PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FVK Graphite 2/Mistral VollGFK Erfahrungen?



Hekto
04.08.2009, 18:10
Hi,
Ich möchte mir einen vollGFK-Elektro-F3J-Flieger anschaffen. Dabei sind mir auch die beiden im Titel genannten FVK-Modelle ins Auge gefallen.
Könnt ihr mir vielleicht Erfahrungen mit diesen Modellen mitteilen? Insbesondere im Vergleich mit anderen F3Jlern wie Xperience....
Danke,
Pascal

Bernd Jonas
04.08.2009, 20:14
Hallo Pascal,
ich habe die Graphite 2 (GFK) von FVK respektive Vladimir Models seit dieser Saison.

Das Modell kommt in sehr schöner bauausführung und Passung! Der Rumpf ist sehr stabil! Die Flächen sind zwar nur GFK, halten aber einiges aus. Lediglich nicht ganz Druckfest; aber sie sind ja auch auf leicht gebaut.

Der Preis ist mit ca. 650.- EUR mehr als in Ordnung!

Ich fliege sie ausschliesslich am Hang. Mit 2050 Gramm Abfluggewicht und dem MH32 bin ich damit immer so ziemlich der erste der fliegen kann. :cool:
Absolut gutmütig und abreisfest!

Aber auch bei mehr Wind und wenn die Thermik mal richtig "hack" geht sie noch ganz ansehnlich. Dann mit Ballast. Es gehen 21mmx310mm Stangen in das Rumpfballastrohr. Alu ca 270 Gramm, Stahl knapp 700 Gramm.
Damit hat die G2 dann auch wesentlich mehr Durchzug und macht richtig Spass. Vor 2 Wochen war ich an einem sehr guten Tag auf der Seiseralm. Da bin ich auch noch geflogen als eigentlich nur noch die schweren Kisten (Fox 12 Kilo....) unterwegs waren.
So richtig schnell wird sie aber im Vergleich zu aktuellen F3B/F Modellen nicht. Aber das soll sie ja auch nicht....

Hier siehst Du ein paar Bilder vom Zusammenbau:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=125439&highlight=Graphite

Hoffe das hilft Dir.

Der FVK wird dieses Jahr sicher wieder in Friedrichshafen auf der Messe sein. Da kannst Du sie dir ja mal live anschauen.
Oder ruf den Jiri Kukulj vorher mal an. Der ist sehr nett und hilft Dir sicher weiter.

Gruss,

Bernd

mads68
04.08.2009, 21:16
Ich hatte den Mistral F3J. Schönes Modell, fairer Preis, fliegt sehr schön, würde den aber als Floater bezeichnen. Fand er hatte zu wenig Durchsetzung gegen den Wind, für Hangflug nur bedingt geeignet. Meine Meinung...

laux
14.09.2009, 23:21
Hallo zusammen,
meine bisher durchaus positiven Erfahrungen mit dem Graphite in der VollGFK-Version mit Elektro-Rumpf wurden letztes Wochenende jäh zunichte gemacht, als ich bei einem Sturzflug Tempo machen wollte.
Die Flächen begonnen von aussen zu vibrieren und mit großem Knall riss die Fläche und (man staune) auch der hintere Rumpf in der Luft.
Ich habe jetzt eine Tüte mit GFK-Trümmern in der Hand.
Ich bin mehr als verwundert und einigermaßen entsetzt, dass ein Modell dieser Preis- und Qualitätsklasse höherer Geschwindigkeit nicht standhält.
Vergleichbare Produkte fliegen (gefühlt) doppelt so schnell ohne mit der Wimper zu zucken.

Wäre interessant, ob jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Graphite gemacht hat.
Kann jemand Modelle empfehlen, die auch Speed aushalten?

Gruß,
laux

harder
15.09.2009, 07:11
Hallo zusammen,
meine bisher durchaus positiven Erfahrungen mit dem Graphite in der VollGFK-Version mit Elektro-Rumpf wurden letztes Wochenende jäh zunichte gemacht, als ich bei einem Sturzflug Tempo machen wollte.
Die Flächen begonnen von aussen zu vibrieren und mit großem Knall riss die Fläche und (man staune) auch der hintere Rumpf in der Luft.
Ich habe jetzt eine Tüte mit GFK-Trümmern in der Hand.
Ich bin mehr als verwundert und einigermaßen entsetzt, dass ein Modell dieser Preis- und Qualitätsklasse höherer Geschwindigkeit nicht standhält.
Vergleichbare Produkte fliegen (gefühlt) doppelt so schnell ohne mit der Wimper zu zucken.

Wäre interessant, ob jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Graphite gemacht hat.
Kann jemand Modelle empfehlen, die auch Speed aushalten?

Gruß,
laux

hallo laux hast du die ruder auch absolut spielfrei angelenkt?
und noch eine frage ist dir das aufballastiert oder ohne ballast passiert.
Ps herzliches beileid::cry:

laux
15.09.2009, 09:28
hallo laux hast du die ruder auch absolut spielfrei angelenkt?
und noch eine frage ist dir das aufballastiert oder ohne ballast passiert.
Ps herzliches beileid::cry:

Hallo harder,
die Ruder waren mit den normalen Metall-Clips in die GFK-Ruderhörner eingesetzt. Die Bohrung war spielfrei. Servos alle mit ordentlichen Metallgetrieben.

Es war kein zusätzlicher Ballast an Board – mit Getriebemotor und Dreizeller-Lipo war er optimal ausgewogen. Schwerpunkt genau nach Anleitung.

Gruß,
laux