PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektronischer V-Mischer im Flieger



MBG-PizSol
24.06.2004, 14:52
Kennt jemand von Euch einen elektronischen V-Mischer, der im Flieger eingebaut werden kann?

Danke
Remo

MPX- Flieger
24.06.2004, 15:12
Hallo Remo,

schau mal bei Conrad (http://www.conrad.de)

unter der Artikelnummer 116629-68 oder 225231-68

...hatte das Teil selber mal- funktioniert super! :cool:

David

Reinhold Krischke
25.06.2004, 08:14
Hallo Remo,

wenn ich mich recht erinnere hat auch Simprop sowas im Programm.

Gruß
Reinhold

MBG-PizSol
25.06.2004, 11:35
Vielen Dank

Das Hilft mir sehr weiter

Gruss
Remo

sunnywelt
25.06.2004, 17:10
Graupner hat auch einen!

Bestellnummer: 3020

http://www.shop.graupner.de/stores/Graupner/images/products/3020gr.jpg

Hier schauen und mehr sehen! (http://www.shop.graupner.de/webapp/commerce/command/ProductDisplay?prrfnbr=7490&prmenbr=1081&lang=de)

Gerhard
05.07.2004, 20:48
Da hätte ich mal ne Frage dazu.

Ich habe ja zum glück einen Mischer in meiner MC14 und fliege damit problemlos meinen Nuri.

Allerdings werde ich öfter mal angeschrieben ob es auch ohne senderseitigen Mischer geht. Meine Antwort sieht dann auch so wie oben aus.

zBsp das CONRAD-Teil.

Aber ist so ein billig-Mischer wirklich so zu dosieren wie wenn man über den Sender mischt ? Oder ist das grober etc ?

Kann mal jemand berichten der wirklich einen Vergleich hat. Wäre nett.

Danke

Gerhard

ruef
08.07.2004, 11:20
Original erstellt von Gerhard:


Aber ist so ein billig-Mischer wirklich so zu dosieren wie wenn man über den Sender mischt? Ich hab den eingebauten Mischer in der FC 18 und einen externen, den ich mit der Skysport fliege. Von der Genauigkeit ist kein Unterschied, nur kann ich am externen ein einzelnes Servo nicht umdrehen.
Mit dem Ergebnis, dass ich einen Nuri mit der Skysport nicht fliegen kann. :(
Aber sonst (z.B. V- Leitwerk im Segler) bin ich ganz zufrieden damit.

Gerhard
08.07.2004, 13:16
<<
nur kann ich am externen ein einzelnes Servo nicht umdrehen.
Mit dem Ergebnis, dass ich einen Nuri mit der Skysport nicht fliegen kann.
<<

Danke, ist eine interessantes Argument geg. den externen Mischer.

Wenn ich das richtig verstehe ist es nicht möglich ein Servo-reverse am Sender einzustellen weil das der externe Mischer ignoriert bzw nicht durchläßt.

Ist das wirklich so ? - glauben kann ich´s irgendwie nicht.

Gerhard

Gast_56
08.07.2004, 13:28
Hallo,

ich fliege den externen Mischer von Simprop in einem Zack mit einer Robbe Skysport. Funktioniert problemlos.
Ob sich die Servos umkehren lassen, müßte ich nachschauen. Denke aber, das es geht. Wäre ja sonst ein glücklicher Zufall, dass es gerade passt.

Gruss
Heiko

sunnywelt
08.07.2004, 14:10
Hallo,
aber das mit umpolen ist doch garnicht so schlimm!
Wenn die Servo´s und die Anlenkungen spiegelbildlich gemacht sind muß es doch funktionieren ( beispiel Zacki, dort werden die Servo´s spiegelbildlich eingebaut). Wenn dies nicht der Fall ist, versagen auch einzelne billige Computersender.

Wenn Du nach richtigem Einbau die Servo´s anschließt, sollte sich ja was tun.
Wenn nun was falsch geht, kann man:

die Funktion am Sender umkehren
die Servo´s am Mischer vertauschen
die Servo´s am Mischer vertauschen und am Sender Funktionen umkehren.

Irgendwie bekommt man auf jedenfall die richtige Laufrichtung!

Gerhard
08.07.2004, 15:20
spiegelbildlich eingebaut !!!

Genau, deßhalb verstehe ich schon garnicht warum er seinen nuri nicht damit fliegen kann.

