PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : > Boaaaaarrrrrrrsche....., Erhält Wiedeking 250 Mio. Abfindung?



Le concombre masqué
23.07.2009, 00:21
Wiedeking sollen 250 Millionen Euro winken

Rekordzahlung für "Mr. Porsche"? Einem Zeitungsbericht zufolge wollen die Eigentümer des Sportwagenbauers Konzernchef Wendelin Wiedeking den Abschied mit 250 Millionen Euro versüßen. Im Ringen um die Übernahme durch VW ist der Porsche-Aufsichtsrat bereits zusammengekommen.

Stuttgart - Die Spekulationen um Wendelin Wiedeking reißen nicht ab. Einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" zufolge kann der Porsche-Chef bei einem Ausscheiden aus dem Unternehmen mit einer astronomischen Abfindungssumme rechnen.

Nach Informationen der Zeitung gibt es Überlegungen der Familien Piëch und Porsche, Wiedeking bei einem vorzeitigen Ausscheiden einen goldenen Handschlag in Millionenhöhe zu gewähren. Die Rede ist demnach von einer Abfindung in Höhe von 250 Millionen Euro. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die zuletzt genannte Summe von 100 Millionen Euro. Wiedekings vertrag läuft noch bis 2012.

quelle (http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,637694,00.html)

Das wäre die bisher größte bisher gezahlte Abfindung für einen Manager.

Für diese Kohle müssen andere schon entweder sehr gut erben oder mehrmals heiraten....

Stephan Ludwig
23.07.2009, 08:49
er bekommt nur 50 Mio.

davon gehen 25 Mio in eine soziale Stiftung.

Yeti
23.07.2009, 08:54
er bekommt nur 50 Mio.

davon gehen 25 Mio in eine soziale Stiftung.
Gehört das nicht in diesen Thread (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=157817)?

plot599
23.07.2009, 09:02
Wenn ich mich recht erinnere hat Wiedeking vor 17 Jahren die Leitung eines maroden Sportwagen-Unternehmens übernommen, viel Eigenkapital hineingesteckt und den Laden wieder auf Kurs gebracht. Im Gegenzug hat(te) er eine sehr kulante Bonus-Regelung im Vertrag, hat aber ein paar Jahre gebraucht, bis er davon wirklich was hatte.

Aber im Prinzip hat er sein Geld langfristig gut angelegt...;)

Wird ja momentan diskutiert, ob er nicht der Richtige für Opel wäre.....

Figaro
23.07.2009, 09:11
Komm laßt und ein wenig streiten!
Kann die erbrachte Leistung eines einzelnen Menschen 250 Mio wert sein?

André

Stephan Ludwig
23.07.2009, 09:15
Komm laßt und ein wenig streiten!
Kann die erbrachte Leistung eines einzelnen Menschen 250 Mio wert sein?

André

Nein, deswegen bekommt er ja auch nur 50

checkup
23.07.2009, 09:17
Komm laßt und ein wenig streiten!
Kann die erbrachte Leistung eines einzelnen Menschen 250 Mio wert sein?


Im Kapitalismus ist die Frage falsch gestellt und daher ungültig.

Außer Du möchtest jetzt eine Systemdiskussion führen.(?)

Gruß

Thermik-V
23.07.2009, 09:19
Guten Morgen,
nach den Vorfällen in Frankreich, hat der doch nur Angst eine Bombe unter seinem Auto zu finden. Deshalb die Spende. Bin mal gespannt, wann es bei uns in Deutschland so weit ist.
Die lachen sich doch alle über uns kaputt.
Die Frage ist doch, wie lange noch?

Marion

Figaro
23.07.2009, 09:21
Nein, deswegen bekommt er ja auch nur 50

Hast recht, habs gerade gelesen, es sind "nur" 50 Mio und die Hälfte geht
an welche die es wirklich brauchen.

André

plot599
23.07.2009, 09:22
der Börsenwert des Unternehmens steigt in seiner Zeit von 350 Millionen Euro auf mehr als 17 Milliarden Euro. [Quelle: Spiegelonline]

Die 50 Mio sind 0,3% der Wertsteigerung des Unternehmens...

