PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Twinstar 2 mit Lipos ?



Mayerfly 2.0
24.09.2009, 17:57
Hey,
ich hab mir vor kurzem die Easy Glider Kopie von BMI den Elbatros gekauft und habe mir nun ne Twinstar bestellt (sollte eig. schon längst mit der Post gekommen sein :confused:) und hab sie mir mit zwei SunPower 3300 8N 9,6V NiMH Akkus beim Natterer bestellt nun ist mir die Frage gekommen kann ich die akkus vom Elbatros (1800mAh 3s 11.1V) in Reihe schalten und ihn damit auch Fliegen :confused:

Und kann man die Original Twinstar mit den Permax 400 Motoren mit 6V überhaupt mit Lipos fliegen :confused:

Und wenn ja mit was für welchen :confused:

Bin eben Anfänger und möchte noch ne Menge Erfahrungen sammeln drum MUSS ich euch so Fragen stellen...;)

Freue mich auf eure Antworten MFG Sebi:)

Warp seven
24.09.2009, 21:07
Hallo.

Ich befasse mich gerade auch mit dem Thema.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=159990

Kann man die Original Twinstar mit den Permax 400 Motoren mit 6V überhaupt mit Lipos fliegen?

Ja, aber ohne nennenswerte Leistungsreserven für den Start. Fliegen bei Windstille mit den Originalmotoren ohne Probleme. Besser wären 400er Getriebemotoren.

Und wenn ja mit was für welchen (Akkus) ?

3 Zellen 11,1 Volt, etwa 2000 mAh. Ein Akku wird aber zu leicht sein, um den Schwerpunkt einzustellen. Besser für jeden Motor einen Akku. Und die Motoren werden das nicht lange aushalten, Vollgasflüge unbedingt vermeiden.

Stelle ruhig deine Fragen.

mfg Warp seven

Matthias_E.
24.09.2009, 21:14
Ein Kumpel von mir fliegt den mit nem 4S Lipo.
Obwohl jeder dachte das geht innerhalb kürzester Zeit in Rauch auf hat der nun schon etliche Flüge drauf.
Gruß
Hias

Beni-LA
24.09.2009, 21:18
ja er schaltet aber denk ich bei 4S Lipos das ganze in reihe heist jeder motor bekommt die spannung von 2 lipos währen dan 7, was weis ich je motor und das hält ein 6v motor locker durch solang man ihn nicht den ganzen flug 15 min lang auf vollgas stehen lässt, aber das hält er vermutlich mit den normalen akkus auch nicht aus. 3S in reihe sind etwas wenig,
eventuell nen grosen 2 zeller parallel geschalten ?

Kommt hald drauf an was du sonst für flieger hast willst ja bestimmt nicht für jeden flieger nen eigenen akku kaufen



PS: ich fliege einen Speed 600 8,4 Volt an 3 Lipos sind 11,1 Volt und der hält das ganz gut aus solange man nicht nur heizt

Warp seven
24.09.2009, 21:23
Ein Kumpel von mir fliegt den mit nem 4 S Lipo.

- Ich halte das für eine interessante Idee.

- Maximaler Effekt bei minimalem Aufwand.

- Die Motoren sind dann in Reihe geschaltet, parallel würden sie sofort abrauchen.

- Ist meiner Meinung nach einen Versuch wert.

mfg Warp seven

Smudo14
24.09.2009, 22:17
Also, ich hab von meinem Onkel seinen alten Twinstar I geschenkt bekommen mit 400er Motoren und Günniprobs. Da er ein bisl wenig leistung hat flieg ich ihn nun mit 3s 1800 Lipos , ziehen 25 A im stand und er hat gut Schub, Bodenstart ist im Winter auf Schnee möglich.

Lg Jan

Matthias_E.
24.09.2009, 22:33
nee, sorry, die Motoren sind parallel geschaltet.
Ich hätte auch darauf gewettet daß das sofort abraucht, der fliegt jetzt aber schon das dritte Jahr damit.
Gruß
Hias

burnerbaum
24.09.2009, 22:54
Ich fliege die TS2 mit 3s Zippy 2200er und das läuft seit mittlerweile ~50 flügen ohne Probleme. Der Schwerpunkt ist auch noch locker einzustellen. Habe allerdings von Anfang an 2 Speed 480er 7,2 Volt hier liegen gehabt weil ich dachte die original Motoren rauchen mir sofort ab, die sind aber bisher noch nicht zum Einsatz gekommen.

