PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DPSI BIC und 11 Servos??



torqu-n_roll
07.08.2009, 00:36
Hallo,
hält das DPSI BIC 10 x "Graupner DES 707 BB" und ein weiteres Standartservo aus??

MfG Jannik

Jürgen Heilig
07.08.2009, 11:23
Hallo,
hält das DPSI BIC 10 x "Graupner DES 707 BB" und ein weiteres Standartservo aus??

MfG Jannik

Hallo Jannik,

vielleicht solltest Du dich eher fragen, ob die 10 DES 707 nicht schon zuviel sind - immerhin kann jedes Servo bei 5,9V ca. 1.9A "ziehen". Wieviel Strom tatsächlich fliesst, kommt auf viele Faktoren an: Ruderkräfte, Anlenkungen, Flugstil etc., aber die Anlaufströme sind oft ähnlich hoch wie die Blockierströme. Besondere Vorsicht ist bei 2.4GHz Anlagen geboten, bei denen alle Servos fast zeitgleich ihre Signale bekommen.

:) Jürgen

ejectionseat
07.08.2009, 21:47
Hallo Jannik,
lass dich nicht verrückt machen. Hatte neulich mit einem Techniker von Emcotec deswegen telefoniert. Laut deren Test mit einer Extra und 12 eingebauten 8411 Servos hatten die einen Dauerstrom von 4 A gemessen...im Flug unter Einsatz aller Servos versteht sich.
Gruß Otto

Jürgen Heilig
07.08.2009, 22:16
Hallo Jannik,
lass dich nicht verrückt machen. Hatte neulich mit einem Techniker von Emcotec deswegen telefoniert. Laut deren Test mit einer Extra und 12 eingebauten 8411 Servos hatten die einen Dauerstrom von 4 A gemessen...im Flug unter Einsatz aller Servos versteht sich.
Gruß Otto

Das DS8411 ist ein hochwertiges Servo mit Glockenankermotor und kostet ein vielfaches des DES 707. Die tatsächlichen Belastungen und damit auch die auftretenden Ströme sind von so vielen Faktoren abhängig, dass es ohne individuelle Messung nicht geht.

Laut Anleitung ist die max. Verlustleistung mit 6W angegeben:

http://shop.rc-electronic.com/downloads/pdf/bedienungsanleitungen/Anleitung_DPSI_BIC_V21_DE.pdf

Bei Verwendung von Lipos (2s = ca. 8V) wird dieser Wert bereits bei 2.86A erreicht.

:) Jürgen

HFK
07.08.2009, 22:25
Die tatsächlichen Belastungen und damit auch die auftretenden Ströme sind von so vielen Faktoren abhängig, dass es ohne individuelle Messung nicht geht.

:) Jürgen
Und diese bitte mit entsprechender Erfassung der Strompeaks. Dauerstrom sagt wenig aus. Gegen die peaks helfen dicke Kondensatoren. Hat mir kürzlich ein IFS Nutzer seine 10.000µF Kondensatoren im Segler gezeigt - keine Probleme.

Anlaufstrom ist immer gleich Kurzschlussstrom (für ca. 5ms laut Messungen von einem user hier).

Jürgen Heilig
08.08.2009, 08:14
Und diese bitte mit entsprechender Erfassung der Strompeaks. Dauerstrom sagt wenig aus. Gegen die peaks helfen dicke Kondensatoren. Hat mir kürzlich ein IFS Nutzer seine 10.000µF Kondensatoren im Segler gezeigt - keine Probleme.

Anlaufstrom ist immer gleich Kurzschlussstrom (für ca. 5ms laut Messungen von einem user hier).

Die Strompeaks dürfen bei der DPSO BIC laut Anleitung bis zu 20A betragen - bei Verwendung von 2 LiPos als Stromquelle bis zu 100ms Dauer. Jetzt sind wir wieder beim Faktor Fernsteuerung. Werden die Servos nacheinander angesteuert, sind 20A mit Sicherheit ausreichend. Laufen alle gleichzeitig an, kann es eng werden.

