PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weltcup eurofly 2009



eurofly
10.08.2009, 14:34
Am 31. Oktober und 1. November 2009 geht in Bern-Mühlethurnen (Schweiz) wiederum das grosse Finale des Freiflug-Weltcups über die Bühne. Ca 160 Freiflieger aus 20 Ländern werden dort die internationale Saison beenden. Die Ausschreibung ist auf www.modellflug.ch/f1/ unter "Einladungen" zu finden.
Am Montag nach den Wettbewerben wird für die Teilnehmer und Ihre Begleitung ein Ausflug mit Oldtimer-Bergpostautos durchgeführt (vorgesehen ist bei guten Wetterbedingungen eine Fahrt über den Brünigpass nach Luzern mit fakultativem Besuch des Schweizerischen Verkehrsmuseums).
Kosten pro Person 35 Euro.
Bei rechtzeitiger Buchung sind noch einige Plätze frei.
Anmeldung: eurofly@belponline.ch

hastf1b
11.08.2009, 11:08
Mein erster Eurofly war 1987. Damals war es noch Bern oder Berner-Cup. Was mir unvergesslich ist war die Unterbringung in einem langen Holzgebäude das glaube ich vom Schweizer Militär war. Dort waren lange Schlafkojen vorhanden die zünftig mit Stroh ausgelegt waren und alle Nationen, Männlein und Weiblein schliefen friedlich nebeneinander. Es gab auch Kanonenöfen die bei Bedarf mit Holz und Kohle befeuert wurden. Abends wurde Musik gemacht und danach geschlafen da es am nächsten Morgen früh hinaus zum Wettbewerb ging. Diese Unterkunft befand sich links vom Gasthof Adler. Nach meiner Erinnerung war es das letzte mal das dort geschlafen wurde danach war das Zivilschutz-Gebäude fertig. Ich freue mich das ich das noch erleben durfte.
Danach war ich noch mehrmals in Kirchenthurnen zum Wettbewerb und ich kann nur sagen das es jedesmal ein schönes Erlebnis war. Der Eurofly ist einer der Wettbewerbe in Europa den jeder Freiflieger einmal in seiner Modellfliegerzeit besuchen sollte.

