PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutsche Modellbaufirmen



Action-Heinz
30.07.2009, 09:39
Hallo,


sagt mal, wie lange wird es Hersteller von Modellflugzeugen in Deutschland noch geben?

Z.B. Uwe Ralle, Delro, Siegel ... haben doch bestimmt mit der Konkurrenz aus Fernost/Thailand zu kämpfen.
Um den Preis für einen Bausatz von Delro bekomm ich schon fast eine fertig lackierte VollGFK Kiste aus oben genannten Ländern.
Rechne ich noch das Geld für z.B. Lackierung, rentiert es sich aus rein finanzieller Sicht nicht mehr, ein in Deutschland gefertigtes Modell zu kaufen.
Dann noch der wesentlich höhere Bauaufwand... :rolleyes:

Waren das vielleicht die Gründe, warum schon einige Modellbaufirmen zu sind (Lagemann, Metterhausen..)?

Gruß

Heinz

hänschen
30.07.2009, 09:48
wieder so ein Sommerlochfüller...:cry: :rolleyes:
ist dir langweilig, geh fliegen ;)

evil dead
30.07.2009, 09:51
Hi,

wenn du schwere Fernost fertig Kisten magst die furchtbare Nähte haben dann liegst du richtig.

Ich denke es gibt aber genug die lieber ein sehr leichtes Delro Modell haben wollen, ohne sichtbare Nähte, mit vernünftigem Dom und dicker Kabinenhaube.

Dann muss man dröhnende Voll GFK Flächen mögen, man muss ElastoFlaps mögen mit der Pfeiferei, etc. das hast bei Delro halt nicht....

Da zahl ich lieber mehr bei Delro.....


Gruß, Ralf

Ost
30.07.2009, 10:05
Die Preise aus Fernost ziehen immer mehr an.
Ist Dir das nicht auch schon aufgefallen?
Schon vor einigen Jahren hab ich mich gewundert (und es hier geschrieben) daß man derart große Pakete um ein Nasenwasser um die Welt schicken kann.
Schau Dir mal die heutigen Versandpreise an!
Es "normalisiert" sich;)
Wenn Du wirklich Qualität willst (und keine Polyester Rümpfe) dann ist der Preisunterschied auch nicht mehr so groß.
Wenn Du Reklamationen hast, dann verhandle mal mit ein paar Chinesen oder Thais;)
Das Problem ist doch daß wir alles "rein vom Preis " sehen.
Es gibt noch andere Kriterien und das wissen gute Modellbauer/Flieger auch.
Natürlich haben es hiesige Hersteller zunehmend schwerer was nicht immer an den Produkten liegt;)
sondern an den GeizGeilen Käufern;) ;) ;)
Angesichts dieser Käufer würde ich nicht den Idealismus aufbringen hier was anzubieten und mir das Gefeilsche anzutun:mad:

Auch ich fliege Fernostware,
aber würde es diese Flieger aus Europa geben dann wären die
-besser verarbeitet
-leichter
-stabiler
-durchdachter

Leider gibt es diese Flieger hier nicht,
würde es sie geben dann würde ich sie mir auch hier kaufen.
Und vielleicht statt 5ARF´s/Jahr nur 1 Bausatz Made in Europe kaufen.

Klasse statt Masse;)

Oliver

evil dead
30.07.2009, 10:22
Wenn Du Reklamationen hast, dann verhandle mal mit ein paar Chinesen oder Thais;)

Und du meinst diese Käseaussage gilt ?

Verhandel mal mit deutschen Premiumherstellern bei mangelhafter Ware....die lachen dich aus....

Da sind die Asiaten einfach unkomplzierter bei Reklas.




Natürlich haben es hiesige Hersteller zunehmend schwerer was nicht immer an den Produkten liegt;)
sondern an den GeizGeilen Käufern;) ;) ;)


Auch Käse - das war das Saturn Motto 2003 - wir sind in 2009 - abgedroschenes Argument....

Der Preis steht - wenns dem "geizistgeil" Käufer zu teuer ist, kauft er nicht - ganz einfach....

