PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Moderator



Hans Rupp
17.11.2003, 10:24
Hallo,

nachdem ich von Anfang an in anderen Funktionen dabei bin hat es mich mit dem Moderieren jetzt auch erwischt :) .

Hoffentlich war der Rest vom Wochendene kein Omen für den Anfang hier (ein defekter Spülkasten im EG-WC hat am Samstag über die Rohrdurchbrüche meinen Keller geflutet, vom Server im Büro ist gestern die Bootplatte des RAID-Systems ausgestiegen). Also schon artig sein.

Hans Rupp

[ 17. November 2003, 10:26: Beitrag editiert von: Hans Rupp ]

Konrad Kunik
17.11.2003, 10:44
Moin Hans,

nach all dem Pech (mein herzlichstes Mitgefühl :rolleyes: ) kann ja bei der Moderation kaum etwas schief gehen - willkommen! :D

Gerald Lehr
17.11.2003, 11:29
Hi Hans,

tja, wer sich erwischen läßt wird mit moderieren nicht unter 2 Jahren bestraft oder so. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren verantwortlichen Cheffe oder so :D :D :D

Aladin
18.12.2003, 20:57
Hallo Hans

das mit dem Spülkasten (hätte trotz defektem Schwimmer nicht überlaufen dürfen, bin selbst. Inst.) ist arg, sehr arg..

..da wird es mit dem moderieren umso besser klappen... http://www.rc-network.de/upload/1071777401.gif

Gruss Aladin

Hans Rupp
19.12.2003, 06:17
Hallo,

am Überlaufen war ich - wie man es meistens ist - mit selbst schuld. Der Spülkastendeckel war offen, um su beobachten woher das kleine Dauerrinnsal im Becken kommt. Eigentlich schon erkannt, dass des von der Schwimmermechanik kam, die nicht mehr 100% zumachte und so irgendwann über Überlaufhöhe füllte.

Eines der Kinder hatte es wohl eilig und hat so heftig am Spülhebel (die Abdeckplatte war je demontiert, also mußte man direkt an der Mechanik anfassen) gezogen, dass es dieses aus der Aufhängung gehebelt hat und sie schief im Spülkasten hing. Wieso dann der Überlauf nicht mehr funktionierte, kan ich mir trotzdem nciht erklären, weil ich nach Entdeckung nur noch an Schadensbergenzung dachte und nicht an Ursachenforschung.

Die Sache mit dem Raidcontroller war wesentlich arbeitsintensiver. Trotz aller Daten auf Band hat es doch sehr viel Zeit in Anspruch genommen (dank Windows 2000 und Versionsmischmasch bei der Datensicherungssoftware).

Hans

Aladin
20.12.2003, 12:38
@Hans

ich weis ja nicht wieviel und wie lange Wasser geflossen ist, vernachlässige das anschliessende Trocknen,wenns geht mit einem Trocknungsgerät nicht...

bei nicht penibler Restfeuchtemessung ist der Schaden auf längere Sicht wesentlich höher als ursprünglich

Restfeuchtemessung zur Not kleine Löcher in Boden, zb. Fugenkreuz bohren und mit Feuchtemessgerät Feuchtegehalt überprüfen..

Gruss Aladin :D