PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FF10 Antennenumbau mit Originalteilen



El Redondo
24.08.2009, 21:29
Lange habe ich mich daran gestört dass meine 2,4 Antenne an das HF Modul direkt angebaut ist. Im Netz bin ich dann auch auf eine praktikable Umbauanleitung gestossen. 2 Sachen störten mich aber an dieser Art Umbau:

1. Es gibt 2,4 Antennen aus der W-Lan Technik mit unterschiedlicher Dämpfung (welche passt zu meiner Anlage, ist ein Ersatzteil v. Graupner kompatibel)?
2. Ich habe zwischen HF-Modul und der Antenne eine zusätzliche Steckverbindung welche für mich nicht unbedingt notwendig ist (evt. Fehlerquelle)!

Mein Umbau basiert auf der Erkenntnis, das FUTABA keine Antennenkomponeten aus der W-Lan Technik verwendet. Sondern die Sende/Empfangsantennen wie an seinen Empfängern nimmt.

Wer an seiner ältere Version der FF10 seinen Antennenfuss genau ansieht bemerkt, dass das Kabel der Senderantenne genauso aussieht wie die am Empfänger verwendete (hat auch selbstverständlich = Ø)

Was braucht man zum Umbau:
Eine Original Futaba "Empfängerantennenverlängerung" auf 210mm
F1432 RX-Antenne 2,4 GHz 210 mm (2 Stück) gibt es zB. von MHM Modellbau für 10,50Euro zzgl. 4Euro Versand. Und man braucht Mut seine Anlage (mit evtl. Garantieverlust) in Stücke zu reissen.

Kurzbeschreibung Umbau:
1. HF Modul entnehmen, Gehäuse öffnen, Antennensteckverbindung auf Platine lösen.
2. Antenne vom HF Modul abschrauben und an der Unterseite vom Fuss bis zur Spitze aufschlitzen
3. Antenne herausziehen (Achtung in Richtung Antennenspitze ziehen da noch eine Hülse an die Antenne gelötet ist!!!)
4. Alte Antenne ablöten, neue hin. Achtung wichtig!!! An der neuen Antenne ebenfalls die Abschirmung SEHR SEHR vorsichtig freilegen und ebenfalls wieder an die Hülse anlöten.
5. Nun den aktiven Teil der Antenne (den ohne Abschirmung) auf 100% der gleichen Länge der Originalantenne kürzen.
6. Antenne wieder einziehen in die Original "Antennenhülle"
7. Ausreichende Ausssparungen ohne scharfe Kanten im HF-Modul und Fernsteuerung vornehmen.
8. Ich habe mir eine Reduzierung gedreht für den Antennenfuss damit er in die ehemals 35Mhz Aufnahme passt.

Funktionstest:
Futaba gibt an im Power Down Modus soll eine Reichweite zwischen 30-50 Metern erreicht werden. Ich sehe das als die Untergrenze an, denn nach meinem Umbau hatte ich min. 100 Meter (Entfernung von über 2 Strassenpfosten auf der Landstrasse) bevor das Licht an meinem 6017 zu flackern begann (mit eingeschaltetem Motor).

Wie immer erfolgt so ein Umbau auf eigene Gefahr!!! Bei mir hat es bestens funktioniert und ich bin sehr zufrieden nun eine Anlage zu haben mit "normaler" Antennenpos. ohne den 2 oben genannten "Nachteilen".

Wer nun evtl. auch umbauen möchte, kann von mir die eine Antenne die ich noch über habe erwerben für 7,80Euro (incl. Versand per Brief).

Gruss