Alles ist relativ!

michel21
23.07.2009, 11:33
Weiß jemand wie die "soziale Stiftung" heißt, die in diesen Meldungen immer genannt wird?

michel21
23.07.2009, 13:57
Weiß jemand wie die "soziale Stiftung" heißt, die in diesen Meldungen immer genannt wird?

Ich habe die Antwort gerade selbst gefunden, in einer Erklärung von Wiedeking. Zu lesen hier:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/wiedeking114.html

gexx
23.07.2009, 14:04
Reden kann man am Anfang immer. Wartet erstmal ab, ob wirklich die 25 Mio. gespendet werden. Wäre ja nicht das erste Mal, dass solche Versprechen nicht eingehalten werden...

Dr. Lagu
23.07.2009, 15:02
Zur Klarstellung:

1.) Porsche war 1992 Übernahmekandidat (Toyota oder Mercedes). 340 € Mio wert

2.) Gegenwert 2009 incl. der Porsche SE (Holding) 25 Mrd €

3.)W.W. machte die Porsche-Familie zu einer der mächtigsten Familien Europas

4.) Lieben alle Mitarbeiter den Wiedeking

Weder der Steuerzahler, noch der Mitarbeiter, noch die Kunden, noch die Familie Porsche ............ wurden benachteiligt.

Der beste Manager Europas. ................. und wer erlaubt sich "Ihn" zu verurteilen, wer es nicht beurteilen kann?

BILD & Co: .............wie ach so dumm sind Deine Leser........:D

Börny
23.07.2009, 15:26
Der beste Manager Europas. ................. und wer erlaubt sich "Ihn" zu verurteilen, wer es nicht beurteilen kann? BILD & Co: .............wie ach so dumm sind Deine Leser........:D
....bin voll und ganz Deiner Meinung !

W.W. war in meinen Augen der letzte lebende Manager der ein echtes Interesse an seinem Unternehmen hatte.

Haut lieber mal auf Typen herum, die es auch verdient haben, wie z.B. Ackermann oder Cordes, letzterer zerstört gerade die Reste des Karstadt-Konzerns und vernichtet damit Existenzen...

Holm & Rippenbruch
Börny

Figaro
23.07.2009, 16:06
Jörg hat recht, dann geht das in Ordnung.


André

Dr. Lagu
23.07.2009, 16:46
Wer es wissen will: Wiedeking hat sich (1992) in seiner Vertragsverhandlung ein "kleines" Gehalt mir Prämie sichern lassen, ansonsten hätte er Porsche nicht geführt. Zusätzlich hat er sich einen "einstelligen Millionenbetrag" an Stammaktien übertragen lassen, die er zum Zeitpunkt des Ausscheidens zurückgeben muss. (Rückkauf durch die AG).

Dieses "Paketchen" hat sich mittlerweile auch versiebzigfacht. Also sprechen wir über einen hohen dreistelligen Millionenbetrag.

Somit entspricht die "Spende von 25 Mio" ungefähr dem Geldwert, als wenn die maskierte Gurke sein Flaschenpfand zurückgeben würde.:D :D

Die gesondere Gehaltsabfindung ist deneben NICHT BERÜHRT !!!!

ger61
23.07.2009, 17:24
....bin voll und ganz Deiner Meinung !

W.W. war in meinen Augen der letzte lebende Manager der ein echtes Interesse an seinem Unternehmen hatte.

Haut lieber mal auf Typen herum, die es auch verdient haben, wie z.B. Ackermann oder Cordes, letzterer zerstört gerade die Reste des Karstadt-Konzerns und vernichtet damit Existenzen...

Holm & Rippenbruch
Börny
Ich würde auf dem mit P und Trema auf dem e herumhacken. Wenn der an sich selbst die Maßstäbe anlegen würde wie an die, die er schon fertig gemacht hat, dann hätte er sich schon 100 Mal selbst entlassen müssen. Ich sage als Beispiel nur: Phaeton.

GER61hard

ger61
23.07.2009, 17:28
Im Kapitalismus ist die Frage falsch gestellt und daher ungültig.

Außer Du möchtest jetzt eine Systemdiskussion führen.(?)

Gruß
Was ist denn der Unterschied zwischen Kapitalismus und Sozialismus?
Ich verrate es Euch: Im Kapitalismus werden Menschen durch Menschen ausgebeutet, im Sozialismus ist es genau umgekehrt.

