PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PACE FXE 6.3m endlich fertig / Erstflug



Gast_12327
03.08.2009, 01:02
Hallo Seglerkollegen,

Heute war endlich der Erstflug meines PACE FXE. Hier kurz die Techn. Daten:

SPW. 6,3m
Gew. 8,750gr.
Mehr auf der HP von LeskyComposite

Antrieb Strecker (330.20.14 10p)+Reisenauer(6:1) an 12S4000er LS 23x12

Erstflug: Eigentlich völlig unspektakulär. Von einem Helfer geworfen zieht der Antrieb gut auf Höhe. Dort erst mal ausgetrimmt. Danach Herzschlag mit einigen Runden nach links und rechts beruhigt und Ausschlag auf Höhe etwas reduziert. Die "Bremse" ausprobiert welche noch nach etwas "Tief" verlangt. Erste Kreise probiert und einfach nur beim fliegen zugesehen. Habe den Pace auch mal ausgehungert um zu sehen was passiert - nicht viel, er nimmt nur die Nase nach unten. Die Landung war etwas unangenehm weil die Bahn West-Ost ausgerichtet ist, und der Wind zwischen SW und SO andauernd herumdrehte. Nun ich habe drei Anflüge gebraucht, konnte ihn aber butterweich ins Gras setzen und den Rest als "langsame tiefe Überflüge" verkaufen. Bin zur Zeit restlos begeistert.

Vielleicht kurz zum Bau, ich habe ca 40h gebraucht, ist aber nur "Servomontage". Ein Brett (ca 50cm lang) dient noch als Aufnahme für Empfänger, die beiden Empfängerlipos (2000er) und die Weiche. Das alles wird dann unter die Flächenaufnahme geschoben, damit vorne der gesamte Platz für die Akkus + Regler frei bleibt. Die Antenne habe ich direkt unter dem Empfänger aus dem Rumpf geleitet, etwas nach hinten mit Tesa und der Rest "baumelt" frei. Servos 4x3150 auf Quer, 4xWölb+1xSeite DES 587 BB MG, Höhe 1xDES 707 BB MG, Empfänger MPX RX-7 DS IPD Compact, Weiche Deutsch Powerbox Sensor.

Es gibt natürlich noch viel zu tun, die Einstellerei wird mich sicherlich noch den Rest des Sommers beschäftigen, möchte auch noch ein Video und einige Flugbilder machen. Natürlich aber bevorzugt alle möglichen Bärte auskurbeln.

Hier noch einige Bilder, sind aber alle nicht vom Erstflug, da es bei mir keine Bilder mehr (für Bilder ist auch beim zweiten Flug genügend Zeit, manche nennen es aber auch Aberglauben).

Fazit: Noch viel zu früh dafür, dazu muss ich damit mind. einen Sommer lang fliegen, aber bis jetzt bis ich begeistert.

viele Grüsse

Ferdl

Prop-er
03.08.2009, 20:51
Endlich ein kurzer Baubericht zum FX! Gratuliert mit Ihre Erstflug. Bin sehr gespannt auf der Video!

Gast_12327
09.08.2009, 23:19
Hallo Leute

Hier ein Video (http://www.rcmovie.de/video/77791a00d75ab2346342/PACE-FXE-64m) vom "Zweitflug", hat leider gedauert, aber es gab noch ein kleines Problem am Motor/Regler zu beseitigen. Bei Vollgas zog der Motor immer ein Kabel (der drei) vom Regler ab, obwohl zwischen Rotor und Kabel sicherlich 8mm Platz war und die "Kabel" vom Strecker-Motor nicht gerade als "flexible Litze" bezeichnet werden können. Erst ein fixieren der Kabel am Rumpf brachte hier Abhilfe.

viele Grüsse

Ferdl

P.S.: Hätte das Video gerne hier im Media-Bereich eingestellt, aber es funktioniert einfach nicht.

