PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Motorisierung Graupner Taxi III



schnäppche
06.09.2009, 11:29
Hallo Leute,

habe im moment für einen bekannten ein Taxi daliegen dieses soll mit elektroantrieb ausgestattet werden.
Leider habe ich mit elektroantrieben nicht so den durchblick.

Ich selbst fleige Ihn auch mit einem 8,5ccm und einer 11x7 Latte max.ne 12 er sollte es bei Elektro sein wegen Bodenfreiheit.


Zum Modell habe alle komponenten Gewogen, Tragfläche+Rumpf+Servos+empfänger+Fahrwerk+,... = 1400g.


Nun meine Frage an euch was brauch ich für nen Motor wenn auch schlepp möglich sein soll(Styrowaffeln).
Natürlich mit Lipo´s und bezahlbar er ist erst 14 und hat nocht so das geld um jetz High End Komponenten zu kaufen.


Gruß
Andy

Danger
06.09.2009, 12:24
hi,
also ich habe mein taxi III wie folgt motorisiert geflogen:
Graupner Compakt 390
APC-Elektro 14/10
10 RC2400 zellen. den regler weiß ich aber nicht mehr.

jetzt werde ich ihn mit einem AXI 2820/12 an 3 lipos motorisieren, allerdings müsste der akku ganz nach vorne hinter die nase gelegt werden. luftschraube habe ich noch nicht, die müsste ich erst austesten, aber ich denke eine 13/9er müsste passen.
hatte das flugmodell damals vor 2 jahren verloren, als sich die tragfläche nach oben gelöst hat und das modell ist mir aus ca. 50m in den akker geflogen. bis auf alles was vor der kabinenhaube war, war er noch sehr gut in schuss, allerdings hab ich noch nie eine 5mm gehärtete stahlwelle gesehen, die sich verbogen hat...

Bluna
07.09.2009, 13:02
Hallo Andy,

ich habe zwar nicht die Taxi III aber die Taxi Cup also ähnliches Modell.
Habe meine Taxi Cup auch auf Elektro umgerüstet und bin damit zufriedener wie zuvor mit Verbrenner.

Verbaut habe ich einen Heype Alha AL35-900XL und eine 12x6" G-Sonic.

http://www.hype-rc.de/?page=shop/flypage&product_id=1662&category_id=f03c2f3a920182644f2d4bced0363d1d&ps_session=9he1gm0ppvpimdf4dptihft0d5&mod_title=motoren&setlang=deu

Geregelt durch einen Modelpower MPBC-60 Pro.

http://213.23.113.132/xtCommerce_3.0.3/product_info.php/products_id/776/cPath/40_42_70_72/modelpower-pro-line/mpbc-60-pro-brushless-regler-60/80a-2-6-lipos.html

Die teuerste Komponente bei mir ist ein Kokam 4S 3200mAh da gibt es aber auch günstigere.

Mit der Konfiguration fliege ich gut 12 Minuten (mit wechselder Gasstellung) bei max. 40A Strom.
In meiner Taxi Cup habe ich eine Schleppkupplung verbaut und schleppe Schaumwaffen und Segler bis 2m völlig problemlos.
Sogar mit Huckepackaufsatz bringe ich Schaumwaffeln und kleine Segler ohne Kupplung nach oben!

Die Taxi geht sicher auch mit 3S Lipo ich wollte eben auf Nummer sicher gehen zwecks Schleppauftrag.
Mit 4 S Starte ich meine Taxi Cup mit Halbgas schon und bei Vollgas gehts Senkrecht nach oben - im Solobetrieb!

Gruß Michael

schnäppche
07.09.2009, 18:14
Hallo also ein Vereinskollege hat die Dymondmotoren so angepriesen.

Habe da jetz mal geschaut und 2 gefunden was haltet ihr von den Combo´s?

1:
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/DYMOND-profi-brushless-Motoren-Combos/Aussenlaeufer-Motoren/AL-4260-Combo-mit-60-A-Regler-BEC-.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121440C&t=130&c=3258&p=3258

2:
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/DYMOND-profi-brushless-Motoren-Combos/Aussenlaeufer-Motoren/AL-3548-Combo-mit-60A-Regler.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=03121433C&t=130&c=3258&p=3258

@Bluna

was wigt denn dein Taxi Cup flugfertig?

Gruß
Andy

Bluna
07.09.2009, 21:18
Hallo,

das erste Combo ist ja für 5-6 S das ist vielleicht schon etwas heftig.
Das treibt die kosten und das Gewicht nach oben.
Sehe gerade der erste Motor ist außerdem 110g schwerer.

Daher würde ich das zweite Combo wählen. Der macht 900 Umin/V genauso wie der Hype in meiner Taxi Cup.

Meine Taxi habe ich noch gar nicht gewogen.

Gruß Michael

Danger
07.09.2009, 23:08
also ich find die axi irgendwie besser... aber ok. aber wenn überhaupt dann würde ich deine 2. motorvareante nehmen. wie gesagt ich habe an 3s kokam 3200er einen 2820/12 dran und eine 12x8 APC und der geht super. das war jetzt die erste LS die drauf war und ich habe ein abfluggewicht von 1480g mit meinem taxi III ich werde jetzt noch eine 13x9 ausprobieren und eine 12x9 und dann mal schaun welche am besten geht.

schnäppche
08.09.2009, 06:23
@Danger

1480gr.Abfluggewicht? Das wiegt der den ich hier habe schon ohne motor,Regler und Akku wie soll das denn gehen?


