PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3B/F3F Dingo von Vaclav Vojtisek



Nobby_segelflieger
23.09.2009, 23:13
Hallo Gemeinde

Kann mir jemand etwas über den F3B/F3F Dingo von Vaclav Vojtisek sagen/schreiben. Welches Material wird verwendet usw.? Von Paul Schneider Modellbau wird er zwar Angeboten Spw 3040mm Fluggew.2200g V-Tail Profil Special??? Mehr weis ich nicht.

Danke schon mal

-Bob-
24.09.2009, 07:03
Hi Norbert,

Welches Material wird verwendet usw.?
Standard CfK und GfK gehe ich davon aus :-)

Was meinst du genau? Welche Ausführungen? Ich kenne den Ascot, wenn er den gleiche Aufbau übernimmt würde ich sagen, gibt es z.B. eine CfK Fläche in 160Gr CfK Material (F3F) oder 80Gr CfK Material (F3B)... Die Flügel sind durch den Einsatz von Rippen sehr stabil und torsionfest.

Den Ascot kannst du dir mal am Dreisamtalpokal Wettbewerb in Kirchzarten in Oktober anschauen du bist ja auch dabei oder?

Liebe Grüsse,

Bob

Nobby_segelflieger
24.09.2009, 20:56
Hi Bob

Ja ich habe vor beim Dreisampokal mal meine erste Wettbewerbserfahrung zu machen.Werde am Samstag (24.10.) vielleicht auch schon bei Euch auf dem Platz sein zum Zuschauen, ist immer lustig und gute Stimmung, besonders wenn die Schwaben da sind.
Zum Ascot: ein Vereinskollege von mir fliegt ihn jetzt seit fast einem Jahr und ist seeeeehr zu frieden damit, auch bei schwachen Bedingungen mit 3,5 Kg geht er noch sehr gut.
Er hat ihn direkt von Vaclav bezogen und wollte mir einen besorgen/ Kontakt erstellen, hat mir aber geraten das neue Modell den "Dingo" zu nehmen, der soll noch einen Tick besser gehen als der Ascot. Paul Schneider von dem ich meinen F3J EVO-XL Vers.2 habe bietet ihn schon seit ca 2 Monaten auf seiner HP an, macht aber keine Angaben zum Material usw ausser Spw, Länge, Fuggew, Profil usw und kassiert pro Modell sicher schätzungsweise ca. 3-400 €uro nur für´s verkaufen. Habe auch sonst noch nichts darüber gelesen. Suche was für den Hang bei uns am Platz wenn es Kachelt, aber auch bei schwächeren Bedingungen zum Flitschen usw. Denke da aber eher an 80Gr CFK. DS ist nicht mein Ding. Deswegen meine Anfrage.

OK Danke schon mal und bis dann bei Euch auf dem Platz

Norwegian Wild Card F3F
26.09.2009, 11:50
Hi,

I have just ordered a Dingo. Talking to Vaclav, he told me that the layup is the following:

F3F: 25g glass/80g carbon/herex/54g glass.

F3B: 80g carbon/herex/54g glass.

I special ordered the following:

F3F with stronger full carbon fuselage (not 2,4ghz friendly)
and the following wing lay up:

54g glass/80g carbon/herex/54g glass.

It is also possible to order with 160g carbon skins.

Delivery time is 6 months.

Sorry for not writing german...

Markus K
20.10.2009, 17:40
So,

hab mir bei Vaclav auch einen Dingo bestellt.
Liefertermin ist im April beim F3B Contest in Salzburg.
Kanns kaum noch erwarten.

mfg Markus

Norwegian Wild Card F3F
25.10.2009, 22:10
And here is mine, delivery date: Januar...:D

Markus K
25.10.2009, 22:40
it looks great!!!!
i must wait 3 months longer:cry:

greets Markus

teampilot
29.10.2009, 12:52
ich warte nur noch auf das bestätigungsmail vom vaclav über die bestellung.
:D
ich freue mich schon wie ein kleines kind!

vielleicht geht essich ja bis zum braunsberg-bewerb im april aus, dass ich dort das modell von ihm bekomme.


lg, christian

Nobby_segelflieger
01.11.2009, 23:43
Hi Leute

Joh, danke mal für eure Antworten, aber leider ist es mit meinem Englisch nicht so weit her, deshalb kann ich auch nichts oder nicht viel mit den Englischen Beschreibungen und Webseiten anfangen ausser Videos ansehen und immer "Heisser" nach dem Flieger zu werden.
Wenn ich dann eure Liefertermine so sehe wirds mir bange dabei.

Sch..... ,dachte das es bis Weihnachten noch klappen würde/ könnte, aber das kann ich wohl in die Tonne Kloppen.:cry::cry::(:(:confused::confused:

Das mit den infos ist aus meiner sicht schon ein bisl dürftig und wie gesagt mit Englisch ist es nicht so weit her. Schade eigendlich, dachte das es hier im Netz mehr Infos dazu gibt.

OK danke noch mal

Nobby_segelflieger
16.11.2009, 00:09
Hi Leute

Hat denn aus dem Deutschen Raum mir niemand Infos und Erfahrungen über den "Dingo". Es gibt ihn doch jtzt schon fast ein halbes Jahr, oder taugt der Flieger nix??????

Würde mich sehr freuen darüber

flysilent
16.11.2009, 14:19
hat vielleicht jemand aktuelle Lieferzeiten und Preise? (Gerne auch per PN). Der gute Vaclav hat wahrscheinlich sehr viel zu tun - deswegen antwortet er auf keine E-Mails ;-)

lg

Nobby_segelflieger
16.11.2009, 16:32
Hi Roland

Uns geht es auch so, wir (mein Kollege und ich) warten auch schon ca 6 Wochen auf Antwort/ Zusage für 2 Dingos.:cry::cry::cry::(:(:(

LS8-18
16.11.2009, 23:06
Ein Kollege von mir hat den Dingo und hat ihn auch schon geflogen. Da ich Ihn noch nicht habe fliegen sehen, kann ich mir kein Urteil erlauben. Nach seiner ersten subjektiven Meinung ist er im Speedflug ein Tick schneller als der Ascot den er auch besessen hatte.

Nobby_segelflieger
17.11.2009, 18:06
@LS8-18

Hi Daniel

was kann denn Dein Kollege so berichten, oder kann er hier im forum vielleicht mal was Posten?????????

Würde mich BRENNEND interessieren von jemandem aus erster Hand was zu dem Teil zu erfahren.
Wäre nett:):):):)

vanquish
17.11.2009, 21:26
Ein Kollege von mir hat den Dingo und hat ihn auch schon geflogen. Da ich Ihn noch nicht habe fliegen sehen, kann ich mir kein Urteil erlauben. Nach seiner ersten subjektiven Meinung ist er im Speedflug ein Tick schneller als der Ascot den er auch besessen hatte.
Tja, mir geht´s da sehr ähnlich! Ein Kollege von mir besitzt sowohl Ascot short wie auch den Dingo. Seiner Meinung nach sind die beiden Flieger identisch, vom fliegerischen gesehen...

Ich selber hab den Dingo erst einmal fliegen gesehen. Das war heuer beim Hohe-Wand-Pokal. Geflogen von Vaclav selber. Nunja, rein vom ZUSEHEN her ging der schon nicht schlecht! Kommt gut aus der Wende raus. Nicht ganz so zackig vielleicht wie ein FS3, aber da fehlt nicht viel. Ich weiß aber auch nicht, wie schwer Vaclav da geflogen ist!

Wie gesagt: Ich selber habe keinen Dingo und kann nur vom Hören-Sagen und selber sehen meine Eindrücke schildern! Aber meiner Einschätzung nach dürfte der Dingo zur Zeit nebst FS3, Ascot und Ceres mit zum Besten bei F3f zählen

Mfg, Mario

LS8-18
17.11.2009, 22:06
@LS8-18

Hi Daniel

was kann denn Dein Kollege so berichten, oder kann er hier im forum vielleicht mal was Posten?????????