Gerhard

ruef
08.07.2004, 17:23
genau das ist das Problem! Wenn ich am Sender umdrehe drehen sich beide Servos um. Und Servos tauschen bringt nichts, sie sind ja spiegelverkehrt eingebaut. Wenns anders geht (gerade mit der Skysport) wäre ich für Hilfe dankbar) :)

MPX- Flieger
08.07.2004, 20:50
Original erstellt von ruef:
genau das ist das Problem! Wenn ich am Sender umdrehe drehen sich beide Servos um...Hallo,

du darfst dann natürlich nur bei EINEM "Servo-reverse" machen, sonst drehen sich logischerweise beide um.
Ich hatte in meinem Anfängersegler das Teil von Conrad drin und ich muss sagen, dass man durch ausprobieren jede Anordnung "programmieren" kann. :)

David

ruef
08.07.2004, 21:00
Original erstellt von MPX- Flieger:

du darfst dann natürlich nur bei EINEM "Servo-reverse" machen, sonst drehen sich logischerweise beide um.
David[/QB]Entweder bin ich zu doof oder ich weiß nicht :eek:
Wenn ich den Kanal Höhe umschalte drehen sich beide Servos auf Höhe um. Und wenn ich Seite umschalte tauschen bei Seite beide Servos die Richtung. Was mache ich da falsch??

MPX- Flieger
08.07.2004, 21:22
Hallo,

das ging ja fix ;)
Ich gehe mal davon aus, dass wir beide von dem Conrad- V- Mischer reden.

Laut Anleitung hier (http://116629-as-01-de-v-mixer.pdf) , müsste es durch das stecken der Jumpers gehen.

Wörtlich aus der Anleitung:

Steckbrücke "X" gesteckt c Drehrichtungsumkehr aktiviert

Steckbrücke "X" nicht gesteckt c Drehrichtungsumkehr nicht
aktiviert

Drehrichtungsumkehr von Servo "Y".
Steckbrücke "Y" gesteckt c Drehrichtungsumkehr aktiviert

Steckbrücke "Y" nicht gesteckt c Drehrichtungsumkehr nicht
aktiviert

Leider habe ich das Teil schon verkauft und kann es deshalb nicht mehr austesten. :(

EDIT: Ach ja und durch den Sender müsste es ja eigentlich auch gehen- aber da ist ausprobieren angesagt. :D

David

[ 08. Juli 2004, 21:24: Beitrag editiert von: MPX- Flieger ]

ruef
08.07.2004, 22:01
Da haben wir den Salat: meiner ist nicht Conrad und hat keine Jumper.
Gibts noch andere Lösungen?

Dix
08.07.2004, 22:45
@ Gerhard:

Wenn es konkret um den Conrad-Mixer geht:

http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon14.gifDer hat sogar vier Steckplätze für Jumper:
1. Mischverfahren (Anschlagbegrenzung oder 50/50)
2. u 3. Servo-Reverse je Servo
4. Verzögerungsfunktion (statt Mischer) für z.B. Landeklappen oder Fahrwerk

http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon13.gifAllerdings isser manchmal wählerisch was die Eingangssignalreihenfolge angeht. Einfach mal Kanäle 2 und 4 vertauschen mag er nicht. Dann besser die Servos hinter dem Mischer vertauschen.

@ruef: http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/icons/icon4.gif Jeder V-Mischer arbeitet mit einem Kanal auf "Servos gegeneinander bewegen" (üblicherweise Querruder) und mit dem anderen auf "Servos parallel bewegen" (üblicherweise Höhenruder).
(** Anmerkung: die Verknüpfung, welche Mixfunktion zu welcher Steuerfunktion gehört ist nach Servoeinbau zu entscheiden. Siehe Dein symmetrischer Einbau. **)
Wenn jetzt genau ein Servo verkehrtrum läuft, heißt das doch, ist entweder ein Servo umzupolen oder die beiden Mischereingänge zu vertauschen.

Also im Klartext ganz einfach:

Servos, Empfänger und Mischer so verstöpseln, daß die Steuerbewegung der Ruder auf dem Querruderkanal gegenläufig ist, auf dem Höhenruder parallel. Den Rest machst Du mit Servo-Reverse am Sender!

EDIT: War kurz nicht da, da war der MPXFlieger schneller. Übrigens habe ich den Conni im Zagi drin. Ist allerdings recht unhandlich vom Format. Ist 37*30mm und stehende Jumper.

[ 08. Juli 2004, 22:53: Beitrag editiert von: Dix ]

sunnywelt
09.07.2004, 10:42
@ ruef

es ist doch egal von welchem Hersteller der Mixer ist.
Wenn die Servo´s richtig sitzen muß es gehen.
Wie hier schon beschrieben müssen die Servo´s ( syncron = spiegelbildlich ) eingebaut sein.
Der Sport Wing von Conzelmann geht auch mit einer billigen 2 Kanal Fernsteuerung zu fliegen!
Ich kann mich "Dix" nur anschließen, es müsste gehen! Die Ausführung von Dix ist übrigens wirklich gut!