PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wing9? oder was



wing gerd
15.11.2009, 18:49
HI Leute,


Was ist das? ;) Gestern noch im CAD heute Nacht geschnitten auf der neuen Lasercut Anlage von Uwe. Bin echt beeindruckt! Wird ein schnelles vor- Weihnachtsprojekt
370866
Eckdaten sind: Spannwite 800mm Für Motoren so ab 2,5ccm/oder E natürlich, Profil ca.5,5% dick, Zellengewicht wird so um die 500g sein. Alles wie immer aus 3mm Pappel.

370867
Es sind noch minimale Toleranzanpassungen nötig, dann läuft der eigenbau Laser von Uwe perfekt. Bin schon jetzt vom Schnittbild begeistert. Baubericht folgt.
Gruss
Gerd

habbele01
15.11.2009, 23:37
Mensch Gerd,

Du bist viel zu schnell!!!! Ich hab noch nicht mal die anderen Sachen von Dir fertig und Du hast schon wieder was neues!! Aber sieht saugut aus, wie immer!

Grüßle
Ralf

wing gerd
16.11.2009, 05:51
Hallo Ralf,
Schön was von Dir zu hören! Na ja, aufgrund der beruflichen Wirren im Moment war dieser kleine Flügel nur eine Schnapsidee:D. Da hab ich jetzt aber richtig Bock drauf.
Fortsetzung folgt.

Gruss
Gerd

wing gerd
16.11.2009, 19:20
Hi Männer,
Die erste gemütliche Baustunde ist erledigt.

371420
Erst mal alle Rippchen aufstecken. Geht schnell, weil alle gleich sind (schön faul was?)

371421
4X Hauptholm aus 5x5er Kiefer über Kreuz aufeinander gelegt sollte funktionieren.

371422
Alles aufm Sofa aushärten lassen. Das freut die Frau:rolleyes: Gewicht bis jetzt 160g
Weiter gehts demnächst.

Gruss
Gerd

Ingo der Tompe
18.11.2009, 18:54
geil,
das kann doch nicht sein gerd... wie machst du das immer so fix????
mach mal unbedingt mehr bilders.. büdde:D
gruß ingo

habbele01
24.11.2009, 20:35
Hallo Gerd,

wollt mich schon lange mal wieder melden, aber bei mir ist es eigentlich immer "wirr" ;-))
deshalb komm ich auch zu nichts. Aber den 6er will ich trotzdem, nach Möglichkeit mit Pulso (ein Traum!!!) und Dein neuer Flügel sieht auch nach "haben will" aus! Ich glaub alles was Du anpackst ist ein Hit!

Grüßle
Ralf

wing gerd
24.11.2009, 23:04
Hi Kinders/ Ingo/ Ralf,

Tja mir gehts wie Ralf, alles geht im Chaos unter, da bleibt der Flieger halt liegen:rolleyes: Hier mal der Stand von heute abend.

374676
Gewicht bis jetzt bei 700g incl Motörchen.
374677
fehlen nur noch Servos Akku und Tank.
374678
Grosse Hoffnung währe so um die 900g Abfluggewicht.
Gruss
Gerd

Ingo der Tompe
28.11.2009, 09:06
hallo, ich glaube gerd hat gerade echt wenig zeit!?
ich kenne das..:cry:
gruß ingo

wing gerd
29.11.2009, 14:33
Hi Männers,

So, jetzt haben wir ein wenig geschliffen, gebügelt und montiert. Der kleine Wing ist jetzt schon mal fertig bis auf die Einbauten.

376212
Zellengewicht ist bei 523g mit dem CFK Motorträger. Das Ziel, bei 800-900g Abfluggewicht als Verbrenner scheint realistisch.
376213
Könnte mir gut vorstellen das der Vogel am Hang, ohne Motor gut geht.
376214
Auf jeden Fall wird die E-Version auch ausprobiert. Bauzeit bisher liegt bei gaaaanz gemütlichen 5 Stunden.
Gruss
Gerd

Ingo der Tompe
29.11.2009, 20:33
moin gerd,
mal wieder schick geworden!! wünsche viel erfolg beim erstflug..
und ich freue mich wie immer auf dein video:p
gruß ingo

wing gerd
03.12.2009, 21:35
So Männers,

Erstflug war gestern und heute. Wir hatten super heftigen Wind gehabt, aber dafür 90° zum Platz:rolleyes: Der Vogel flog sofort wie die Modelle vorher. Das extrem niedrige Abfluggewicht ist bei so extremen Wetterbedingungen natürlich ein bisschen hinderlich. Der Motor ist auch nicht mehr der beste, aber da kommt demnächst ein gleichgroßer Motor mit mehr Leistung rein:D

Filmchen gibts hier:D (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/WING9.wmv)

Wir werden bei besseren Bedingungen, noch weiter Testen. Macht Laune der kleine. Unkompliziert und günstig. Also mein Winterflieger;)

Gruss
Gerd

habbele01
04.12.2009, 09:38
Hallo Gerd,

das sieht ja mal wieder gut aus, wie immer!:)

Und das mit den 90° das kenn ich. ds ist bei uns am Platz immer dann wenn ich rauskomm und fliegen will. :mad:

Kannst Du mir mal Deine Bau-Zeitraffermaschine leihen?? vielleicht klappts dann bei mir schneller mit dem bauen. Im Moment ist nur die Fläche vom Racer halb fertig. :cry::cry::cry: Und eigentlich will ich mit dem an unserem Flugtag fliegen.

