PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flugvideos selbermachen



Snoopy
17.08.2003, 17:13
Hallo zusammen!

Ich habe mir neulich eine von diesen billigen Mini Spion Funkkameras ersteigert, mit dieser möchte ich jetzt gerne Videos aus dem Flieger machen. Ds ist auch soweit ganz ok, der Empfänger kann aus einer 12V Batterie versorgt werden und gibt sogar ein PAL Signal aus. Bleibt die Frage wie man das ganze dann aufnehmen soll. Ich habe zwar einen Park hinter dem Haus, aber die Reichweite von diesem Spielzeug ist recht gering und die Qualität der Aufnahme entsprechend wenn ich zu Hause das ganze am Videorecorder anschliesse. Prinzipiell sehe ich zwei Möglichkeiten der Aufzeichnung, einmal ein Notebook mit USB AV Adapter (Notebook wäre vorhanden) oder eine Videokamera mit analogem Videoeingang. Ich würde gerne eine Kamera haben wollen, da kann ich dann auch von unten filmen lassen, ausserdem könnte man sich die Kamera umhängen und nach live Videobild fliegen.
Nur welche Digitalcamcorder haben überhaupt einen Videieingang? Ich konnte bislang nur eine Sonykamera und eine von Canon finden, beide in Preisregionen von 1500-3500EUR.
Hat sich schonmal jemand von Euch mit dieser Thematik beschäftigt?
------------------
Elektroflug?
Ich schiebe es mal zum Zubehör
HWE

[ 17. August 2003, 20:15: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]

AchimS
17.08.2003, 20:04
Nimm doch nen billigen VHS Recorder ( kleiner 80 € ). Wenn Du keinen mit 12V findest, kauf einen Spannungswandler dazu, mit dem kannst Du dann auch alle anderen Geräte ( Notebook, Handy, etc. ) im Auto laden. Gibt es z.B. vollvergossen und superkompakt von APC für relativ kleines Geld ( 100 - 150 € IIRC ).

Achim

MPX- Flieger
17.08.2003, 21:26
Hallo,

also ich benutze diese Kamera auch seit einiger zeit. Also ich hab mir ne externe TV- Karte mit USB-Anschluss bei Ebay ersteigert (wenn du Glück hast für unter 40 EUR sonst 70EUR)
Bin damit eigentlich sehr zufrienden. In verbindung mit Laptop- die beste Lösung!
Einziger Wehrmutstropfen: Die Bildqualität leitet etwas unter dem USB-Anschluss. Für den Zweck aber völlig ausreichend.
Ich habe gerade probiert, ob ich einen Screenshot hier hin bekomme- geht aber nicht- wenns mal funktioniert reiche ich das Bild nach.

David

[ 17. August 2003, 21:45: Beitrag editiert von: MPX- Flieger ]

Snoopy
18.08.2003, 11:45
Welche Kamera genau benutzt Du? Ich hab bei meiner so einige Probleme wenn der Motor an ist. Hast Du das auch?

MPX- Flieger
18.08.2003, 12:49
Hallo,

also ich benutze die, mit 200 mW. Es gibt schon hin und wieder Störungen- aber das nehme ich in Kauf. Ich baue die Kamera immer außen an die Tragfläche. Dann muß man halt ein bisschen nachtrimmen. ;)
Am besten ist es, wenn du das Kabel verlängerst. Ich habe es direkt in der Kamera angelötet und andere Stecker angebracht (Gewichtsersparnis).
Mit einer anderen Lösung habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Diese ist aber nicht jedermanns Sache:
Hierzu wird die Sendeeinheit aus der Kamera herausgelöst und die drei Verbindungskabel mit dünner Kupferlitze auf etwa 1m verlängert. Die Sendeeinheit wird neu eingeschrumpft. Jetzt kann man die Kamera dort hin bauen, wohin man will. Die Sendeeinheit habe ich z.B. ganz oben auf das Seitenleitwerk geklebt.
Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

David

[ 18. August 2003, 12:50: Beitrag editiert von: MPX- Flieger ]

Snoopy
18.08.2003, 14:49
Ich wollte meine Kamera eigentlich vom BEC aus mit Strom versorgen, da aich aber schon bei einer Unabhängigen Stromversorgung Störungen habe bin ich mir da nicht mehr so sicher, ob das gut ist. Ich werde es trotzdem mal mit einem Stützkondensator und Ferritkern versuchen. Meine Kamera sendet glaube ich mit 50mW aber auf 2,4GHz. Der EMpfänger hat 4 Kanäle und muss nicht manuell nachgetrimmt werden. Leider steht im Datenblatt fast nichts drin, sonst würde ich mir ja nen vernünftiges Kameramodul zum Empfänger kaufen.

Du kannst ir ja mal ein kurzes Video mailen wenn Du DSL hast.

Gruß Sebastian

MPX- Flieger
18.08.2003, 18:11
Hallo,

hab leider kein DSL und der kürzeste Film ist 90MB groß.
Also ich betreibe das ganze an einem 9V- Akku- Block. Das Mehrgewicht macht meiner Partenavia nichts aus. Am BEC würde ich es nicht betreiben (gößeres Risiko für Ausfall). Außerdem hat ein BEC nur 4,8V- bei meiner Kamera reicht das nicht aus.

David

MPX- Flieger
05.09.2003, 23:02
So sieht das ganze dann aus:

http://www.rc-network.de/upload/1062795651.jpeg

Ist nicht besonders schön, aber dafür rein zweckmäßig :)

David