wolfhag
10.08.2009, 10:19
Möchte mir als Ersatz für meine FS 5000 einen Pace FX zulegen. Da ich von der Bauausführung meiner kleineren Pace Modelle überzeugt bin, habe ich mir dieses Modell ausgesucht.
Möchte ihn sowohl als Segler für Ebene und Hang nutzen und dazu einen
E-Rumpf kaufen.
Wer kann über seine Erfahrungen zum Modell berichten.
Nein, die FS 5000 gebe ich hier nicht ab, die ist schon für einen Kollegen reserviert.:cry:

Gruß Hilmar

In-Ulm-und-um-Ulm-herum
10.08.2009, 12:20
- Gratulation -

sehr gut hat mir dein flüssiger unkomplizierter Abwurf gefallen

- Adrian -
ein 5k User

Thermike
11.08.2009, 10:41
Super Video!

Beeindruckende Streckung, beeindruckend souveräner Start, so muss es sein. Ohne Anlaufen einfach Gas und sicher weg.

Ich glaube das wird der Trend der nächsten Jahre, Zwecksegler mit mehr als 5-6 m. Mein Vortex ist mir schon ein wenig zu klein um noch mehr Strecke zu machen.

m.f.G. Michael

Daniel Lesky
11.08.2009, 12:49
Hallo,

@Ferdl: Glückwunsch zum Erst- bzw. Zweitflug!! Also der Handstart mit deinem 12S- Antrieb ist ne Wucht!! Ich brauche bei meinem FXL bei 5S ( 7.4kg ) ca. 3 bis 4m die ich anlaufe um ihn sicher in die Luft zu befördern, ich werd jetzt fast ein wenig neidisch!!
Solltest mal Lust haben zu zweit bei mir auf unseren Platz FX-Thermik zu kreisen, du bist herzlichst willkommen!

@Michael: Der Trend wird kommen, jedoch muss sich mal ein Hersteller über solche Grenzen bewegen. Ein solches Gesamtkonzept wie bei meinem FX verschlingte bis zur ersten Serienmodellherstellung die Kosten eines neuen VW Golfs, meine unendlich vielen Arbeitsstunden mit > 0 Euro < gerechnet. 6m-Zwecksegler in Schale, CNC-gefräst zu bauen ist etwas für Spinner, also perfekt für mich :D

Liebe Grüße, Daniel

Thermike
11.08.2009, 13:45
Ja, der Trend wird kommen!

Siehe USA, dort wird schon viele Jahre so großes Zeug geflogen, teils mit GPS und Kamera, der Pilot sitz in einem Wohnmobil am Boden und fliegt so 50- 100 km Strecke!

So extrem muss es ja bei uns nicht sein, geographisch auch nicht sicher möglich.

Wer die Leistungsfähigkeit von so großen Kisten kennt, der will nichts anderes mehr fliegen, ausser noch größer.


Respekt vor Deiner Arbeit, ich baue gerade selber nur für mich so einen großen Kübel und verbringe viel Zeit im Keller. Termingerecht und sauber Bauen und zu Liefern ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit und das zu fairem Preis.

m.f.G. Michael

Gast_12327
11.08.2009, 14:40
Hallo Leute,

Danke für die Glückwünsche, es ist wirklich ein feines Teil, das der Daniel da gedrechselt hat ...

Gestern war ich wieder für eine Stunde fliegen. Da ist es wichtig, dass man schnell den Flieger auf- und wieder abbauen kann, was beim Pace in wenigen Minuten möglich ist. Der Transport ist auch einfach aufgrund der vierteiligen Fläche und der Rumpf ist schön schmal, dass man diesen auch wo "drunterschieben" kann. Das alles klingt banal, aber wenn man oft damit fliegen will ist das wichtig, denn sonst wird daraus ein "Sonntagsmodell" dass man nur bei besonderen Anlässen hervorholt.