Würde mich BRENNEND interessieren von jemandem aus erster Hand was zu dem Teil zu erfahren.
Wäre nett:):):):)

Naja ich glaube es ist müsig hier irgendwelche subjektiven Vermutungen aufzustellen, nur damit Du was zu lesen bekommst. ;)

Mein Kollege wird auch hier nichts schreiben, da es tatsächlich noch Leute gibt, die keinen PC haben und auch keinen anrühren wollen. Zudem kann er ja auch nicht zeitgleich Ascot und Dingo fliegen, so daß ein Vergleich immer hinken wird.

Nobby_segelflieger
19.11.2009, 21:10
Hi Leute

@LS8-18

Sorry!!!!
Ja ist OK, bin nur langsam ungeduldig geworden, weil wir keine Antwort bekommen hatten.
AAAAAAber Heut hat es endlich ein wenig Licht im Tunnel gegeben.

Mein Kollege hat mir mitgeteilt das es zur Messe in Karlsruhe höchstwarscheinlich klappt mit dem Dingo.:):):):):cool::cool::cool:

Hatte aber zwischendurch auch noch ein paar Mails zu dem Thema bekommen die sehr interessant waren.

Ich/ Wir glauben wir haben da ein Super-Sahne-Teil geordert, dessen Potential wir als Wald und Wiesen-flieger nicht ausschöpfen können.

Kanns kaum erwarten bis die Messe in Karlsruhe los geht, glaube so März/April 2010

Nobby_segelflieger
22.11.2009, 21:48
Hi

Jaaaa, Bingo "Dingo", Lieferung/ Übergabe Ende Januar Irgenwo in Deutschland???.:):):):):):):):D:D:D:D
Kanns kaum erwarten.

Werde weiter Berichten

Markus K
21.12.2009, 15:09
hier noch ein paar Bilder von fertigen DINGOS

http://www.picasaweb.google.cz/www.f3x.eu/France2009#


mfg Markus

extremecarver
21.12.2009, 16:48
Kann denn jemand etwas zum Preis sagen ???

STB
21.12.2009, 17:00
Holla!

Der Preis ist heiß (soll übrigens 2010 wieder starten...ob die dort auch Flugmodelle verhöckern??? :D)

Der Preis liegt bei 800 Euronen. Lieferdauer liegt zzt. bei 6 M.

Ich hoffe, ich hab jetzt nicht zu viel verraten ;-)

LG,

Stefan

Pano
21.12.2009, 17:54
Der Preis liegt bei 800,- Euro, jedoch plus Steuer (Mehrwertsteuer 19%)!

Schöne Grüße,

Pano

Nobby_segelflieger
22.12.2009, 02:04
Hi

@ Markus K

Tolle Pix, aber über Geschmack lässt sich bekannterweise streiten, manche sind schon ein bischen "Crass"

Da hab ichs lieber Klassisch, meiner soll Oben Orange und Unten Schwarz und der Rumpf ebenfalls Orange werden. Auf eine Flächenunterseite kommt dann in Gelber Autofolie der Schriftzug "DINGO" drauf.

Ich zähle schon fast die Tage bis zur Übergabe Ende Januar. Den Ort weis / ich, wissen/wir noch nicht. Aber mein Kollege ist zuversichtlich.

@ Panair

Mit der Mwst wäre ich mir da nicht so sicher

Pano
22.12.2009, 10:26
Mal sehen, bekomme meinen Mitte Januar, beim Preis war von 800,- plus Steuer die Rede.

Schöne Grüße,

Pano

Nobby_segelflieger
22.12.2009, 12:39
Hi Pano

Bekommst ihn geschickt oder mit Übergabe? Denke das macht auch noch was aus am Preis!

teampilot
19.01.2010, 21:01
und? hat ihn nun schon jemand?? :)

lg aus österreich, christian

FX2000
19.01.2010, 21:49
Also wir noch nicht! Aber bald..:)
Du etwa?

teampilot
19.01.2010, 22:14
ich muss sowieso noch bis ende april warten.
beim donaupokal am braunsberg sollte es soweit sein.


vlg,christian

Altmühltalsegler Roli
19.01.2010, 22:28
Hallo,

hab ihr den Dingo beim Paul Schneider Bestellt, oder gibt es noch eine andere Adresse ???

mfg
Roli

vanquish
20.01.2010, 08:48
direkt bei vaclav...
www.f3x.eu

lg, mario

teampilot
20.01.2010, 18:20
Also wir noch nicht! Aber bald..:)
Du etwa?

wann wird es denn bei euch soweit sein?
bitte sofort berichten!:D

welche farbauswahl habt ihr denn getroffen?

vlg, christian

Nobby_segelflieger
14.02.2010, 21:45
Hallo Leute

Na wie siehts denn aus? hat denn jemand schon seinen Dingo bekommen?

FX2000
20.02.2010, 18:37
Hey Leute,

rechtzeitig zum "Frühling" ist es soweit.... die Dingos sind da.

Hier ein erster Vorgeschmack.....

der Orangene ist eine F3B Version vom Kumpel... mit 80er Kohle..


der Rote, meiner in F3F Ausführung, doppel Carbon mit 160er Kohle beidseitig.
Sogar die weiße Kabinenhaube von meinem Ascot passt beim Dingo, sehr cool...:)

411545

411546

411547

Gast_28503
20.02.2010, 20:33
Wo sehen gut aus Stephan:)

Bin schon gespannt wie die in Action bei uns am Hang aussehen;)

Gruß Jürgen

COOLMOVE
20.02.2010, 21:19
411547

Woher hast du dir nur dieses geile Design abgeschaut?

Nandi
20.02.2010, 22:16
Herzlichen Glückwunsch :) zur erfolgreichen Abholung.

Das gute Stück sieht verdammt sportlich aus.



Gruss aus dem Süden.
Nandi

FX2000
20.02.2010, 23:27
Woher hast du dir nur dieses geile Design abgeschaut?

schäm.....

Haben wohl den gleichen Geschmack...:)

Grüße...


Wo sehen gut aus Stephan:)

Bin schon gespannt wie die in Action bei uns am Hang aussehen;)

Gruß Jürgen

und wie ich erst gespannt bin... (aber großen Unterschied zum Ascot wirds nicht haben, bis auf dass ich den Dingo nun mit über 4 kg fliegen kann.;) )


Herzlichen Glückwunsch :) zur erfolgreichen Abholung.

Das gute Stück sieht verdammt sportlich aus.

Gruss aus dem Süden.
Nandi

Danke danke, Nandi....

Der wird auch ordentlich Sport machen müssen...!!!:D

FX2000
20.02.2010, 23:34
So, nun sind schon mal alle Teile abgewogen. Alles in bester Vaclav Qualität!!!

Orangene F3B 80er Kohle mit Kohle V-Leitwerk

Flügel links: 560 g
Flügel rechts: 559 g
Leitwerk links: 44 g
Leitwerk rechts: 44 g
Rumpf: 282 g
Verbinder: 85 g

Summe: 1574 g

Roter F3F in doppel Carbon und auch mit Kohle V-Leitwerk

Flügel links: 689 g
Flügel rechts: 692 g
Leitwerk links: 44 g
Leitwerk rechts: 44 g
Rumpf: 287 g
Verbinder: 95 g

Summe: 1851 g

prowler68
21.02.2010, 00:52
.... und hier noch ein Dingo im Dreiländereck! ;)
Dieser ist heute fertig geworden.
Vielleicht treffen wir uns mal auf einem Hang!

Gruss

Jacky

FX2000
21.02.2010, 02:16
.... und hier noch ein Dingo im Dreiländereck! ;)
Dieser ist heute fertig geworden.
Vielleicht treffen wir uns mal auf einem Hang!

Gruss

Jacky

Hey, Glückwunsch...:)

An welchen Hängen kann man Dich den treffen?

Grüße
Stephan

Nobby_segelflieger
21.02.2010, 14:26
Salü Jacky
Das warten hat endlich ein Ende.:D:D:D:D
Der Orange Dingo ist meiner, werde ihn Heute Abend von Stehpan übernehmen.
Haben lange genug darauf gewartet.Kann es kaum erwarten.:):):):cool::cool:
Sieht schon echt cool aus auf den Pic´s, mal sehen wie er in Natura wirkt:D:D
Ja,Vielleicht sieht man sich ja mal in den Vogesen beim fliegen.


