PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwerpunktwaage im Eigenbau?



Fliegoor
16.09.2003, 21:45
Hallo,

hat jemand schonmal eine Schwerpunktwaage gebaut die auch gut Funktioniert?
Oder hat jemand eine Idee,bzw sollte man die besser kaufen?(MPX)

Patrick

Robert G.
19.09.2003, 15:33
also, das "kaufen" war mir zu teuer. Die wollten knapp 40€.

Bau selber eine. Habe dafür 18€ an Material gezahlt. Ist zwar net so toll von der Optik, funktioniert aber und ist wesentlich robuster.

Muß mir mal eine Digicam leihen um...

KMoench
24.09.2003, 13:55
Ich würde am ehesten eine Küchenwaage empfehlen!
Da spart man sich das blöde rumtarieren.

Artikel (http://www.rc-network.de/magazin/artikel_02/art_02-0016/art_02-0016-00.html)

Genaue Beschreibung und eine Excel Datei zum Berechnung findest du bei dem obigen Link.

Spunki
24.09.2003, 14:13
Die billigste und einfachste Schwerpunktwaage besteht aus zwei wassergefüllten Cola-Flaschen, oben im Schraubverschluß einen kurzen abgerundeten Holzdübel ...

Grüße Spunki

Christian Dombrowski
24.09.2003, 23:08
Original erstellt von Spunki:
Die billigste und einfachste Schwerpunktwaage besteht aus zwei wassergefüllten Cola-Flaschen, oben im Schraubverschluß einen kurzen abgerundeten Holzdübel ...Moin!

Wenn man den Besitz eines Schraubstock mal voraussetzt und der Flieger nicht allzu schwer ist, geht es noch günstiger: Zwei Schaschlikstäbchen (meistens aus Bambus) auf die kleine (Sperr)Holzreste geheftet werden. Diese nebeneinander in den Schraubstock einspannen und den Flieger dann darauf ausbalancieren. Für "noch günstiger" sollte man die Spiesschen auch gebraucht beim nächsten Imbiß bekommen! ;)

[ 24. September 2003, 23:09: Beitrag editiert von: Christian Dombrowski ]