PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : E-Flite PT-17 Neuheit



maikrotex
22.07.2009, 22:44
dieser threat sollte dazu dienen zu erfahren wann und wo die erste pt17 von eflite auftaucht und von wem sie zu bekommen ist.
angeblich mitte august sollte sie zu haben sein.
werd auf jedenfall eine ordern und sofort berichten.

316534
quelle: eflite

sfluck
23.07.2009, 16:42
wau da bin ich aber gespannt! Ich finde es toll dass Eflite so viele Modelle in einer relativ kurzer Zeitspanne herausbringt! Vor allem der neue Blade mSR gefällt mir: http://e-fliterc.com/Products/Default.aspx?ProdID=EFLH3000

Mfg stefan

piperemilio
24.07.2009, 12:29
das wirklich schöne bei den e flite dingern ist, dass sie durchdacht sind und alle einfach absolut genial fliegen!

H.F
24.07.2009, 17:20
ist wirklich hübsch das teil, aber bisschen grösser wäre super.

mfg

hugo

SirToby
24.07.2009, 19:59
Ach Hugo, Du weißt doch: Auf die Größe kommt es nicht an, die Technik... äh... die Flugeigenschaften sind entscheidend... ;)

Nee, im Ernst: schönes Modell (ich steh' ja auf diese Kisten...) Und wenn ich nicht gerade etwas anderes am Start hätte, würde ich schwach werden! Ich hatte seinerzeit die Stearman von Kyosho (die rot-weiße mit der Cowling - aus Blödheit verkauft - heute hätte ich sie elektrifiziert...) und die ging ganz phantastisch mit einem 7,5er.

Grüße

Tobias

maikrotex
24.07.2009, 20:56
finde auch das die kisten sehr durchdacht sind.
finde vor allem die konstruktion der flächenhälften praktisch.
bin schon die ganze zeit am rechnen welchen motor ich nehme.sie sollte kraft haben.der empfohlene motor macht mit meiner rechnung ca 1900 gr schub das sollte reichen.

piperemilio
27.07.2009, 12:22
@hugo

ich schau schon täglich auf die hangar 9 seite.............eventuell kommt da ja was............

H.F
27.07.2009, 17:07
gute idee!
melden wenn's was gibt!

:cool:

gruss

hugo

smagnut
18.08.2009, 21:32
Hurra... heute Anruf vom Händer: Sie ist da!

Geh sie gleich morgen abholen. *freu* :cool:

Grüße,
Micha

Gast_14961
19.08.2009, 13:34
Meine ist gestern bei meinem Händler angekommen! Alles sauber verpackt. Ich habe erst einmal alles ausgepackt. Schöne Qualität. Heute habe ich einen AL 3548 als Motor bestellt. Ich werde auf alle Ruder vorhandene Master 9g Servos mit 1,8 kg einbauen.

Heute Abend geht es mit dem Bau los!

Ich hatte als zweites Flugzeug in meiner "Karriere" als Flugmodellbauer eine PT-17 von GWS aus Styropor. Die war wunderschön und hatte ein super schönes Flugbild. Bei einer Rolle sind die Streben ausgerissen und der Flieger ist unangespitzt in den Boden. Nun warte ich schon lange auf einen schönen Baukasten. 1,5m wären mir lieber gewesen, aber die ist sicher gut geeignet!

smagnut
19.08.2009, 13:42
Hi Alexander,

du kaufst mir auch alles nach... :D:D:D

Grüße,
Micha

Gast_14961
19.08.2009, 13:51
Micha, nee nee, die PT-17 habe ich weit vor Dir bestellt :D

Bei der Cessna... OK. Übrigens habe ich mittlerweile etliche Flüge damit und bin von dem Flugbild begeistert. Nur das mit den Landen muss ich definitiv noch üben. Nur jede 5. Landung gelingt so weich, wie ich mir das wünsche.

smagnut
19.08.2009, 14:45
Eben noch mal geschaut:
Meine habe ich per Mail am 06.07. bestellt... und du? :p

Bzgl. Cessna: Super, dass mit den Landungen wird schon noch.
Meine hat ihren echten Erstflug vermutlich am Samstag.
Bin schon echt gespannt drauf.

Grüße,
Micha

smagnut
19.08.2009, 14:48
Noch eine Frage in die Runde:
Da im Set keine Pilotenfigur(en) enthalten sind, weiß jemand von euch, wo man ein (bzw. zwei) passende herbekommt?
Laut e-Flite sollten sie im Maßstab 1:9 sein.