Kannst Du Dir übrigends schon mal Vormerken, 7. und 8. August.:D

Grüßle
Ralf

wing gerd
04.12.2009, 12:41
Servus Ralf,

Na alles klar, in den Weihnachtsferien schicke ich Dir den Zeitraffer für nen Monat. :D Aber ich sag nur "Pulso" , das ist mein wunder Punkt:rolleyes: Auch ein 70er Jahre Kunstflugmodell muss ich noch fertig machen..........................................................

7. 8. August ist notiert!!!!

Gruss
Gerd

Frank W.M
10.12.2009, 22:42
Gerd, ich weiss auch noch was zum fertig machen.
Danach könnt ich dann aber auch noch einen bauzeitraffer gebrauchen. Ich möchte spätestens im April den Raser auf die Startbahn stellen.

wing gerd
04.05.2010, 22:33
Hi Männers,

Habe heute die E-Version eingeflogen. Hier der kurze Clip:
http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/WING-9-E%20.wmv
Leider etwas wenig, aber der Flieger ist zu schnell und zu klein.
Ich wollte eigentlich das Modell fürs Hangfliegen nehmen, so mit kleiner E-Thermik.
Flächenbelastung ist bei 40g Abfluggewicht ist genau 926g. Geht das am Hang?? Was meint Ihr?

Gruss Gerd

Frank W.M
05.05.2010, 08:35
Gerd
zum Hangfliegen passt das perfekt sofern der Hang nur etwas trägt. Das Problem ist eh nur die Größe.
Gruss
FWM

wing gerd
06.05.2010, 10:07
Hallo Leute,

@FWM, ja seid gestern galube ich auch das der Vogel gut als Segler unterwegs sein kann. Ich hatte das erste Mal bei uns am Modellflugplatz das landen versucht:eek: Auf jeden Fall ist der Flieger in ca. 30 cm Höhe die ganze Platzlänge von 100m im Bodeneffekt gesegelt. Erst nach durchstarten und nochmal tiefer anfliegen, mit richtig viel Höhenruder konnte ich das Teil zu Boden zwingen;)

459575

459576
Abfluggewicht ist genau 960g, das entspricht 40g/qdm. Servos habe ich HS 55. Zu meiner Überraschung halten die trotz hoher Fluggeschwindigkeit. Auch die Stellkraft reicht gut aus.

459577
Motor ist ein HIMAX 2816-1220, Propeller ist 10X6 Klapp mit Turbospinner 40mm. Regler ist 40A mit BEC. Akku verwende ich Lemon RC 2200 3-S. Der Flieger geht damit senkrecht bis man keine Lust mehr hat:D

459578
Entlüftungsöffnung habe ich hinten, unten in den Rumpf gehäckselt. Ich vermute das hier der grösste Unterdruck herrscht. Auf jeden Fall ist der Akku und Regler nicht mal Handwarm nach dem Fliegen.

459579
Zum Akku wechsel wird die Fläche senkrecht auf den Rumpf gesteckt. somit brauche ich nicht fummeln, die Fläche ist sicher mit dem Rumpf verbunden, auch brauche ich keine Stecker lösen.


459583
Dann hab ich da noch eine Idee, die Fläche ist nun 15mm dick, weil oben und untten mit 1,5mm beplankt ist.
Ich werde jetzt schnell eine Kleinserie bauen, und diese mit dünnen Flugzeugsperrholz (0,5 ??) beplanken. Dann wirds noch schneller. Muss nur checken ob mir da das Gewicht nicht davonläuft.
Gruss
Gerd

UweH
06.05.2010, 10:17
Ich werde jetzt schnell eine Kleinserie bauen, und diese mit dünnen Flugzeugsperrholz (0,5 ??) beplanken. Dann wirds noch schneller. Muss nur checken ob mir da das Gewicht nicht davonläuft.[/CENTER]


Hallo Gerd, das dünne Flugzeugsperrholz ist normalerweise entweder 0,4 oder 0,6 mm dick. Das 0,4er ist aber eher ein dickeres Papier und wenn ein Grobmotoriker fester hingreift kann er schon mal durch die Beplankung durchbrechen:eek: , ich empfehle das 0,6er ;)
Ein Teil des Mehrgewichts gegenüber Balsa kannst Du beim Finish wieder einsparen. Da das Sperrholz sehr glatt und hart ist genügt 1 x Porenfüller und 1-2 x Parkettlack, fertig :cool:

Gruß,

Uwe.

wing gerd
06.05.2010, 10:47
Danke für die Info,

@ UweH,

Das hatte ich mir auch schon gedacht. Kann man das in Zahlen fassen wieviel das schwerer wird?
Das finish hatte ich mit 4X CLOU Schnellschliffgrundierung gemacht. dann nach dem letzten schleifen mit einem Baumwoll- Lappen eine CLOU Ballenmattierung aufgebracht. Das glänzt schön seidenmatt und geht schnell.

