast, aber sicher nicht aus meiner Anleitung.
Dort steht wörtlich für Normalflug :

Höhenruder (ca 0,5-1mm auf Höhe getrimmt)

und für Speed/ Akro

Höhenruder (neutral)

selbstverständlich wird die Einstellung in Speed kontrolliert, da muß es sich schwach abfangen oder neutral bleiben, je nach Vorliebe.

Würde man das in Normalstellung so einstellen, dann hätte man in Speed mit großer Sicherheit mit unterschneiden zu kämpfen.

Es kann ja sein, dass es Leute gibt, die bei einer Trinity F3F in Normalstellung die Klappen im Strak haben. Nach meiner langen Erfahrung mit dem Modell bin ich mir aber sicher, dass die bei schwachen Bedingungen Leistung verschenken, da sie unnötig durch die Gegend speeden und einfach zu schnell sinken.
Man bekommt das Modell nur über Wölben in den passenden Geschwindigkeitsbereich, und über differenziertes Wölben bekommt man durch die Schränkung noch besseres Kurvenverhalten.

Es ist aus meiner Sicht auch sehr konsequent, wenn das Modell bei Speed im Strak ist, denn warum soll man ausgerechnet wenn man schnell fliegt einen Spalt zwischen Randbogen und Rudern haben und den Randbogen unnötig stark anstellen. Das ist sicher für die Speed nicht optimal. Wenn man sich dann noch die Unterseite des Profils im Strak bei der Trinity ansieht, dann ist schnell klar, dass zusätzliches Entwölben das Modell auf keinen Fall schneller macht.

Für ein schnelles Modell würde ich auch bei einem Profil, das für Speed negativ gewölbt wird, die Auslegung so machen, dass Randbogen und Anformung am Rumpf eben auf Speed ausgelegt sind. Also die Endkante eine Linie im Speed hat.
Es hält mich doch keiner schon die Form quasi zu entwölben und mir den nötigen Auftrieb wieder im Flug durch wölben zu holen.
Ein Spalt im Langsamflug ist sicher weniger leistungsschädlich als bei hoher Geschwindigkeit.

Gruß
Thommy

flo
18.07.2009, 11:29
Hi thommy,
genau so mein ich es ja.
eingangs erwähnte ich das es für mich hier nicht um absolute werte sondern deren relation zueinander geht.
bei dir steht das im normalflug ca. 0,5 bis 1mm hochgetrimmt wird wärend bei speed dann (eben in relation) tiefer eingetrimmt ist. ob wir nun 0,9 und 0,5 grad ewd oder 0,4 und 0,0 grad ( jeweils mit entsprechendem swp) haben ist ja vorrangig mal egal.

bei mir ist es halt nur anders herum.

flieger eingestellt, rausgeworfen und in normal stellung eingeflogen / getrimmt. wenn ich nun auf speed umschalte muß ich etwas hochtrimmen.

das ist doch meines erachtens genau das gegenteil von dem was passieren soll.

deshalb meine nachfrage.

gruß

flo

fabianschwarz.wf
18.07.2009, 11:43
ob wir nun 0,9 und 0,5 grad ewd oder 0,4 und 0,0 grad ( jeweils mit entsprechendem swp) haben ist ja vorrangig mal egal.


Hallo,
nein das ist nicht egal welche EWD-Schwerpunkt du Fliegst, danach richtet sich dann auch die Trimmung in den unterschiedlichen Flugphasen. Z.B muss man ja in Speed Tiefe Trimmen um die EWD zu verkleinern...um das Modell am "wegsteigen" zu hindern.

Grüße Fabian

flo
18.07.2009, 13:38
Hi,
is klar, deshalb schrieb ich ja ... mit entsprechendem schwerpunkt...
war also nicht auf meine trinity gemünzt sondern halt als generelle aussage.
ausserdem machen die trimmänderungen, bei mir, auch nicht 0,4 grad aus....

Da Hans ja nach fakten gefragt hat hab ich gerade nochmal nachgemessen.
Im strak (ob das nun speed is oder nicht) hab ich eine ewd von knapp unter 0,5grad ( genauer geht wegen der teilung der waage nicht).
Schwerpunkt ist auf ca. 103,5 (auch wieder so ne genauigkeitsfrage) gewandert.

Die trimmkorekturen lassen sich wohl nur mit einer ewd waage mit 1/10 teilung
wirklich nachmessen, am sender sind es halt etwa 4 "Klicks".

(nur halt immernoch "verkehrt herum")

gruß

flo

flo
18.07.2009, 13:46
selbstverständlich wird die Einstellung in Speed kontrolliert, da muß es sich schwach abfangen oder neutral bleiben, je nach Vorliebe.

Würde man das in Normalstellung so einstellen, dann hätte man in Speed mit großer Sicherheit mit unterschneiden zu kämpfen.


Gruß
Thommy


Hier, glaub ich liegt der Hund begraben.
in "normal" hab ich fast kein abfangen und bei speed hab ich zwar (noch) kein unterschneiden aber bin zumindest beim abtauchen.

werd also nochmal von vorn beginnen...

gruß

flo

Thommy
18.07.2009, 20:50
Hallo,
klar trimmst Du hoch, wenn er sich im Normalflug gerade abfängt.
Ich stelle mein Modell im Speedflug ein, und im langsamen Normalflug wird es dann auch wieder getrimmt.
So kommen die angegebenen Werte zustande und die Flugleistungen lagen dabei über den meisten F3Bs.
Gruß
Thommy

Harald Kauffeldt
29.01.2019, 11:31
Hat jemand noch die Anleitung bzw. die Einstellwerte für die Trinity F3F ??
Bin im Begriff meine Trinity Technisch wieder zu aktualisieren, hab aber keine Ahnung wo die Anleitung ist.
Vielen Dank
Harld Kaufeldt

gerhardf1
30.01.2019, 21:29
Hat jemand noch die Anleitung bzw. die Einstellwerte für die Trinity F3F ??
Bin im Begriff meine Trinity Technisch wieder zu aktualisieren, hab aber keine Ahnung wo die Anleitung ist.
Vielen Dank
Harld Kaufeldt
Hallo,
im Anhang eine "Anleitung" inkl. Einstellwerten.
Falls das nicht ausreicht gibts noch mehr.

Noch viel Spaß mit dem/der Trinity.

Gruss
Gerhard

2082695

Harald Kauffeldt
31.01.2019, 12:37
Vielen Dank für die schnelle Antwort, hilft mir sehr.
Schade, daß es das Modell nicht mehr zu kaufen gibt.

Freu mich schon aufs Frühjahr
Harald Kauffeldt

Fly 3
02.02.2019, 12:10
Hallo Harald,

habe auch etwas in meinem "Archiv" gefunden:

2083847


VG

Eugen

Harald Kauffeldt
05.02.2019, 12:17
Vielen Dank für das Datenblatt. Das ist, wenn ich mich richtig erinnere, das Original von Herr Seidel.

Danke, danke für die schnelle Antwort
Gruß Harald