Danke und Grüße,
Micha

Marcus K.
19.08.2009, 15:13
Noch eine Frage in die Runde:
Da im Set keine Pilotenfigur(en) enthalten sind, weiß jemand von euch, wo man ein (bzw. zwei) passende herbekommt?
Laut e-Flite sollten sie im Maßstab 1:9 sein.

Danke und Grüße,
Micha

Schau mal hier nach http://stores.shop.ebay.co.uk/Petes-Pilots__W0QQ_armrsZ1
Dort habe ich schon mehrfach bestellt und bin begeistert.

Gast_14961
20.08.2009, 12:18
Hallo,

ich habe gestern mit dem Bau begonnen. Die Anleitung ist so detailliert, dass auch ein mäßig begabter Modellbauer problemlos durchkommt. Was das Fliegen betrifft, so würde ich erst einmal davon ausgehen, dass man schon Erfahrungen haben sollte.

Nun zum Bau. Alles so weit unspektakulär und einfach. Bis es an die Verschraubungen ging. Hier sind etliche zöllige Inbusschrauben enthalten. Das Landegestell konnte ich nur notdürftig befestigen, da ich in meinem zölligen Inbus-Set keinen der größe 7/64-inch fand. Notdürftig ging es mit einem 2,5mm Inbus. Auch die Streben für den Baldachin müssen mit dem zölligen Inbus angezogen werden. Hier hat man keine Chance, die Einschlagmuttern zu tauschen, da diese nicht mehr zugänglich verbaut sind.

Also: das Modell ist nur etwas für Besitzer von vollständigen zölligen Inbus-Sätzen.

Das soll aber keinesfalls über die Qualität des Bausatzes hinwegtäuschen. Alles passt ausgezeichnet und die Qualiät der Teile ist excellent. Einzig: mir erscheint der Flieger etwas schwer. Mal sehen, wie sich das in den Flugeigenschaften auswirkt.

Heute soll schon der Motor von Staufenbiel kommen (gestern bestellt!). Dann kann ich vielleicht am WE den Erstflug wagen! Servos sind bereits alle eingebaut. 9g (1,8kg) auf Höhe und Seite sowie 5g (Pichler S1108, 1,1kg) am QR. Da ich begeisterter Scale Flieger bin, werden sie allemal reichen! Allerdings kommen auf das QR dann auch leichtere Ruderhörner, da die mitgelieferten 1,5mm Bohrungen haben. Das mit den Gabelköpfen ist mir am QR zu massiv.

SirToby
20.08.2009, 12:34
Die Pilotenfiguren aus dem englischen eBay sind ja klasse! Geht die Bestellung und Bezahlung in England problemlos von hier aus?

Grüße, Tobias

Marcus K.
20.08.2009, 15:22
Die Pilotenfiguren aus dem englischen eBay sind ja klasse! Geht die Bestellung und Bezahlung in England problemlos von hier aus?

Grüße, Tobias

Völlig problemlos... wie gewohnt. Die Kaufabwicklung läuft über Ebay, bezahlen per Paypal, Überweisung, Kreditkarte etc. Die Versandkosten sind günstig. Diesen Piloten hatte ich unter anderem dort bestellt http://tragflaechen.de/content/view/90/35/

SirToby
20.08.2009, 15:29
Ja, der Pilot wär' auch mein Favorit gewesen.
Schade, mit Paypal habe ich nichts am Hut. Ist mir zu kompliziert, das Gedöns...
Grüße
Tobias

P. S.: Habt Ihr auch das Gefühl, das die Tasten der Tastatur auch immer weicher werden?? ;)

Marcus K.
20.08.2009, 15:40
Ja, der Pilot wär' auch mein Favorit gewesen.
Schade, mit Paypal habe ich nichts am Hut. Ist mir zu kompliziert, das Gedöns...
Grüße
Tobias

P. S.: Habt Ihr auch das Gefühl, das die Tasten der Tastatur auch immer weicher werden?? ;)

Überweisen geht auch!

smagnut
20.08.2009, 15:50
Hi Marcus,

vielen Dank für den Link... hab eben bestellt.

Grüße,
Micha

Mister 123
20.08.2009, 16:35
Wie? Zwei leute haben die Kiste schon und es sind noch keine Bilder da? Schämt euch :D;)

Gast_14961
21.08.2009, 11:08
Hallo,

ich habe meine gestern fast fertig gestellt. Es fehlen nur noch 50g Blei in der Nase (wegen des kurzen Rumpfes vor dem Flügel ist das vertretbar). AUW werde ich heute Nachmittag wiegen.

