PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F3B/F3J Modell gesucht (elektrisch)



Mefra
14.11.2009, 11:27
Hallo zusammen,

ich fliege seit einigen Jahren die Ellipse Racing, als Segler (X-LW) und mit einem zweiten Rumpf als Elektrosegler (V-LW).
Die Elektroversion setze ich hier zum Thermikfliegen ein, während der Segler (fast) ausschließlich am Hang, auch alpin, zum Einsatz kommt, selten Hochstart.
Nun suche für die Ellipse einen Nachfolger.

Folgende Kriterien sollte das Modell aufweisen:


Voll gfK/cfk Bauweise (2,4GHz)
Spannweite ~ 3,5 mtr.
X-Leitwerk
Haupteinsatzbereich: Thermikflug (floaten) in der Ebene, Einsatz am Hang, aber auch ein entsprechender Duchzug ist gewünscht
ausreichende Stabilität im Flug und beim Handling
ggf. Nachrüstbar mit einem Seglerrumpf / Wechselnase unter Weiterverwendung von Tragflächen und Leitwerk = Universalität (dann als Segler auch am Gummihochstart)
X-Leitwerk
Gutes Flughandling


Folgenden Antrieb setze ich ein, und möchte diesen möglichst weiternutzen:

Hacker B50 10 S 6,7 : 1
LS 17x10
master 70-O-flight und
3S 3200 SLS Lipo

Welches Modell würde Eurer Meinung nach auf mein Anforderungsprofil passen?
Welche Erfahrungen hat Ihr gemacht.

Freue mich über Eure Meinungen und Tipps. :)
Vielen Dank

Berni_S
14.11.2009, 12:33
Hi

Espada RLX

Mfg Berni

grossegler
14.11.2009, 14:13
Hallo,
ich kann Dir mitteilen, dass ich heute meine Epada RL-X elektrisch vom Jaro Müller eingeflogen habe.
Ich hab den Antrieb vom H. Reisenauer mit einem 4 S 2500 Lipo drin und fliege mit einem 23 Zoll Propeller.
Ich komm auf ein Fluggewicht von 2250 g und muß sagen, dass ich schwer beeindruckt bin, sowohl von den Floatereigenschaften als auch von der, in der Speedstellung erreichbaren, Geschwindigkeit. Ist schon unglaublich, wie lange der oben bleibt.
Durch den Motor vom Reisenauer hab ich ordentlich Dampf für viele Steigflüge.
Dieser Vogel war schon lange mein Traummodell und nun bin ich echt happy.
Gut ich flieg auch den Orca, der auch saugut geht, aber durch die Unabhängigkeit des Elektrischen wird die Espada mein Vogel Nr. 1.

Was lange dauert wird endlich gut.
Gut hat schon ordentlich Flocken gekostet aber da kriegst Du auch was fürs Geld.

Du musst halt schauen, dass Dir durch die Antrieb-Akkukombination nicht das geringe Fluggewicht der Seglerversion mit den dazugehörenden Flugeigenschaften kaputtmachst.
Hacker B50 ist meiner Meinung für so einen Segler deutlich zu schwer!!

Schwierig einem da zu was zu raten. Viele Tests lesen und Dir einen Überblick im Forum verschaffen.

machs gut

Grossegler

gaspet
14.11.2009, 16:44
Hallo - ich empfehle dir den Vision Sport von Mibo - geht super, ist preiswert, genügend Platz für den Einbau und es gibt einen Seglerrumpf.
Ich habe selbst eine Espada RLX elektro - Antrieb Fun 480-28 5,2:1 3S Lipo Luftschraube 17x9. Ich glaube nicht, daß in den Rumpf ein Hacker B50 reinpaßt - empfohlen wird ein fun 480, Kira 480 oder Hacker B40.
Gruß PG

Schnepf
14.11.2009, 16:57
Bitte die Börse nutzen und FR1.2 beachten!

Segelflieger
14.11.2009, 17:18
@gaspet

Doch, der B 50 müsste (knapp) reinpassen. Bei meiner Espada RLX habe ich einen Kontronik 500/27 drin (eigentlich unnötig, aber der lag halt noch rum). Kontronik 500/.. und Hacker B 50/.. dürften sich im Durchmesser nichts schenken....