.... und hier noch ein Dingo im Dreiländereck! ;)
Dieser ist heute fertig geworden.
Vielleicht treffen wir uns mal auf einem Hang!

Gruss

Jacky

prowler68
21.02.2010, 18:01
Salut,

Glückwunsch zu dem Dingo, eine tolle Maschine! Sehr sauber verarbeitet, eine schöne Leistung von Vaclav....
Ja, mich kann mann meistens in den Vogesen antreffen am Petit Ballon oder Schweisel... hoffe nur das sich das Wetter bald ändert:mad:!

Viel Spass beim bauen.

Gruss.

Jacky

Nobby_segelflieger
22.02.2010, 12:41
Salut Jacky

Ja das hoffen wir auch, das geht schon mächtig aufs gemüt mit dem Wetter. Bin in diesem Winter nur 3 mal zum fliegen gekommen.
Ich warte noch auf die Servos usw. Dann fange ich auch an mit aufrüsten. Kann aber auch schon ein paar kleine vorarbeiten dazu machen.
Stephan (FX2000) will diese Woche noch fliegen mit seinem;);););)

Markus K
22.02.2010, 19:46
Hallo Nobby,

halt uns die noch warten müssen auf dem laufenden

mfg Markus

Gast_28503
25.02.2010, 12:01
Glückwunsch Nobby der Orangene gefällt mir ehrlich gesagt besser:D

Will hoffen das ich den auch mal sehe bei uns am Hang.

Wenn es am Samstag nicht Regnet werde ich am Hang sein und mein Elipsoid ein fliegen...hoffentlichhhhhhhhhhh:(


Gruß Jürgen

Nobby_segelflieger
25.02.2010, 15:44
Hi Jürgen
Danke :):)
Das mit dem Tülli muss ich mir noch gut überlegen, habe keine lust den Dingo mit Hundesch..... einzusauen:eek::eek::eek::rolleyes:
Habe die kommenden 4-5 Wochen so oder so kaum Zeit zum fliegen gehen, hab massig Arbeit im Geschäft und zu allem Vollkontischicht und meine Family will auch noch was von mir haben. Zudem warte ich noch auf meine Servos usw, das ich loslegen kann.
Mal schauen wie Stephan mit seinem voran kommt, seiner fliegt sicher baldigst.
Samstag ist Ost-wind angesagt. Viel Spass beim einfliegen.

"Holm und Rippenbruch"



Glückwunsch Nobby der Orangene gefällt mir ehrlich gesagt besser:D

Will hoffen das ich den auch mal sehe bei uns am Hang.

Wenn es am Samstag nicht Regnet werde ich am Hang sein und mein Elipsoid ein fliegen...hoffentlichhhhhhhhhhh:(


Gruß Jürgen

FX2000
26.02.2010, 21:51
So,
der Erstflug ist vollzogen. Bei 25 Knoten Wind im Mittel, konnte ich für 20 min bis der Regen einsetzte, mit 3,2 kg Abfluggewicht richtig schön rumheizen...:)
Der Erste Eindruck ist extrem gut. Der Dingo macht mir jetzt schon mehr Spaß als mein Ascot.

Bis dahin.....

hiestand
27.02.2010, 00:01
So,
der Erstflug ist vollzogen. Bei 25 Knoten Wind im Mittel, konnte ich für 20 min bis der Regen einsetzte, mit 3,2 kg Abfluggewicht richtig schön rumheizen...:)
Der Erste Eindruck ist extrem gut. Der Dingo macht mir jetzt schon mehr Spaß als mein Ascot.

Bis dahin.....

seeeeehhhhhr geil!!! hätte es gerne gefilmt, aber werde ihn bestimmt demnächst live erleben ;)

Cheers!

Nobby_segelflieger
03.03.2010, 14:49
Hi

Eben sind meine Teile (Servo´s usw) für das gute Stück eingetroffen:):):):):):). Werde gleich anfangen mit Bauen. Hab heute frei und bei dem Ostwind ist hier nicht an fliegen zu denken, ja schon irgendwo. Aber seit ich Stephan´s (FX2000) Teil habe fliegen sehen, will ich auch endlich meinen durch die Lüfte scheuchen.

Auf los gehts los, dalli dalli.:D:D

Wie hat Stephan gesagt : "gut Dingo will weile haben";);)

FX2000
03.03.2010, 18:27
Hi Nobby,

hier wie versprochen die Bilder vom Servoeinbau im Rumpf....

Hau rein!!!

Grüße
Stephan

417260

417261

417262

417263

Nobby_segelflieger
03.03.2010, 20:43
Hi Stephan

Danke für die Bilder, so habe ich es auch schon mit dem Servobrett gemacht gehabt. Passt!
Brett ist eingeharzt Servos sind drinne, angelenkt und es funktioniert, nur den A123 LiFePo bringe ich nicht rein da fehlt ca 1-1,5 cm um meinen SMC 19 DS Empfänger rein zu bekommen. Habe jetzt einen LiPo 2S1 2100mAh drinne da habe ich mehr Platz um auch den Castle Regler nebendran zu schieben.
Muss jetzt warscheinlich ca 70 g Blei mehr in die Nase Packen als du (130 g ?),
der A123 LiFePo ist 70 g schwerer als der LiPo. Muss nur noch schauen wie und wo ich das Vario hinmache, ob´s noch unter die Haube passt.

Jetzt gehts mit den Flächen weiter.

allrounder_w.l.c.
05.03.2010, 19:02
Kann mann der Dingo vergleichen mit ein Ceres F3B oder ein Crossfire F3B?
Der preisist ja richtig cool in vergleich mit zbs. der Ceres, etc etc.

Niels

Nobby_segelflieger
05.03.2010, 20:29
Hi Leute

So Heute war es endlich so weit, mein Dingo ist fertig und sogleich folgte der ERSTFLUG, bei ca 3 Grad Luft, Wind mit ca 25 Km/h aus Nord bis Nord-Ost.
Da die zeit vor der Kalt/Schneefront knapp wurde verzichtete ich auf den einbau des Flitschenhakens fürs Erste. Also musste der Hochstarthacken dran glauben. FX2000 wartete schon ungeduldig und flog sich mit seinem Ascot schon mal "Warm".
Erst mal das Obligatorische Foto, dann Reichweitentest. Der war ok, auch wenn die Antenne nur proforma verlegt wurde.
Also Hochstartgarnitur ausgelegt (7,5m EMC-Vega Gummi und ca 50m Seil)eingehängt gespannt und ab dafür. Nach 40m angedrückt und es fühlte sich von Anfang an, an als hätte ich schon viele flüge damit gemacht.
OK, ein bischen Unwohl war mir dabei schon. Auf die Ruder ragiert er sehr prompt auch bei "Schleichfahrt".
Er wiegt flugfertig 2200 Gramm, ist ausgesattet in den Flächen mit 4 Futaba 3150 und auf dem Leitwerk 2 Futaba 3155, 2S1/ 2100 mAh LiPo von MPX, Castle Regler und "noch" ein 35 Mhz Empfänger SMC 19 DS.
Um auf den SP von 103 mm zu kommen waren ca 170 Gramm Blei nötig.

FX 2000 hat mit seinem i phone ein video gedreht. Mal schauen, vielleicht stellt er´s ein.

Freue mich auf noch viele viele Flüge damit.

Für die die noch warten, es ist´s wert.

Nobby_segelflieger
08.03.2010, 16:03
Hi Leute

Gestern bei Ostwind zwischen 35 und ca 60 Km/H gefühlten -15 Grad und zeitweise Schneeverwehungen das man die Hand kaum vor Augen sah, wurden die Leinen losgemacht. Der Dingo erhielt 570 Gramm Balast im Verbinder, dann ging es ab.
Es war ein Kampf mit den Mächten der Natur. Es ging Zeitweise bis auf 170 m hoch:cool::cool: Dann war ein wenig Abturnen angesagt, aber Piano, man kennt ja schliesslich den Flieger noch nicht so gut:D:D.
Nach 20 Min. waren meine Finger klamm und somit landen angesagt, was gar nicht so einfach war aufgrund der Windverhältnisse, Turbulenzen ohne Ende.
Nach dem 3. Anlauf war dann Tutchdown !!!!! im warsten Sinne des Wortes:cry::cry::cry::cry::cry: Aua !!!!!
In ca 2 m überm Boden hatte eine Leewalze das gute Stück erwischt und auf den Boden "gehämmert"
Das Ergebnis: an der Rechten Fläche hat sich die Laminierung zwischen Hohlkehle und Aussenschale (Scharnier) auf ca 300mm x10 mm gelöst, sonst war alles in Ordnung.
Somit war der "Flugtag" beendet. Hatte zwar noch einen anderen Flieger dabei, war aber durchgefrohren:eek::eek::eek:.