GER61hard

Le concombre masqué
23.07.2009, 20:02
Der beste Manager Europas. ................. und wer erlaubt sich "Ihn" zu verurteilen, wer es nicht beurteilen kann?




Das war er wahrscheinlich..

Bis er sich verzockte..

Errinnert mich an die Sage von der Schlange die einen Bullen schlucken wollte und daran erstickte.

Porsche ist nun ein Auto aus Niedersachsen und Katar.

:D

rubberduck
23.07.2009, 20:18
Ein sehr interessanter Beitrag in der aktuellen sauren Gurken-Zeit.

.. lesenswert für jeden Modellbauer ..

jürgen

Dr. Lagu
23.07.2009, 21:52
Das war er wahrscheinlich..

Bis er sich verzockte..

Errinnert mich an die Sage von der Schlange die einen Bullen schlucken wollte und daran erstickte.

Porsche ist nun ein Auto aus Niedersachsen und Katar.

:D

51 % von VW-Seat-Lamborghini-Skoda-Audi-Bentley+ Porsche............gehört ohnehin einer Stuttgarter Familie mit dem Namen Porsche-Piech.

Um mich zu beeindrucken solltest Du´s mit Intelligenz versuchen;)..........oder geh Pfandflaschen sammeln!

Le concombre masqué
23.07.2009, 22:23
Tschakaa !!!

Der Cayennefahrerhervorlocktread klaptt wie erhofft.

:D

Dr. Lagu
23.07.2009, 22:46
Nun kannst Du Deine automobilwirtschaftliche Blamage verlassen und zum Autoquartett zurückkehren!...............

PS: ich fahre 911er;)

fwolf15
23.07.2009, 23:49
Reden kann man am Anfang immer. Wartet erstmal ab, ob wirklich die 25 Mio. gespendet werden. Wäre ja nicht das erste Mal, dass solche Versprechen nicht eingehalten werden...


Heute kam im Radio dass er sogar zwei STiftungen am laufen hat: eine in seiner Wahlheimat in der er während seiner Porschezeit wohnt(e), Bietigheim-Bissingen, die zweite größere (?) in seinem Heimatort Beckum, die STiftung wird wohl von seinem Bruder geführt und befindet sich im elterlichen Haus. Als SUmme wurde da bisher 5Mio genannt die pro Jahr 200.000 Euro Zinsen abwerfen. Von diesem Geld werden sozial schwache Kinder und Familien unterstützt, der Bürgermeister von Beckum meinte dass sie froh darüber wären, da sie nicht die Mittel hätten (und oft auch nicht die rechtliche Handhabe) in der Art zu unterstützen.

Also von daher glaube ich schon dass das alles nicht nur heisse Luft ist und er wenn er das versprochen hat es auch umsetzen wird.

Gruß
Wolfgang

Yeti
24.07.2009, 12:03
PS: ich fahre 911er;)
Und? Möchtest du gerne darum beneidet werden? :cool:

Dr. Lagu
24.07.2009, 12:19
Und? Möchtest du gerne darum beneidet werden? :cool:

ich wollte damit dem Themenstarter antworten:)

Julez
24.07.2009, 12:45
Ich denke, die Wirtschaft würde besser laufen, wenn alle Manager hauptsächlich mit Gewinnbeteiligungen bezahlt würden.
Kein Gewinn = kein Gehalt.

Wer seine Firma richtig gut auf Kurs bringt, kann von mir aus gerne seine Millionen einsacken.

Yeti
24.07.2009, 13:05
Wiedeking hat für das Unternehmen Porsche sicherlich einen guten Job gemacht. Am Ende hat er hoch gepokert und verloren. Dass er nun unter der neuen "Herrschaft" gehen muss, kann man schon hier (http://www.amazon.de/F%C3%BCrst-Niccolo-Machiavelli/dp/3458344721/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1248433102&sr=8-1) nachlesen.