Dafür unterscheiden sich auch deutsche Bausätze drastisch im Preis - auch das was man manchmal hier an Ware angeboten bekommt vom deutschen Hersteller kostet zwar deutsch ist aber qualitativ unterste Rumänien Qualität...

Mann kann sowas nicht verpauschalisieren - es gibt immer solche und solche...

Gruß, Ralf

Gast_17687
30.07.2009, 10:30
Heinz die Frage hattest Du doch sicherlich schon längere Zeit auf Deinen PC gespeichert.;)

Uwe Ralle:confused:


http://www.generic-fly.de/news.html?fa=alle_neu_macht_der_mai

Wenn alle "billig will ich" und "Geiz ist geil" wollen, wundert es mich nicht dass Einer nach dem Anderen vom Markt verschwindet:mad:

@ Ralf:Der Preis steht - wenns dem "geizistgeil" Käufer zu teuer ist, kauft er nicht - ganz einfach....

Dafür unterscheiden sich auch deutsche Bausätze drastisch im Preis - auch das was man manchmal hier an Ware angeboten bekommt vom deutschen Hersteller kostet zwar deutsch ist aber qualitativ unterste Rumänien Qualität.

Im Gegenteil es gibt sehr gute Bausätze in Old Germany, natürlich auch riesen Müll dass streite ich nicht ab, ist aber eh seltener


Gruß Sven;)

André1
30.07.2009, 11:11
Naja wenn ich mir Aerosport Becker oder Sport Klemm ansehe, dann glaub ich nicht das es denen an Aufträgen mangelt, warte Zeiten von über einem Jahr und mehr. Und dabei Stimmt die Qualität.Und was reklamationen angeht, glaub ich nicht das du schon ein Deutsches Modell gekauft hast. Der Service stimmt einfach. Bei meinem Focus hab ich das Leitwerk reklamiert, und prompt ein neues bekommen OHNE wenn und aber, soviel dazu

Oder bestell doch mal nen SRTL :cry:

Kla sind die China billig flieger im kommen, aber warum? Weil eben bei den Leuten noch das geiz is geil feeling da ist.

Ich selber kauf beides, wenn ich was fürn Hang oder Hotliner brauche, dann nur Deutsche Ware, aber zum Spass tut´s auch mal was billiges.

Matthias_E.
30.07.2009, 12:13
Immer diese hirnlose Parole von wegen Geiz ist...
Ganz im Gegenteil Wucher ist out!
Es spricht nichts dagegen für vernünftige Qualität made in Germany etwas mehr zu bezahlen.
Es spricht aber einiges dagegen für die selbe Qualität mit anderen Aufklebern Wucherpreise zu bezahlen.
Wenn "deutsche" Modellbaufirmen mein Geld wollen dann sollen sie gefälligst in Deutschland produzieren, die Vertriebswege optimieren und zu realistischen Preisen(die gerne deutlich über Fernost Niveau liegen dürfen) über schlanke Vertriebswege ihre Ware an den Markt bringen.
Aber nicht importieren und umlabeln, das kann ich selbst und bin nicht bereit dafür zu bezahlen.
Gruß
Hias

AdV
30.07.2009, 12:29
Kla sind die China billig flieger im kommen, aber warum? Weil eben bei den Leuten noch das geiz is geil feeling da ist.

Nur mal so ein Denkanstoß!
Nicht jede Kaufentscheidung wird durch „Geiz ist geil“ entschieden. Nicht selten spielt die Wirtschaftliche Lage eine große rolle. Nicht jeder kann so wie er will.