Hier in paar Bilder. Wie gesagt: der Bau war unspektakulär und alle Teile passten problemlos. Alles sauber verarbeitet und ich musste nur eine Stelle am Rumpf nachbügeln (ich denke, dass das aufgrund der Produktion in China und dem langen versandweg ohnehin fast immer nötig ist, also kein Negativpunkt).

333983

333984

333985

333986

Ich werde noch die wichtigsten Seile in der Fläche einziehen. Da der Flieger so in den Kofferraum meines Autos passt, werde ich von der Möglichkeit, ihn zum Transport zu zerlegen keinen Gebrauch machen.

Gast_14961
21.08.2009, 18:44
Hallo,

eigentlich wollte ich heute den Jungfernflug wagen. Aber es regnete sich ein. Also habe ich ein wenig an den Scale Details gebastelt. Als Vorlage diente eine PT-17, die ich dieses Jahr auf dem Flugtag in Ballenstedt gesehen habe. Ich habe sie von oben bis unten abfotographiert (aber es waren immer noch zu wenige Fotos!). Dank der hohen Auflösung meiner Kamera konnte ich die teilweise kleinen Aufschriften identifizieren. Im Internet habe ich einen freien vergleichbaren Stencil Font gefunden und eine selbstklebende Klarsichtfolie hat sich auch noch gefunden.

Die Absterbungen habe ich aus Anlenkseil von Toni Clark gemacht. Hinterher ist mir aufgefallen, dass es ein 1mm Stahldraht besser getan hätte.

Aber seht selbst:

334082

334083

334084

334085

334086

334087

334088

Morgen hoffe ich den Erstflug wagen zu können!

SirToby
21.08.2009, 18:54
Hallo Alexander!

Schick, schick... Ich tue mich auch immer etwas schwer mit den Scale-Decals... wenn man sie auf Folie druckt, sieht's immer etas nach "Aufkleber" aus... Es gibt da wohl spezielle Folien, mit denen man eine Art "Schiebebilder" (die man im Wasser anlöst) erstellen kann, aber das ist mit größerem Aufwand verbunden...

Was mich persönlich stören würde, sind die Gegenplättchen der Ruderhörner - die sehen immer etwas "grobschlächtig" aus. Ich hätte GfK-Ruderhörner zum einkleben bevorzugt. Meine Einstellung - keine Kritik!

Weswegen hättest Du lieber 1 mm Stahldraht genommen? Auf den Bildern sieht doch alles in Ordnung aus!?

Grüße
Tobias

Gast_14961
21.08.2009, 19:01
Hallo Tobias,

ich unterscheide immer zwischen Zweckfliegern und Scale Fliegern. Bei meiner 1,6m DC-3 (Eigenbau) habe ich ganau das getan (GFK Ruderhörner, Seiten- und Höhenruder von innen angelenkt etc). Bei einem ARF gönne ich mir "Unschärfen". Ich plane gerade eine 2,5m DC-6 und da wird man sicher keine Gegenplättchen sehen! Mit etwas Glück kann ich sogar alle Ruder innen anlenken. In diesen Flieger geht meine Haupt-Modellbauerei momentan.

Zum Stahldraht: der ist von sich aus gerade und selbst wenn es nur wenig Spannung gibt (soll auch so sein, ist ja nur Zierde) hängt nichts durch. Das Spannen der Seile war schon ein Akt. Außerdem könnte man das mit Stahldraht leichter demontierbar machen. Aber nun ist es fertig. Ich plane wie schon geschrieben nicht, den Flieger zum Transport zu demontieren. Ist es dennoch nötig, so können die Lötösen, in denen die Seile befestigt, abgeschraubt werden.

Übirgens sehen die Aufkleber in Natura nicht so schlimm auf, wie auf den Fotos. Der Blitz tat hier einiges. Ist also vertretbar. Aber ohne wirkt der Flieger nackt.

Gast_14961
22.08.2009, 23:26
Hallo,

heute hatte ich meinen Erstflug. Was soll ich sagen? Sie fliegt phantastisch. SP bei 85mm. Mit dem Dymond 3548 und einerm 12x6 Prop kann ich ca. 10min fliegen. Abfluggewicht 1620g mit 60g Blei in der Nase und einem 3s 2400mAh Lipo.