Hat trotz allem ordentlich Spass gemacht, ist ja nur eine F3B Ausführung und nicht für solche Bedingungen gedacht.;););)

Nobby_segelflieger
11.03.2010, 16:23
Hi Zusammen

Anbei noch ein paar Bilder von meinem Dingo vor und nach dem Erstflug.
Unter anderem noch sein Bruder dem Ascot (von FX2000) mit am Hang

Markus K
11.03.2010, 17:49
wie geil ist das denn:eek::eek:

Ich muss noch 30 Tage warten:cry:

mfg Markus

Gast_17021
11.03.2010, 21:48
Moin Nobby

Herzlichen Glückwunsch! Sieht scharf aus das Teil! Fliegst du ihn jetzt immernoch mit 35 oder schon mit Jeti? ;)
Ich wünsche dir noch viele schöne Flüge mit deinem neuen, schönen australischen Wolfshund. :cool:

Bis bald mal,
Gruß Christian

Nobby_segelflieger
11.03.2010, 23:45
Moin Christian
Danke
Nee ich fliege ihn noch mit 35 Mhz, bin noch am Testen mit dem Jeti-System. Habe im Run ein paar Antennenverlegevarianten ausprobiert. Erst wenn ich mir gaaaanz sicher bin damit werde ich den Dingo (das Sahnestück) auf 2,4 Ghz umrüsten.
Die unsanfte Landung vom letzten Sonntag hat mächtig geschmerzt:eek::eek::cry::cry: ist aber wieder fast wie Neu:rolleyes::rolleyes:

@ Markus
Megageil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hey, was sind 30 Tage im vergleich zu 6?-7 Monate, das warten lohnt sich Ehrenwort, der ist jeden Cent und jeden Tag warten wert

Nobby_segelflieger
18.03.2010, 21:52
Hi Zusammen

War Gestern am Oberbaldinger Hang bei schwachen Bedingungen. Der Himmel war Zeitweise bedeckt aber es lugte auch mal die Sonne raus.
Die Thermik und der Hangaufwind waren nicht so berauschend, trotz allem hat es für eine gute Stunde Hangschleichen mit max. 65m Startüberhöhung gereicht.
Der Dingo ist ein Megageiles Teil auch bei solchen schwachen Bedingungen, ein Ströhmungsabriss muss schon durch überziehen/aushungern erzwungen werden.
Bei meinem Dingo ist der SP noch ca 3mm hinter den Angaben von Vaclav.
Bin sehr begeistert, habe ihn ja auch schon unter anderen Bedingungen (Bis ca 60 Km/h mit 570 Gramm Balast) geflogen, auch dort war ich bis auf die Landung begeistert.

Ich bin Freizeitflieger und werde auch Höchtwarscheinlich auch keine Wettbewerbe damit fliegen. Nur so viel dazu.

matt
18.03.2010, 23:50
Hallo,

weiß zufällig jemand wie lang die aktuelle Lieferzeit für den Dingo ist?

Markus K
19.03.2010, 09:56
ja,
6 monate!!!


mfg Markus

matt
19.03.2010, 15:49
ja,
6 monate!!!


mfg Markus

Danke, schade eigentlich....:cry:

Markus K
31.03.2010, 20:47
so 11 tage noch......................:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
werde einen kleinen Baubericht machen!!


mfg Markus

Nobby_segelflieger
31.03.2010, 22:35
Hi Markus

Siehste letztens waren´s noch 30 Tage, jetzt sind es noch 11 Tage. Die zeit vergeht

Es lohnt sich definitiv, habe mittlerweile gut 6 Flugstunden auf meinem Dingo F3B und fast alle bei Schwachen Bedingungen. Vergangene Woche am Westhang bei 6-8 Km/h Wind und zerrissener Thermik ging es mal schnell eben auf 190 m hoch in nicht mal 2 Minuten und sogar 2 Bussarde ausgekurbelt, hammergeil und dann, jaaaaa und Abturnen "Banzaiiii" wie die Japaner damals sagten. Kaum Geräuschentwicklung beim Anstechen und auch ohne zugeschaltete WK´s Rollt er gut, mit Wk zu den Qr geht´s natürlich wie an der Schnur gezogen und auch ohne Ballast nimmt er den Schwung noch sehr gut mit.
Bin mal gespannt wie dein Urteil ausfallen wird.
Übrigens hab ich heut den Bericht von Rana ??? gelesen, dort sind anscheinend viele Dingos am Start gewesen.

stefan.marker
01.04.2010, 18:44
hallo an alle
so eine frage habe ich und zwar spricht Vaclav deutsch oder englisch??
und an alle herzlichen glückwunsch zu euern geilen gräten!!!!!!!!!!!!!!
lg stefan

vanquish
01.04.2010, 19:15
@stefan: von beidem etwas!

stefan.marker
02.04.2010, 16:28
danke schön sehr nett und wie gettz mit den dingos
fliegen sie auch schon im rudel =)
und was kostet der in der cfk version kann mir das vlt wer sagen
lg stefan

stefan.marker
02.04.2010, 18:19
hallo was sagt ihr zu diesem Desing??
wenns euch auch gefällt wäre so meiner
lg stefan

Markus K
02.04.2010, 22:15
und was kostet der in der cfk version kann mir das vlt wer sagen
lg stefan

800 bei Vaclav und dein design schaut gut aus!!!!!!

mfg Markus

Nobby_segelflieger
02.04.2010, 22:47
800 bei Vaclav und dein design schaut gut aus!!!!!!

mfg Markus

Bei uns in Deutschland plus MWST:rolleyes::rolleyes:

Nobby_segelflieger
07.04.2010, 23:05
Hallo Zusammen

Heute an unserem Vereinshang, ging so richtig die Post ab. Ablasser aus 250 m und mehr und immer wieder Hammerthermik haben mich den Dingo mal so richtig auskosten lassen. Selbst ohne Balast geht er recht ordentlich.
Ich bin hin und weg, der Dingo ist jeden Cent doppelt wert.
:):):):):):):):):D:D:D:D:D:D:D:D
Der SP ist mittlerweile auf dem Optimalen wert angekommen(fast 30 Gramm rausgenommen) 103 mm.
Mit einem 2S1 LiPo 2500 mAh sind mit 6 Futaba Servos (3150/3155) fast 10 Stunden Flugzeit möglich.

@ Stephan (FX2000)
Einfach nur Geil - M E G A Geil das teil.

FX2000
07.04.2010, 23:57
Hi Nobby,

und ich Depp bin nich hochgekommen. Wollte erst gegen 17 Uhr kommen, bin dann aber doch runter gefaren und am Öltinger geflogen....

Hab heute mal die ersten vorsichten Ablasser mit 3,2kg angetestet. Geht soweit gut, bis auf das die Maschine sich noch von alleine abfängt..!????!

Ich flieg die ganze Zeit auch auf ca. 103, muss aber sagen, dass ich vom Abfangbogen noch um Einiges nach hinten müsste. Ich hoffe ich komm die nächsten Tagen mehr zum Fliegen um zumindest mal den Schwepunkt auf einen Nenner zu bringen um dann alle weitere Einstellung vorzunehmen.

Wo fliegt Euern Schwerpunkt????


FX 2000 freut sich sehr, erkannt zu haben, dass man im Kunstflug ohne Q-Diff fliegen muss und die 4-Punkt Rollen jetzt fast schon perfekt kommen.