Gruß Armin

Ost
30.07.2009, 13:31
Immer diese hirnlose Parole von wegen Geiz ist...
Ganz im Gegenteil Wucher ist out!
Es spricht nichts dagegen für vernünftige Qualität made in Germany etwas mehr zu bezahlen.
Es spricht aber einiges dagegen für die selbe Qualität mit anderen Aufklebern Wucherpreise zu bezahlen.
Wenn "deutsche" Modellbaufirmen mein Geld wollen dann sollen sie gefälligst in Deutschland produzieren, die Vertriebswege optimieren und zu realistischen Preisen(die gerne deutlich über Fernost Niveau liegen dürfen) über schlanke Vertriebswege ihre Ware an den Markt bringen.
Aber nicht importieren und umlabeln, das kann ich selbst und bin nicht bereit dafür zu bezahlen.
Gruß
Hias

Von dem war in der Fragestellung nicht die Rede;)
Darum geht es ja auch nicht sondern um ein Produkt,
in D. entwickelt, gebaut und vertrieben.
Umgelabelte Ware ist Kundenverarsche, nicht mehr und nicht weniger.
Mit GeizIstGeil meine ich Leute, die tolle Qualität zu Preisen made in Taiwan haben wollen.
Und das möglichst noch RTF.
Sowas gibts ja auch,
nur kostet sowas halt auch;)
Und das zunehmend mehr;)

@ Ralf,
natürlich gibt es solche und solche.
"Solche" verschwinden dann ganz alleine vom Markt und denen heult man auch nicht nach.
Und der Preis steht eben nicht sondern wird laufend unterboten.
Auch um sich Marktanteile zu sichern,
auch um Konkurrenten zum Aufgeben zu bewegen.
Das geht aber nur mit Massenware,
mit Einzelstücken wie es in D. üblich ist kann man das nicht machen.
Ich weiß nicht mit welchen dt. Premiumherstellern Du schlechte Erfahrungen gemacht hast- um die ist es dann auch nicht zu schade denn ein zufriedener Kunde ist der Kunde von morgen!
Ersatzteile chin. Händler?
Sowas soll es geben,
die Regel ist das aber sicher nicht;)
Unkomplizierter sind sie- das ist richtig.
Sie sind dann einfach nicht mehr da:D
Etwas unkomplizierteres wie "Pech gehabt" gibt es nicht.
Kein Warten und kein Hoffen sondern Gewissheit:D

Ich kann hier mitreden denn ich hab selber Voll GFK Jets an den Kunden gebracht.
Support und nahtlose Ersatzteilversorgung waren und sind selbstverständlich.
Für diese Stückzahlen würde ein Chinese nicht mal die Augenbrauen lupfen,
die Kunden aus aller Welt haben dafür den leistungsfähigsten Flieger seiner Klasse und können über das fast gleiche Produkt aus chin. Produktion nur lachen:eek:

Oliver

Ost
30.07.2009, 13:45
Nur mal so ein Denkanstoß!
Nicht jede Kaufentscheidung wird durch „Geiz ist geil“ entschieden. Nicht selten spielt die Wirtschaftliche Lage eine große rolle. Nicht jeder kann so wie er will.

Gruß Armin

Das ist vollkommen richtig.
Tatsache ist aber, daß man heutzutage mehr Flieger im Keller hat als früher.
Auf meine Ellipse hab ich jahrelang gespart!
Meine Impellerjets spare ich mir vom Mund ab bzw. verkaufe alte Segler.
Entsprechend pass ich auch drauf auf;)

Schau doch mal bei jungen Modellfliegern rein,
da stapelt sich der Elektronikschrott!
"Schaumal, die Schaumwaffel XYZ gibts DORT viel billiger und sogar mit Funke!!!
Genial, da kauf ich ein...."
Schau mal wirklich nach und das sind gerade NICHT die Leute die es dicke haben;)
Wir erleben eine Schwemme an Fertigkruscht den man gar nicht mehr überblicken kann.
Servos die keinen Mucks machen oder gleich auf Anschlag laufen,
Flügelschrauben die durch den Flügel wandern,
Motoren die abrauchen,
Regler die nicht regeln
.........
alles billig eingekauft weil..."haben will, ist ja sooooo geil...";)
Und dann schau Dich hier mal in den Foren um,
wenn die Jungs ihre Teile dann pimpen müssen.
Haben sie also billig eingekauft oder 2x kaufen müssen?
Gerade wenn das Budget knapp ist sollte man sich sehr genau überlegen was man einkauft und woher,
hat man am Ende mitunter mehr davon statt gleich 5 Ersatzflieger zu kaufen;)

Oliver

Action-Heinz
30.07.2009, 14:03
Sommerlochfüller :D

Das mit Uwe Ralle wusste ich gar nicht...