Gruß
Markus

Matthias_E.
24.09.2009, 23:21
Jetzt wo Du es sagst, ich glaube mein Kumpel hat die 7,2 Volt Versionen drin, wenns euch interessiert frag ich mal genauer nach.
Gruß
Hias

piotre225
25.09.2009, 00:50
Ich kann euch nur raten für 20€ Euro 2 China Brushless Motörchen zu kaufen, das macht deutlich mehr Sinn als diese Bürstenmotoren, die halten ewig, haben einen super Wirkungsgrad, sind leicht, haben viel Leistung und können je nach Motor problemlos mit 2 oder 3 Lipos betrieben werden...


ich habe auch erst 480er 7,2 Bürstenmotoren in meinem TS2 drin gehabt, vor 3 Jahren gab es noch keine billigen China Motoren bzw. war es da nicht so weit verbreitet...

Die 400er habe ich nie drin gehabt. Ich bin zunächst mit den 480er 7,2V mit einem 2s 2000mAh Lipo geflogen und 6x4 Props, damit hielt er sich gerade so in der Luft => viel zu wenig Power

dann habe ich einen 8 Zellen Sub-C Akku rein getan, weil mein Händler meinte, dass ein 3S Lipo zu viel Power hätte (von wegen Motoren druchbrennen), gesagt getan und diesen schweren NimH 8 Zellen Sub-c Pack reingemacht, aber: nie damit geflogen, da ich den Schwerpunkt nie im Leben hinbekommen hätte, ich habe den Akku nicht weit genug nach hinten bekommen, ich hätte soweit ich weiß ca. 100 Gramm Blei auf Heckleitwerk packen müssen damit es passte. Also Akku wieder zurück gegeben und einen 3s 2000mAh Lipo gekauft der ca 350 Gramm leichter ist als der 8 Zellen Pack.

Bei Vollgas zogen beide Motoren nun zusammen knapp 40 Ampere, bin aber nicht viel Vollgas geflogen, das ging dann einigermaßen und die Leistung war gut. Aber dann habe ich letztendlich Brushless rein gemacht und im Nachhinein hätte ich diesen Schritt sofort machen sollen, nur damals war der Spaß noch teuer: 2 Brushless Regler je 35€ und Motoren auch ca. 35€...zusammen waren das damals 140€ für Regler und Brushlessmotoren, aber heute bekommt man mindestens gleichwertige Komponenten für ca. 40€ ! DA sollte man nicht mehr zögern und so ein gedöns mit Bürstenmotoren und Nimh Akkupacks anfangen. Ein Lipo kostet übrigens auch nur 20€...


Also überlegt es euch noch mal...


Piotre

Jürgen Heilig
25.09.2009, 07:02
...
Und kann man die Original Twinstar mit den Permax 400 Motoren mit 6V überhaupt mit Lipos fliegen :confused:
...

Geht wunderbar - z.B. mit 2sKokam 3200mAh. Speziell als Anfänger kannst Du das Modell damit sehr langsam fliegen:

http://airtoimedia.nl/web/upload/JurgenHeilig/LPZ2006-TwinStar.wmv

oder auch ein bisschen spielen:

http://www.rcgroups.com/gallery/showphoto.php?photo=24617&sort=1&cat=506&page=1

:) Jürgen

ppb
25.09.2009, 08:37
Hi Sebi

kennst ja meinen BL Twinstar 2.
Ich fliege mit 3S 2200mAh und den beiden BL Motoren bis max. 23 Minuten. Frag den Julian nach dem letzten Flug. Zugegeben da sind wir nicht schnell geflogen, sonder haben mehr Blödsinn um den kleinen Hügel gemacht. Nach besagten 23 Minuten haben dann die Regler abgeschaltet. Üblich sind gute 12 Minuten.