MGS
24.07.2009, 13:31
Wer seine Firma richtig gut auf Kurs bringt, kann von mir aus gerne seine Millionen einsacken.
Ich stimme Dir zwar grundsätzlich zu, aber ich möchte hierbei die Fragen aufwerfen: Was bedeutet "gut auf Kurs"? Wie und wer definiert das?
Ist das ein möglichst hoher Gewinn für die Aktionäre? Ein Gewinn, der evtl. auf Kosten der Arbeitnehmer geht (Entlassungen, niedrige Gehälter, etc)? Wenn nur diese Werte zählen, dann landet man ganz unweigerlich beim Turbokapitalismus und da habe ich so meine Zweifel ob das wirklich was "gutes" ist.
Ist ein Firma, die weniger Gewinn für die Aktionäre ausschüttet, dafür aber ihre Mitarbeiter nicht "ausbeutet" und ihnen eine langfristige Zukunftsperspektive bietet und die dabei noch ökologisch sinnvoll arbeitet weniger "gut auf Kurs"?

MfG Martin

Hans Schelshorn
24.07.2009, 13:38
Ich denke, die Wirtschaft würde besser laufen, wenn alle Manager hauptsächlich mit Gewinnbeteiligungen bezahlt würden.
Kein Gewinn = kein Gehalt.
...
Vom Prinzip her richtig, führt aber zielsicher ins Aus.
Warum?
Das zeigt die derzeit verbreitet praktizierte Methode, auf den Quartalsbericht zu schauen. Der muss Gewinn ausweisen.
Jede längerfristige Entwicklung kostet Geld und reduziert den Ertrag, wird also nicht gemacht.
Das geht, je nach Substanz der Firma, mehr oder weniger lange gut. Irgendwann fehlen dann die am Markt gefragten Produkte.

Ich würde das Verfahren so abwandeln, daß die Boni für Unternehmensgewinne mit mindestens fünf Jahren Verzögerung ausgezahlt werden. Geht die Bilanz ins Minus, verfallen die Boni.
Leider spielen da die Manager nicht mit.

Servus
Hans

Dr. Lagu
24.07.2009, 16:30
Was für stümperhafte Recherche.

1.) Eine Firma gehört den Inhabern. Der Mitarbeiter hat keine Mitsprache. Der Mitarbeiter haftet nicht. Der Mitarbeiter hat die Arbeit anzunehmen, weil er ja Arbeitnehmer ist ! Natürlich muss der Mitarbeiter Produkte von Firmen kaufen, die sein Chef nicht verkauft, um diesen zu boykottieren. (Beispiel heulende, Mazda-fahrende Opelaner).

2.) Der Arbeitgeber hat die Arbeit zu vergeben, die aktuell verkauft bzw. bestellt ist. Der Inhaber haftet. Der Inhaber muss einen dicken Daimler fahren, seiner Frau einen Pelz kaufen, seine Kinder in ein tolles Internat zu schicken, damit Sie nicht mit nem Penner vom Fliesband anbandeln.

3.) Der Außenstehende hat zu labern, sein japanisches Auto zu fahren, dort Urlaub zu nehmen, hat an den Stammtisch zu gehen, dort seinen Brei zu erzählen, oder sich eine Comunity zu suchen, wo er die Mär vom ganz großen "Wirtschaftsmolli" erzählen muss.

4.) In Sachen Porsche: Um den Flottenverbrauch zu senken (Co2 Verordnung), muss sich Porsche mit VW zusammentun. Ob jetzt Inhaber A den B kauft, oder B mit A fusioniert, ist den Mehrheitsaktionären (Porsche/Piech) egal.

5.) Historie: Die Cayenne Karosserie wird bei VW gefertigt. Die Panamera Alukarosse bei Audi. Die Audi RS Motoren werden bei Porsche entwickelt. ...............also gibt es keine feindlichen Übernahmen. Nur die Sportwagen kommen aus Zuffenhausen.

6.) Audi Brasilien wird durch die Familie Senna vertrieben (Eltern des leider verstorbenen Rennfahrers). VW-Audi Österreich Vertrieb gehört der Familie Porsche.

Also nix mit Feindseeligkeiten.

.............und nun kommst DU

Ost
24.07.2009, 16:44
Ähhhh- Beispiel Apple!?
Hab was im Hinterkopf daß der "alte" Chef von vor 15 Jahren für 1Dollar/Jahr
bei Apple diese Firma wieder auf Vordermann gebracht hat.
1Dollar/Jahr;)

Oliver

egge
24.07.2009, 18:47
Was für stümperhafte Recherche.