Übrigens, ich wollte die Klappen auch aus Sperrholz machen. Die Bauweise wollte ich wie in meiner CFK Anleitung (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/CFK%20Klappen.pdf) realisieren. Müsste auch sehr steif werden.

Gruss
Gerd

laqui
06.05.2010, 11:39
Hi Gerd,

und wenn du das machst, bau bitte die Servos in den Flügel!!!

Gruß
Thomas

gast_10951
06.05.2010, 11:57
Hallo Gerd,

0,6er Sperrholz ist etwa 3-4 mal so schwer wie Balsa mit 0,6 mm. Im allgemeinen ist die Beplankung bei Balsafliegern aber 1,5 mm bis 2 mm dick. Etwas wird runtergeschliffen. Bleiben ca. 1,2 bis 1,5 mm. Dafür muß man Balsa komplett bespannen mit Folie, Seide oder GFK. Das Zeugs wiegt auch.

Ich baue alles in Sperrholz beplankt und grundiere nur mit einer Clou lasur hauchdünn um den Farbton des Holzes anzupassen. Das Sperrholz saugt nur wenig. Dann noch ein- bis zweimal Clou Parkettlack und alles ist extrem widerstandsfähig.

Ich glaube, durch die Einsparung von Bespannung und Farbe ist Sperrholzbeplankung am Ende nur minimal schwerer, wenn nicht genauso leicht wie Balsa.

Schau mal da:

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1821786&postcount=212

ist nur Sperrholz.

Gruß

Lothar

wing gerd
06.05.2010, 15:02
Hallo miteinander,

@ Thomas, klar ist das nicht schön! Aber ich bin doch so ein fauler Hund;) Die Fläche ist schon recht dünn in diesem Bereich. Aber ich werd mir Mühe geben:D

@Lothar, super! Das wollte ich hören. Da werde ich nicht viel schwerer. wollen mal sehen wie es wird. Ich machs auf jeden Fall. Die Dinger sind ja schnell gebaut. Ich hab so ca. 10,5 Std. gebaut. Die meiste Zeit war schleifen und grundieren.
Und!!! Deine Modelle sind der Knüller! super geworden!

Gruss
Gerd

wing gerd
14.05.2010, 19:26
Hallo miteinander,

So, der erste der Kleinserie ist fast fertig. Alles mit Sperrholz beplankt. Die Flächen sind oben noch offen. Das Zellengewicht wird sich auf 650 g einpendeln. Also 150g schwerer. Einige Änderungen hab ich noch einfliessen lassen.


462960
So sieht der neue Kit aus. Die Beplankungen aus Flugzeugsperrholz sind auch mitgelasert worden.

462961
Die Entlüftung des Rumpfes hab ich mit einem kleinen Gurney-Flap versehen. Es sollte dadurch noch ein bisschen mehr Luft abgesaugt werden. Meine Hoffnung: Unterdruck im Rumpf;)

462962
Ansicht von unten: Der Servoschacht ist gleich mitgelasert worden. Extra wegen Laqui:D:D. Die Servos werden jetzt aber oben ein paar Millimeter rausschauen:rolleyes: Da kommt noch eine Balsabeule drauf. Die Fläche ist einfach zu dünn.

462963
Auch die Finnen hinten sind mit Flugzeugsperrholz beplankt. Ist richtig stabil!!
Das Modell ist ein richtiger Schädelspalter geworden:D Da vermisse ich kein CFK!! Die Festigkeit ist mächtig.

462964
Der NACA Einlass soll Motoren mit Getriebe besser durchlüften. Da wird ja der Turbospinner nichts/ oder weniger helfen. Auch gut zu sehen, die letzten Balsateile des Modells. Die Formklötze müssen sein, sonst wird der Karton zu eckig;)
Nach dem Wochenende wird die obere Beplankung aufgebügelt. Dann noch CLOU Schnellschliffgrund und Ballenmattierung, fertig. Dann kann mein Schweizer Spezi kommen und seinen Antrieb mit 4S nebst Höllenmotor reinzimmern. Bin schon gespannt wie das abgeht:D

Gruss
Gerd

plastikmann
14.05.2010, 19:35
Wie werden bei dem Boliden die Klappen adäquat aufgebaut - schon was vorgesehen, oder nach eigenem Gutdünken ?

wing gerd
14.05.2010, 23:44
Hi Leute,

@ Dominik. Klappen hab ich normalerweise Balsaendleisten 28X5 hart, vorgesehen. Hier jedoch hab ich mal einen Versuch gestartet die Klappen aus Sperrholz zu bauen. Nach dem gleichen Rezept wie meine CFK Klappen.


