PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abschluss des RCO-Doppelempfänger-threads (Redundanzerhöhung, 2 Empfänger etc.)



Gast_489
24.04.2002, 09:26
Hi Sicherheitsinteressierte,

Der o.a. thread ist natürlich bei mir gespeichert, es hat aber verm. keinen Sinn, damit den RCN-Speicher vollzufüllen.

Das "Kochbuch" von einem Schalter, Akku, Empfänger zu 2 Schalter, Doppelstromversorgung, dickere Kabel ohne Stecker etc. etc. bis zu Verwendung von 2 Empfängern und der Begründung dafür, ist natürlich noch immer aktuell. Kann bei Interesse per Email angefordert werden und ist besonders für Leute interessant, die sich noch nie mit sicherheitstechn. Verbesserung im Modell beschäftigt haben und ihr Equipment "von der Stange" einbauen. ZB. mit dünnen Akkukabeln und unnötigen Zwischensteckern.

In medias res:

Die im RCO-thread letzte, hochtechn. Stufe der PPM-Impulsgewinnung für EIN Servo aus ZWEI Empfängern und der damit vollständig gegebenen modellerhaltenden Redundanz bei einfachem Ausfall doppelt vorhandener Komponenten - auch eines Empfängers!! - und der dazugehörige Schaltplan ist noch immer aktuell und richtig:

ABER:

In den letzten Monaten sind mehrere Servostrom-Adapter, -Expander, -Impedanzwandler, "Blackboxes", wie auch immer, auf den Markt gekommen, die funktionell meiner Schaltung entsprechen und sie daher als KAUFBARES, industriell gefertigtes Teil ersetzen.

Wer meinen thread verfolgt hat - und nach den gemailten Schaltplananforderungen waren das Einige, an die sich jetzt dieser Bericht vor allem wendet - kann meinem Gedankengang sicher folgen, dass diese Adapter mit minimalsten externen Ergänzungen für ein VOLL REDUNTANTES 2 Empfänger-system angepasst werden können. Erstaunlich, dass die ca. 5 Firmen noch nicht selbst auf die Idee gekommen sind.

Die Ergänzungen:

Auf jedes Empfänger-Impulskabel wird ein zweites Servokabel parallel gelötet und die beiden Impulsleitungen durch eine kleine Schottkydiode entkoppelt. Das wars schon prinzipiell.
Je nach Eingangsauslegung des Adapters kann u.U. ein Pull-Down Widerstand ca.5k nötig sein.
aber das kann man sofort per Oszi oder Adapterhersteller-Unterstützung verifizieren, wobei ich unbedingt empfehle, sich diese Adaption und Verwendung vom Adapterhersteller absegnen zu lassen.

Bei Verwendung eines voll reduntanten 2-Empfängersystems mit diesen Adaptern, bleibt nach wie vor aus dem seinerzeitigen Bericht aktuell:

- NUR FÜR PPM-EMPFÄNGER wie zb. C-19 etc., OHNE Zusatzfeatures wie Pseudo-Failsafe o.ä.,

- Die 2 Empfänger müssen auf geringst mögliche Phasenverschiebung selektiert werden. Bei Totalabschaltung oder -ausfalls eines RX sollten maximal 2 Trimmzähnchen Nachtrimmen nötig sein.

Safer Takeoffs, More Longterm Fun!

DANKE Chris für Deine seinerzeitige Sicherheitsunterstützung und ich freue mich, dass auch Du wieder hier schmöckerts etc.

[ 24. April 2002, 09:28: Beitrag editiert von: Rudolf Fiala ]

Falco
24.04.2002, 11:20
Das Vergnügen, Recht zu behalten, wäre unvollständig ohne das Vergnügen, andere ins Unrecht zu setzen.
Voltaire, eigentlich François-Marie Arouet (1694 - 1778), französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

airtech-factory
24.04.2002, 11:38
Hallo Rudolf,

du scheinst dich ja auf diesem Gebiet sehr gut auszukennen. Da ich Deine email Adresse nicht habe möchte ich Dich zu folgenden Problem um Stellungnahme bitten, es stand zwar auch schon etwas tiefer hier im Forum und es waren auch viele Antworten dabei nur ich möchte gerne nocheinmal Deine Meinung dazu hören:

Futaba 149 PCM Empfänger + Graupner C4421 Servo´s

ZITAT:
ich habe oben genannte Konstellation gerade mal an meinen neuen Empfänger angeschlossen und festgestellt das wenn ich den Empfänger einschalte das Servo beginnt in der Neutralstellung ezwas zu zittern. Bewege ich raufhin den Knüppel oder bewege das Servoruderhorn ein wenig ist es weg.
Ist das normal und kann unbeachtet bleiben oder hängt das mit der 1024 er Auflösung des Empfängers zusammen, können eventuell die Graupner Servos dies nicht einwandfrei verarbeiten?
Bei anderen Modellen mit den gleichen Servos´und normalen Futaba PPM Empfängern tritt dieses Phänomen nicht auf.. !!