1.) Eine Firma gehört den Inhabern. Der Mitarbeiter hat keine Mitsprache. Der Mitarbeiter haftet nicht. Der Mitarbeiter hat die Arbeit anzunehmen, weil er ja Arbeitnehmer ist ! Natürlich muss der Mitarbeiter Produkte von Firmen kaufen, die sein Chef nicht verkauft, um diesen zu boykottieren. (Beispiel heulende, Mazda-fahrende Opelaner).

2.) Der Arbeitgeber hat die Arbeit zu vergeben, die aktuell verkauft bzw. bestellt ist. Der Inhaber haftet. Der Inhaber muss einen dicken Daimler fahren, seiner Frau einen Pelz kaufen, seine Kinder in ein tolles Internat zu schicken, damit Sie nicht mit nem Penner vom Fliesband anbandeln.

3.) Der Außenstehende hat zu labern, sein japanisches Auto zu fahren, dort Urlaub zu nehmen, hat an den Stammtisch zu gehen, dort seinen Brei zu erzählen, oder sich eine Comunity zu suchen, wo er die Mär vom ganz großen "Wirtschaftsmolli" erzählen muss.

4.) In Sachen Porsche: Um den Flottenverbrauch zu senken (Co2 Verordnung), muss sich Porsche mit VW zusammentun. Ob jetzt Inhaber A den B kauft, oder B mit A fusioniert, ist den Mehrheitsaktionären (Porsche/Piech) egal.

5.) Historie: Die Cayenne Karosserie wird bei VW gefertigt. Die Panamera Alukarosse bei Audi. Die Audi RS Motoren werden bei Porsche entwickelt. ...............also gibt es keine feindlichen Übernahmen. Nur die Sportwagen kommen aus Zuffenhausen.

6.) Audi Brasilien wird durch die Familie Senna vertrieben (Eltern des leider verstorbenen Rennfahrers). VW-Audi Österreich Vertrieb gehört der Familie Porsche.

Also nix mit Feindseeligkeiten.

.............und nun kommst DU

Wahre Worte Du sprichst ;)

Le concombre masqué
25.07.2009, 11:26
Es ist alles noch schlimmer

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,638207,00.html

egge
25.07.2009, 12:30
uahh- gäääähn :rolleyes: Spiegel... :rolleyes:
Das es 13-14mrd. sind hat der Hück von Porsche schon am 16.07. im Heute Journal gesagt.

Dr. Lagu
25.07.2009, 14:17
Aktuelle Wirtschaftsticker vermelden die Spiegelinfo bereits als unrichtig.

@ Gurkenmaske, Du kannst wahrscheinlich ein Modellboot führen aber sicher kein Wirtschaftsunternehmen. Also bleib in Deiner Kompetenz und such Dir einen Job.:D

Le concombre masqué
25.07.2009, 14:41
Aktuelle Wirtschaftsticker vermelden die Spiegelinfo bereits als unrichtig.

@ Gurkenmaske, Du kannst wahrscheinlich ein Modellboot führen aber sicher kein Wirtschaftsunternehmen. Also bleib in Deiner Kompetenz und such Dir einen Job.:D


Wenn sich deine Argumentation auf persönliche Angriffe verlagert, weiss ich immer daß du keine mehr hast.

Dr. Lagu
25.07.2009, 16:17
Moment mal, ich trage folgendes vor:

1.) Du hast keine Ahnung von Wirtschaft.

2.) Du hast keine Ahnung von regelmäßiger Arbeit.

Somit eine stimmige Argumentation. Ohne Gurke / ohne Maske!

Le concombre masqué
25.07.2009, 16:42
2.) Du hast keine Ahnung von regelmäßiger Arbeit.



Du weisst schon daß Verleumdungen strafrechtlich relevant sind, oder ?

screenshot gespeichert

Dr. Lagu
25.07.2009, 17:01
Die Tatsache ist aber nicht strafbar:D :D

Le concombre masqué
25.07.2009, 17:11
Die Tatsache ist aber nicht strafbar:D :D

Zur akte hinzugefügt

Das wird noch lustig.

