PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Elektronische Regelung



ML2004
19.02.2004, 18:56
Hallo an alle.

Habe mich auch mit dieser Windenregelung beschäftigt. Die Schaltung hat doch einige Nachteile deshalb verwende ich eine andere mit sehr guten Ergebnissen. Wenn ihr Fragen dazu habt, mailt mich einfach an. Ich glaube, dass ich mit Bauteilbeschaffung und Tipps weiterhelfen kann.

Gruß MLauber2004
lat.ml@t-online.de

Dennis Schulte Renger
19.02.2004, 19:15
Hi!!

Und diese Reglung heißt warscheinlich T8 oder T16 wie auf ihrer Homepage zu lesen ist.

Hans Rupp
20.02.2004, 05:46
Hallo Dennis,

stimmt ;) . Aber bevor alle SCHLEICHWERBUNG schreien habe, ich habe mit Herrn Lauber telefoniert und er hat mir zugesagt, sowohl Teile als auch Tipps zu liefern.

Die Schaltung im anderen Thread funktioniert laut Herr Lauber, manchmal kam es bei ihm aber zu Schwingungen. Außerdem wollte er auch die Kosten senken, weshalb er jetzt eine andere Schaltung verwendet.

So kann er einen günstigen Ersatz für die teueren Mosfets in Kajetans Entwurf um die Kosten zu senken leider nicht anbieten. Herr Lauber verwendet andere, von denen in seinem 2KW-Entwurf 8 reichen und die zudem billiger sein sollen. Ob sie in den anderen Entwurf funktionieren würden ist aber nicht bekannt.

Einen Preis für den Bauteilesatz konnte er mir auf die Schnelle nicht nennen. Er selbst hat sich Vorrichtungen gebaut (z.B eine Station in der er die Endstufenteile alle auf einmal auf die Kupferschiene lötet, Bohrschablonen für die Kühlkörper usw.), so dass etliche Arbeitsgänge sich kaum lohnen selber zu machen.

Daher sehe ich das als gutes Angebot an jemanden, der nicht so bewandert ist bzw. einfach keine Zeit zum Komplettselbstbau hat. Zur Regelung wird demnächst ein Artikel im Magazin stehen (zur Winde steht er schon).

Hans

[ 20. Februar 2004, 05:54: Beitrag editiert von: Hans Rupp ]

Kajetan
28.02.2004, 19:00
Hallo
ich habe mich ausgiebig mit Herrn Lauber über den Reglerbausatz unterhalten und das hört sich echt super an. Es wird sind auch die 2 Versionen T8 und T16 erhältlich, wobei im Normalfall die T8 ausreicht. Auch bei stärkeren Motoren sollte man zu erst die T8 Testen (kann 1000 Ampere regeln ) da die Regelung dadurch nicht zerstört wird und ein ausbau der Regelung ohne Probleme machbar ist wenn genug Platz vorhanden ist.
der Bausatz ist komplett mit allen Platinen Bauteilen und einen ausführlichem Plan mit Löttips, lediglich Lötzinn und Wärmeleitpaste wird noch benötigt.
Der Bausatzt ist in drei verschiedenen Baustufen erhältlich, nichts verlötet, Endsufentransistoren mit Stromschiene verlötet und Leistungsteil komplett aufgebaut. Ich empfehle die 2. Version da die Transistoren beim verlöten mit den dicken Stromschienen leicht zerstört werden können.
Nun noch zu den Preisen
der Grundbausatzt T8 kostet 128,50 die Endsufentransistoren mit Stromschiene verlötet 25 Euro aufpreis und das Leistungsteil komplett aufgebaut 45 Euro aufpreis.
Wenn noch Fragen besehen dann fragt einfach hier.
Gruß
Kajetan