Mefra
15.11.2009, 14:21
Danke für Eure Tipps. :)

Ich habe mal eben meinen Hacker B50 mit dem Kontronik 500/27 verglichen:

"Segelflieger" hatte recht, der B50 hat einen Außendurchmesser von 36 mm (genau 35,8) und der 500/27 36mm.
Gewichtsmäßig liegt der 500/27 mit 46 gr. weniger Gewicht (210g, B50 = 256 gr.) vorne.

Ja, die Espada ist in schönes Modell. ;)

Den Vision Sport habe ich mir auch schon mal angesehen, er ist preislich sehr attraktiv, nur mit knapp 3,15 mtr. eigentlich zu klein.

Ich habe mittlerweile auch mal den Orca von aer-o-tec näher betrachtet. :cool:
Das Prinzig der mittlerweile 3 unterschiedlich erhältlichen Austeckohren (3,39m bis 3,95 m.) finde ich sehr gut, und auch der Platz für den Einbau der Komponenten scheint ausreichend zu sein.
Bedingt durch die selbst abzulängende Nase (für Elektro) kann ich dann die Rumpflänge entsprechend dem Gewicht des Motors anpassen, ohne mit dem SWP Probleme zu bekommen.

Wie sieht es eigentlich bei dem Orca hinsichtlich 2,4Ghz aus? Ist der Rumpf Voll-Cfk und müssen so die Antennen nach außen verlegt werden ???

Thommy
15.11.2009, 16:12
Hallo zusammen,
bis im Januar wird es für den Cluster auch einen richtigen E-Rumpf geben.
Das Ganze hat sich etwas verzögert, da mit Rücksicht auf die notwendige Servogröße für das Pendel-X-Leitwerk die Servos nicht mehr wie ursprünglich vorgesehen direkt im Leitwerk, sondern weiter vorne plaziert werden.
Trotzdem wird der Rumpf vor der Fläche komplett für den Antrieb frei sein.
Bei Heinos Perfektionismus bin ich sicher, dass das richtig gut wird.
Sobald der Prototyp fertig ist, gibts auch Bilder.
Gruß
Thommy

gecko_749
15.11.2009, 16:31
...
Ich habe mittlerweile auch mal den Orca von aer-o-tec näher betrachtet. :cool:
Das Prinzig der mittlerweile 3 unterschiedlich erhältlichen Austeckohren (3,39m bis 3,95 m.) finde ich sehr gut, und auch der Platz für den Einbau der Komponenten scheint ausreichend zu sein.
Bedingt durch die selbst abzulängende Nase (für Elektro) kann ich dann die Rumpflänge entsprechend dem Gewicht des Motors anpassen, ohne mit dem SWP Probleme zu bekommen.

Wie sieht es eigentlich bei dem Orca hinsichtlich 2,4Ghz aus? Ist der Rumpf Voll-Cfk und müssen so die Antennen nach außen verlegt werden ???

Moin,

Orca ist keine schlechte Idee. Antrieb geht gut rein, 2G4 Rumpf ( Kevlar ) ist erhältlich. Allerdings mit dem Schwerpunkt ist das ein kleines Problem. Da ich kein Blei hinten anbinden wollte muß ich vorerst auf die LiFePos verzichten.

Gruß

gecko

Bertram Radelow
15.11.2009, 22:31
hey Segelflieger,

Dein Signaturlink auf die Carbon Junkies wird bei mir als "attackierende Seite" geblockt! Klär das mal und lösche (vorrübergehend) den Link.

mfG

Bertram

ScaleMuckel
16.11.2009, 09:21
Hallo Frank,

ich fliegen eine XPerience Pro mit einem Fun500 6,7:1 drin, der recht gut auf Deine Beschreibung passt. Flügel und LW passen für Segler und E-Version. 3,33m. In CFK sehr stabil, thermikgierig und das Handing ist weltklasse. Eventuell kommt auch der XPlorer in Frage. Den gibt es von 3,5m bis um die 4m Spannweite, meine ich. Einfach mal mit Rudi Nahm bei Cumulus Modellbau sprechen. Er wird Dich sicher beraten, was besser passt.

Viele Grüße

Fred

Micha Chianti
16.11.2009, 09:46
Bitte die Börse nutzen! FR1.2

Gast_34738
16.11.2009, 10:14
Jetzt muß ich mich doch mal kurz zu Wort melden! Der Threaderöffner möchte hier Vorschläge zu möglichen Modellen seiner Kriterien erhalten und keine Kaufangebote! Bitte die Forenregeln beachten!