Gruß
Andy

Danger
08.09.2009, 13:57
soll ichs dir fotografieren? der rumpf sind 800g die tragflächen sind 400g dann noch der akku und regler mit ca. 200g macht zusammen ca. 1400-1500g
ich muss auch zugeben, nach meinem absturz habe ich eine komplett neue nase gebaut. aber was wiegt denn deiner?

schnäppche
08.09.2009, 19:01
Also meiner mit verbrenner wiegt fertig mit allen servo´s, Akku, OHNE SPRIT 2000gramm.

Und wie gesagt der Andere wiegt bis auf die antriebstechnick 1400gr.

Habe nochmal ne neue Combo gefunden was haltet Ihr davon?
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Motoren/diverse-brushless-Motoren-und-Combos/YELLOW-BULL-20-14-Motor-80-A-Regler.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0970014C&t=130&c=109&p=109


Gruß
Andy

Danger
08.09.2009, 22:45
aber woher kommt das viele gewicht? meiner wiegt ja mit allem schon so viel! also ich würde mich an deiner stelle am compact 390 von graupner orientieren. so in etwa diese größemordnung und daten würde ich nehmen. damals bin ich den mit einer 14x10 geflogen, ca. 20min unter teillast mit 10x 2400er zellen. da haben sogar einige "außenläufergegner" gestaunt dass der so eine leistung bringt. vorallem eben auf die dauer. senkrecht war auch null problem. der axi dürfte ähnlich laufen. hat aber weniger drehmoment.

zur info: je rößer der durchmesser vom motor, desto mehr drehmoment hat er. drehmoment= durchmesser der luftschraube=kraft

drehzahl ist mehr die geschwindigkeit und die steigung. also mehr drehzahl=kleinere LS mit mehr steigung=weniger kraft

Mari
09.09.2009, 00:37
Hi Andy, die Combo von Staufenbiel passt vermutlich genau richtig zu Deinem Fliegerchen. Was kleineres würd ich nicht nehmen.
Hab sowas ähnliches in meiner TigerMoth mit 1.8Kg Abfluggewicht. Da ist bei Vollgas richtig was los.
Gruß,
Rolf

schnäppche
09.09.2009, 06:26
@Mari
Welche der 3Combo's meiner du genau?


Nicht zu vergessen es ist nicht für mich.laut seiner aussage max.Budget 150 und da muss noch ein akku beobachten raus springen.


Gruß
Andy

Danger
09.09.2009, 12:24
also wenn ich jetzt wirklich ernsthaft nur die 3 zur auswahl hätte, dann würde ich die 2. vareante nehmen. der ist ausgelegt auf 3s lipo, also der akku wird danna uch nicht so teuer und die luftschraube passt auch recht gut. außerdem würde ich dir empfehlen den motor mit einem montagekreuz auf der rückseite zu befestigen, die welle also nach hinten zu schieben, dann hast du eigentlich keine probleme mehr. 3s reichen vollkommen aus.

schnäppche
09.09.2009, 13:53
OK, danke erstmal nach einem Telefonat mit einem Vereinsmitgliedes habe ich erfahren das es in der Bucht günstige Lipo´s gibt aus dem fernen Osten.

Er würde sie nur fliegen und wäre sehr zufrieden damit,wie sind eure erfahrungen damit?

Anbei nen link:
http://cgi.ebay.de/2x-14-8v-4000mAh-15C-4S-Lipo-RC-Battery-AKKU-14-8-WF_W0QQitemZ250340720755QQcmdZViewItemQQptZRC_Modellbau?hash=item3a49784073&_trksid=p3286.c0.m14


Gruß
Andy

micbu
09.09.2009, 14:08
15C Akkus sind, erfahrungsgemäß, nicht so dolle.
Wenn man Akkus direkt in Asien kauft, dann sind die Angaben meist doch sehr beschönigt. Ich würde also real mal von 10C ausgehen.
Ich persönlich würde sie normalerweise nicht nehmen.
Ich bin so auch schon mal reingefallen.
Wenn dein Bekannter aber genau diese Akkus hat und zufrieden damit ist, dann kann man es bei diesem Preis aber doch schon mal riskieren.

Viele Grüße, Michael

Danger
09.09.2009, 14:11
14,8V brauchst du nicht im taxi! 11,1 reichen vollkommen! lass den scheiß mit 4s das ist voll übertrieben, wirklich!

schnäppche
09.09.2009, 19:49
Wie gesagt ich bin mit der elektro-geschichte nicht bewandert und daher versteh ich auch nix von den ganzen C zahlen.

Meine liebe geht zu den Verbrennern ich will was hören und bissel mit technick zu tun haben :-)



Habe nun eine Antrieb vielen dank nochmal micbu.

Gruß
Andy

Danger
10.09.2009, 00:17
elektro ist mehr technik als man denkt. es gibt sehr viel zu beachten und vorallem ist das sehr viel auslegungssache. akku-->regler-->motor-->luftschraube. die 4 komponenten müssen zusammen passen nur dann bekommt man das optimum raus.

verbrenner ist eher mehr mechanik, aber wirklich viel ist da ja nicht dabei. außer man zerlegt das ganze und will wissen wie alles wirklich funktioniert. aber elektroauslegung ist wirklich moderne technik und hat viel mit theorie zu tun, die man dann an der praxis testen kann. gibt halt viel mehr möglichkeiten

p.s.: was für nen antrieb hast du?

schnäppche
10.09.2009, 12:39
Ja das ist es eben, aber als kleiner Motorentechnicker, liegt mir eher die Verbrenner version da ich da den genauen Durchblick habe. obwohl mit das geoele mit dem Metanohler auch mächtig gegen den strich geht.

Gruß
Andy