Ich hatte sie heute ca. 70min in der Luft. Völlig entspannt zu fliegen. Sie fliegt - wenn man will - sehr langsam. Landen ist ebenfalls sehr leicht. Wind steckt sie gut weg (Heute Windstärke 2, nach dem Start frischte der Wind auf).

Bin sehr, sehr zufrieden mit dem Flieger.

smagnut
23.08.2009, 08:51
Hi Alexander,

Glückwunsch zum Erstflug!
Meine steht noch verpackt im Keller... keine Zeit.

Habe vor ohne Blei auszukommen und dafür größere Akkus (3.200er) zu nehmen.
Meinst du die passen?
Und welchen Regler verwendest du?

Danke und Grüße,
Micha

Gast_14961
23.08.2009, 11:25
Hallo Micha,

die meisten Lipos sind heute eher lang. Insofern ist es durchaus möglich, dass Du mit dem schwereren Lipo dennoch nicht den SP erreichst. Aber 60g sind sicher zu verschmerzen. Wie gesagt: ich habe den 2400er 3s (sowieso vorhanden; musste keinen neuen kaufen) und der passt wunderbar. Abfluggewicht ist mit 1620g im Rahmen.

Fazit: bei der kurzen Nase wirst Du so oder so ein wenig Blei in die Nase tun müssen. Hier kommt es auf jeden mm an, den Du nach vorn kannst. Laut Anleitung soll das Blei in die Motorhaube hinter der Sternmotoratrappe. Ich habe das Blei in die unteren Zylinder der Motorattrappe geklebt. Das hat sicher noch einmal 30g gespart.

Als Regler hatte ich noch einen 30A Turborix für 15 EUR rumliegen. Da der Stom bei meinem Motor mit dem 12x6 Prop im Stand bei maximal 28A liegt und ich praktisch kein Vollgas fliege (nicht einmal zum Start, bestenfalls für einen Looping) reicht der Regler aus.

Gast_14961
23.08.2009, 17:59
Hallo

ich habe heute vom gestrigen Erstflug einige schöne Flugbilder bekommen (leider kein Video, da Spiegelreflexkamera). Vielen Dank an Regina, die wirklich erstklassig fotografiert hat!

335089

335090

335091

335092

335093

335094

H.F
23.08.2009, 18:55
toll!

da fehlt aber ein pilot.. ;)

mfg

hugo

Matthias_E.
23.08.2009, 19:02
toll!

da fehlt aber ein pilot.. ;)

mfg

hugo

Nö!
Da fehlen 2 Piloten ;)
Schönes Modell, da kommt schon ein gewisses "Habenwill" auf.
Gruß
Hias

smagnut
30.08.2009, 18:25
So, melde Vollzug!

Heute war Erstflug... musste aber 105g Blei in die Nase packen (find ich eigentlich zu viel)... fliegt aber trotzdem super!

337540

Hier noch mal die Daten:
Akku: 3S 3.200er
Motor: AL-3548
Regler: Dymond 40A
QR: HS-81
SR: HS-85MG
HR: HS-82MG

Fazit: Sehr zu empfehlen!

Grüße,
Micha

smagnut
13.09.2009, 22:03
Kleines Update:

Da ich absolut kein Freund von Zusatzgewicht bzw. Trimmblei bin, habe ich meine PT-17 wie folgt modifiziert:
- HR und SR Servo ganz nach vorne "umgezogen"
- Anlenkungen HR und SR auf CFK-Stäbe umgebaut

Und siehe da, jetzt brauche ich nur noch 15g Blei (vorher 105g).

Flugtest steht zwar noch aus, aber ich wette, dass sie jetzt noch besser fliegt (als sie es eh schon getan hat).

Grüße,
Micha

danny
24.09.2009, 13:48
So klinke mich hier auch mal ein.

Hab meine PT-17 heute beim Staufi bestellt.
Leider 1-2 Wochen Lieferzeit.

Werde Berichten wenn sie da ist.

DonCamillo
25.09.2009, 13:37
Hab mal eine Frage an die stolzen PT-Besitzer - wie gross sind die Räder? Und sind das die Originalräder auf den Fotos, die im Bausatz dabei sind?

Grüsse, Peter

cupra4
25.10.2009, 18:54
Hallo zusammen,

werde mir wahrscheinlich auch die PT-17 kaufen, mich würde auch interessieren was für einen Durchmesser die orig. Räder haben (vorne)...