463047
Links im Bild zu erkennen die Sperrholzstreifen werden im Bereich der Endfahne angespitzt und mit Tape zusammengeheftet. Kieferleiste vorne drauf und das ganze mit Leim oder Sekundenkleber zusammenfalten. Rechts kann man das Ergebniss sehen. Das ganze ist nicht ganz so supersteif wie CFK, aber um Welten besser als das harte Balsa!
Gruss
Gerd

wing gerd
18.05.2010, 13:44
Hi miteinander,

So, der erste Serienbau ist fertig.


466946
Oberfläche ist jetzt flugfertig behandelt. 2X Clou Schnellschliffgrund und schleifen, dann Ballenmattierung draufpolieren.

466947
Die Klappen sehen so aus, ich hab jetzt nach aussen hin die Klappen schmäler gemacht. Diese sind jetzt 20g schwerer, aber wirklich sehr steif.

466948
Motorspant aus 3mm Pappel mit 1mm Flugzeugsperrholz verstärkt

466949
Gut zu sehendie geänderten Klappen und die Servodeckel.

466950
Zellengewicht ist jetzt bei 680g. Also 200g mehr als bei Balsabeplankung. Jetzt ist die Waffe fertig für richtig wilde Motoren. Geplant ist ein Motor mit 1000W Drehzahl über 20000 Umin
Gruss
Gerd

Frank W.M
19.05.2010, 08:40
Interessant
da könnt ich ja mal mein Interesse anmelden.
Gruss

Mein Wing 7 fliegt mit 5 Zellen und einem Getriebemotor

wing gerd
19.05.2010, 10:28
Hi zusammen,


@ Frank wm. 5 Zellen:eek: da hast Du ziemlich Feuer drin. Geht das denn noch zu Händeln. Mit 5 Zellen bist Du auf jeden Fall auf dem Leistungslevel eines sehr guten Verbrenners:D

Tja, den nächsten Satz hab ich schon im Keller und werde heute die Helling wieder bestücken. Das wird auch wieder die "SUPER HEAVY DUTY" Version. Bei Bedarf einfach PN

467477
Gescheite Sticker haben wir auch noch gemacht gestern.
Gruss
Gerd

wing gerd
03.06.2010, 01:11
HI Leute,
So, die Serie ist am laufen.
Nummer 4 lebt leider nicht mehr, ging aber mit einem 1500 W Motor echt wie Hölle.

474195
Das ist Nr 5 im Vordergrund. Der Flieger ist wieder mit Sperrholz beplankt. Der Rumpf wurde lackiert. Leergewicht ist 700g. Geplanter Antrieb 1000 W Innenläufer:cool:

474194
Hier hab ich die Klappen mal als ElastiFlap angeschlagen. Einfach unter die Beplankung "Hosenband" eingelegt und mit Holzleim verleimt. Geht nicht so leicht wie Tesat, Aber 2 HS 82 MG werdens schon richten. Stabil und Flatterfest ists auf jeden Fall!

474193
Hier die Nummer 6. Das Modell ist vorgesehen für 1500W Innenläufer. Hier hab ich Scharniere von Kavan verwendet. Geht super, passt ausreichend. Morgen ein bisschen Pinsel schwingen, fertig:D Dann kanns los gehen mit dem Hi Tec Carbon Pylons jagen;) und alles mit "Heimischen Rohstoffen":D

474192
Spalt ist noch vertretbar. Für die geforderte Leistung hält die gebaute Sperrholzklappe ganz bestimmt.

474191
Hier kommen HS 125 MG rein. Weil der Flügel schon sehr dünn ist, mussten 3mm Spacer zwischen Deckel und Fläche.

Gruss
Gerd

Frank W.M
03.06.2010, 07:40
Gerd, das du nun nicht mehr Standard Servos einbaust finde ich persönlich gut. Passt zum Flieger und die 125 er werden es schon richten.
Ich finde der Wing 9 sieht echt gut aus.
Gruss
FWM

gast_10951
03.06.2010, 07:51
Hallo Gerd,

jetzt würde mich aber mal der direkte Gewichtsvergleich zwischen Balsa und Sperrholzfläche interessieren. Hier hast Du wirklich mal zwei "gleiche" Bauteile mit unterschiedlichen Materialien hergestellt, sodass man einen "echten" Vergleich hat. Fester scheint es ja deiner Aussage nach zu sein.

Oder ist das Zellengewicht in Posting 26 schon die entsprechende Information?

Einfach mal so als Argumentationshilfe für die Zukunft.

