PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Folien-Bügeleisen



Peter K
14.05.2002, 06:58
Nachdem sich in meinem Folien-Bügeleisen zuerst der Thermostat und danach wg. Überhitzung das restliche Bügeleisen verabschiedet haben, steht ein Neukauf an.

Welches ist zu empfehlen oder sind alle mehr oder weniger gleich gut?

Thommy
14.05.2002, 07:32
MOrgen Peter,
mein Folienbügeleisen nennt sich Futureiron II (oder so ähnlich) besitzt eine Temperaturampel und hat vor allem ein VIEL ZU KURZES und WIDERSPENSTIGES UNFLEXIBLES und HARTES KABEL.
Eisen selbst ist ok. die Form des Schuhs erlaubt auch am QR-Spalt oder im Klappenschacht festzubügeln. Preis vor ca. 4 Jahren 49 DM im Sonderangebot.
Gruß Thommy

Hans Rupp
14.05.2002, 08:39
Hallo Peter,

habe das gleiche Teil und nach Umtausch (erstes war defekt neu) funktioniert es auch. Ich habe es direkt beim Hersteller gekauft und würde es nur noch über einen Händler beziehen, um mir den Schriftwechsel und die lange Wartezeit zu ersparen. Über das Kabel habe ich mich auch schon geärgert. Im Zeischriftentest, der Anlaß für meinen Kauf war stand davon nix. Da war nur höchstes Lob.

Praktisch ist die Temperaturvorwahl. Wenn man die richtige Temperatur für deine Folie kennt, kann man niedrig vorbügeln und dann heiß nachbügeln. Ohne rumprobieren zu müssen stimmt die Temperatur.

Ein Nachteil wird das Teil aus Deiner Sicht haben: es ist von Jamara ;) .

Hans

Gast_0063
14.05.2002, 09:08
Ich habe zwei Folienbügeleisen, einmal das original-Oracover (Swiss Made), ein Klotz von einem Ding, unkaputtbar, lange Schnur wie Bügeleisen von Muttern, geht aber nur bis ca. 160°C, das ist manchmal zu wenig.

Dann noch so ein Schlizzie-Teil für 19,90, Holzgriff, wesentlich schlankerer Schuh, anderes Kabel dran mit Siliconisolierung, geht bis 230 °C.

Übrigens gibt's bei Jamara Ersatz-Heizelemente für die gängigen Folien-Bügeleisen.

Peter K
14.05.2002, 09:31
@ Haru
Armin hat so eins da, wollte es mir nicht verkaufen, da bei den letzten scheinbar die meisten defekt waren ... das spricht doch für sich, oder? (Unabhängig davon, dass ich es eh nicht genommen hätte aus bekanntem Grund).

Bei Graupner ist auch eins im Katalog, hat ein anderes Kabel dran (schwarz/weiß gewebeummantelt). Ist das besser? Oder gibt es sonst noch Alternativen/Bezugsquellen?

[ 14. Mai 2002, 09:35: Beitrag editiert von: Peter K ]

Birki
14.05.2002, 10:36
Moin,

das Future Iron II hat noch einen ganz gravierenden Nachteil: die Teflon-Beschichtung an der Spitze löst sich recht schnell ab. Habs dann getauscht und bin mit dem 2. etwas umsichtiger...
ansonsten bin ich absolut zufrieden, seit ich entdeckt habe, dass man Verlängerungen kaufen kann! :D

Jörn
17.05.2002, 10:24
Hi, ich hab' auch seit Jahren so ein Future-iron mit ner Ampel und Regler.
Geht sehr gut um Folie zu heften und in Ecken und Winkeln.
Letztes Jahr hatte es mal den Geist aufgegeben und ich musste der Sache natuerlich auf den Grund gehen.
Das Problem war die Verbindung vom Heizdraht zum zufuehrenden Kabel, da ist einfach ne Schlaufe und keine Art von Verbinder. Also mit der Pinzette die Schlaufe nochmals gewickelt und zugezogen, seither ist's prima wie zuvor.
Das nur als Tip bevor Ihr eins wegschmeisst.. ;)
Joern

Gerhard_Hanssmann
19.05.2002, 20:00
Hallo
Wie teuer ist das Heizelement für das Future- Iron ?
Hab zwei mit defektem Heizelement rumliegen.
Das swiss made Bügeleisen hab ich auch. Das funktioniert seit Jahren gut. Schlecht daran ist, daß
am Thermostat keine Temperatureinteilung ist.
Das ist beim Futur- Iron besser, aber hier ist das Heizelement nicht langlebig.

Rainer Vetter
20.05.2002, 18:38
Ich habe das Teil von Jamara. Das hat auch keine Temperatureinteilung, also mittels Laserthermometer fix gemessen, und selbst draufgemalt.