Schöne Grüße Heinz


\______________l______________/
~~~~o~~~~

Michael Sondhauß
01.11.2009, 09:25
Gibt es schon eine Auswertung des diesjährigen Berner Weltcups?

flieger-ralf
02.11.2009, 16:21
Eurofly 2009 in Mühlethurnen im Gürbetal/Kanton Bern/Schweiz

Es war wieder ein tolles Erlebnis. Sowohl Samstag, an dem F1B und F1C sowie F1Q geflogen wurden, als auch Sonntag (Klasse F1A, F1G) war sehr gutes Wetter mit schwachen umlaufenden Winden und Tageshöchsttemperatur von ca. 15 Grad und Sonnenschein.
In allen Klassen gab es ein Stechen, in F1A waren es 25 Teilnehmer (von über 90 Teilnehmern), und eine zweites Stechen in F1A um Platz 2 und 3.
In F1A hat Gerhard Aringer (A) im Stechen mit über 6 Minuten gewonnen. Zweiter wurde
der Sieger 2007, Mikhail Kosonozhkin/RU.
Aringer flog ein Flapper-Modell und erreichte gut 90 Meter Starthöhe, Kosonozhkin ein
"Normalmodell", ebenfalls mit gut 30 Meter Startüberhöhung - beide genial.
Die Ergebnisliste ist noch nicht ins Netz gestellt, eine Liste habe ich nicht ergattert.

Grüße
flieger-ralf

hastf1b
03.11.2009, 11:55
Ist schon jemand vom Euro-Fly wieder zuhause und kann etwas über die Motorklassen berichten?

Gruß Heinz

Austrian
03.11.2009, 18:54
Bern war mal wieder SUPER!
Der erste Tag ruhig, etwas dunstig, dann kam die Sonne noch durch. Wind drehend, keine definierbare Richtung, Modelle landeten meist dicht bei der Startstelle. Thermik war aber nicht so klar auszumachen, feuchtes Gras ist tückisch! In F1B waren 10 der 56 Starter im Stechen, das gleich auf 7 min angesetzt wurde. Mike Woolner (GBR) siegte überlegen mit 384s vor Tonu Luman (EST) mit 370s und Rolandas Mackus mit 360s. Bernd Silz wurde 4. und sicherte sich damit den Gesamt-Weltcup.
In F1C waren 19 am Start (davon 2 F1P wenn ich es richtig mitbekommen habe), 7 im Stechen, das im 2. Stechen dann Reinhard Truppe (AUT) gewann vor Andreas Banci (ITA) und Franco Gradi (ITA).
Für den Sonntag war eine Wetterverschlechterung angesagt - Hurra, falsch! Sonne von früh an, und genauso wenig Wind wie am Samstag. Das machte es für die 73(!) Piloten nicht leichter. Zum Schluss gewann Gerhard Aringer (AUT) mit seinem Flapper mit 390s vor Mikhail Kosonzhkin (RUS) 384s und Bertrand Pouzet (FRA) auch mit 384, ein zweites Stechen um Platz 2 ergab diese Reihung. Immerhin 24 waren im Stechen.
In F1Q war das für dieses Jahr größte Starterfeld zusammengekommen, 9 flogen tatsächlich, 2 weitere hätten gerne, zerstörten aber ihre Modelle beim Einfliegen. In den ersten 3 Durchgängen waren 20s Motorlauf, in den letzten beiden 15s angesetzt. 3 Piloten erreichten das Stechen, im ersten mit 10s Motorlauf verschmiss ich völlig, im 2. Stechen zwischen Wolfgang Gerlach und Andreas Lindner gewann letzterer erwartungsgemäß - immerhin flog er ohnehin immer nur 10s Motorlauf, mit 5s und seinem F1C-mäßigen Steigflug reicht es allemal für 180s.
Auch F1G wurde geflogen, alle Durchgänge mit 180s (!), es gewann Jean-Luc Bodin (FRA) mit 891s vor Stepanchuk (UKR) 859s, und Altmeister Louis Dupuis (FRA) mit 855s.

Mal wieder ein Super Wettbewerb, wie immer klar geführt von Walter Eggimann und seinem Team - herzlichsten Dank!

eurofly
03.11.2009, 22:04
Vielen Dank für die Blumen

Am Montag haben wir für die Teilnehmer aus den neuen Bundesländern mit dem alten Bergpostauto Jahrgang 1956 einen Ausflug nach Luzern ins Verkehrsmuseum gemacht. Auch dies gehört zum eurofly.
Die Ergebnisse des eurofly finden sich ab morgen im Internet (www. thermiksense.de oder www. modellflug.ch /Fako freiflug.
Walter Eggimann

hastf1b
06.11.2009, 10:02
Hallo, kann mir jemand sagen wo ich die Ergebnisliste des Euro-Fly 2009 finden kann? Trotz intensiver Suche habe ich bisher nichts gefunden.

Gruß Heinz

Gummimann
06.11.2009, 10:12
Hallo, kann mir jemand sagen wo ich die Ergebnisliste des Euro-Fly 2009 finden kann? Trotz intensiver Suche habe ich bisher nichts gefunden.

Gruß Heinz

Hallo Heinz,

unter www.thermiksense.de Wettbewerbe Ergebnisse 09 Euro-Fly.

Diese Seite müßtest Du eigentlich kennen.:)

hastf1b
06.11.2009, 10:29
Hallo lieber Gummimann, natürlich kenne ich diese Seite und habe sie in den letzten Tagen mindestens 20 mal angeklickt. Ich habe sie auch gerade wieder aufgerufen und kann weder unter "Aktuelles" noch unter "Ranglisten" etwas finden. Helfe bitte jemandem der anscheinend Tomaten auf den Augen hat.

Gruß Heinz

hastf1b
06.11.2009, 10:32
O.K. habe es gerade gefunden wußte nicht das es unter "nationale" Ergebnisse steht.

Gruß Heinz

Gummimann
06.11.2009, 11:38
O.K. habe es gerade gefunden wußte nicht das es unter "nationale" Ergebnisse steht.

Gruß Heinz

Warscheinlich ist die Schweiz unser neustes Bundesland?:D

hastf1b
06.11.2009, 11:41
Oh.oh,oh, ich befürchte das du bei deiner nächsten Einreise Schwierigkeiten bekommen wirst.:)

Gruß Heinz

eurofly
26.01.2010, 20:44
Mit dem nachstehenden link sind schöne bilder dieses Anlasses zu sehen.
Viel Vergnügen beim betrachten.
eurofly

Liebe Kollegen
Anbei der Link zu einigen meiner Fotos vom euro-fly in Mühlethurnen.

http://picasaweb.google.ch/rbschi/WeltcupEuroFlyMuhlethurnenSonntag1November2009?authkey=Gv1sRgCMvE68mJorWyXw&feat=directlink


Ein Event, den zu besuchen sich wirklich gelohnt hat!
Mit mene liebe Gruess
Reto

PS: Nutzung der Bilder mit Hinweis auf den Fotografen erlaubt.
Hochauflösendes auf Anfrage.

Schweizerischer Modellflugverband SMV/FSAM
Reto Schilliger
Leiter Ressort Kommunikation
------------------------------------------------------------------------

Allard
14.12.2010, 13:34
Bern steht nicht auf dem Kalender für 2011. Ende einer alten Tradition? Wäre Schade.....

hastf1b
14.12.2010, 13:52
In meinem Kalender wird er aber aufgeführt. Oder hat sich das kurzfristig geändert?

Heinz

October 29-30
Mühlenthurnen, Switzerland
Eurofly. F1A, F1B, F1C, F1G, F1Q World Cup event. Entry fees: €35. Contact: Walter Eggimann, Seftigenstrasse 125, 3123 Belp, Switzerland, tel: +41 31 819 17 84, email: eurofly@belponline.ch www.modellflug.ch

eurofly
15.12.2010, 10:52
Natürlich findet der eurofly 2011 am 30./ 31.Oktober statt.
Beim Anmeldeverfahren bei der CIAM ist ein Fehler passiert, der inzwischen korrigiert wurde.
Die Auschreibung wird in den nächsten Tagen auch im internat. CIAM-Kalender zu lesen sein.
eurofly

eurofly
15.12.2010, 11:17
Der eurofly steht seit heute auch im CIAM-Kalender.
Die offizielle Auschreibung mit allen Details erscheint im Januar odeer Februar 2011.
Gegenüber der Ausschreibung 2009 gibt es kleine Aenderungen beim Nenngeld (kleiner Zuschlag für weitere Kategorien).
Auch beim Anmeldeverfahren gibt es kleine Ergänzungen (Zuschlag für Anmeldungen nach dem offiziellen Meldetermin).
Konkurrenten, die 2009 angemeldet wurden und ohne Abmeldung nicht teilgenommen haben, werden nur berücksichtigt, wenn die Einzahlung des Startgeldes per Bank/Post bis zum offizellen Anmeldetermin erfolgt ist.
eurofly