PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkuweiche für 12V



Kurt Wächter
04.06.2004, 21:03
Hallo zusammen

Für eine Feldmesseinheit (pH-Wert, Sauerstoff, Leitfähigkeit, Temp., Datalogger) die auf einem Floss exponiert ist, möchte ich eine halbwegs redundante Stromversorgung mit zwei 12 V Autobatterien einrichten. Der Strombedarf liegt zwischen 30 und 500 mA. Nun meine Frage an den Elektronik-Spezi : "Kann ich eine einfache handelsübliche Akkuweiche für den Modellbau (RC-Anlage) verwenden"? Das wäre für mich als Modellflieger und Nicht-Elektroniker hier am einfachsten.

Vielen Dank

Kurt

AirWolff
04.06.2004, 23:47
Hallo Kurt,

noch einfacher geht es mit einer einzigen Doppel-Schottky-Diode. 2x Pluspol gehen rein - 1x Plus kommt heraus. Strom und Spannung sind kein Problem, 45V und 15-20A halten die Dinger aus.
Folgende Typen stehen zur Wahl:

PBYR 1545CT
B2045
MBR 2045CT

Alles das Gleiche, nur unterschiedliche Hersteller. Bei Conrad (und anderen Elektronikversandhäusern) wirst Du schnell fündig. So schnell kann man 100,-€ sparen ;)
Um die Anschlüsse wetterfest zu gestalten reicht einfaches eingießen in Harz, natürlich erst nach löten, einschrumpfen und Funktionskontrolle :)

Gruß, Andreas

[ 04. Juni 2004, 23:49: Beitrag editiert von: AirWolff ]

Kurt Wächter
05.06.2004, 09:53
Hallo Andreas

Vielen Dank für die schnellen Infos. Ich werde mit Deinen Produktangaben zum Elektronikgeschäft gehen.

Gruss

Kurt

sunnywelt
05.06.2004, 13:39
Ich kann mich nur anschließen!
Nimm ne doppel Shottky und schon bist fertig!
Geht sehr gut. Habe damit auch schon Flugakkus parallel geschaltet.