:) Jürgen

torqu-n_roll
17.08.2009, 22:39
etzt sind wir wieder beim Faktor Fernsteuerung. Werden die Servos nacheinander angesteuert, sind 20A mit Sicherheit ausreichend. Laufen alle gleichzeitig an, kann es eng werden.


Fliegen tu ich ja mit FASST und da werden die Datenpakete doch hintereinander verschickt. Irgendwie 3 oder 4 Pakete, oder nicht!?

Also:
Ja oder Nein? ;) Bzw. worauf kommt es sonst an?

MfG Jannik

Jürgen Heilig
18.08.2009, 08:19
...
Also:
Ja oder Nein? ;) Bzw. worauf kommt es sonst an?

MfG Jannik

Hallo Jannik,

wie bereits geschrieben: Die tatsächlichen Belastungen und damit auch die auftretenden Ströme sind von so vielen Faktoren abhängig, dass es ohne individuelle Messung nicht geht.

:) Jürgen

torqu-n_roll
18.08.2009, 14:37
heißt, man müsste es kaufen und testen?? ;)

Jürgen Heilig
18.08.2009, 15:41
heißt, man müsste es kaufen und testen?? ;)

Oder die auftretenden Spitzenbelastungen ermitteln um anhand dieser Werte eine Weiche auszuwählen.

:) Jürgen

PW
18.08.2009, 15:41
Hallo,

warum rufst Du nicht einfach Emcotec an und fragst nach ?

Ist doch der einfachste Weg, eine Antwort zu erhalten.


Gruss
PW

torqu-n_roll
18.08.2009, 21:30
ja ich werd auf der jetpower nachfragen ;)

MFG Jannik

Thomas Singer
18.08.2009, 21:55
Hallo Jannik,
frag doch einfach mich.
Ich denke es geht um mein altes Rooky.
Hättest du genau hingeschaut im Karton wo du die Schrauben aus den Rooky resten sortiert hast, hättest du einen Big-Schalter gesehen.
Der war auch bei mir verbaut.(Mit Rücksprache Robert Husmann).

Also, einfach einbauen. Das geht.
Gruß Thomas

torqu-n_roll
18.08.2009, 22:18
Hi Thomas,
das hatte ich schon gesehen, war aber nicht sicher, ob es von dem Flieger war und da die Angabe bei EMCOTEC lautet 5 bis 10 Servos.... ;)
Aber wenns kein Problem war, wird es das wohl in Zukunft auch nicht geben :D

P.S.: Geschliffen ist alles soweit - noch bisschen spachteln aber die Servos sind im Lieferrückstand :cry:
Hab sie jetzt storniert und suche wo anders...

MfG Jannik

Hammondorgel
28.08.2009, 13:28
dass wenn du mal damit geflogen bist die Werte des BICS hier reinschreibst.

Dann wissen alle wo die Werte bei sowas mal liegen....

Danke

torqu-n_roll
28.08.2009, 14:45
OK, wird aber noch was dauern ;)

MFG Jannik

Mefra
28.08.2009, 18:27
Hallo Jannick,

ich betreibe das DPSI BIC seit ca. 2 Jahren an 16 Servo´s an meinem, allerdings nicht mit Deinem Jet vergleichbaren, Elektrogroßsegler Ventus 2cM mit 5,45 m. Spw.

Der am DPSI als Maximumstrom angezeigte Wert lag bisher, soweit ich mich erinnere, bei ca. 3,7 A (Spotmessung).

Jedoch werden nicht immer alle Servo´s gleichzeitig betätigt.
Allerdings bei einer Kurve sind das schon 8 Servo´s die gleichzeitig laufen:

1 x Seite -analog-
1 x Höhe -digital-
2 x WK -analog-
2 x Quer (innen) -analog-
2 x Quer (außen) -digital-


Die weiteren Servoausstattung EZFW, EZFW-Bremse, Klapptriebwerk 20 kp Becker-Servo, 2 x Rumpfklappen für KTW 2 x Störklappen und 1 x Schleppkupplung (alle analog).

Beim Ausfahrvorgang der KTW fließen ca. 1,8 A am Boden. In der Luft mag das jedoch mehr sein, da das Servo die KTW Mechanik gegen den Fahrtwind aufrichten muss.

Aber im Zweifelsfall, ruf bei emcotec an. :)