PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lötkolben?



X-Wing
22.07.2002, 20:30
Hi ihr,

Ich möchte mir morgen einen Lötkolben für die Arbeiten holen, welche eben an einem Verbrenner-Flieger anfallen...

Da kommt aber gleich die Frage:

Wieviel leistung?

Was ich von meinem Lötkolben abhaben will:

-Er sollte einfach zu handhaben und stabil sein.
-Er soll eine lange Lebensdauer haben.
-Er soll nur einfache Sachen wie Verbindungstellen Löten können. Das Akkulöten traue ich mir nicht zu... Das lasse ich lieber dem Fachmann übrig und zahle ein bisschen Aufpreis.

Bitte schnell Antworten!!!!!!!!!!

jweber
22.07.2002, 22:26
Hallo Salvador,
fürs Löten von RC-Elektronik (vorwiegend Servokabel, aber auch mal ne neue Empfänger-Antenne oder Elektromotoranschlüsse) ist am besten eine kleine geregelte 30W Lötstation. Da gibt es eine kleine von Ersa (MS 250), die reicht normalerweise aus. Und die hat Ersadurspitzen, die halten auch schön lange.(Das lohnt sich wirklich!) Kauf Dir keinen 30W Billigbratkolben, da verzundert nach kurzer Zeit die Spitze. Mach lieber nicht den Fehler mit dem zweimal kaufen :D , so wie ich.
Für Fahrwerke oder Akkus oder so kanns dann ruhig 70W bis 100W sein. Da man das nur in Ausnahmefällen macht und der Kolben dann auch nicht lange eingestöpselt rumliegt reicht mir da ein normaler Lötkolben. (z. B. von Battmann mit T-SPitze, aber Akkus willst Du ja (noch?!!) nicht verlöten).

Viel Spaß
Jörn

Gast_0063
23.07.2002, 08:38
Hallo Salvador,

Lötkolben, oder eigendlich besser: -geräte haben sich über die Jahre so einige angesammelt.

Lötkolben 15, 30, 80 Watt, alles Ersa, hält ewig.
Lötpistole 100 Watt, no-name, wenn es schnell gehen muss, zum Löten von Bowdenzügen...
Lötlampe (Gas) für's Grobe..

Eine Lötstation ist eine feine Sache, wenn man die Arbeit dafür hat, also schnell aufeinanderfolgende kleine Lötstellen auf der Platine.
Für diesen Zweck ist es ideal, ansonsten lohnt sich die Anschaffung eigendlich nicht, denn für grössere Sachen ist die Leistung zu schwach.

Gerald Lehr
23.07.2002, 17:23
Na siehste Ingo,

alle sprechen von Ersa.
Also kauf Dir einen.

@ MechWerkAndi

Ja, ja, mein erster Ersa hat "nur" 20 Jahre gehalten - nennst Du das ewig :D :D :D

Gast_0063
23.07.2002, 18:48
Was, nur zwanzig Jahre??

Na ich sag's ja, die liefern heutzutage einfach keine Qualität mehr...

Ich hab' vor ein paar Jahren mal einen Flieger in einem Rapsfeld versenkt und erst nach einem viertel Jahr wiedergefunden, und was soll ich sagen,...
... der Empfängerakku war leer!!
Den kauf' ich NIE wieder!!!

Weisst Du eigentlich, warum der Raps Raps heisst?

Nein??

Mussu mal 'reinfliegen...

Rrrrrrrapsss...

X-Wing
23.07.2002, 19:10
Ich war heute beim Praktiker und habe mir was für 30€ geleistet:

ein 100W Lötkolben der Firma "CFA" ...

Der sieht sehr stabil aus und der 1. Lötversuch zeigte, das er sehr, sehr heiß wird, und das schon nach 15 Sekunden... Kalt werden will der aber wohl nichtmehr. Ist das normal???

Aber was ganz komisches ist danach passiert:

Der Lötkolben wurde überall da, wo er heiß wurde so komisch Bronze-Farben... Als ob der in minuten Rosten würde. Aber das Metall an sich hat keine strukturellen veränderungen gezeigt.