Denoch würde mich interessieren, warum z.B. Lagemann, Metterhausen (gabs da sonst noch jemanden?) aufgehört haben... könnte mir schon vorstellen, dass das Finanzielle mitgespielt hat...

Matthias_E.
30.07.2009, 14:51
...

Denoch würde mich interessieren, warum z.B. Lagemann, Metterhausen (gabs da sonst noch jemanden?) aufgehört haben... ...
Am Markt vorbeiproduziert?
Nicht mit der Zeit gegangen?
Zu teuer und aufwendig produziert?

Multiplex z.B. machts doch vor wie es geht...
Die Zeiten haben sich nunmal geändert, selbst Top Piloten fliegen heutzutage nach Feierabend gerne mal ne Schaumwaffel.
Natürlich haben auch High End Produkte ihre daseinsberechtigung, aber allein von denen wird man es heutzutage schwer haben.
Nicht jeder will oder braucht die, und vielen reicht die Qualität der RTF Modelle wie z.B. die Parkzone T28 voll und ganz, bei uns im Verein fliegt mittlerweile eine kleine Staffel von den Dingern.... - und die werden nicht von Einsteigern geflogen.

PW
30.07.2009, 14:59
Hallo Matthias,

bei Delro wird nichts umgelabelt !

Alles wird hier in Deutschland mit deutschen Mitarbeiter und deutschen Löhnen/Sozialleistungen etc. produziert. Zu deutschen Vorschriften (Absaugung etc.; Berufsgenossenschaft etc.).

So was kennt man eben in China etc. nicht. Zahlt da einer für eine gute Absauganlage, um die Mitarbeiter vor Epoxy- oder Lackdämpfen zu schützen ? Nein.

Gibt es eine Berufsgenossenschaft ? Nein; also fallen auch keine Beiträge in China hierzu an.

Arbeit ein deutscher Mitarbeiter für 100 EURO wie ein fernöstlicher Arbeiter ?

Delro kauft bei der Modellproduktion nichts zu; läßt als z.Bsp. GFK Teile nicht (!) im Ausland produzieren; sondern eben alles im Hause. Selbiges gilt für die Holzteile. Das hat eben einige Vorteile; einmal in Punkto Qualität, Produktentwickung und Ersatzteilservice.

Und zum Thema Flugeigenschaften ... na ja, weiterentwicklen kann nur der, die die Dinge direkt in den Händen hat. Wenn ich importiere dann warte ich aber sehe sehr lange, bis ich vielleicht mein einen anderen Flügel mit anderem Profil/Geomertrie etc. zum Testen erhalte.

Bei Delro geht das ruck-zuck: Styro schneiden, beplanten, verkasten, Folie drauf und so ein neuer Flügel ist binnen 2-3 Tagen zum Testen fertig.

Genau diese Entwicklungsarbeit, dass immer wieder Optimieren eines Produkts, findet man so gut wie nicht.

Jeder kennt dz.Bsp. die 3,10 RAVEN; tja, nu wer genau hinsieht, der erkennt die Veränderungen im Laufe der Jahre. Immer wieder wird das Modell optimiert.


Gegenbeispiel:

Schaden am China VISION; aber es gibt keinerlei Ersatzteile mehr. Ferner erhalte ich - wenn ich nun selber repariere - die Folie nicht in diesen Farbtönen. Ist irgendwie eine China Folie, aber kein Oracover; kein einziger Farbton paßt mehr.

Kabinenhaube kaputt.... gibt es nicht mehr. Es geht eine Kleinigkeit kaputt, und schon ist Ende mit dem Flieger.

Versaue ich meine Klarsichthaube bei Delro, habe ich eine neue innerhalb weniger Tage vor der Tür liegen. Farben sind alles Ral Töne; Folie Oracover etc. Selbst nach 10 Jahren erhalte ich noch Ersatzteile, weil die Formen noch da sind.


