PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speed 400 Luftschraube



Fabian W.
03.09.2009, 09:08
was macht ihr den für Luftschrauben auf eure Speed 400 drauf:confused:

Fabian W.
03.09.2009, 09:09
Ich habe nicht vor mit Getriebe sondern mit Direktantrieb zu bauen

Reto Probst
03.09.2009, 09:25
Güni Prop

max-1969
03.09.2009, 09:31
Wofür und mit welchen Zellen wäre noch eine gute Info.

Hier 2 Beispiele:
- Pylon Graupner Cam Speed Prop 4.7x4.7 für 2S Lipo oder 7 Zellen NiMh
- kleiner Segler Graupner Folding Prop 6x3 für 2S oder 7 Zellen NiMh

Jürgen Heilig
03.09.2009, 09:35
Wofür und mit welchen Zellen wäre noch eine gute Info.
...

Und genau so wichtig wäre es zu wissen, ob es sich um einen Speed 400 - 4.8V, - 6V oder -7.2V handelt. ;)

:) Jürgen

Fabian W.
03.09.2009, 09:44
ich habe vor mit 2S LiPo zu betreiben, und es ist ein Speed 400 7,2 Volt.

Der Motor ist in einem Pylon Racer eingebaut.

Danke für die schnellen Antworten.

max-1969
03.09.2009, 11:42
Und genau so wichtig wäre es zu wissen, ob es sich um einen Speed 400 - 4.8V, - 6V oder -7.2V handelt. ;)

:) Jürgen

Das wäre natürlich noch viel besser ... danke Jürgen

@ Fabian

... ok. 7.2V mit 2S Lipo ... hier würde ich für einen Pylon eine CAM Speed Prop 5.2x5.2 nehmen.

Jürgen Heilig
03.09.2009, 11:56
ich habe vor mit 2S LiPo zu betreiben, und es ist ein Speed 400 7,2 Volt.

Der Motor ist in einem Pylon Racer eingebaut.
...

Bei einem Pylon Racer würde ich auf 3s mit einer 4.7x4.7" gehen, oder eine 5.5x4.3" für das "Training".

:) Jürgen

Fabian W.
03.09.2009, 12:22
Verträgt der Motor denn 3 LiPo zellen?

Jürgen Heilig
03.09.2009, 12:25
Verträgt der Motor denn 3 LiPo zellen?

Das hängt von den Einsatzbedingungen ab, hier: kleiner Prop und schnelles Modell.

:) Jürgen

max-1969
03.09.2009, 13:52
Also ich hab zwar gerade keine Messdaten bei der Hand, bezweifle aber, dass der Speed 400 die 3S lange aushält, vor allem nicht mit der 5.5x4.3.

Ich hatte zwar mal einen 7.2V Speed 400 an 3S im Einsatz, allerdings mit Getriebe und bei einem Strom < 12A ... und da wurde der motor schon sehr warm.

Wenn bei 3S der Strom im Stand nicht über 14A geht könnte es evtl. gehen.

Ich weis, ein Speed 400 kostet ja nicht viel, aber wenn er nur ein paar Flüge hält macht es auch keinen Spass.

..... nur meine Einschätzung dazu.

PS.: das beste Ergebnis im Pylon hatte ich mit einem nass eingelaufenen und getimten Speed 400 6V an einer 4.7x4.7 APC und 2S (16600 U/min bei 7.4V und knapp 16A am Stand ... im Flug deutlich weniger)

Jürgen Heilig
03.09.2009, 14:57
Also ich hab zwar gerade keine Messdaten bei der Hand, bezweifle aber, dass der Speed 400 die 3S lange aushält, vor allem nicht mit der 5.5x4.3.
...

Na dann schau 'mal hier:

http://www.frach.de/Druckantriebe%20400+480.html

Speed 400, 7.2V - Cam Speed Prop 5.5x4.3" - 10.6V - 9.9A - 14.640 U/min

In der Luft geht die Drehzahl sicher noch hoch und damit sinkt der Strom. Natürlich sollte man dem Motor, insbesondere dem Kollektor, etwas Kühlluft zuführen.

:) Jürgen

max-1969
03.09.2009, 15:13
Alles klar ... na dann halt nicht vergessen, die Motoren auch nach Anleitung von Frach zu behandeln ... die Werte sind mit Statorring, nass eingelaufen und getimet !!!

... um meine 1500 er Lipos haben z.B. bei 10A fast 3.9V/Zelle zu Beginn, was den Strom wieder deutlich nach oben drückt.

wie auch immer es sieht aus, als ob das funktionieren sollte ..... auf alle Fälle auf gute Kühlung achten und evtl. auch selbst mal Strom messen ob sich dieser in dem angegebenen Bereich befindet.

Jürgen Heilig
03.09.2009, 16:13
Alles klar ... na dann halt nicht vergessen, die Motoren auch nach Anleitung von Frach zu behandeln ... die Werte sind mit Statorring, nass eingelaufen und getimet !!!
...

Ob nass oder trocken eingelaufen dürfte keine grosse Rolle spielen und das geänderte Timing ist vor allem wegen dem Linkslauf (Pusher) erforderlich. Mit dem Statorring lässt sich der Strom allerdings wirklich um ca. 10% (bei ca. 10A) senken.

:) Jürgen

max-1969
03.09.2009, 16:55
Ob nass oder trocken eingelaufen dürfte keine grosse Rolle spielen und das geänderte Timing ist vor allem wegen dem Linkslauf (Pusher) erforderlich. Mit dem Statorring lässt sich der Strom allerdings wirklich um ca. 10% (bei ca. 10A) senken.

:) Jürgen

Hallo Jürgen!

Sorry, da muss ich Dir doch ein wenig widersprechen. Ich habe im letzten S400 Pylon mich eben ein wenig gespielt und gemessen.

Speed 400 6V neu, trocken eingelaufen .... ca. 14600 U/min mit APC 4.75x4.75 an 2S 900 maH Lipo (bei ca. 7.2V)
gleicher Motor noch nass eingelaufen und getimet ... ca. 15500 U/min am selben Akku

... also zwischen trocken eingelaufen und nass eingelaufen mit timen ein Unterschied von 900 U/min bei gleicher Luftschraube, natürlich auch bei mehr Strom.

gleicher Motor nass eingelaufen und getimet ... ca. 16600 U/min an 2S 1500 Mylipo bei ca. 7.6V

Die genauen Werte liegen zuhause ... sind jetzt aus dem Gedächtnis heraus.