Danke

Lothar

wing gerd
03.06.2010, 12:09
Hi Leute,
@ Lothar:

Ich hab mal einen kleinen Vergleich gemacht. Dazu muss ich sagen, das ich während des bauens in loser Reihenfolge die Gewichte ermittelt habe.
Die Balsa Version ist mit unverdünnten Ponal Express beplankt worden, die Sperrholzversion hatte ich mit verdünnten Ponal beplankt.


474385

Hier sehen wir, das der Festigkeitszuwachs mit 32% Gewichtszunahme erkauft wurde. Die Beplankung mit einem dünneren Sperrholz habe ich nicht gemacht, weil ich keine Wellen haben wollte. Dennoch bin ich voll überzeugt von dieser Bauweise!! Einfach nur super heavy duty:D

Gruss
Gerd

gast_10951
03.06.2010, 13:56
Schöner Vergleich Gerd,

aber mach doch einfach nochmal, wie Uwe weiter oben schon vorgeschlagen hatte, einen Versuch mit 0,6er Sperrholz. Ich bin mir sicher, der Flieger ist dann immer noch super aber weniger heavy, dafür genug duty:)

Probiers mal. Ich mache mit 0,6er bis zu 100 mm Rippenabstand. dann ist die Aussenhaut zwar so weich, dass man sie etwas eindrücken, kann, aber das ist alles im elastischen Bereich. Allerdings mag das Holz Steine auf der Landewiese auch nicht....

Willkommen im Club der Sperrholzfreunde

Lothar

wing gerd
03.06.2010, 20:16
Hi Männers,

@ Lothar: Also Sperrholzfreund bin ich schon sehr lange. Ich konstruiere meine Modelle alle in Pappelsperrholz. Das macht keinen Gewichtsunterschied! Einfach grosse Löcher rein fertig:D
Das mit dem 0.6er werde ich mal ausprobieren. Eine Beplankungshaut liegt schon parat. Aber zuerst muss ich die beiden anderen Wings fertig machen:rolleyes: Ein Nachfolgeprojekt ist auch schon fertig konstruiert;)

Ich hab die Tage einen Videoclip on board meines Prototypen bemacht. Man beachte die Startmethode:D (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/WING-9/Inboard-W9.wmv)

Gruss
Gerd

gast_10951
03.06.2010, 20:30
Alter Verwalter,

das Ding geht wie ein Zäpfchen. Klasse gemacht.
Das mit dem Pappelsperrholz für Rippen etc. habe ich sehr wohl gesehen. Mir ging es mehr um die Beplankung.

Wenn ich solche Granaten fliegen könnte.... heute habe ich meine kleine HXII einfach so mit einem Mal nicht mehr gegen den blauen Himmel sehen können. Erst nach Rollen und suchen am Himmel fand ich sie wieder..... Glück gehabt.

Gruß

Lothar

Frank W.M
03.06.2010, 22:33
Gerd

Das Video ist genial und ob dem Start musste ich lachen.
Was denkst du braucht mein WING 7 nicht auch einen Kollegen. Einen WIng 9.
Mein Wing 7 muss ich doch eher mit zwei Schritten in die Luft schieben.

Der Wing 7 macht mir sehr spass. Was macht der Wing 9 ?

Hoffe ich kann das auch bald mal beantworten.

Gruss
FWM

wing gerd
03.06.2010, 23:47
Hi Männers,
@FWM: Normalerweise sollte ein Modellflugzeug beim Start nur losgelassen werden können. Dann macht mir das Spass:D Der Video ist mit dem ersten 9er E Version gemacht. Dieser hat noch Balsabeplankung und wiegt etwas über 900g. Der Antrieb ist dabei "NUR" ein original Easy Glider Brushless Motor, an 3 Zellen. Und ist dabei noch nicht mal der Tunig Antrieb. Nach dem Motto alles schön Standart, dann geht nichts kaputt:D Aber, ein wenig zu harmlos, daher hab ich das Modell jetzt in die Bucht gestellt. Der nächste ist ja schon fertig. Wer mit dem 7er klarkommt, hat mit Nr. 9 ein Wellness Relaxprogramm:cool:

@ Lothar: Der Flieger kann schon super langsam! Aber ich nicht:rolleyes: Sind meine Flieger mal oben am langsam kreisen,......... halbe Rolle, Abschwung und mal sehen was der Flieger aushällt. Ich hatte noch nie ein Modell am Himmel verloren;) nur öfter mal im Boden.

Gruss
Gerd

Frank W.M
04.06.2010, 13:15
Wer mit dem 7er klarkommt, hat mit Nr. 9 ein Wellness Relaxprogramm

Der 7ner aber ist echt genial. Nach etlichen Flägen hab ich meine Traumeinstellung nun erflogen und kann behaupten noch nie ein besseres Bretchen geflogen zu haben.
Es macht spass pur.
Eventuell liegt es daran das du keine brachiale motorisierung installiert hast und darum die Starts eben einfach sind.
Es gibt eben die Variante gute Steigleistung aus dem nichts oder hohe Geschwindigkeit wenn das Teil mal am fliegen ist.