Gruss

PW

Ost
30.07.2009, 15:01
Das ist schon richtig,
aber was bedeutet da für die Auswahl an hochwertigen, ganz bestimmten Fliegern?
Nichts Gutes;)
Manche Teile können nur in Kleinstserien hergestellt werden,
ist das nicht mehr finanzierbar darf man selber Formen basteln
oder nur noch China RTF´s fliegen.
Und komm mir keiner mit "Marktlücke"
von ein paar Fliegern/Jahr kann man nicht leben.

Ihr sprecht aber hauptsächlich von Motormodellherstellern?
Sind Spotzmotoren OUT?:cool:

Oliver

Le concombre masqué
30.07.2009, 19:10
Verhandel mal mit deutschen Premiumherstellern bei mangelhafter Ware....die lachen dich aus....



Quelle ?

Beweise ?

Julez
30.07.2009, 19:48
Wir hatten mal sowas mit einem Highlight SAL.
Den hat sich ein unbedarfter Jugendlicher bei uns nach langem Taschengeldsparen gekauft. Da waren wirklich einige übele Mängel dran, Nasenleiste offen und so was in der Richtung. Bis unsere SAL Experten das gesehen haben, hatte er schon ein oder zwei Sachen an der Fläche geklebt, ihm waren halt mangels Erfahrung die Fehler nicht sofort ins Auge gesprungen.
Unser Jugendleiter hat dann einen sehr sachlichen Brief an den Hersteller geschrieben mit der Bitte um Rücknahme, da die Mängel offensichtlich waren, und es gegenüber unserem armen Jugendlichen sicher nicht fair ist.

Aber nix da, ha ha - da schon ein oder zwei Sachen an der Fläche gemacht wurden, wurde die Rückname verweigert. Dann mussten wir susammen das Teil halbwegs fliegbar machen.
Auch eine Art von Jugendförderung deutscher Hersteller:o

Nicolas44
30.07.2009, 19:51
Hatte vor Jahren mal das Vergnuegen mit einer deutschen Hotliner - Edelschmiede ueber einen Transportschaden zu verhandeln.

Fotos geschickt, und 5 tage spaeter erhielt ich anstandslos eine nagelneue Ersatzflaeche, ohne dass ich die beschaedigte zuruecksenden musste.
Wirklich toller service.

Als extrem gut ist auch der Service der Fa. Multiplex zu betrachten.
Auf mails wird sehr schnell geantwortet, und reparaturen werden kompetent, schnell und zum Teil sogar auf Kulanzbasis geregelt.

Gleiches gilt fuer die Firma Flyware (um die es erstaunlicherweise sehr ruhig geworden ist)
Motor eingeschickt, repariert zurueckbekommen, Rechnung 0,00€

Ueberhaupt sind reparaturen oft relativ guenstig. Sei es bei Hacker, Plettenberg oder Kontronik. Und wenn wirklich nicht repariert werden kann, wird oft ein Neuteil zum Vorzugstarif angeboten.

Weniger gute Erfahrungen haben wir auch gemacht. Da handelte es sich aber um kleinere Summen. War zu der Zeit wo jeder Deutsche Schüler/Student/Arbeitslose glaubte sich als Depron und EPP Fliegerhersteller zu versuchen. Monatelanges warten, kaum Kontakt, hinhaltetaktik.

Die absolut schlechtesten Erfahrungen haben wir (vor Jahren) mit einem kleinen Webshop gemacht, der damals auf LiPos spezialisiert war.
Nach Vorkasse fuer eine relativ grosse Bestellung fuer den Verein warteten wir geschlagene 7 Monate. Weder Telefon, noch Emailkontakt.
Da es sich um eine grosse Summe handelte, haben wir damals die deutsch-franzoesische Handelskammer eingeschlatet die uns dabei geholfen hat das Geld zurueckzubekommen. Mussten uns aber auf Ratenzahlung einlassen.

Generell sind wir aber eher zufrieden.
Deutschland ist und bleibt fuer Modellflieger ein sehr interessantes Land was die diversen Shoppingmoeglichkeiten betrifft.

