PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was kann das Skypanel wirklich?



Dietrich_M
19.02.2003, 21:10
Hallo,

hat jemand von Euch schon Erfahrungen mit dem 'Skypanel' von Uwe Schulz sammeln können?
Die Angaben auf der HP ( http://www.tek-variometer.de/ ) sind ja ziemlich dürftig. Mich würde mal interessieren was das Gerät nun wirklich kann?

Gruß Dietrich

h.eberbach
20.02.2003, 11:59
Hallo Dietrich M,

den bisherigen Beiträgen, die ich mitgelesen habe, nach zu schließen, ist als Antwort hier zunächst die Datenlogger –Funktion von primärem Interesse:

Das “Skypanel” speichert Datensätze mit einer max. Rate von 1 Satz/sec und verfügt dann über eine Speicherzeit von 2,2 h. Niedrigere Raten (in 1-Sekunden-Schritten) verlängern (natürlich, sorry) die Speicherzeit.

Gespeichert werden zur Zeit:
· Höhe
· Bordspannung
· Temperatur innerhalb des Skypanelgehäuses
· Status von 4 diskreten Schaltereingängen (für Überwachung von EZFW o.ä.)
· Flugzeit

Am Stecker bereits herausgeführt sind Anschlüsse für einen „I²C-Bus“, einschließlich Spannungsversorgung, für z.zt. noch nicht erhältliche Datenaufbereitung für Spannungen, Ströme, etc.

Ausgelesen wird das Skypanel in den PC (durch Umstecken an ein serielles Interfacekabel) in eine selbst erklärende Software mit graphischer Darstellung, einschließlich Lupenfunktion, Speicherung und Druckfunktion. Weitere Auswertung über Export in EXEL ist möglich.

Das Flugbuch speichert nur die max. Höhe und die Flugzeit und diese können ohne PC über die Sprachausgabe zum Flugende angesagt werden.

Während des Fluges unterstützt das Skypanel den Piloten, neben dem Skymelody (es geht aber auch ohne), durch die Ansage von Höhe, Bordspannung, Flugzeit, ggf. Temperatur (wenn zuvor eine Warnschwelle eingestellt wurde), und Höhendifferenz (bezogen auf die vorhergehende Ansage). Die Häufigkeit und Umfang der Ansagen können über Tastendruck am Skypanel, über PC und am Sender voreingestellt bzw. gewählt werden.

In Anbetracht des lausig kalten, norddeutschen Wetters waren es bisher nur zwei Flüge, aber soweit war alles o.k.

Gruß H. Eberbach

bie
21.02.2003, 11:01
Und für wann können wir Ihren Bericht in der AUFWIND erwarten? ;)

Dietrich_M
21.02.2003, 21:28
Hallo H. Eberbach,

Wie groß ist der Meßbereich für die Höhe?
Wie hoch ist die Auflösung?
Driftet die Höhe (Unterschied Start - Landung)
Können wir mal ein paar reelle Flugdaten sehen?

Gruß Dietrich

h.eberbach
21.02.2003, 23:39
Hallo Dietrich M.

als Meßbereich nennt Schulz -500 m bis +9000 m mit Auflösung 1 m.

Meine beiden Flüge von 20 bzw. 23 min Dauer endeten jeweils bei 0 m. Ein weiterer Datensatz, der mir zugemailt wurde und über 30 min dauerte, ebenso.

Eine Graphik würde ich schon hier reinstellen - wenn ich wüßte, ob und wie es geht?! Ich werde mich Anfang der Woche darum kümmern.

Gruß H. Eberbach

Arno Wetzel
22.02.2003, 10:41
Hallo H. Eberbach!

Mail mir doch die Grafik(en) zu, ich werde sie dann hier einstellen.

h.eberbach
25.02.2003, 12:38
Hallo Arno Wetzel,

danke für das Angebot. Jedoch bin ich buchstäblich auf dem Abflug in den Urlaub und meine Versuche mit der Grafik sind leider fehlgeschlagen in der Kürze der Zeit.

@ all,
Interessenten sollten sich bitte direkt an U. Schulz, www.tek-variometer.de, (http://www.tek-variometer.de,) wenden. Er hat Daten von anderen Nutzern zur Verfügung, die nach eigener Anschauung den Gegebenheiten entsprechen.

Bis später H. Eberbach

Udo Fiebig
20.03.2003, 18:51
Hallo Skypanel-Interessierte,
nachdem sich zum Thema bzgl. Mustern der grafischen Darstellung hier nichts mehr tut, will ich mich mal erbarmen.

Ich fliege jetzt seit ca. 6 Wochen mit dem Skypanel und bin wirklich sehr zufrieden mit diesem am Besten als Zusatzmodul zum Variometer 'Sky-Melody' einzusetzenden Teil von Uwe Schulz. Auch wenn's manche für überflüssig halten, finde ich die Möglichkeit, Flugverläufe auf dem PC zu analysieren, wirklich gut.

Ich habe hier nun mal 2 Grafiken (aus dem mitgelieferten PC-Programm 'Flightbook') zu Segelflügen an der Teck eingestellt.

1.) In 2D-Darstellung

Die 2D-Darstellung zeigt einen Flug mit einem 4,55m Ventus-2c am 17.03.03. Zunächst trug's am Hang ein wenig, dann ging's abwärts bis auf minus 72 m. Weit draußen im Vorfeld fand sich dann ein recht guter Bart, der den Ventus wieder auf eine Höhe von (plus) 176 m trug.

http://wetzel-family.bei.t-online.de/images/bilderrcn/flug_ventus_170303.jpg

2.) In 3D-Darstellung

Die 3D-Darstellung war gestern ein Flug mit der neuen Standard-Libelle von Graupner. Kein Hangwind, nur thermisches Fliegen möglich. Wie leicht zu erkennen ist, wurde der absolut falsche Zeitpunkt für den Start gewählt. Innerhalb von knapp 2 Minuten ging's runter bis auf minus 99 m. Sehr weit draußen (da sind 3,75 m Spannweite winzig klein) signalisierte das Sky-Melody zunächst leichtes, dann immer besseres Steigen. Innerhalb von ca. 6 Minuten konnten ca. 300 m Höhe gemacht werden, bis auf eine max. Höhe von (plus) 206 m.

http://wetzel-family.bei.t-online.de/images/bilderrcn/flug_libelle_190303.jpg

An dieser Stelle mein Dank an Arno für die Bereitstellung der Bilder. :)

Vielleicht noch ein kleiner Tipp am Rande (auch für H. Eberbach):
Mit 'Alt'+'Druck'(PrintScreen) läßt sich jede auf dem Bildschirm angezeigte Grafik (Bildschirminhalt)in die Zwischenablage und von dort dann in ein anderes Programm/Dokument befördern.

Gruß
Udo

[ 21. März 2003, 21:40: Beitrag editiert von: Administrator ]

Udo Fiebig
26.03.2003, 12:41
Noch 'ne Grafik vonwegen der Schadenfreude. :p

... und so sieht das aus, wenn man am Teck-Nordhang startet und dann ganz weit unten neben der Bundesstraße auf dem Acker landet. :o

http://www.rc-network.de/upload/1048678549.jpg

Die Ansage war übrigens bis zur Bergung des Modells einwandfrei, klar und deutlich.

Gruß´
Udo

Jan
24.06.2004, 16:49
Wie sind die Langzeiterfahrungen?

Immer noch Spaß am Skypenal?

Vermisst man Fähigkeiten, die der Mitbewerber mittlerweile kann?