Viele Grüße
Stephan

Nobby_segelflieger
08.04.2010, 10:36
Hi Stephan

Ich glaube im US Forum gelesen zu haben, zumindest was ich so verstanden hab, das beim aufbalastieren der SP nach vorne wandert und erst wenn du alles drinne hast auch die kurzen Stücke hinter dem Verbinder der SP wieder stimmen sollte?
Kann mich aber auch verlesen haben, weist ja mit dem Englisch ist´s bei mir nicht so weit her:D:D:D:D

Hab mittlerweile über 10 Flugstunden auf dem Dongo, so viel habe ich noch nie mit einem "neuen" Flieger in so kurzer Zeit zusammenbekommen ( etwas über 1 Monat).

Markus K
13.04.2010, 19:16
so das lange warten hat ein ende:D:D:D:D
Mein Dingo in der F3B Version
SP auf 103 und derzeitiges Fluggewicht 2120g:)
jetzt warte ich nur mehr auf schönes Wetter.


mfg Markus

vanquish
13.04.2010, 19:26
Hi Stephan

Ich glaube im US Forum gelesen zu haben, zumindest was ich so verstanden hab, das beim aufbalastieren der SP nach vorne wandert und erst wenn du alles drinne hast auch die kurzen Stücke hinter dem Verbinder der SP wieder stimmen sollte?
Kann mich aber auch verlesen haben, weist ja mit dem Englisch ist´s bei mir nicht so weit her:D:D:D:D

Hab mittlerweile über 10 Flugstunden auf dem Dongo, so viel habe ich noch nie mit einem "neuen" Flieger in so kurzer Zeit zusammenbekommen ( etwas über 1 Monat).
Ist beim Ascot definitiv so, sollte also auch beim Dingo nicht viel anders sein! Immerhin das selbe "Ballastsytem"...

LG, Mario

Nobby_segelflieger
14.04.2010, 12:45
so das lange warten hat ein ende:D:D:D:D
Mein Dingo in der F3B Version
SP auf 103 und derzeitiges Fluggewicht 2120g:)
jetzt warte ich nur mehr auf schönes Wetter.


mfg Markus

@ Markus

Hi Markus

Na hab ich s nicht gesagt?
Hast das gute Stück schon fertig gebaut?
Meiner hat exakt das selbe Gewicht, und auch die Farbe, welche Ähnlichkeit?????? eben nur ohne Streifen!!!!
In den knapp 6 Wochen seit fertigstellung von meinem Dingo hab ich schon über 12 Flugstunden erflogen, ist mein Favorit im Moment. Meine anderen Flieger sind schon beleidigt weil sie nicht in die Luft dürfen;););););).

Wünsche Dir viel Spass beim einfliegen.

Markus K
14.04.2010, 20:16
Hallo Nobby,

die freude ist soooooooooooooooooooooooooooooooooo groß dass ich es kaum noch bis zum
einfliegen aushalte muss mich noch bis Samstag gedulden(Wetter)
Hast du die Einstellungen so übernommen wie am Papier?

mfg Markus

Nobby_segelflieger
14.04.2010, 21:13
Hi Markus

Ja ich habe die Einstellungen so wie auf dem Papier von Vaclav übernommen. Hatte zwar zu Anfang den SP noch weiter hinten als die 103mm, so bei 106-107 mm, aber das war eindeutig zu weit hinten, denn er neigte zu Ströhmungsabrissen im Langsamflug und das HR war um ca1mm nach oben getrimmt. Nachdem ich nun ca. 30 Gramm Blei noch aus der Nase genommen habe fliegt er noch einen Tick besser.
Nach den 12 Stunden Flugzeit kann ich sagen das jetzt alles so weit stimmt.
Flitschenhaken ist bei mir Pflicht, und macht keine Probleme.
Ich habe ihn nur 1 mal mit ca 550 Gramm aufbalastiert geflogen, bei Sturm (siehe in einem vorderen Post). Seitdem bin ich ihn nur noch ohne Balst geflogen und er geht trotzdem sehr gut, auch bei bockigeren Verhältnissen.
Auch in der Thermik ist er sehr einfach zu steuern, selbst nur mit QR und HR. Ensprechende Differenzierung vorausgesetzt.

Bin überaus begeistert vom Dingo.

Markus K
14.04.2010, 22:59
super dann bin ich gespannt wie mein Erstflug auf der Winde verläuft werde dir berichten!!

mfg Markus

Nobby_segelflieger
15.04.2010, 13:17
Hi Markus

Mein Erstflug war auch an der Winde bzw. Hochstartgummi (7,5m EMC-Vega und 50m Seil).
Ging ohne Probleme. Hat für ca 5 Min. flug gereicht:D:D:D.

Markus K
15.04.2010, 20:32
Morgen um 13:30 ist Start beim F3B training hurra:D:D:D:D:D:D

love2fly59
16.04.2010, 17:32
so das lange warten hat ein ende:D:D:D:D
Mein Dingo in der F3B Version
SP auf 103 und derzeitiges Fluggewicht 2120g:)
jetzt warte ich nur mehr auf schönes Wetter.
mfg Markus

Hi Markus,

langsam aber sicher steckt der Dingo Virus mich auch an! Da Deiner auf der Oberseite fast identisch mit meinem Skorpion DSL ist wird's noch schwieriger dem Virus nicht zum Opfer zu fallen.

Kurze Frage, bei Deinem Flieger handelt es sich um die einfach Kohle Version, korrekt? Kennst Du das Mehrgewicht für die doppel Kohle Ausführung?

Viele Grüße aus Augsburg und weiterhin viel Freude mit Deinem Dingo
Martin
P.S. Hast nicht per Zufall die Farbkombination / das Design beim Skorpion gesehen? ;)

teampilot
16.04.2010, 17:54
nachdem es kurzfristig nicht gut ausgeschaut hat, ist es nun amtlich, dass ich meinen dingo nächste woche am braunsbergbewerb bekomme!

ich freu mich wie ein hutschpferd!:D

bzgl. der doppelkohle version: einfach eine mail an den vaclav scheiben. denk dir nichts dabei, wenn die antwort ein bisschen dauert, er schreibt schon zurück!

Robert G.
16.04.2010, 20:22
@Martin



Hey Leute,
...
der Orangene ist eine F3B Version vom Kumpel... mit 80er Kohle..

der Rote, meiner in F3F Ausführung, doppel Carbon mit 160er Kohle beidseitig.
Sogar die weiße Kabinenhaube von meinem Ascot passt beim Dingo, sehr cool...:)



So, nun sind schon mal alle Teile abgewogen. Alles in bester Vaclav Qualität!!!

Orangene F3B 80er Kohle mit Kohle V-Leitwerk

Flügel links: 560 g
Flügel rechts: 559 g
Leitwerk links: 44 g
Leitwerk rechts: 44 g
Rumpf: 282 g
Verbinder: 85 g

Summe: 1574 g

Roter F3F in doppel Carbon und auch mit Kohle V-Leitwerk

Flügel links: 689 g
Flügel rechts: 692 g
Leitwerk links: 44 g
Leitwerk rechts: 44 g
Rumpf: 287 g
Verbinder: 95 g

Summe: 1851 g


Wenn F3B 2150g dann F3F mit doppel 160er CFK rund 2427g.
Für die Ebene reicht auch doppel 80er bzw. 93er CFK. Damit ca. 150g weniger, schätze ca. 2277g - 2325g.

love2fly59
18.04.2010, 18:52
@Martin

Wenn F3B 2150g dann F3F mit doppel 160er CFK rund 2427g.
Für die Ebene reicht auch doppel 80er bzw. 93er CFK. Damit ca. 150g weniger, schätze ca. 2277g - 2325g.

Hi Robert,

wer sich erinnnern kann hat mehr vom Thread, :D anscheinend ists zu lange her seitdem ich das gelesen hatte.

Würdest Du die doppelkohle anstelle der einfachen F3B-Ausführung fürs alltägliche Windenfliegen in der Ebene empfehlen?

Ist Dir bekannt welche CFK-Variante Vaclav anbietet, 80er bzw. 93er, ich konnte nichts dazu auf der Schnelle finden?

VG Martin

Robert G.
18.04.2010, 19:10
Hi,

I have just ordered a Dingo. Talking to Vaclav, he told me that the layup is the following:

F3F: 25g glass/80g carbon/herex/54g glass.

F3B: 80g carbon/herex/54g glass.

I special ordered the following:

F3F with stronger full carbon fuselage (not 2,4ghz friendly)
and the following wing lay up:

54g glass/80g carbon/herex/54g glass.