Qualitaetsunterschiede liegen manchmal im Detail. Meine uralten PK4 Stecker aus Deutschland funktionieren noch heute, und glaenzen wie am ersten Tag.
Aehnliche Fernostkopien, sind absolut unbrauchbar im Flieger, werden nur an Netz und Ladegeraeten als Bananenstecker Ersatz eingesetzt.

Le concombre masqué
30.07.2009, 19:55
Aber nix da, ha ha - da schon ein oder zwei Sachen an der Fläche gemacht wurden, wurde die Rückname verweigert.

Ist ja auch irgendwie logisch.

Ost
30.07.2009, 20:03
Mir fällt noch ein:
bei dem ganzen Boom und Hype um billige Chinaimporte und natürlich auch ganz interessante, gut gemachte Modelle
vergisst man manchmal einfach den dt. Hersteller;)
Man orientiert sich in Foren (wo das Blaue vom Himmel gelobt wird,
logisch- jeder hat eben andere Vorstellungen von einem Flieger;) )
auch z.B. rc-groups.
Na da kennt man ja manche dt. Hersteller gar nicht:D
Und jeden Tag ne Neuentwicklung,
jeden Tag ein neues "fantastisches Modell"
da kann eine Firma mit "Produktpflege" doch gleich einpacken;)
Wie will eine handvoll dt. Firmen gegen die Schwemme aus Asien anstinken?
Also der optische Reiz,
der "Habenwill" Reiz und dann noch ein super Preis!?

Bei Mängeln sagt man dann "ja, bei DEM Preis..." zum Chinamodell,
oder "..."wozu zahle ich Premiumpreise...." zum europäischen Modell;)
Beim Chinamodell nehm ich´s also hin,
beim Premiummodell wendet man sich an den Hersteller.
Ein guter Geschäftsmann reagiert entsprechend,
um den Anderen ist es nicht zu Schade;)

Oliver

Nicolas44
30.07.2009, 21:07
Ich denke der ganze Chinaboom hat unser Hobby sehr viel populaerer gemacht. Einfach mal weg von dem Image, dass Modellflugzeuge nur einer "Elite" vorbehalten sind.

Auch ein nicht Topverdiener, ohne Abitur und Studium der Elektrotechnik, Feinmechanik etc. kann heute dieses Hobby ausleben, und das ist doch wirklich die beste Werbung fuer den Modellflug.

Auf laengere Zeit gesehen, werden auch viele deutsche Hersteller/Haendler davon profitieren.


Mein erstes Auto kam auch nicht aus Deutschland. Mein Kauf wurde damals allein von meinem Budget entschieden. (und dem tollen Heckspoiler damals ;) )

Heute aber ist schon das Geraeusch beim Tuerschliessen meines XXXX ein wahrer Genuss. :)

Was ich damit sagen will.
Man kann heute Modellflug zu absoluten Discounterpreisen betreiben, ohne dabei auf ein schoenes und funktionales Modell zu verzichten.
Wenn man aber iregendwann den Wunsch danach hat sich mal was wirklich gutes zu goennen, kommt man um deutsche Hersteller kaum rum.

Meine alte Weissgerber Ariane fliegt heute noch traumhaft, und es ist eines meiner wenigen Modelle denen ich Flaechenschutztaschen spendiert habe. ;)
Hoert sich sicherlich laecherlich an, aber bis heute sind beim Flug Emotionen im Spiel. Herzklopfen, Adrenalin.
Bei meinen China Helis ist dies nicht so.

Julez
30.07.2009, 21:11
Ist ja auch irgendwie logisch.

Wieso? Dir Firma hat die Mängel eingebaut, wir nicht. Auch wenn wir sie unbearbeitet zurückgeschickt hätten - verkaufen hätten sie die reinen Gewissens eh nicht mehr können. Oder aber sie wollten es doch versuchen, so lange, bis sich ein Dummer findet, der den Schrott behält. Super Service, bin begeistert.

Fiehte
30.07.2009, 21:49
...Auch ein nicht Topverdiener, ohne Abitur und Studium der Elektrotechnik, Feinmechanik etc. kann heute dieses Hobby ausleben...
Aha, und das konnte er früher nicht? :confused:

Gruß Fiete

Le concombre masqué
30.07.2009, 21:52
Wieso? .