Hier ein agif vom
Assembly (http://media.rc-network.de/showphoto.php/photo/4980/ppuser/12327) (bitte dann noch auf das Bild licken)

Gestern war es stark bewölkt also keine "Hammerbärte" da, und doch war es erstaunlich zu sehen wie der Pace "floaten" kann. Ich fliege den SP noch sehr weit vorne, war also "bremsend" unterwegs. Die schon angesprochene "Strecke" ist wirklich ein wichtiges Kriterium, und sicherlich eine herausragende Stärke vom Pace. Viele verwechseln manchmal "Streckenleistung" mit "Durchzug", klar kann ich Ballast reingeben und mich freuen dass es pfeift, aber von Punkt A nach Punkt B möglichst schnell und mit möglichst wenig Höhenverlust ist etwas anderes, auch will ich ja dann wieder einkreisen um Höhe zu machen.

@Daniel, das müssen wir machen, wenn ich mal in der Gegend bin melde ich mich.

@Michael, ob es "der Trend" wird kann ich nicht beurteilen, mein Trend war es jedenfalls.

@Hilmar, was möchtest Du gerne wissen?

viele Grüsse

Ferdl

wolfhag
11.08.2009, 15:13
Hatte das Thema separat gestartet und wurde dann vom Admin hierher verschoben...
Da ich wie geschrieben etwas größeres wie meine FS 5000 wollte, habe ich die FX ausgesucht.
Und da meine FS auch ohne Anlauf startet, muss es genau so wie bei
deiner werden. Hand auf und weg. Das gefällt mir schon.
Will mal endlich die 1750 m :rolleyes: knacken.

Gruß Hilmar

CHP
11.08.2009, 15:22
Will mal endlich die 1750 m :rolleyes: knacken.

Höhenmeter?

wakuman
11.08.2009, 15:35
Ja, der Trend wird kommen!

Siehe USA, dort wird schon viele Jahre so großes Zeug geflogen, teils mit GPS und Kamera, der Pilot sitz in einem Wohnmobil am Boden und fliegt so 50- 100 km Strecke:confused::confused:

Hab ich was verpasst??

Wenn sich ein duzend Piloten ( es werden immer weniger ) sich 1-2 mal im Jahr zum Cross Country fliegen treffen, zu 80 % mit Ihren 15 jahre alten SBXC, kann man schwer von einem Trend sprechen.:eek:

Gruss
Thomas

Raphael
11.08.2009, 20:41
hi thomas,

dann kommunizieren diese wenigen das aber sehr gut, denn auch ich ging davon aus, dass dies "drüben" mehr stattfindet...

gruss,
raphael

ShredAir
11.08.2009, 21:33
Ja, der Trend wird kommen!
Siehe USA, dort wird schon viele Jahre so großes Zeug geflogen, teils mit GPS und Kamera, der Pilot sitz in einem Wohnmobil am Boden und fliegt so 50- 100 km Strecke!

Da muß ich mich wakuman Thomas anschließen: Wo kommen denn solche Gerüchte her? In USA ist eher das Gegenteil der Fall: Thomas' FX4000 wird hier noch als ein Riesenteil angesehen.
Und in Sachen cross-country Fliegen, schaut hier mal rein: http://xcsoaring.com. Diese Modelle haben 4 bis 4,3 Meter Spannweite und wiegen maximal 5kg. Geflogen wird vom offenen Cabrio oder Jeep aus, nicht vom Motorhome.
Entschuldigt bitte, daß ich das Thema dieses freds so verfehle, aber derartige Mißinformation muß im Keim erstickt werden. Nichts für ungut, bitte...

Dieter Mahlein, ShredAir

sroko
12.08.2009, 07:26
Vielleicht war das auch ein Bericht über die Army, die mit so einer Drohne rumfligen ?

Ist an der Kleidung des "Modellpiloten" etwas aufgefallen ? :D

wolfhag
12.08.2009, 09:48
Trend hin oder her, mit über 5 m ist man einfach besser am Fliegen als mit so einem kleinen Seglerchen das bei jedem bischen Wind zappelig wird.
Kommt auch mehr das Feeling zu einem manntragenden Segler hin, da man so ein großes Modell schon richtig aussteuern muss.
Bei mir im Bekanntenkreis ist der Trend zu weniger dafür aber großen Modellen ungebrochen.
Aussage gilt nur für den Bereich Segelfugzeuge.