It is also possible to order with 160g carbon skins.

Delivery time is 6 months.

Sorry for not writing german...

Hallo Martin,

Wer es ein wenig fester mag - anfassen - dann würde ich 80g carbon/herex/80g Carbon nehmen. Der Gewichtsunterschied geschätzt, gesamt ca. 100-140g mehr.

Zum Vergleich: meine Skorpis sind einmal Carbon 93g, Rohacell, Glas 44g, der mit Doppelkohle hat anstatt 44g Glas 63g Carbon. Jede Fläche ca. 70g schwerer, wobei da mit Harz nicht gespart wurde :(
Hält am Boden - Stein ect. - mit Doppelkohle aber auch nicht mehr aus.

Markus K
19.04.2010, 21:37
so Erstflug bestens verlaufen!!
Starthöhen auch nicht so schlecht(gehört noch besser eingestellt).
geht gut im Speed und Zeitflug
hat sich gut gehalten gegen die 2 FS3 bin gegeistert
morgen geht auf den Hang!!!!!!!!!

mfg Markus

Robert G.
19.04.2010, 22:17
Gibt's da auch Daten oder nur subjektive Eindrücke?

Markus K
19.04.2010, 22:44
ich hab leider keinen Logger im Modell aber die beiden FS3 hatten welche,
die ist immer auf 230-250m gekommen mein Dingo(2600g) ca. 20m darunter(Augemaß:rolleyes:)
Speed 18/19er
die 10min immer voll(leer)

Robert G.
19.04.2010, 23:20
Hallo Markus,

ihr hättet ja einen Logger in den Dingo stecken können. Aus Erfahrung kann man die Starthöhen kaum schätzen.

Aber, sorry. 230-250m Höhe mit einem FS3? Hab ihr Rückenwind gehabt? Oder nur 150m bis zur Umlenkrolle? Ich weis, daß mein Skorpion (2,9m Spannweite und hier ca. 2320g Abfluggewicht) ca. 20-25m weniger Höhe macht als die FS3. Und das sind geloggte Daten.

Hatten heute Spaßfliegen und deshalb auch nur ein 300m Seil.
451341

COOLMOVE
20.04.2010, 06:18
Hallo Markus,

ihr hättet ja einen Logger in den Dingo stecken können. Aus Erfahrung kann man die Starthöhen kaum schätzen.

Aber, sorry. 230-250m Höhe mit einem FS3? Hab ihr Rückenwind gehabt? Oder nur 150m bis zur Umlenkrolle? Ich weis, daß mein Skorpion (2,9m Spannweite und hier ca. 2320g Abfluggewicht) ca. 20-25m weniger Höhe macht als die FS3. Und das sind geloggte Daten.

Hatten heute Spaßfliegen und deshalb auch nur ein 300m Seil.


Wie man sieht ist alles immer Ansichtssache. Spassfliegen für mich bedeutet beim Hochstart nicht die maximale erreichbare Hochstarthöhe zu erreichen sondern in 30-50 m Thermikanschluss zu finden und dann die Mühle hochzuschrauben.
Wenn interessiert schon eine Ausklinkhöhe von über 200 m (außer den Wettbewerbsflieger). Wenns Thermik hat, in der Höhe schafft es dann wohl jeder oben zu bleiben.

Gruß Rainer

Tobias Reik
20.04.2010, 07:22
Wenn interessiert schon eine Ausklinkhöhe von über 200 m (außer den Wettbewerbsflieger).
Gruß Rainer

Hallo Rainer, vielleicht schreibt Robert deshalb bei F3B & Co und nicht bei Hangflug ;)

Tobi

COOLMOVE
20.04.2010, 07:58
Nicht jeder der bei F3B postet ist zwangslaeufig ein Wettbewerbsflieger sondern hat einfach nur ein Modell aus dieser Klasse. Deswegen schrieb ich das was ich schrieb. Meine Guete, was fuer ein Deutsch....

Gruss

Robert G.
20.04.2010, 16:02
Auf dies hat sich meine Antwort bezogen:

Morgen um 13:30 ist Start beim F3B training hurra:D:D:D:D:D:D

ich hab leider keinen Logger im Modell aber die beiden FS3 hatten welche,
die ist immer auf 230-250m gekommen mein Dingo(2600g) ca. 20m darunter(Augemaß:rolleyes:)
Speed 18/19er
die 10min immer voll(leer)

und somit ist die Antwort schon passend.

Spassfliegen ist bei mir wenn die Luft "brennt" (bin am Speedvirus erkrankt) und das macht mehr Spaß wenn die "Fallhöhe" größer ist. Wie schon geschrieben, Ansichtssache.

COOLMOVE
20.04.2010, 16:55
Ok hast schon auch Recht!;)

Gruß Rainer

Markus K
20.04.2010, 18:21
Aber, sorry. 230-250m Höhe mit einem FS3? Hab ihr Rückenwind gehabt? Oder nur 150m bis zur Umlenkrolle?

ja hatten wir der Wind drehte sich im Sekundentakt leider,
mussten um die Umlenkrolle fliegen also für das ist die Höhe nicht schlecht!
Die beiden FS3 Piloten wurden bei der letzten WM in CZ 3. in der Mannschaft
also darf man sich an die ruhig halten also keine Spassflieger(ich schon;))

mfg Markus

Robert G.
20.04.2010, 19:19
Danke Markus,

so läßt sich das besser einschätzen.

Markus K
20.04.2010, 19:41
bitte Robert

Nobby_segelflieger
04.05.2010, 18:17
Hallo Leute

Na was tut sich an der Dingofront, alles zu frieden ? oder wie.
Welche Erfahrungen habt ihr bis jetzt gemacht ? was könnt ihr berichten ?

Ich bin sehr zu frieden mit meinem F3B Dingo der mir in den 8 Wochen seit dem Erstflug knapp 20 schöne / gute Flugstunden bereitet hat.
Bin noch nie auf Anhieb so gut mit einem "Neuen" Flieger zurecht gekommen.:):):):):):):):):D:D:D:D:D:D

Markus K
05.05.2010, 20:44
Hallo Nobby,

bin noch voll am testen(Hang und Winde)
bin schwer gegeistert vom Dingo.
Wenns das Wetter zulässt werden am Freitag wieder die Seile
gespannt:D

lg Markus

Nobby_segelflieger
06.05.2010, 17:37
Hi Markus

Ich habe meinen Dingo bis jetzt nur ein mal mit dem Hochstartgummi in die Luft gebracht und zwar beim 1. Fug. Sonst Flitsche ich ihn bei uns am Hang oder an anderen Hängen. Für einen Windenstart habe ich keine Möglichkeit, gut ich kenne zwar jemanden der eine Winde hat, aber der gute ist gesundheitlich angeschlagen. Ausserdem bin ich ein Hangflugbegeisterter, in der Ebene zu fliegen Spricht mich nicht so an. Werde wohl im Herbst mal bei einem befreundeten Verein mal an einem Wettbewerb mitmachen, nur so aus Fun und nicht um irgendeinen Eimer abzustauben.
Den Hochstarthaken habe ich ausgebaut wei er am Hang zu Drehern führt.

Viel Spass noch Markus mit deinem "Dingo"

Tyrolean
10.05.2010, 14:23
Hi Leute,

Prospekt, der Dingo schaut ja wirklich super aus! Nur schade, dass 6 Monate Lieferzeit drauf sind……..

Wie sieht es mit den „Beilagen“ aus => was ist da alles dabei?
- Kleinteile
- Ballast
- Schutztaschen

Danke für die Info
Wilfried

PS.: Wäre echt super, wenn jemand eine Baubeschreibung reinstellen könnte!

Nobby_segelflieger
10.05.2010, 15:56
Servus Wilfried

Also beim Dingo sind dabei nur die Anlenkungsteile für HR/SR , QR , WK´s. Gabelköpfe, Gewindestangen (fertig abgelängt), Ruderschachtabdeckungen.
Die Flächentachen und das Balastset sind glaube ich je 35,- €

Zu der Baubeschreibung : Weil wir sooooo lange auf das gute Stück gewartet haben, können wir´s kaum erwarten den Dingo in die Luft zu bekommen:):):):):):rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes: deshalb gibt´s hier im Forum noch keine. Es hatten schon eineige vorgehabt eine einzustellen, so wie ich eigendlich auch mal:rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Aber schaue mal bei "Pierre Rondel" nach der hat was in´s Net gestellt, allerdings in Französich??? oder schaust mal im US-Forum da gibt´s auch was über den Dingo.