Gruss
ein Wing7 begeisterter

wing gerd
04.06.2010, 21:02
Hi Leute,

@ FWM, Du hast recht! Der 9er mit dem milden Motor wird erst im Motorlosen Sturzflug richtig schnell. Bei Vollgas bremst der Propeller den Berg runter.:rolleyes: Daher wird jetzt was richtig wildes eingebaut. Regler mit 100A und 4000er Kokam 3 oder 4 Zellen hab ich schon. Ich warte nur noch auf den Innenläufer.
Gibts denn nicht mal ein Bild von deinem 7er??? Würde mich sehr interessieren! Das mit dem richtigen Setting finden mit SWP und Klappenstellung ist richtig. Da hat jeder so seine eigenen Vorstellungen. Ich hab da immer nur die sichere Grundeinstellung angegeben damit nichts passiert.;)

Als ich 1998 angefangen habe Bretter zu konstruieren hatte ich schon öfter mal nach dem starten den Einschlag hinter mir!:rolleyes: Meine Spezis haben sich immer kugelrund gelacht wenns wieder mal in die Hosen ging. Aber irgendwann wars dann aus Erfahrung gut:D

Gruss
Gerd

Frank W.M
04.06.2010, 21:58
Hier mein Wing 7
Gruss
FWM

Frank W.M
04.06.2010, 22:05
Und so wird er gestartet. Ein Kollege schiebt ihn schwungvoll in die Luft. Nicht heftig aber mehr als nur einen kleinen Schups.
Gruss
FWM

wing gerd
07.06.2010, 16:29
HI miteinander,

Tja, Der Nr7 mit Verbrenner.................. QFWM Würde sagen werfen nur mit Halbgas oder? Der Flieger ist ja fast baugleich mit dem 9er. Nur die Fläche ist viiiiel dicker und grösser.

Gruss
Gerd

Frank W.M
07.06.2010, 21:22
Gerd

FWM wiederspricht dir nun mal ganz heftig. Nicht die Leistung drosseln sondern ein Wing 9 muss her.

Ok Ich flieg den Wing 7 nun doch schon sehr gerne und auch so oft als möglich. Mehr Leistung aber kann doch heißen mehr Spass haben oder mach ich eine falsche Überlegung?

wing gerd
07.06.2010, 23:20
HI Männers,

@ FWM, Klar ist das die einfache Lösung, der 9er hat viel Potenzial. Das habe ich bei dem wilden E-Antrieb mit 1,5KW gesehen. Hat mir schon fast Angst gemacht:D

Gruss
Gerd

Frank W.M
08.06.2010, 21:13
Gerd
du kennst meine liebe zu deinen entwürfen.
Also dann wünsch ich mir das du mir auch einen zukommen lässt und ich kann dir dann den unterschied aus meiner Sicht beschreiben.

Wing 7 wenn der eingestellt ist fliegt er genial. Meine Kollegen staunen immer wieder über das Teil weil man es ihm nicht ansieht. Einzig bei starkem Wind hat er mich schon mal heftig erschreckt weil dann muss er mit Vollgas jeweils um die Wende sonst kann es passieren das man glaubt er wäre unsteuerbar. Sobald man aber Gas gibt wird er wieder steuerbar. Das Landen braucht Platz weil er doch eben Fahrt braucht.
Unter den kleinen Fliegern aber mein Lieblingsteil und jedes mal kommt er mit wenn ich auf den Platz gehe.

wing gerd
08.06.2010, 23:37
Hallo Männer,

@FWM: Wenn Du wirklich einen möchtest, finden wir eine Lösung per PN ;)
Ich hab schon wieder Kopfscmerzen wegen dem 9er. Ich wollte den Tragflügel nochmal um 4mm dünner machen. Damit ich mal rausbekomme wann schluss ist mit dünnen Flügeln. Aber erst mal den Birdy Segler schnell fertigbauen, sonst verliere ich komplett den Überblick:rolleyes:

Gruss
Gerd

wing gerd
21.06.2010, 16:02
Hi Leute,

Habe am Wochenende mal ein wenig gebaut:D Für meinen französischen Modellfliegerspezi mal was zum Senkrechtstarten.