Und ist es evtl. besser an Stelle des empf. Power 15 Motors gleich den Power 25 ein zu bauen, um damit den Schwerpunkt besser einstellen zu können?

Viele Grüße

Gast_14961
25.10.2009, 19:14
Hallo,

die Räder haben einen Durchmesser von ca. 70mm und sind für einen Bodenstart vom Gras ausgezeichnet geeignet. Es gibt keinen Grund, etwas daran zu ändern.

Ich habe den AL-3548 von Staufenbiel montiert, mit der ausgezeichnet funktioniert (wie Micha, weiter oben).

Micky
03.11.2009, 21:27
Hallo Zusammen

Habe auch vor mir eine zu Kaufen,aber leider Nirgens Lieferbar.Hat einer einen TIpp wo man eine Kaufen kann.

Gruß Erich

danny
03.11.2009, 23:23
Da der Link wahrscheinlich eh gelöscht werden würde, google doch einfach mal nach "E-Flite PT-17". Das erste shopping-Ergebniss ist schon ein Treffer

Micky
07.11.2009, 20:41
Hallo ich nochmal.

binnauf der Suche nach diesem Flieger. Alle die diesen Flieger sofort Liefern könnten,habe ich Angeschrieben ,aber niemand Antwortet.Wenn jemand ein Lieferant weiß,bitte Melden.


Gruß Erich

Markus_W.
03.03.2010, 14:47
Hallo allerseits,

mich würden euere Erfahrungen mit dem Modell interessieren.

Ein Vereinskollege und ich hatten mit dem Modell letztes We Jungfernflug und das verlief beides nicht ganz problemlos.
Meine war zwar gut ausgewogen, war aber im Flug unglaublich nervös und schwierig zu fliegenund zu landen. Sackte ziemlich durch wenn man das Gas wegnahm. (Ich weiss, hoher Stirnwiederstand des Doppeldeckers ) Hatte eine harte Landung mit verbogenem Fahrwerk und gebrochener Fahrwerksbefestigung.
Die von meinem Kollegen benötigte, bei fast identischem Startgewicht, noch jede Menge Blei (ca 80 gr.) und flog auch alles andere als ruhig.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht ???

Mein Setup:
Motor Turnigy 35-48 900kv
Prop 12*6 Turnigy light electric
Regler Turnigy 60 Ah
Servos Turnigy 9 gr.
Akku Hyperion 3s 4000 mAh
Startgewicht 1650 gr

Gast_14961
03.03.2010, 15:06
Hallo David,

ich kann das nicht bestätigen.

Dein Angegebenes Abfluggewicht stimmt möglicherweise nicht. Meine wiegt flugfertig 1620g (60g Blei in der Nase). Allerdings fliege ich nur mit 3s 2200 mAh oder 2400mAh. Ein 4000er dürfte das Gewicht in die Höhe treiben. Ich finde sie mit meinem Setup schon recht schwer.

Die Flugeigenschaften sind jedoch unkritisch und als ruhig zu bezeichnen.

Das beschriebene nervöse Flugverhalten kann entweder auf schwanzlastigkeit oder zu große HR Aussschläge zurückzuführen sein. Meine fliegt lammfromm und ist für einen Doppeldecker nicht so schwer zu landen. Natürlich muss man bei Gras aufpassen, dass sie keinen Kopfstand macht. Daher fliege ich mit viel Expo am HR, um für Taxi und Landung ausreichend Ausschlag zu haben.

Landungen, die auf das Material gingen, konnte ich nicht beobachten. Ohne Deine Flugerfahrung zu kennen: das ist kein Anfängerflugzeug. Landungen müssen schön mit Schleppgas geflogen werden.

Mein Tipp: entweder mehr Expo auf (alle) Ruder oder einfach weniger Ausschläge. Übrigens ist das HR ausgetrimmt leicht gedrückt. Auf diesen Umstand wird auch in der Anleitung hingewiesen.

Viel Glück!

Markus_W.
03.03.2010, 17:47
Hallo Alex,

wegen dem Setup:
Mein Akku ist gute 100 gr schwerer als deine. Der Motor ist 20 gr schwerer als der Power 15, der Regler ist 10 gr schwerer als der e-flite. Das erklärt das höhere Gewicht und gleichzeitig auch, warum ich kein Gramm Blei im Vogel habe. Also wenn ich mit meinem 2500 mAh Akku wiege, komme ich auf ein Startgewicht von 1560 gr. ohne Blei und korrekt ausgewogen.