Hi Leute,

Prospekt, der Dingo schaut ja wirklich super aus! Nur schade, dass 6 Monate Lieferzeit drauf sind……..

Wie sieht es mit den „Beilagen“ aus => was ist da alles dabei?
- Kleinteile
- Ballast
- Schutztaschen

Danke für die Info
Wilfried

PS.: Wäre echt super, wenn jemand eine Baubeschreibung reinstellen könnte!

Chrima
10.05.2010, 20:28
allerdings in Französich???

Hi
Meistens eigentlich in Englisch;

http://pierre.rondel.free.fr/images3/Dingo/index.htm

http://planet-soaring.blogspot.com/2010/04/dingo-festival.html


Was ich allerdings noch nirgens gefunden habe ist die Herkunft der verwendeten Profile. Kann man nur mutmassen, dass sie vermutlich aus Österreich stammen... :D

Grüsse
Chrima

Markus K
27.05.2010, 18:00
na gibts was neues

Nobby_segelflieger
27.05.2010, 18:17
Hallo

Ja, eigendlich nicht viel. Hatte vergangene Woche mal die 400m Grenze mit meinem geknackt und dann abgefeuert. Einfach Geilomat das Teil. Da hab ich einen Juchzer ablassen müssen. Die lange Wartezeit ist vergessen. Auch Stephan ist seehr zufrieden und hat sogar letztens die 600m Grenze überflogen.
Zwischenzeitlich aber die QR Servos getauscht weil sie ausgestiegen sind in Futaba S3150.
War ne ordentliche friemlerei bis die alten Servorahmen draussen waren hat er gesagt.


Gruß nach Österreich

teampilot
28.05.2010, 07:26
ich bin bis jetzt leider nur 2 mal zum dingo fliegen gekommen.
bis jetzt bin ich einfach nur glücklich über die entscheidung, 6 monate auf das gute stück zu warten.

heute gehts wieder auf die teichalm um ein bisschen zu rocken, bzw. weitere einstellungen zu versuchen.

vlg, christian

philipp.spring
28.05.2010, 12:42
Christian,

Stell mal Fotos ein. Meine vom letzten Sonntag von Deinem Dingo hast Du ja schon gesehen.:cool:

Teichalm, beneide Dich. Hoffe das Wetter passt. Und Fotos machen.

Freue mich auf unser nächstes gemeinsames Fliegen.

LG Philipp

Markus K
30.05.2010, 01:43
heute beim Gedenkfliegen am Hochbauer

mfg Markus

philipp.spring
06.06.2010, 19:01
Dingo an der Flitsche (eingehängt am Hochstarthaken).

Philipp

http://www.youtube.com/watch?v=XmwE-Srxpfk

Matthias A.
11.10.2010, 20:23
ich bin dabei, mir einen Dingo zu bestellen. Nun hätte ich ein paar Fragen und hoffe, jemand kann mir diese beantworten:

1. Was ist der Unterschied zwischen der F3B und der F3F Ausführung ?

2. Macht es Sinn, den Dingo in Doppelcarbon zu kaufen oder ist bereits die Normalversion ausreichend stabil ?

3. Kann ich auf alle Ruder (auch Seite u. Höhe) Futaba 3150 Servos verwenden ?

4. Ist es möglich, ein Servo für eine Schleppkupplung einzubauen?

Danke für eure Hilfe,

Gruß
Matthias

Nobby_segelflieger
11.10.2010, 21:21
ich bin dabei, mir einen Dingo zu bestellen. Nun hätte ich ein paar Fragen und hoffe, jemand kann mir diese beantworten:

1. Was ist der Unterschied zwischen der F3B und der F3F Ausführung ?

2. Macht es Sinn, den Dingo in Doppelcarbon zu kaufen oder ist bereits die Normalversion ausreichend stabil ?

3. Kann ich auf alle Ruder (auch Seite u. Höhe) Futaba 3150 Servos verwenden ?

4. Ist es möglich, ein Servo für eine Schleppkupplung einzubauen?

Danke für eure Hilfe,

Gruß
Matthias

Hi Matthias

Zu 1.) F3B ist eher auf Thermik ausgelegt, F3F ist etwas stabiler (zB 2 Lagen Karbon in den Flächen) und für den Hang ausgelegt.

Zu 2.)Ich selbst fliege die F3B Version und habe auch schon Ablasser aus 500m über den Dingo ergehen lassen, auch bei den Landungen hat er am Hang schon einiges über sich ergehen lassen müssen. Doppelcarbon bezieht sich ausschliesslich auf die Flächen evtl. auch auf den Verbinder der bei F3F etwas schwerer ist als bei F3B.

Zu 3.) sicher kannst du auf allen Rudern die 3150er verwenden, nur sind sie auf Hr und SR etwas langsamer. Die 3155er sind n bisl schneller. Kommt darauf an wo du Hauptsächlich fliegst, Hang / Ebene

Zu 4.) Sicher nicht, du wirst deine Komponenten wie Akku, Akkuregler?, Empfänger, evtl. noch n Vario gut überlegt verbauen müssen. da geht´s recht eng zu. Habe bei meinem einen 2S LiPo 2500mAh und einen Regler von Castle verbaut. Flugzeit + 6 Stunden bei 4 x 3150 + 2x 3155 und Vario.
Blättere einfach mal durch den Thread

Ansonsten ist der Dingo ein Tolles Teil. Ich habe in den ersten 3 Wochen bei meinem schon gleich mal 20 Stunden drauf geflogen:):):):cool::cool::cool:

Wenn du noch fragen hast, ja einfach Fragen.;););)

Markus K
30.10.2010, 19:57
Hallo,

hier ein kleines Video vom Hochstart mit Dingo F3B

mfg Markus





http://www.youtube.com/watch?v=Zg5VmYWDsQE

Matthias A.
03.11.2010, 18:50
Hallo zusammen,

vor deutlich über 2 Wochen habe ich per E-Mail einen Dingo direkt bei Vaclav bestellt. Seitdem warte ich auf eine Bestätigung bzw. auf eine wie auch immer geartete Rückmeldung. Bisher leider Fehlanzeige!

Meine Frage:
Ist das normal, wie ist das bei euren Bestellungen gelaufen?

Gruß
Matthias

Markus K
03.11.2010, 20:34
Hallo,

bei mir hats ca. 4 wochen gedauert
ist bei anderen Herstellern auch so keine panik:-)

lg Markus

stefan.marker
13.12.2010, 22:15
hallo kollegen!
Daher ich nicht umbedingt 6monate warten will, hab ich mal ne frage an euch und zwar hat jemand nen dingo den er abgeben würde suche eine f3f version kann auch landespuren oder sonstige kleinigkeiten aufweisen allerdings bitte keine brüche etc.
(suche hat leider nichts ergeben darum versuch ichs mal so!)
Lg stefan

obelix-xxl
14.12.2010, 18:44
Hallo Stephan,

warten lohnt wirklich.
Der Dingo ist sehr agil, hat einen großen Geschwindigkeitsbereich, ist ausreichend zu ballastieren, ...

Der Dingo gefällt mir so gut, dass ich mir noch einen zweiten bestellt habe.

Zwischenzeitlich habe ich mir noch eine Verbinderform und einen Verbinder gebaut. Verbinder mit 140g und stabilen senkrechten Steegen und Ballast 10x10 mm Querschnitt.

Als Akku habe ich 2 Zellen A123 eingebaut. Passt gut.

Schwerpunkt 110 mm funktioniert bei allen Wetterlagen.

obelix

Nobby_segelflieger
14.12.2010, 19:34
hallo kollegen!
Daher ich nicht umbedingt 6monate warten will, hab ich mal ne frage an euch und zwar hat jemand nen dingo den er abgeben würde suche eine f3f version kann auch landespuren oder sonstige kleinigkeiten aufweisen allerdings bitte keine brüche etc.
(suche hat leider nichts ergeben darum versuch ichs mal so!)
Lg stefan

Hi Stefan

Ich kann Obelix nur zustimmen, ich selbst habe die F3B Version vom Dingo und bin auch seeehr zufrieden damit. Mit keinem anderen Modell hatte ich in kürzester Zeit so viele Flugstunden wie mit dem Dingo.
Wir hatten auf unsere auch knapp 7 Monate gewartet.