Gruß
Hilmar

Gast_12327
04.09.2010, 09:38
Gestern hatte ich endlich wieder mal den Fotoapperat mit dabei und ein Opfer das die Fotos machte fand sich auch, Danke Schurl.

lg Ferdl

Gast_36267
06.09.2010, 15:07
Hallo Ferdl,
super schönes Teil, hoffe meiner geht auch bald in Fertigung. Warte nur noch auf Rückmeldung von Daniel wenn es losgeht.
Grüße Martin

Gast_36267
21.09.2010, 22:00
:p:p:p:D:D:D:D:D Info von Daniel ... Auslieferung noch 2010 :)

Gast_12327
21.09.2010, 22:15
Na das dauert doch gar nicht mehr lange ...

Was für eine Version bekommst Du?

lg Ferdl

Gast_36267
21.09.2010, 22:50
Maximal ... also E , du kennst ja die Diskussion "Vollgasfest" usw.
Habe damit auch noch was Spezielles vor.
Gruß Martin

Gast_36267
21.09.2010, 22:51
Habe ja auch schon Ende letztes Jahr bestellt .:D
Gut Ding braucht Zeit .....

Gast_12327
21.09.2010, 23:21
Ja ich musste mir in der Zeit zwischen Bestellung und Lieferung das eine oder andere Trostmodelle zulegen, aber nun brauche ich zumindest keinen neuen Segler mehr.

lg Ferdl

Gast_12327
10.10.2010, 19:31
Hab meinen Pace nur etwas in die Sonnen gelegt, und plötzlich sah er so aus :eek:

Jetzt leuchtet er richtig am Himmel :D

lg Ferdl

metaphysiks
10.10.2010, 21:29
Hallo Ferdl,

hast du den Pace geklebt oder lackiert? Wollte meinen nämlich auch bleachen:D

Servus,
Thomas

Gast_12327
10.10.2010, 21:45
Mit Folie beklebt, Kollege eines Kollegen hat einen Plotter, damit wurde zurechtgeschnitten und dann aufgeklebt.

viele Grüsse

Ferdl

cumulus1
30.06.2011, 08:16
Servus zusammen,

ich will das Thema mal etwas aus der Versenkung holen denn die „Geburt“ meines EFXH wird zum Ende des Jahres erwartet und ich hoffe, das die „Zeugung“ schon so langsam vorbereitet wird (gell Daniel ;)).

Da eine derartige Spannweite für mich dann doch Neuland darstellt, will ich mal im Vorfeld ein paar Informationen von den schon bestehenden FX Piloten einsammeln.

Folgende Fragen beschäftigen mich derzeit:

1. Servoausschnitte: sind die wirklich in der ganzen Fläche 40x31mm oder sind die in den beiden inneren Flächenhälften nicht doch etwas größer und wenn dann wie groß genau weil wenigstens dort will ich Servorahmen einsetzen wenn es schon in den äußeren Flächenteilen nicht geht?

2. Wie dick können maximal die Servos in den beiden inneren Flächenhälften sein?

3. elektrische Steckung der beiden inneren Flächenhälften an den Rumpf: da kommen ja von den jeweils 4 Servos pro Seite ne ganze Menge Kabel an. Habt Ihr die Stecker dann mit jeweils 2 X MPX pro Seite gelöst? Und könnt ihr mal ein Bild davon einstellen oder per PM senden, damit ich mir mal ne Vorstellung machen kann wie viel Platz da ist zwischen Verbindertasche und Ballaststangen. Geplant ist die Stecker im Rumpf einzukleben und in der Fläche lose zu lassen

4. Servo Höhe: wie groß ist der Servosausschnitt genau und wie dick kann das Servo maximal sein damit es noch zwischen die Schalen des Seitenleitwerks geschoben werden kann und hat dort jemand auch einen Servorahmen untergebracht?