Was die Ausschläge anbelangt wirst du Recht haben. Ich habe sie jetzt auch per Expo "gezähmt" .

Was das Schleppgas anbelangt wirst du auch Recht haben. Durch den hohen Wiederstand des Doppeldeckers blieb sie beim Gas rausnehmen, wie ich es von meinen anderen Modellen gewohnt bin, fast stehen und ist dann durchgesackt.

Dein Tipp mit mehr Expo ist bereits "eingestellt" und wird beim nächsten Flug erprobt werden.

Was allerdings noch zu beobachten war, ist die Tendenz in den Kurven nach unten abzuschmieren. Nicht schlim aber deutlich spürbar.

Mr. Osborne
26.06.2012, 22:21
Hi Leute,
hatte heute meinen Erstflug mit meiner PT-17.

Alles nach Angabe eingestellt. Nur Sie zog gleich fast senkrecht in den Himmel und ich mußte saumäßig tiefe drücken.:eek:
Stimmt der Motorsturz hier nicht?

Gruß Ralf

Mr. Osborne
26.06.2012, 22:22
Motor DYMOND MASTER HQ-3650 an 3S3200

Kümmel
23.07.2012, 10:38
Hallo,

gestern habe ich meine PT 17(von @fliegerpitle)das 1.mal geflogen......einfach nur "Geil".....sie flog so,wie ich mir das vorgestellt hatte!

Ich habe allerdings vor dem Erstflug nochmal 70g Blei ganz vorne in die Motorhaube geklebt,jetzt liegt sie schön satt inder luft.Das Höhenruder ist aber 1-2mm auf tiefe eingestellt.Irgendjemand hatte mal geschrieben "im Rückenflug fliegt die PT 17 nicht gut"....also ,ich bin gestern in 1m höhe über unseren Platz geflogen und hatte keine Probleme!

Als Akku habe ich 3 S 2200(Flugzeit etwa 5min 25-30% Reserve)mit 11x5,5 APC E im einsatz.

Auf jedenfall werde ich die PT 17 jetzt wohl öfter mit auf den Platz nehmen...komplett aufgerüstet im Kofferraum transportiert!

Gruß Lothar....

cupra4
23.07.2012, 12:35
Hallo,

auch ich kann das bestätigen, mit der kleinen E-Flite PT-17 ist Rückenflug problemlos möglich, eigentlich können mit ihr fast alle möglichen Figuren geflogen werden,...Rollenkreis, Trudeln, Rollen, Turn, Immelmann...alles kein Thema.

Ist ein tolles Modell, würde ich jederzeit wieder kaufen.

Bei mir ist der E-Flite Power 25 verbaut, etwas mehr Leistung als der 15er und etwas schwerer...

Beste Grüße

Kümmel
23.07.2012, 20:45
Hallo,

hier 2 Bilder meiner PT 17,die auch alle Kunstflugfiguren fliegt!:D

Gruß Lothar...

trudenmike
02.11.2015, 11:28
Hallo Gemeinde!


Sind bei der PT-17 Pilotenfiguren dabei?

Gruß Mike.

frankenandi
02.11.2015, 21:21
Hallo Mike

Nein...es sind leider keine Figuren dabei. Hab ein schönes Mädel mit Vintage Pilotenkappe reingebaut ( Glaube von Multiplex) ....nur ein paar € und schaut top aus.;) Kommt noch ein wehender Schal dran.
Und wenn du die PT 17 mit passendem Sound willst guckst du hier .......http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/542102-E-Flite-Stearman-PT-17-Neubau-mit-4-Takt-Motor?p=3854500#post3854500

Gruß
Andi

kkoll
03.07.2017, 21:52
1804710

Nun fliegt auch über Hannover die schicke PT 17. Gebraucht hier übers Forum erstanden wurde sie auf geringes Gewicht getuned. 10-Gramm-Servos, leichtere Heckanlenkung, Motor (Dymond HQ 3650) und Blei (80 Gramm) ganz nach vorne und ein Akku 3S2200. Prop 11x6 mit max. 30 Ah.

Startgewicht 1695 gr.
Flugzeiten ca. 15 Minuten je Akku bei 75% Entladung

Fazit nach den ersten Flügen: Eine tolle Kiste, gute Flugzeiten trotz kleinem Akku, guter Langsamflug, Landung im Gleitflug /ohne Motor sehr sauber machbar. Das Fahrwerk ist ungefedert, da werde ich mal Luftreifen von Kavan draufziehen.

Gruß aus Hannover
Klaus