Danke schonmal im voraus...

Jörg

Arno Wetzel
24.04.2002, 12:06
Stimmt Rudolf, was Jörg da anmerkt.

Vielleicht könntest du eine E-mail Adresse in deinem Profil ergänzen, dann stellt sich die Kontaktaufnahme von Interessierten zu dir einfacher dar.

Gast_489
25.04.2002, 16:33
Hi Freunde

seltsam, die war schon drinnen, sollte nur nicht direkt angezeigt werden.

Werde sofort "profilieren".

Zu dem Futaba Sender-Graupner Servoproblem:

Futaba hat mit dem Differenz-PCM eine kürzere Frametime von +- 14 msec je nach Knüppel- und Schalterstellungen.

Das kann u.U. für analoge (und digitale?)Graupnerservos schon zu schnell sein! Damit werden die Impulsflanken geschädigt, sprich das Servo zittert.

An Futabasendern würde ich nie Graupnerservos verwenden! Uumgekehrt zwar schon, hat sich aber für mich noch nie die Notwendigkeit ergeben, daher keine Erfahrung damit.

Die österr. Graupner-Servicestelle hat vor ca. 2 Jahren empfohlen, keinesfalls Produkte zu mischen, was ja auch aus Gründen der Produktgarantie oder Konsumentenschutzes nicht empfehlenswert wäre, da sich bei einem allf. Prozess die Firmen bezw. der Versicherungen unisono auf den Verwender ausreden könnten, da ihre Anlagen natürlich für die Produkte des eigenen Hauses "optimiert" sind. Und wegen der unterschiedlichen Frametime Futaba/JR dürfte das sogar stimmen.

gt
25.05.2002, 17:42
Hallo Rudolf,

welche Anbieter liefern denn die fertigen Schaltungen zur Verwendung von 2 Empfängern.
Da könnte man vor allem bei Grossmodellen im Endeffekt viel Geld bzw Reparaturzeit sparen, vom Gefahrenpotential ganz zu schweigen.

Gruß Thomas

Gast_489
27.05.2002, 07:51
Hallo Thomas, :)

fertig gibt es dieses Ding :( nicht zu kaufen.
Es ist aber mittels jedem der neuen Servostrom-Verteiler einfachst unter Verwendung der Angaben des Anfangspostings herstellbar.

Um auch voll in den Genuss der Garantie zu kommen, wäre es sinnvoll, mit einem der Verteilerhersteller (Zeitschriften-Anzeigenteil; MFI 6/2002 Testbericht 40/24 etc. etc.) Kontakt aufzunehmen zwecks Adaptierung (2 Schottkies)des vorhandenen Servokabels auf 2 Empfänger-Eingänge.

Die Sache ist so was von einfach, dass ich überhaupt nicht verstehe, dass es das nicht schon lange zu kaufen gibt. Besonders jetzt mit den diversen käuflich erwerbbaren Servo-verteil-Adaptern, oder wie die Dinger halt so heißen.

Ich werde im PC meines Schwiegersohns noch die seinerzeitige Mail an mehrere Interessenten suchen und Dir samt Schaltplan meines Adapters senden.

Deine URL ist leider nicht erkennbar, schick Sie mir an meine. Schaltplan folgt, wenn Du das bis ca. 10 Uhr schaffst (Gastgeber-PC).

[ 27. Mai 2002, 08:38: Beitrag editiert von: Rudolf Fiala ]

wolfgangw90
15.08.2002, 10:26
Greife das Thema doch nochmal auf.

Wer fliegt den im Moment alles mit 2 Empfängern. Und wie sind die Erfahrungen ???

Gast_489
17.08.2002, 14:40
:) Hi alle,

den kompletten thread, jetzt aber samt Prinzip,Schaltplan und Teileliste für die "Maximalversion" findet Ihr unter

http://web.utanet.at/wnening/flugtechnik/sicher.html

Gast_489
09.09.2002, 11:24
Hallo Sicherheitsinteressierte :)

Im Artikel sind jetzt auch die Fotos des 2-Empfängeradapters für 6 Servos samt Prinziplösung für 1 Kanal abgebildet.

Zum Direktansprung:

http://web.utanet.at/wnening/flugtechnik/sicher.html#schaltplan

Grüße, Rudolf