PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akkukabel von Multiplexsendern



flyingmanu
27.04.2002, 19:10
Hi
Kann man die Stecker, die an den Senderakkus von Multiplex, in meinem Fall von der CockpitMM, einzeln kaufen?
Möchte mir nämlich einen zweiten Senderakku zusammenlöten, der 600er ist ein bisschen zu wenig.

cu
manu

KarlF
29.04.2002, 06:26
Hallo Manu,

den Stecker gibt es z.B. bei der Fa. Lindinger: http://www.lindinger.at/
Wird wahrscheinlich bei jeden größeren Versender zu bekommen sein. Oder im Elektronikladen.

Gruß Karl

Schmidie
29.04.2002, 06:30
morgen :)

die gibt es auch beim himmlischen (http://www.hoellein.de) habe da schonmal 2 stück gekauft. waren soweit ich mich erinnern kann direkt von mpx und haben so 5€ pro stück gekostet.

FlyHein
29.04.2002, 08:03
Guten Morgen Gemeinde

Vor Jahren hab ich direkt von MPX die Buchse zugeschickt bekommen. Damals gabs noch keine Zweitlieferanten.

Tom
29.04.2002, 09:51
Genau, 600 mAh reichen nur für 3 Stunden. Habe in Dortmund den Stecker einzeln gekauft. Dazu die 1700 mAh Twicells. Damit komme ich auf 8 Stunden.

Tom

Andreas Michel
29.04.2002, 12:14
Hallo manu,

ich habe mal bei mir in der 4000er nachgeschaut,ist ja wirklich ein Stecksystem, das ich vorher noch nicht gesehen habe. Ich weiß zwar nicht, ob die anderen Anlagen von MPX das gleiche System haben, kann mir aber vorstellen, dass dies auf Grund der Lagerhaltungskosten der Fall ist.

Da bei mir im Gehäuse reichlich Platz im Bereich der Kabelführung ist, kam ich auf die Idee, dass man dort problemlos zwei 2 mm Goldstecker unterbringen kann. Meine Betriebszeit ist mir ebenfalls zu niedrig.

Vielleicht hast du in deinem Gehäuse auch genug Platz. Die 2 mm Goldstecker sind, was die Kontaktsicherheit angeht, über jeden Zweifel erhaben, weit verbreitet und günstig zu bekommen.

Der Vorteil dieser Variante sind m. E.
- preiswerte, sichere Kontaktverbindung
- kompatibel zu meinen bisherigen Ladekabeln
- dadurch kann der Akku außerhalb des Senders geladen bzw. gepflegt werden
- laden des zweiten Akkus, während der andere benutzt wird
- die Senderplatine wird nicht durch das Ein-/Ausstecken des Anschlusskabels belastet.

Oliver Kurz
29.04.2002, 19:08
Hallo Manu,
gibt es von MPX. Best.Nr. 893192 (Akkuanschlusskabel für Sender).

Gruß
Oliver

W Herzog
29.04.2002, 22:21
Noch ein Hinweis: Die original MPX Akkustecker leiher relativ schnell aus, wenn man diese häufig stecken tut. Daher besser einen zweiten Stecker an den Akku löten (z.B. 2mm Goldkjontakt oder die grünen MPX-Stecker) um den Akku direkt zu laden.

Jan
30.04.2002, 13:08
MPX bietet übrigens einen 1000er Akku an, der reicht (mir) aus,
nur für die, die das noch nicht wissen... :)

Engelbert Hanisch
01.05.2002, 14:55
Habe 1300er Sanyos in meiner 3030 und bin damit auch nicht zufrieden. Etwas über drei Stunden, dann wieder nachladen. Dann geht mein Inifinity im Automatik-Modus nur mit 11 mA ran und macht den Akku noch nicht mal voll. :( Abhilfe: Sender auf, Akku abziehen und direkt ans Ladegerät.

matteusel
01.05.2002, 15:36
Hallo,

ich hab in meiner Cockpit den neuen 1500er NimH, und in meiner 4000er den 3000 Nimh jeweils von MPX drin. Das funktioniert super. Nachladen kann man fast vergessen. Ich hab an beide Akkus ein zweites Kabel mit den grünen MPX Hochstromsteckern dran. Meine Ladegeräte (PPI, Intellicontrol) haben Probleme mit der Schutzdiode der Ladebuchse im Sender (speziell beim Schnelladen, d.h. max 1/C bei NimH).

Matthias

[ 01. Mai 2002, 15:37: Beitrag editiert von: matteusel ]