482725
Motor diesmal ein Aussenläufer A2814/6 1410 Umin/V Prop 11X7

482726
Servos HS 81 MG Tragfläche ist wieder vollbeplankt mit 0,9er Sperrholz

482727
Turbospinner 55mm Rumpf hab ich diesmal mit Folie gebügelt. Ist viel leichter

482728
Abfluggewicht 1250g mit 4000er 3 Zeller

482729
Standschub ist bei 1700g:D Mal sehen, ich soll ja das Teil einfliegen;)Gruss
Gerd

Frank W.M
21.06.2010, 21:24
Super gefällt mir was du da zusammengezimmert hast.
Bei der Motorenauslegung bin ich da aber noch nicht überzeugt. Ok ich nehme an das wurde dir vorgegeben. Meine Auslegung geht eher mehr Zellen und 8x8 bis 10x10 Zoll Propeller

wing gerd
21.06.2010, 23:12
Hi Leute,

@FWM, ja das währs! Ist halt ein Kostenfaktor. Aber ein hochdrehender Innenläufer mit 8X8 Prop geht sicher mächtig zur Sache. Aber! Dabei nicht das Gewicht aus den Augen verlieren. Wenn der Standschub passt, spricht nichts gegen 4 und mehr Zellen:D

Gruss
Gerd

wing gerd
22.06.2010, 22:12
Hallo Miteinander,

Also, ich hab heute den Erstflug mit dem 1410 KV Antrieb gemacht.
Clip gibts hier (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/WING-9/Wing9-Victor.wmv)
Man kann sogar Touch and go machen mit dem Teil. Trotz des doch hohen Gewichts geht das Teil echt gut. Auch das Strömungsgeräusch ohne Antrieb ist ganz lustig:D

Gruss
Gerd

wing gerd
04.07.2010, 13:36
Hi Männers,


Jetzt haben wir noch 2 Wings schnell gebaut. Für hohe Flächenbelastung, natürlich mit Sperrholzbeplankung. Um die Langsamflugeigenschaften zu verbessern und evtl. den Geradeauslauf zu unterstützen hab ich jetzt mal CFK Winglets angebracht.
488586
Der Wing im Vordergrund hat einen MVVS Redliner bekommen. Mal sehen wie der zur Sache geht. Zur Auswahl stehen 3 und 4 Zellen Akkus. Der Rumpf hat oben einen Durchbruch für den Kühlkörper des Reglers bekommen. Abfluggewicht liegt bei 1,5 - 1,6 kg.


488587
Leere Zelle mit Sperrholzbeplankung und den CFK Winglets. Gewicht ist bei 680g


488588
Winglets wurden nur angeklebt. Auch nach unten sind sie durchgezogen um die Fläche etwas zu schützen.


488589
Neue Anlenkungen habe ich beim Redliner Wing ausprobiert. Alukugelkopf mit CFK Hörner, in M3. Gabelkopf wird noch ausgetauscht wenn ich Aluhebel an den Servos organisiert habe. Heute wird Erstflug sein:D
Gruss
Gerd

wing gerd
04.07.2010, 23:31
Hi,

Hier der Vergleich 3 Zellen und 4 Zellen mit MVVS Redliner. (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/WING-9/Wing9-Test.wmv)

Gruss
Gerd

farmer328
06.07.2010, 18:59
Zeigt her eure schnellen Wing9

Hallo erst mal

Da ich sonst nur der stille Leser bin, möchte ich mich jetzt aber auch mal zu Gerd`s Wing9 mitteilen, habe nämlich auch einen.
Ich finde das Teil in der Bauform, Optik und Flugeigenschaften sensationell!
Mein Wing9 fliegt in jedem bereich super einfach wie auf Schienen, Danke Gerd!

Servo habe ich auch die HS125MG verbaut, sind schön dünn.

Ich fliege was auch sonst mit „Elektrischen“ Rückenwind in der Leistungsklasse „es fliegt“
Mein Antriebsstrang:
Kontronik Fun 600-18 (mit Kühlöffnungen in den Lagerschildern)
Kontronik Jazz80 Regler
4S-5000 Thunderpower
das ganze mit einem Modifiziertem APC Carbon Speed Prop 6.5x7.81
auf einem eigenbau Aluminium „Turbo“Spinner um genügend Luft durch den Motor zu bekommen.

Die Einheit zieht im Stand bis Strömungsabriss 73A bei ca.1500 gr Standschub,
im Flug wenn die Schraube „beist“ ist es nach meinen Erfahrungen etwas weniger,
habe ich aber noch nicht gemessen, da ich erst mal nicht noch mehr Gewicht in den Wing9 packen wollte, werde ich aber mit einem leichteren Akku noch machen. Jetzt habe ich ein Abfluggewicht mit dem 4S 5000mAh von knapp 1700gr und der Handstart geht noch ganz gut.

Super Gerd, wie weit bist Du mit dem "Segler" Wing Birdy ?

Grüsse aus der Schweiz
Christian

wing gerd
06.07.2010, 22:17
Hi Männers,

@ Christian, bin mal gespannt wann wir mal wieder zusammen Wingfliegen können. Mal sehen welcher die Nase vorne hat:D
Aber nun zum Thema, ich hab einige Tests durchgeführt und musste die Luftführung im Modell ändern. Beim letzten Flug hatte ich die Spinnerkappe verloren und der Motor hat durch das riesen Loch vorne Luft angesaugt. Aber!!!:eek: Der MVVS war uuuultra heiss geworden:confused: Hab mir dann mal die Anleitung genau durchgelesen und da steht!! Der Motor saugt hinten am Lagerschild Luft an und bläst vorne radial ab................. Also, je mehr ich vorne Luft reindrücke, desto mehr arbeite ich gegen die Kühlungsrichtung des Motors. Somit hab ich jetzt mal den Luftfluss im Modell umgedreht.


