PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : V-Leitwerk krumm wie'n Hund



mänje
05.09.2009, 23:31
Hallo Leute

Bin dabei einen SE300 zusammen zu bauen und hab jetzt festgestellt daß die Balsabrettchen des V-Leitwerks mächtig krumm sind.
hat Jemand nen Tipp wie man die wieder gerade bekommt?

Meint Ihr daß man das später beim Bügeln wieder hinbiegen kann?
Bin auch am überlegen ob ich ne Matte auflaminieren soll denn das reine Balsbrett ist ja nicht sonderlich stabil, aber ob ich die beiden Leitwerkshälften damit wieder gerade hin bekomme glaub ich eher nicht.
Ich hab die Erfahrung gemacht daß die sich wieder zurück biegen auch wenn man die so beim Laminieren fixiert daß sie gerade sind.

Hat vielleich Jemand nen Tipp den ich noch nicht kenne?

Jürgen Heilig
06.09.2009, 08:20
Hallo Leute

Bin dabei einen SE300 zusammen zu bauen und hab jetzt festgestellt daß die Balsabrettchen des V-Leitwerks mächtig krumm sind.
hat Jemand nen Tipp wie man die wieder gerade bekommt?
...

Du kannst versuchen das Leitwerk etwas anzufeuchten und zu bügeln. Wenn es schlimmer wird, wäre es beim Bespannen auch passiert und Du hast keine Folie verschwendet und kannst gleich Ersatz anfertigen.

:) Jürgen

MarkusN
06.09.2009, 08:23
Wirklich helfen würde, die Brettchen abzusperren, d. h. einen Randbogen mit querlaufender Maserung anzukleben. Reine Brettchenleitwerke weren erfahrungsgemäss immer wieder krumm, wenn sie diese Tendenz haben.

Jürgen Heilig
06.09.2009, 08:57
...
Reine Brettchenleitwerke weren erfahrungsgemäss immer wieder krumm, wenn sie diese Tendenz haben.

Richtig, und darum wäre auch wichtig zu wissen, ob das Leitwerk diese Tendenz hat (stellt man u.a. beim Bügeln fest), oder nur ungeeignet gelagert wurde.

:) Jürgen

mänje
06.09.2009, 11:10
Leider hab ich kein passendes Material um das Brettchen/Leitwerk zu sperren oder ein neues zu machen.

Ich werde dann einfach mal versuchen zu bügeln, wenn's dann noch krummer wird gehts ab in die Tonne und ich mache zwei Neue.

Dachte halt nur daß es da nen Geheimtipp gibt den ich nich kenne.

So wie die jetzt sind, sind wirklich krumm wie'n Flitzebogen und zudem in sich verdreht, kann das jedenfalls nicht bleiben.
Schade, das erste mal daß ich erlebe daß etwas bei einem Simprop Baukasten nicht i.O. ist.
Vielleicht ruf ich auch Morgen mal bei Simprop an und verklicker Denen das.
Ich könnte mit gut vorstellen, bei den Erfahrungen die ich bisher mit Denen gemacht habe, daß die unproblematisch Ersatz liefern, kosten ja nicht die Welt.

Obwohl - Ich geh wohl erst mal dran und versuche es mit anfeuchten und Bügeleisen, Jürgen hat recht, ich muß ja nicht noch unnötig teure Bügelfolie verbraten - ich werde berichten.

Manni-RC
08.09.2009, 20:08
hatte auch mal das problem!
2std in warmes wasser gelegt (am ende wars auch kalt aber egal) und dann zwischen zwei bügeleißen gelegt (beide auf etwa 70°c) und ca 3min gewartet!
feddisch, wieda gerade!

mänje
09.09.2009, 07:50
Hab dei Teile neu gemacht, denn das begradigen mit dem Bügeleisen nach vorherigem Anfeuchten hat nicht lange gehalten.
Hatte die Brettchen Abends wieder kerzengerade gebügelt und morgens war alles wieder krumm.
War keine große Sache - 5mm Balsabrett gekauft und mal eben die Dinger kopiert, war in ner halben Std. gemacht.
Werde jetzt überlegen ob ich Simprop nicht auf mehrere tausend Euro verklage :D

Heute wird gebügelt, bin mal gespannt wie sich die Oracover-Metallik-Folie verarbeiten läst.

DANKESCHÖN für Eure Hilfe, aber ich denke in diesem Fall war alle Mühe umsonst.