PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3J Flieger Xantia



peterc
15.10.2009, 20:35
Ich liebäugele schon seit geraumer Zeit mit einem F3J Segler. Dabei habe ich ein wenig die Tendenz "Back to the roots". Hierbei gefällt mir der Segler Xantia der noch bei Modellbau Walter vertrieben wird. Die Xantia ist auch in einer angenehmen Preisklasse für einen Familienvater. Nun möchte ich gerne wissen, ob der Flieger noch bei Windstärke 3 (vielleicht bis 4) fliegbar ist.
Ich fliege in der Nähe von Bad Neuenahr-Ahrweiler, da, wo die Jet Power stattfand. Es gibt hier unterhalb von 50 km Entfernung nun mal keine Hänge, und nur Epower ist auch nicht der volle Reiz. Für Kunstflug (sprich Knüppeltraining) hab ich ne kleine Pitts, aber Segeln gibt den größten Reiz.
Thermik geht, es geht da aber auch immer Wind. Von daher die Frage: kann man die Xantia auch bei etwas stärkerem Wind noch fliegen, ohne dass sie rückwärts fliegt.

Gebt mir ein paar Tipps

Peter

Peer
16.10.2009, 10:58
Hi Peter !

Wenn Du sie ballastieren kannst, wird sie auch vorwärts fliegen.
Das machen alle anderen auch so. Bis zu 1000 gr. Ballast möglichst
rumpfnah dürfen es für kräftigen Wind dann sein.

Ob das Handling dann noch angenehm ist, dürfte Geschmacksache
sein und von Deinen Flugküsten abhängen.....

Ebenfalls ist die Bauweise, vor allem des Rumpfes, zu prüfen, ob sie
die dann vielleicht auch mal herberen Landungen verträgt.

Evtl. die Augen nach einem gebrauchten, aktuellen F3J'ler aufhalten,
da ist die Auslegung für "Wind" in der Regel schon berücksichtigt -
und die Ballastierungsmöglichkeit auch.

Gruß
Peer

Thermike
16.10.2009, 17:30
Hallo, hatte schon 3 Xantias, alle von Walter.

War mein erstes richtiges Thermikmodell, hab es aufgrund der Segelflug Extra gekauft.

Zum Modell:

Der Rumpf komplett aus Glas, aber knochig, hatte bisher alle Landungen ausgehalten, aufgrund der geringen Masse aber kein Problem.
Es geht auch ein Elektroantrieb rein, flog mit 4 S, geht dann (fast) senkrecht (Mega direkt). Fluggewicht fast gleich zum Segler, da er vorne ca 220 Gramm Blei braucht plus 4 Zellen 2400 mAh.

Der Flügel: Die Mittelteile sind aus GfK, mit Flachstahlsteckung (2-Fach), halten alles aus, er wird halt mit dem SD 7032 nicht schneller! Nicht mit Aceton reinigen sind nicht mit Vorgelat lackiert!
Die Ohren sind aus Balsa teilbeplankt mit Kohleholm.
Das Seitenleitwerk, aus GfK mit Balsahalbrippen und Folie.
Das HLW, aus Balsa auch mit verstärktem Holm.

Die Flugeigenschaften:

Alles in allem träge, da nur über Seite/ Höhe zu steuern. Die Wölbklappen machen den Wiesenschleicher noch langsamer, bei meiner letzten habe ich sie rausgelassen und so nochmal Gewicht gespart. Thermik nimmt er immer mit, solange der Wind um 1-2 ist, da macht sie am meisten Spass. Bin aber auch schon bei 4-5 geflogen, geht auch am Hang, aber in der Ebene ab Windstärke 3-4 parkt er ein, da ist ein Sharon um Längen voraus, ganz zu schweigen von den neuen F 3 J Maschinen.

Fazit: zum Kauf Jain

Wenn du sie günstig gebraucht bekommst (ca.200 Euro) nimm sie, ansonsten lieber einen gebrauchten Soarmaster o.Ä. sind universeller und man kann die Höhe auch noch ein bischen verheizen. Bei der Xantia, gehen Loopings und Turns, der Rest na ja.

Gruß, Michael

Tobias Reik
16.10.2009, 18:17
Auf der Internetseite von Jiri Tuma findet sich auch ein Bericht über das Modell.
http://www.jitom.com/pages/downloads/magazine/model_magazines/xantia-i-preview.html
... Preisangaben in DM :cool:

Viele Grüße
Tobias

peterc
17.10.2009, 00:18
Den Bericht kenne ich, der war in einer alten FMT RC Segelflug. Daher bin ich ja auch darauf wieder draufgekommen. Ich checke nochjmal dien Altermatven. Mein Problem ist ist die 4K steuerung, da das mit einer dx 7 von spektrum ziemlich schwierig ist. Da hilft auchnichts der Verweis aufn die Horizon Hompage, es sei denn, man versucht es mit einem V-Kabel für die 2 WK und steuer nur über gear an. Dann habe ich wahrscheinlich auch kein gegenläufiges Servo mehr. Ich muß dann allerdings auf die Mitnahme der WK bein 'Querrudereinsatz verzichten (muß eigentlich gehen, ging früher ja auch). Mit etwas zur Hilfenahme des SR läßt sichn ja auch ein Kranich fast auf der Stelle drehen.

mfg

Peter

Thermike
17.10.2009, 10:19
Hallo, nochmal.

Die 4 Kanal reicht, ein Kanal für Höhe, einer für Seite und den Gashebel für die Brems/ Wölbfunktion über ein V-Kabel. Die Wölbklappen werden nur zum Wölben und Landen benützt, müssen auch nicht bei den nicht vorhandenen Querrudern mitlaufen.

Ich habe unzählige Flugstunden mit den Xantias verbracht, nur Höhe/ Seite hat auch was!
Darum habe ich mich damals für dieses Modell entschieden, 2 Servos (ohne Wölb), ein Vario und ein Gummiseil, nur die Genickstarre begrenzte die Flugzeit.

Viel Spass mit der Kiste.