Überleg mal...

Oder kaufe dir einen Porsche, bastle ein bisschen dran rum ( am besten noch gepfuscht) und versuche dann Garantieansprüche geltend zu machen..

Le concombre masqué
30.07.2009, 21:53
Aha, und das konnte er füher nicht? :confused:

Gruß Fiete


Nein, um ein Servostecker in den Empfänger zu stecken braucht man Abitur

rubberduck
30.07.2009, 22:12
ich hab nur deutsche Flugzeuge ... von deutschen Firmen
Me109, FW190, Do335, He111, AlbatrosDV, PfalzDIII ...
allesamt mit deutschen Hoheitsabzeichen ...

ausserdem deutsche Sender (MPX) und deutsche Servos (Conrad)

also .. nehmt euch mal ein Beispiel daran

Gast_7088
30.07.2009, 22:17
und gleich bist wieder in deinem Bonker :D

evil dead
31.07.2009, 10:42
Quelle ?

Beweise ?

Eigenerfahrungen.....leider.....

Julez
31.07.2009, 10:56
Überleg mal...

Oder kaufe dir einen Porsche, bastle ein bisschen dran rum ( am besten noch gepfuscht) und versuche dann Garantieansprüche geltend zu machen..

Wenn ich da andere Felgen dranbaue, und dann entdecke, dass der Motor leckt und das Dach undicht ist, hätte ich Garantieansprüche, darauf kannst du wetten.

Hans Schelshorn
31.07.2009, 12:51
Überleg mal...

Oder kaufe dir einen Porsche, bastle ein bisschen dran rum ( am besten noch gepfuscht) und versuche dann Garantieansprüche geltend zu machen..
Ich weiß nicht wie das bei den Schifferlfahrern ist, aber bei den Fliegern muss man basteln, bis die in die Luft kommen.
Natürlich kann man da selber was verpfuschen. Aber man hat ein halbes Jahr Gewährleistung (oder war das die Garantie?), und in dieser Zeit muss der Hersteller bzw. Lieferant nachweisen, daß das gelieferte Produkt mängelfrei war. Das tun sich viele vernünftige Hersteller nicht an, sondern reagieren kulant. Und den Anderen müssen halt die Richter beibringen, was im Gesetz steht.

Servus
Hans

hänschen
31.07.2009, 13:06
hi, wie wärs, wenn Ihr zu dem Thema mal einen Workshop machen würdet, ich bin mir sicher, Ihr könntet euch Wochen mit dem Thema beschäftigen...:D

wie Frauen mit Diät, Damenkränzchen mit Ihren Krankengeschichten.:confused::D:D:D

jstremmler
31.07.2009, 13:38
Bevor ich mir von einem Kleinserienhersteller in Deutschland so ein Modell kaufe, überlege ich mir, ob es nicht etwas qualitativ hochwertigeres aus Asien, das besser verarbeitet, das weniger Fehler hat und für das es einen besseren Service gibt, zulege.

Gibt es nicht ?

Na dann schaut mal hier bei meinem norwegischen Händler rein, der führt z.B. die Modelle von Xtreme Composite und schickt sie mir schnell und kostenlos nach Deutschland.
http://www.throttlestore.com/planes/composite_models/xtreme_composite.aspx?lang=EN
Ich habe hier übrigens noch ne Kiste mit der Shinden rum liegen...

Wir können die ja mal neben ein Modell eines deutschen Kleinserienherstellers stellen und uns dann die Verarbeitung im Vergleich ansehen....

Es gilt immer : "You get what you pay for!"

mfg

Jürgen

Cessna
31.07.2009, 13:45
Ich kann da Peter nur recht geben.
Solange man den Flieger kauft und ihn auch bekommt, ist der Kram aus China i.O.
Wenn man dann aber was braucht steht man sehr blod da.

Aber eins glaube ich auch nicht:
Wenn ich/wir eine Fläche zum testen haben möchte ist die nicht in 1-2 Tagen fertig.
Dazu fehlt uns der Name, wobei ich dieses Probieren den überlassen möcht die davon was verstehen.
Danke an PW und andere die dieses für uns machen.

