PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winde, Flitsche oder Gummihochstart?



Lars Wenckel
02.09.2009, 13:29
hallo grüsst euch,

ich habe mich in der letzten zeit mit den obigen startarten theoretisch beschäftigt. leider kann ich mich jetzt nicht wirklich entscheiden, da ich keine praktischen erfahrungen machen konnte und auch in meiner umgebung keine anschauungsmöglichkeiten vorhanden sind. welche tatsächlichen vor/ nachteile gibt es (höhengewinn/ temperatureinflüsse/ wind/ auswahl der flugzeuge usw.)?
warum habt ihr euch für die jeweilige startart entschieden? welche erfahrungen habt ihr gemacht?

Gast_34738
02.09.2009, 13:42
Hallo Lars! Für "feste" Flugzeuge bevorzuge ich den Flitschenstart, für "nicht so stabile" Segler den Hochstart (diesen habe ich allerdings schon lange nichtmehr gemacht).
- Hochstart bei sehr schwachen Bedingungen zum reinen Thermikfliegen mit leichten Modellen (HLG, F3J, ...),
- Flitsche zur Startüberhöhung am Hang mit schwereren Modellen!

Maggi
02.09.2009, 13:49
Naja in erster Linie wird wohl das modell entscheiden, nach welcher Startmethode gestartet wird, und wie viel Aufwand und Geld und Platz zur Verfügung steht.
Platz deswegen, da ich ja meine Equipment auslegen muss um eine gewisse Höhe überhaupt zu erreichen.

Winde: Teuer, viel Equipment und viel Platz

Hochstartgummi: Günstig, wenig Equipment viel Platz und eben eher für leichtere Modelle geeignet

Flitsche: Günstig, wenig Equipment, geringer Platz nötig, aber auch risikoreicher, da bei Defekten leicht Perosnal verletzt werden kann, und auch für dementsprechend stabile Modelle nur geeignet um vernünftige Höhen zu erreichen.

Mein Hangar sieht allerdings auch einige stabile Hangmodelle vor, die alle samt Flitschenfähig sind....daher habe ich die Flitschenmethode für mich gewählt, um auch nicht nur Aufbauplatz mir zu sparen, der hier nur begrenzt vorhanden ist.
Winde ist mir zu teuer und aufwendig....

Gregor Toedte
02.09.2009, 14:21
Hai Lars,
mal ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Winde - Vorteile:
für große Modelle (Bodenstart) geeignet;
sehr gute Höhen auch bei wenig / null Wind;
auch weniger stabile Modelle kommen ordentlich hoch;
Schuss macht Spass :)

Winde - Nachteile:
Aufbau zeitaufwändig;
Kostenfaktor Seile, Batterie;
möglichst ebene Fläche zwischen Umlenkung und Winde notwendig;
für "Wildflieger" ungeeignet

Flitsche - Vorteile
gute Höhen auch bei wenig / null Wind;
für "Wildflieger" sehr gut geeignet- ralativ geringer Platzbedarf;
ratz fatz aufgebaut;
einfach zu transportieren;
preisgünstig;
hipp :)

Flitsche - Nachteile
für gute Höhen ist ein Flitschenhaken erforderlich;
für gute Höhen ist stabiles Modell erforderlich;
Verletzungsgefahr für Modell und Umstehende


Gummiseil - Vorteil
ratz fatz aufgebaut;
einfach zu transportieren;
preisgünstig;


Gummiseil - Nachteile
eine Gummistärke ist nur für einem recht engen 'Modellgewichtsbereich' brauchbar;
grosser Platzbedarf, fallender Schirm landet 'irgendwo'
out :)

Chrima
02.09.2009, 16:25
warum habt ihr euch für die jeweilige startart entschieden? welche erfahrungen habt ihr gemacht?

Hi Lars
Habe im Frühling auch zum ersten mal mit stärkerem Gummiseil geübt. (Bungee und F3B-Flieger)
Resultat; ich erreichte mit Flitschen nicht mehr Höhe, wie mit Hochstart, aber Hochstart schonte sehr meine Nerven ! :D
(Und auch das Modell !)

Gespannt habe ich beide male gleich (Start horizontal), nur nicht am selben Haken eben.
Hochstart braucht einfach schon mindestens 15m Gummi und noch anständig viel Seil.
Ohne Fallschirm findet man das Seil aber in beiden Fällen ungefähr am gleichen Ort wieder.

Grüsse
Christian