Nun zur Ausstattung:
Habe zwei Outrunner 20-22L und zwei 25A Regler (beiden von UH) dazu drin. Die Motoren laufen gegensinnig! Latte ist einen 9*6 APC. Schnell is er damit nicht, und der Schub reicht nicht für senkrechtes Steigen. Aber vom Gras startet er locker. Is mehr auf Laufzeit ausgelegt. Mit anderen Latten ging er sicher auch senkrecht. Problem is nur eine Latte zu finden die es mit Rechts- und Linkslauf gibt.


Wie hier schon beschrieben würde ich auch keine Bürstenmotoren mehr einsetzen. Kannst ja gerne mal mit meinem fliegen. Hab zwei Empfänger drin die auf unterschiedlichen Frequenzen empfangen (für Lehrer/Schüler). Wenn Dein Sender ein Scan-Modul hat, können wir das gerne mal programmieren.

patrick

Mayerfly 2.0
25.09.2009, 11:07
Erstmal Danke an alle für eure schnellen Antworten...

@Warp seven

Ich hab bei mir daheim von meinem Elbatros (Elektrosegler) die beiden wie oben schon geschrieben die 1800mAh 3s 11.1V Akkus noch rumliegen da ich ihn gerade auf F-Schlepp umbaue (da er sich mit Motor nicht wirklich angenehm fliegen lässt) und darum dachte ich ich könnte die benutzen aber haben dann wohl doch zu wenig mAh...

Aber dann kannst du doch gleich Brushless reinpacken wenn du die in Motoren Reihe schaltest ich mein dann kannst du die Power der Lipos am besten Nutzen...
aber ne Dumme Idee isses eig. nicht...

@Beni-LA

Also ich hab bis jetzt eig. nur den Elbatros die Twinstar is mein zweites Modell und hab jetz halt noch die andren Lipos rumliegen...
Andauernd Lipos kaufen is halt als Schüler schwer da man nich so viel Geld zur Verfügung hat. Aber dauert ja jetz au nich mehr lange, das Schuljahr jetz noch dann beginne ich mit meiner ausbildung zum kfz-Mechatroniker und dann is auch mehr Geld inner Kasse für Lipos...

@Matthias_E.

Wäre Super wenn du nachfragen könntest...
Ham die 7,2 Volt 480 Permax Motoren auch mehr Power die sind ja eig nich viel anderster als die 400 Permax blos eben die geringere Volt Zahl die sie aushalten oder ?

@piotre225

Mit Brushless China Motoren hab ich auch schon überlegt aber da ich Anfänger bin brauch ich da dann auch wieder Hilfe und es ist einfach zu teuer komplett auf Lipos und Brushless umzusteigen drum dachte ich ich könnte Lipos reinpacken hab dann ein wenig mehr Power und bessere Flugzeit ohne besonders großen Aufwand...

Auf der anderen Seite wird mit Brushless und Lipo die Twinstar um einiges leichter und die Twinstar fliegt ja bekanntlich mit etwas mehr Gewicht einfach besser...

Aber ich denke ich werde dann später es wirklich mal mit Brushless und Lipos Versuchen...

@Jürgen Heilig

Scheint ja wirklich gut zu gehen hmm...
und schönes Video erinnert mich an meine Katze die früher meinen Carrera Autos hinterher gerannt is xDD

@ppb

Können wir mal ausprobieren wie sich deine Twinstar mit 1800 3Zellen 11,1V Lipos in der luft verhält ?

Müsste doch eig. gehn oder es wäre dann nur die flugzeit geringer (wenn ich das richtig verstanden habe) oder ?

Aber es hört sich echt gut an ich denke ich werde die Twinstar jetz mal mit den Original Permax 400 Motoren und den 3300 8N 9,6V NiMH Fliegen und wenn ich sie behersche auf Brushless und Lipo umrüsten dann könnte ich die alten NiMH Julian geben nach dem ihm neulich 3 :D seiner NiMH auf dem Flugplatz flöten gegangen sind und keine Power mehr hatten.

Ich könnte dan ja auch vllt. die 3Zellen 1800mAh Fliegen und eben zwei 3S 2200mAh wie du benutzen...

Nur du müsstest mir eben bei dem Umbau helfen da ich das alleine nich hinbekomme... (natürlich nur wenn du Zeit dazu hast) :D


Könntet ihr mal ein paar Bilder von euren Antrieben einstelln besonders von dem Brushless da ich mich frage wie ihr den befestigt habt da die Motorgondel doch relativ groß ist...:)


Danke nochmal für die schnellen und hilfreichen Tipps...