5. Antrieb: absolutes Muss ist es die geschätzen max 9,5 kg auch bei Windstille ohne große „Rennerei“ und vor allem in der Ebene zügiger Handstart in die Luft zu bringen da ich einerseits ungern auf andere angewiesen bin und auch keinen Startwagen haben will. Darum sollen auch 2 x 5S Lipo rein (von mir aus auch zur Not 2x 6S wobei ich nicht weiß wie das dann geometrisch aussieht). Welche Antriebscombo (ich denke 200 Watt pro kg sollten es schon sein bei der Streckung bis die trägt ?) und welche Schraube würdet Ihr dazu empfehlen?

So das wars erstmal ich bin gespannt auf eure Antworten und Danke schon mal im Voraus.

Viele Grüße Alex

Gast_36267
22.10.2011, 00:09
:p:p:p:D:D:D:D:D Info von Daniel ... Auslieferung noch 2010 :)

Nachdem ich letztes Jahr im Oktober hier den Pace Competition erstanden habe gab ich Daniel ja das Zeichen
> keine Eile auf den FX ..... aber nun ist er da und was soll man sagen ?
> Im Vergleich zum Competition doch noch einiges mehr an Respekt ....

http://rc-volkslogger.userboard.org/modell-segelflug-hangar-f52/pace-von-daniel-lesky-t327.html

freue mich schon was da kommen mag ....

Carbonfreak123
22.10.2011, 00:17
Hallöchen

Glückwunsch zu diesem tollen Modell...... auf meinen Pace muss noch ne Weile wartem:cry:

Warum hast du nicht so ein Design von Daniel draufkleben lassen???

Gruss Sandro

Gast_36267
22.10.2011, 08:55
Warum hast du nicht so ein Design von Daniel draufkleben lassen???
Gruss Sandro

Hallo Sandro,
Daniel soll CFK bearbeiten dass alle in diesen Genuss kommen können. Folie kleben .. das kann ich gerade noch und möchte ihm nicht diese kostbare Zeit stehlen, denn da geht auch einiges drauf. Das Design ist auch noch nicht fixiert.
Gruß Martin

Probeflieger
03.09.2012, 12:46
Hallo Allerseits,

ich bin gerade dabei eine Pace FXE aufzubauen. Meine Fragen wären jetzt an Euch:

1. Welche Servos verwendet ihr?
2. Welchen Seitenzug und Sturz habt ihr beim Motor gewählt?
3. Welchen Schwerpunkt habt ihr gewählt?

Danke für Eure Tips im voraus.

ollli
05.02.2013, 02:22
Ich bekomme zwar den Pace Comp. aber denke mal, dass sich da Ausstattungsmäßig Parallelen ziehen lassen.

Ich möche alles in HV auslegen, ich habe wenig Lust 2s Lipos mit viel Verlust auf 6V zu regeln.

Deshalb:
9x S 3172SV HV S-BUS DIGITAL SERVO FUTABA
1x BLS 175 HV S-BUS SERVO FUTABA

Als Servorahmen werde ich diese (http://www.rcsolutions.ch/index.php?show=77)verwenden.

Seitenzug etc. lasse ich, wenn es dann aktuell wird, von Daniel Lesky einbauen, einstellen etc. Ich möchte nicht selber am Rumpf herumsägen.

Als Antrieb habe ich einen Scorpion 4025-890 U/V 8poler (der allerletzte, den Herr Reisenauer mir besorgen konnte, der Motor wird "nur" noch 10polig ausgeführt) mit 5:1 Superchief und 20x13 Propeller bestellt. Laut Reisenauer sollte ich knappe 4kW Eingangsleistung haben. Ich hoffe, der Segler geht damit senkrecht. Herr Reisenauer meinte, dass die 20x13 zwar etwas weniger Standschub als die 23x12 bringt, aber dafür schneller nach oben zieht, eben wegen der höheren Steigung. Akkus habe ich 12s 45C von SLS mit 3000mAh.

Telemetrieseitig kommt das volle Programm von WS tech rein, also komp. Vario, Staudruck, Strom, Spannung, GPS etc. (passt perfekt zur DS16)

OLI

BStocki
23.08.2014, 16:26
sind eure Flieger noch im Einsatz? Ich suche einen gebrauchten FXE - habt ihr vielleicht einen Tip für mich?
Liebe Grüße Bernhard