Gruß Thomas

hänschen
31.07.2009, 14:02
etwas qualitativ hochwertigeres aus Asien, das besser verarbeitet,
Jürgen

wirst du von einheimischen überhaupt noch beliefert??
schön blöd wären sie ja...:D:D:D
mir könntest du garnicht soviel bezahlen...

Ost
31.07.2009, 16:29
Bevor ich mir von einem Kleinserienhersteller in Deutschland so ein Modell kaufe, überlege ich mir, ob es nicht etwas qualitativ hochwertigeres aus Asien, das besser verarbeitet, das weniger Fehler hat und für das es einen besseren Service gibt, zulege.

Gibt es nicht ?

Na dann schaut mal hier bei meinem norwegischen Händler rein, der führt z.B. die Modelle von Xtreme Composite und schickt sie mir schnell und kostenlos nach Deutschland.
http://www.throttlestore.com/planes/composite_models/xtreme_composite.aspx?lang=EN
Ich habe hier übrigens noch ne Kiste mit der Shinden rum liegen...

Wir können die ja mal neben ein Modell eines deutschen Kleinserienherstellers stellen und uns dann die Verarbeitung im Vergleich ansehen....

Es gilt immer : "You get what you pay for!"

mfg

Jürgen

Also Jürgen,
das ist ja nun mal ein Beispiel das überhaupt nicht zählt!
Natürlich gibt es in Asien Hersteller die hervorragende Produkte anbieten.
Oft steckt dahinter ja auch ein Europäer;)
In diesem Fall kommen die wesentlich geringeren Produktionskosten und alles was dazugehört voll zum tragen.
Doch dies ist auch kein Massenhersteller von RTF´s;)
Das ist jemand der sich auf die Produktion von hochwertigen Modellen eingestellt und die Produktion in Asien hat
In der Tat wird sich so mancher dt. Hersteller fragen wozu er dann noch produzieren soll:(
Tja und das werden sich viele andere auch fragen müssen.
Und dann müssen sich die Deutschen fragen ob sie nicht gleich den ganzen Laden dichtmachen sollen und nach Asien auswandern weil sie dort auch nicht die Steuern zahlen wie hier;)
Dann würden sich hier nicht wenige Leute wundern wo sie zukünftig wohnen wollen und wie;)
Mit der Familie in 2 Zimmern a la Chinavorortwohnung;)
Tja, so ist das halt mit der Globalisierung:D
Irgendwann trifft es alle und dann sind mal wieder alle anderen schuld;)

Übrigens würde ich niemals fast 3000.- für ein Motormodell ausgeben- billig ist das ja auch ned gerade!

Oliver

hänschen
31.07.2009, 18:03
hi Oli,
lass ihn quasseln:
was anders kann er nicht, was besseres hat er nicht zu tun, andere Zuhörer hat er nicht :D:D:D

Le concombre masqué
31.07.2009, 18:51
, und dann entdecke, dass der Motor leckt,,,hätte ich Garantieansprüche, darauf kannst du wetten.

Aber nicht wenn du daran rumgeschweisst hast

rubberduck
01.08.2009, 21:19
hallo,
es ist einfach Tatsache, das ein deutscher Kleinserienhersteller sich bzw. mit einem sauberen, hochwertigen und durchdachten Frästeilesatz oder Bausatz, nicht die goldene Nase verdienen wird. Dafür ist der Absatz einfach zu gering.

Klar, es gibt Ausnahmen .. Höllein und AFF-CNC mit schon fast kultigen Holzbausätzen, oder im Bereich Grossmodelle wie zB. Toni Clark. Zumindest haben die sicher bessere Stückzahlen, was den Umsatz angeht.

Aber ein kleiner CNC-Bausatz-Hersteller kann anhand von 20 verkauften Bausätzen pro Jahr (und Modelltyp) nicht nennenswert von Umsatz reden.
Was er allerdings auch nicht kann ... aufgrund der zu geringen Verkaufszahlen den Preis für seinen Bausätze höher zu setzen. Dann bleiben die Kunden ganz aus ...

jürgen