Ich denke, dass das normal ist, denn die Lötkolben(2-3 Jahre alt) sehen ja schon ganz schwarz aus...

Und dazu habe ich mir noch Weichlöt(100g)für 6€ gekauft, wo noch das auf der Beschreibung drauf stand: Elektroniklöt, ohne Korrosion, bla, bla, bla...

Nachtrag:
Und ein Ersa Lötkolben(80W) kostet ja auch nur 20€...

@Glehr:
Im Praktiker habe ich mir auch noch eine Metallsäge und eine Laubsäge mit versiedenen Sägeblättern(1ne für Metall und 1ne Für Kunstoff und Holz) mit jeweils 12 Blättern drin gekauft, das dürfte doch für eine Reparatur reichen, oder? :D

Jetzt muss ich halt noch die Ladekabel und das Empfängerquarz kaufen...

PS: Quetsch mal den Dr.Fly aus, dass der mir endlich mein Handbuch gibt !!!! :o :o :o

[ 23. Juli 2002, 19:16: Beitrag editiert von: Salvador ]

Gerald Lehr
24.07.2002, 10:21
Hi Ingo,

also ich hätte den Ersa genommen.
Die Firma CFA kenne ich nicht.
Meinst Du daß der Ersa weniger taugt weil er billiger ist, oder 20 Watt weniger Leistung hat?

Daß das Teil so anläuft ist normal, aber frag mich nicht warum. Das kann hier sicher jemand beantworten.

Ein Elektroniklot ist immer gut, wobei ich bei anderem Lot (auch mit Lötfett drin) noch nie Korrosion feststellen konnte.

Laubsäge und Metallsäge kann man immer brauchen.
Ein Schraubstock wäre nicht schlecht.

Noch wichtiger für den Anfag sind aber verschiedene Kleber: Sekundenbäpp, Weißleim und 5 min Epoxy.

@ MechWerkAndi

Zum Glück hats bei uns am Platz keinen Raps. Dafür gibts aber manchmal Springboden :D

@Dr. Fly

Bring doch mal die Anleitung für die Fernbedienung von Ingo mit.

X-Wing
24.07.2002, 12:18
hi du,

1.Das mit dem Lötkolben war so gemeint:

Meiner sieht stabil aus, ist nicht zu billig und hat sogar noch eine etwas bessere Leistung wie der Lötkolben von Ersa... Außerdem hat Obi und Praktiker keine Ersa Lötkolben gehabt.

2.Weißleim und sekundenbapp ist kein Problem, und 5min Epoxi hast du ja auch, und du bist ja (fast?) immer auf dem platz...

3.Danke Herr Fluglehrer... :D

Tschau.

Gast_0063
24.07.2002, 14:17
Hallo Salvador,

das der Lötkolben sich bei Erwärmung verfärbt, ist ganz normal, weil sich an der Metalloberfläche Oxidschichten bilden.
>> Anlauffarben

Kalt wird er, wenn du den Stecker 'rausziehst, nach einer ganzen Weile von alleine, 100 W, da wird schon einiges an Masse erwärmt...

zu 3): Du sollst auf Deinen Lehrer hören...

X-Wing
24.07.2002, 15:08
Auf seinen Lehrer hören? pffff... Das macht doch niemand... :D :D :D

Gerald Lehr
24.07.2002, 19:35
Ach,

dann kannst Du ja nächstes Mal alleine starten und landen, oder täusche ich mich da :D :D :D :D :D :D :D :D

X-Wing
25.07.2002, 14:37
tja, das wird für mich (hoffendlich) kein problem darstellen...

Ich habe bis jetzt eben gelötet, herausgestellt hat sich:

Eine ganz intakte Lade-vorrichtung, die irgendwie schei**e aussieht... :D

Als ich heute morgen beim Buchmaier war, hatte der alle Quarze, bis auf meines.... grrrrrr!!!! :o

Jetzt muss ich halt bis donnerstag auf mein Quarz warten.... Schei**e !

Geht das auch ohne??? kannst du da was Organisieren?

Noch ne Frage:
Kann ich mit meinem "Billig"-Lader beide akkus, also 4 und 6 Zellen laden????