Dr. Lagu
25.07.2009, 17:23
huiiiiiiiii bibbbbbbber:D :D :D

Ost
25.07.2009, 17:58
Gürckchen,
Du wirst doch nicht das Rauchen aufgegeben haben?
Du kommst z.Z. so dünnhäutig rüber:confused:

Oliver

Peter Brinkmann
25.07.2009, 19:27
Gürckchen,
Du wirst doch nicht das Rauchen aufgegeben haben?
Du kommst z.Z. so dünnhäutig rüber:confused:
Oliver
Aber iss er doch selber Schuld, Soll er sich doch nicht mit Fachleuten über Themen unterhalten, bei denen er offenbar keinerlei Fachkenntnis besitzt.

Das passiert immer öfter ... das ist eine Folge einer eigens antrainierten Überheblichkeit.

Le concombre masqué
25.07.2009, 19:41
Fachleuten

:rolleyes:

rubberduck
25.07.2009, 19:59
das interessiert uns soviel ..
wie wenn im Spreewald ein Gurkenglas ausläuft

Dr. Lagu
25.07.2009, 23:33
Aber iss er doch selber Schuld, Soll er sich doch nicht mit Fachleuten über Themen unterhalten, bei denen er offenbar keinerlei Fachkenntnis besitzt.

Das passiert immer öfter ... das ist eine Folge einer eigens antrainierten Überheblichkeit.

Das kann auch passieren, wenn Gurke zuviel Spiegelonline liest. Anzuraten wäre mal in den eigenen Spiegel zu schauen. :cry:

DerMitDenZweiLinkenHänden
26.07.2009, 15:44
Hallo!
Halllloooo!
Bitte, ich wollte nur mitteilen, dass ich jetzt auch zwei screenshots gemacht habe!
Vielleicht mach ich heute Abend noch einen!

Kurt

Ost
26.07.2009, 17:44
Hallo!
Halllloooo!
Bitte, ich wollte nur mitteilen, dass ich jetzt auch zwei screenshots gemacht habe!
Vielleicht mach ich heute Abend noch einen!

Kurt


Was ist denn ein Screenshot:confused:
Kannst Du auch auf Deutsch?
Bin sicher die Franzosen- die ihre Sprache lieben- haben einen frz. Begriff dafür.
So sollten wirs auch halten;)

Hier kann man auch über den Wert solcher Bildschirmkopien in Gerichtsverfahren lesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Screenshot

Oliver

Dr. Lagu
26.07.2009, 19:47
- Ein Screenshot ist das, was Du machst, wenn Du es nicht im Kopf behalten kannst. Quasi ein Souvenier für gelegentliche Niederlagen.

- Ein Screenshot ist ein virtueller Boxhandschuh, für Wii - Boxen.

- Ein Screenshot ist das Scannen von Wirtschaftsinformationen, die man eh nicht begreift, aber hervorragend zum Blamieren dient.

- Ein Screenshot kann man auch von einem Porsche machen, oder von Spiegel-Informationen, die man dann hier einstellt, damit jeder weiss, der Screenshoter hat keine Ahnung.

- Ein Screenshot ist der Ersatz für Klingelputz oder Luft aus dem Roller lassen.

Also die Waffe "der Wildsäue, die sich an einer deutschen Eiche kratzen", ..............um es ins lyrische zu übertragen.:) :)

Le concombre masqué
26.07.2009, 20:07
-Souvenier

:D :D :D :D :D :D :D

Ich rate Dir zu einem Fremdwörterlexikon.

Peter Brinkmann
26.07.2009, 20:11
:D :D :D :D :D :D :D

Ich rate Dir zu einem Fremdwörterlexikon.

Wie jetzt, mehr hast Du nicht drauf ?

***Ja ja ich weiss das Du wird ja nun klein als du geschrieben ...***

Dr. Lagu
26.07.2009, 20:12
Zur akte hinzugefügt

...........und die Sache mit der Großschreibung?...........

Und mit dem Wirtschaftsrechnen hast Du es nicht so, mit dem Arbeiten auch nicht so................ aber andere anpinkeln, das kannst Du .......

Gibt es mal ne neue Geschichte zum Thema Porsche? Ich würde mich freuen

Le concombre masqué
26.07.2009, 20:20
Gibt es mal ne neue Geschichte zum Thema Porsche? Ich würde mich freuen

bitte schön

http://static.twoday.net/kommunikationsguerilla/images/porsche911_big.jpg

Henry Kirsch
26.07.2009, 20:36
bitte schön

http://static.twoday.net/kommunikationsguerilla/images/porsche911_big.jpg

:eek: :eek: :eek:

Dr. Lagu
26.07.2009, 20:37
Ziemlich respektlos und menschenverachtend, ...........aber genau Deinem Stil entsprechend.........