Ernsthaft das warten lohnt sich wirklich.

Ist sowieso gerade nicht das ideale Flugwetter.

stefan.marker
14.12.2010, 20:06
hallo nooby das dtimmt du hast die f3b-version und fx2000 die f3f oder??
würde es sich lohnen den dingo in dc zu bestellen daher vaclav meinen nur in doppelcarbon liefern könnte daher er mein disign nur in der doppel carbon variante machen würde:eek:

lg stefan

Nandi
15.12.2010, 19:37
Hallo Stefan,

ich fliege die DC Version in 2x 160er Kohle. Flugfertigt leer = 2,5 kg = ca. 300 - 400g mehr als Standard und bin sehr zufrieden, da ich oft an Hängen flieg wo das Gewicht OK ist. Meist flieg ich ihn aber mit 3kg +.

Also wenn Du nicht gerade oft bei schwachen Bedingungen unterwegs bist, nimm einen DC Dingo und für schwache Tage ein anderes Modell!!!

Am meinsten Spaß macht mir der Dingo mit 3,6 kg und so fliege ich ihn am liebsten. Mit 4 kg war ich auch schon öfter unterwegs, aber da brauchst dann schon bsichen mehr ;) Schwachstelle ist dann aus meiner Sicht nur der Verbinder!

Viele Grüße
Stephan



hallo nooby das dtimmt du hast die f3b-version und fx2000 die f3f oder??
würde es sich lohnen den dingo in dc zu bestellen daher vaclav meinen nur in doppelcarbon liefern könnte daher er mein disign nur in der doppel carbon variante machen würde:eek:

lg stefan

soaring7
01.10.2012, 18:56
Es lohnt sich einfach zu warten: Im April bestellt, letzten Samstag in München abgeholt. TOP Ware, TOP Service, TOP E-Mail-Verkehr.
In den Farben; genau wie bestellt.
Die langen Winterabende stehen vor der Tür, ich freue mich aufs bauen.
Mit fliegerischen Grüssen
Paul

Manfred S.
02.10.2012, 07:54
..... ein toller Flieger. Hatte auch viel Spaß damit. Und das beste: BEZAHLBAR !!

Gruß
Manfred

Nobby_segelflieger
02.10.2012, 19:49
Hi Leute @ Paul

Ja hat sich auf jeden fall gelohnt damals auf den Flieger 7 Monate zu warten. Habe ihn dann im Frühjahr 2013 (April) 3 Jahre und fliege ihn noch immer sehr gerne. Sieht zwar nicht mehr so gut aus wie damals, musste die Nase im Bereich der Haube schon 2 mal neu verstärken/ reparieren, auch eine V-LW-Hälfte musste vor ca 5 Wochen mal in die Werkstatt und geflickt werden, die Landungen am Hang hier im Schwarzwald und in den Vogesen haben ihm einiges abverlangt.
Werde ihn auch nicht mehr hergeben. Meinen Dingo F3B Version kann ich fast bei den gleichen Bedingungen wie meinen F3J EVO-XL fliegen. Fliege ihn auch am liebsten bei schwächeren Bedingungen.

Viel Spass mit dem Dingo Paul

love2fly59
02.10.2012, 21:59
Hi Paul, hi Leute,

kann den Vorrednern nur beipflichten, der Dingo wird Dir viel Spaß bereiten! Welche Komponenten wirst Du verbauen?

Mein Dingo (F3B doppelkohle) wartet nach einem Zusammenstoß mit einer Alpina leider auf eine Flächenhälfte, hoffe sie trifft bald ein.

Viele Grüße
Martin

P.S. Hast Du den Dingo direkt von Vaclav in München übernommen?

soaring7
20.10.2012, 07:52
Hallo Martin,
ich schrieb mal, betreffs der langen Winterabende, natürlich sie kommen noch, aber ich konnte einfach nicht warten, der Dingo lockte mich, und ich fing an zu bauen. Uebrigens die Regentage vorletzter Woche luden zum bauen ein. mein Dingo ist bereits fertig, einzig den E-Akku muss noch gelötet werden.
Zu den Komponenten die ich verbaut habe: in Rumpf und Flächen alles 3150er Servo, E-Akku 2000er Eneloop 4C, Empfänger Jeti 2,4 GHz 8-Kanal. Stromverbindung Rumpf-Flächen Mplx.Stecker (im Rumpf fest, in den Flächen schwimmend.)
Bilder des RC-Einbaus werden noch folgen.
Mit fliegerischen Grüssen
Paul

soaring7
05.11.2012, 15:25
Anbei die versprochenen Bilder des RC-Einbaus im Rumpf meines Dingo.
Der Mplx. Stecker ist im Rumpf fest eigeharzt, und in den Flächen wie abgebildet "schwimmend"
Jetzt noch warten auf den nächsten schönen Tag, und dann geht es in die Luft.
Mit fliegerischen Grüssen
Paul

Nobby_segelflieger
06.11.2012, 09:37
Hi Paul

Sauberer Ausbau.

Viel Spass mit deinem Dingo. Fliege meinen (F3B) jetzt knapp 3 Jahre und hab immer wieder sehr viel Spass damit.

LS8-18
04.02.2014, 22:00
Hallo,

muß mal den Thread aus der Versenkung holen. Habe jetzt auch einen Dingo. Ist für micht zunächst die Testplattform für die KST HV Servos. Im zweiten Schritt wird es dann auch Gyro Testflieger.

Das beiliegend Holzbrett habe ich nicht verwendet. Ich wollte gerne eine Verstärkung über den gesamten Haubenausschnitt haben und nicht nur ein Teilbereich davon abdecken. Hierfür habe ich eine GFK-Platte laminiert und nach Einpassung mit eingedicktem und einer weiteren Gewebelage eingeklebt. Heute ist der Empfänger angekommen und morgen werde ich dann wohl Schwerpunkt (auf 105mm) auswiegen und die weiteren Einstellungen vornehmen.

1115312

1115311

1115310

Sobald mein Ballastrohr fertig ist, kommt es hinten noch rein. Wird für 14x14 Messing sein.

Black-Flytiger
06.05.2014, 13:42
Hallo,
mein Dingo hat Gabelköpfe zur Ansteuerung hinten am V-Leitwerk für 3,8mm Kugeln.
Nun ist einer der Plastik Gabelkopf Ringe geplatzt. Überall bekommt man diese Gabelköpfe aber nur für 4,8mm Kugeldurchmesser.

Kann mir jemand sagen wo ich Ersatz herbekomme?

Nein, ich kann nicht so einfach umrüsten, weil die Kugeln fest verklebt oder/und verlötet wurden.

M.f.G.
Bernhard

Gast_53593
06.05.2014, 13:52
Hi
einmal Google http://www.graupner.de/de/products/90125.28/product.aspx
http://www.rc-toy.de/90125-28+-+Graupner+Kugelkoepfe+3-8mm+13.htm
Norbert

Alby
06.05.2014, 14:41
Hallo Bernhard,
hier z.B.
muß aber mit einem 3,8mm Bohrer nachhelfen

http://www.conrad.de/ce/de/product/518355/Modelcraft-Kunststoffkugelgelenk?ref=searchDetail

Black-Flytiger
07.05.2014, 09:46
Hi
einmal Google http://www.graupner.de/de/products/90125.28/product.aspx
http://www.rc-toy.de/90125-28+-+Graupner+Kugelkoepfe+3-8mm+13.htm
Norbert

Hallo Norbert,

das ist bis jetzt die beste Spur, aber bis jetzt habe nirgends ein Bild davon gesehen. Ich befürchte es handelt sich dabei wirklich nur um den Kugelkopf???

Bei mir ist aber die "Gabel" vom Gabelkugelkopf defekt, also das Teil mit dem 3,8mm Loch, welches an die Schubstange kommt.

Kennst du das Teil von Graupner?

MfG
Bernhard