MFG Sebi :cool:

Jürgen Heilig
25.09.2009, 11:24
...
Auf der anderen Seite wird mit Brushless und Lipo die Twinstar um einiges leichter und die Twinstar fliegt ja bekanntlich mit etwas mehr Gewicht einfach besser...
...
Können wir mal ausprobieren wie sich deine Twinstar mit 1800 3Zellen 11,1V Lipos in der luft verhält? Müsste doch eig. gehn oder es wäre dann nur die flugzeit geringer (wenn ich das richtig verstanden habe) oder ?
...

Schwere TwinStar soll besser fliegen als eine leichte TwinsStar? We erzählt denn so einen "Schmarrn". ;)

Vorsicht bei 3s! Viele Regler haben noch lineare BECs welche bei 4 Servos u.U. überlastet werden.

:) Jürgen

Mayerfly 2.0
25.09.2009, 11:35
@Jürgen Heilig

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren ? brennt dann nur der BEC durch oder is mein Empfänger dann mit fällig ??

Es heißt in vielen beiträgen das die Twinstar mit Brushless und Lipo ihr schönes flugbild und den stabilen Flug verliert finde den passenden Thread nicht mehr drum kann ich dir keinen Link schicken...

MFG Sebi

ppb
25.09.2009, 11:43
Kann ich nicht bestätigen. Ein leichter Twinstar ist sicher windanfälliger, lässt sich aber leichter landen. Die Frage ist von was, bzw. von wie viel Gewichtsunterschied wir hier reden. Muss meinen mal komplett wiegen. Hat mich bisher nich interessiert.

patrick

Jürgen Heilig
25.09.2009, 11:44
@Jürgen Heilig

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren ? brennt dann nur der BEC durch oder is mein Empfänger dann mit fällig ??

Es heißt in vielen beiträgen das die Twinstar mit Brushless und Lipo ihr schönes flugbild und den stabilen Flug verliert finde den passenden Thread nicht mehr drum kann ich dir keinen Link schicken...

MFG Sebi

Wenn das BEC überlastet wird, funktionieren Empfänger und Servos nicht mehr. Ich denke die Folgen braucht man sicher nicht weiter erläutern. ;)

Wie bereits gesagt: "Schmarrn"

Natürlich liegt ein schwereres Modell bei Turbulenzen etwas ruhiger in der Luft, aber das lässt sich bei Bedarf durch das Einschieben einer M8 Gewindestange in den Hauptholm ebenfalls erreichen.

:) Jürgen

Mayerfly 2.0
25.09.2009, 11:54
Stimmt wenn ich recht überlege....

"Schmarrn" :D

könnte man wohl laut sagen da ich ja im moment eh nur einen Empfänger besitze wäre das wirklich an "Schmarrn" xD

@ppb

Kannst du die Props nich einfach umdrehen wenn deine Brushless links und der andre rechts läuft :confused:

Oder hab ich jetz en totalen Denkschaden :confused:

und denke was total verkehrtes ?? :D

MFG Sebi

ppb
25.09.2009, 12:04
@ppb

Kannst du die Props nich einfach umdrehen wenn deine Brushless links und der andre rechts läuft :confused:

MFG Sebi

OK, dann hier für alle.
Um die Wirkung von zwei gleich drehenden Motoren an einem Modell nicht zu haben, hab ich mich entschieden die Motoren gegensinnig laufen zu lassen. Dann gehen halt nur Latten die es in Recht und Links-Lauf gibt. Ich hab auch den vorgegebenen Seitenzug der beiden Motoren rausgemacht, bzw. auf 0 gesetzt. So fliegen sich Recht- und Linkskurven gleich.
OK, is ne Spielerei, aber mit den BL-Motoren einfach zu machen.

patrick

Matthias_E.
25.09.2009, 13:59
...
@ppb

Kannst du die Props nich einfach umdrehen wenn deine Brushless links und der andre rechts läuft :confused:

Oder hab ich jetz en totalen Denkschaden :confused:

und denke was total verkehrtes ?? :D

MFG Sebi

Ja, hast Du ;)
Das umdrehen der Propeller verschlechtert nur den Wirkungsgrad, ändert aber nicht die Schubrichtung.
Wenn Du es nicht glaubst probier es aus;)
Gruß
Hias

Meyerflyer
25.09.2009, 14:01
Aber es hört sich echt gut an ich denke ich werde die Twinstar jetz mal mit den Original Permax 400 Motoren und den 3300 8N 9,6V NiMH Fliegen und wenn ich sie behersche auf Brushless und Lipo umrüsten dann könnte ich die alten NiMH Julian geben nach dem ihm neulich 3 :D seiner NiMH auf dem Flugplatz flöten gegangen sind und keine Power mehr hatten.


Die Akkus gehen dank meinem Onkel wieder, er hat sie wiederbelebt. Leider ist mir im anschließenden Flug dann noch so ein verdammter Bürstenmotor abgekackt. Aber schon wieder kaufe ich keine slocher Motoren, dann wird jetzt eben Brushless fällig.


Frag den Julian nach dem letzten Flug. Zugegeben da sind wir nicht schnell geflogen, sonder haben mehr Blödsinn um den kleinen Hügel gemacht. Nach besagten 23 Minuten haben dann die Regler abgeschaltet. Üblich sind gute 12 Minuten.

Ja, das war lustig. Bei 1/4 Gas fliegt die Twinstar schon und würde selbst bei deinen (Sebi) 1800er LiPos für mindestens 10 Minuten Flugzeit reichen.

Mayerfly 2.0
25.09.2009, 14:26
Mal schaun ich werd jetz ma so fliegen un wenn ich sie dann beherrsche kommen Brushless mit Lipo rein...

LG Sebi

waibin
25.09.2009, 19:49
hallo mayerfly 2
fliege twinstar seit 2 jahren.
meine erfahrung:
vergiss die 400er motore. falls du nicht nur im saal fliegen willst ( wegen wind )
nimm 2 480 permax 7,2 volt. passen genau rein.
nimm einen 3s lipo mit 4500 mah.
dann hast du einen tollen flieger der auch fuer einen anfaenger richtig ist

waibin
25.09.2009, 19:54
hallo mayerfly 2
hab noch vergessen
props sind 12 x 6

Jürgen Heilig
25.09.2009, 21:28
...
vergiss die 400er motore. falls du nicht nur im saal fliegen willst ( wegen wind )
...

Was bitteschön hat denn Wind mit dem Antrieb zu tun? Mit den Standardmotoren erreicht die TwinStar II locker >70km/h im Horizontalflug. Solange die Windgeschwindigkeit nicht höher ist, geht es also auch gegen den Wind noch vorwärts.

:) Jürgen

Plotterwelt
25.09.2009, 21:39
Ich fliege derTwinstar mit 2 stuck typhoon 6/3D auf 3S2000 .

Fliegt ruhiger als mit der orginal setup .

Mfg Johan

Alpinafan
25.09.2009, 23:46
Hallo, Sebi,

Ich weiß auch was !;)

Habe seinerzeit hier in RCN den Tipp bekommen: 6V Speed 400, 2 Lipos, Props Graupner Cam-Speed 5,nochwas mal 5,nochwas und nat. die entsprechenden Prop-Mitnehmer.
Als Akku hatte ich eh die Kokam 3200 7,4 Volt also musste ich nur die Props und die Mitnehmer besorgen.
So ausgerüstet ist das Modellgewicht sehr gering, Start eh problemlos ohne einen Schritt zu gehen, Flugzeit ohne Ende und kost' fast nix.
Gemütliches fliegen ohne nennenswerten Wind bei ca. 30% Leistung und max. Speed bei vielleicht 60%. Bei mehr Leistung drehen die Props nur höher, das Mod. wird aber nicht mehr schneller; da macht wohl das dicke Profil nicht mehr mit.
Grüße
Jürgen

waibin
26.09.2009, 07:38
hallo mayerfly
hab dir gestern leider die falschen props genannt. 12 x 6 sind fuer den easyglider,
fuer den twinstar sollten es die 5 x 4 von graupner sein.damit gehts sehr gut auch fuer anfaenger und fuer einfachen kunstflug.
sorry