Le concombre masqué
26.07.2009, 20:43
menschenverachtend,


Das sagt der Richtige !

Du hast schon lange das Gefühl für die Achtung von Menschen verloren.

Was ist passiert ?

Lass dir helfen.

Dr. Lagu
26.07.2009, 21:12
bitte schön

http://static.twoday.net/kommunikationsguerilla/images/porsche911_big.jpg

....na ja, wenn bei obigem Anlaß ein paar tausend Menschen verstorben sind, ist das für Dich ein "profanes" Mittel zur späteren Belustigung.......

ich für meinen Teil verliere ein bißchen den Respekt vor Dir als Menschen. Das dürfte aber nicht zwingend weiterhelfen.:rolleyes:

egge
26.07.2009, 21:17
321995 ich hab jetzt auch nen Bildschirmschuß !! :D

Kann ich jetzt irgendwie Kohle machen ?
Ich dachte ich verklag die Amis weil sie ein "Markenzeichen" mißbrauchen ;) (so auf ca. 12mrd. Euro, und schenke es dem notleidenden Unternehmen)

Sollen die ihre Großereignisse irgendwie anders nennen ! Der Porsche hatte die Idee mit dem Namen schon früher !!

Kann ich mich ersatzweise auch an den Gurki wenden :confused: (Keine Quelle, womöglich is das Bildchen selbstgebastelt - das wird nich billig?)


Einer nen Tip ? 322002 will bald Panamera faahn

Le concombre masqué
26.07.2009, 21:27
....na ja, wenn bei obigem Anlaß ein paar tausend Menschen verstorben sind, ist das für Dich ein "profanes" Mittel zur späteren Belustigung.......



Es ist mir neu daß du auf einmal zu den Gutmenschen gehörst.

Das ehrt dich.

..Oder bist du das nur wenn es dir gerade in den Kram passt ?


das würde ich traurig finden

Ost
26.07.2009, 21:42
Was soll das Bild bedeuten?
Jeder 911 bringt 3000 Menschen um oder was?
Langsam wird mir das zu kompliziert mich euch 2en:rolleyes:

Oliver

Stephan Ludwig
26.07.2009, 22:32
Hallo Leute, merkt Ihr eigentlich noch was ?:mad:

Dr. Lagu, es ist mir ziemlich egal was Du für ein persönliches Problem mit Eric hast und Eric es ist mir auch egal was Du für ein persönliches Problem mit Lagu hast.

Wir haben m.E. in der letzten Zeit viel durchgehen lassen hier im Café. Was aber gar nicht mehr geht sind unbewiesene Behauptungen und ggf. ehrverletzende Äusserungen statt einer Sachargumentation.

Verlegt Euren Kleinkrieg auf eine andere Ebene oder haltet, wenn Ihr zur Sache nichts mehr beizutragen habt, einfach die Klappe.

Dieser Thread ist zwar schon geshreddert, aber noch ein Beitrag in die Richtung und hier ist Schluss. :mad:

Le concombre masqué
27.07.2009, 21:15
Ich habe noch was zur Sache

http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Leitartikel-VW-Gesetz-Wolfsburger-Irrfahrt/544918.html

Le concombre masqué
20.08.2009, 23:08
Da ist er ja wieder, der tolle Manager

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,644087,00.html

100 millonen Jahresgehalt waren wohl noch nicht genug.

Diese Leute kennen kein Scham.

egge
21.08.2009, 00:11
Nun kauft er sich bestimmt ein tolles Schiff:D

hänschen
21.08.2009, 05:58
Da ist er ja wieder, der tolle Manager



ohne Ihn wäre Porsche schon lange Geschichte...

wer ohne Hintergrundwissen glaubt was die Medien verbreiten, ist selbst schuld. :rolleyes::p

zieh dir einen Gummi über :D

Le concombre masqué
22.08.2009, 20:57
wer ohne Hintergrundwissen glaubt was die Medien verbreiten, ist selbst schuld.


Du meinst sicherlich die Systempresse ?