489906
Auf die orginalen Nacas hab ich diese Rohrtabschnitte geklebt damit kein Fahrtwind mehr eintreten kann. Durch den Winkel erhoffe ich mir etwas Unterdruck zum Absaugen

489907
Diese Hutze saugt nun die Luft an und führt sie über den Regler und erzeugt im Rumpf einen Überdruck. Die Auslassöffnungen hinten im Rumpf sind jetzt zugetaped. Auch den Turbospinner kann ich jetzt mit Schaum vorne verschliessen. Somit geht der ganze Luftstrom zwangsweise durch den Motor.

489908
Für das Eagle Tree System hab ich mir provisorisch ein Pitot Rohr angebracht. Ich kann vorerst Temperatur-Motor, Speed, Höhe und Servostellgrössen überwachen.

489909
Sollte der Eagle Tree störungsfrei funktionieren hab ich ab morgen Daten die ich vergleichen kann. Hoffe das meine MPX 2,4 Mhz Anlage halbwegs störungsfrei damit auskommt:rolleyes:
Gruss
Gerd

farmer328
06.07.2010, 22:49
Hallo Gerd

können wir gerne mal fliegen, musst aber mit starke Turbolenzen hinter meinem Model rechnen :rolleyes:
und fliegen werden wir zusammen in der Schweiz, dort ist die Luft nicht so "dick" :D

kannst Du schon einmal eine Aussage bezüglich der Winglet machen, Unterschied ?

Der Rumpf silber schaut auch nicht schlecht aus, was ist dass für eine Farbe ?

Auf die Messergebnisse bin ich gespannt, hoffe Du machst noch ein A und V Sensor rein ;)

Grüsse
Christian

wing gerd
07.07.2010, 00:13
Hi Männers,

@ Christian, klar machen wir ein Race! Aber vorher muss ich noch ein bisschen aufrüsten und Setting machen. Ich hab ja noch die Drehorgel mit 3300 Umin/V:D

Das DEUTSCHE RENNSILBER ist von Oracover. Draufbügeln, fertig!;)

Die Winglets, ............. Also ich schick Dir schon mal die Schablone! Die sind schon besser. Der Flieger wackelt nicht mehr so wenn man ihn langsam machen will. Auf dem Video kannst Du die Landung mit voll!! gezogenen HR sehen. Ich hab die kleinen Winglets aus 0,5er CFK hergestellt, das reicht voll und ganz.

A und V Sens. fällt erst mal wegen "ist nicht" aus. Kommt aber demnächst bestimmt.
Jedoch hat sich der Recorder schon bezahlt gemacht. Im live Modus kann man schön auf dem Laptop sehen was los ist im Modell. Natürlich auf der Werkbank meine ich.
Der 100A Regler hat zwar BEC, dieser kommt aber mit den 4 Zellen nicht so gut klar! Die Empfängervoltanzeige zuckte immer auf 4,0V runter. Wenn ich die Trägheit dazurechne, war der Empfänger schon unterversorgt! Deshalb die Servozucker am Boden! Jetzt ein separates Konrtonik BEC drangehängt und alles passt. Die Spannung ist nun zwischen 4,8 und 5,2V.

Evtl. gibts ja morgen Überlebende:D

Gruss
Gerd

Frank W.M
07.07.2010, 12:16
Hallo Gerd und Christian
nicht das ihr in der Schweiz ein fliegen veranstaltet und mich dabei vergisst. Ich komm dann auch.

Christian bald hab ich meinen und dann werde ich ihn fertig stellen und fliegen.

Bin ja mindestens ein mal pro Woche in Aarau und da denk ich kann ich auch mal beim fliegen vorbei kommen.

Gruss
FWM

farmer328
07.07.2010, 23:21
Hallo Frank

natürlich ist jeder Wing9 Pilot dann willkommen :-)
Was machst Du für Einbauten rein ?

Grüsse
Christian

farmer328
07.07.2010, 23:24
Hallo Gerd

Na dass mit dem BEC ist ja schon etwas "bedenklich" finde ich. Die Messung werde ich in Zukunft mit in die Standart-Kontrolle rein nehmen, sicher ist sicher.

Was sagen die Messflüge ?

Grüsse
Christian

wing gerd
07.07.2010, 23:33
Hi Männer,

@ FWM klar bist Du dabei wenn wir uns prügeln:D Bist ja schon Wing Veteran.
Also, habe heute 5 Messflüge machen können mit dem MVVS. Konnte die Temeraturproblematik abarbeiten. Morgen kann ich die Ergebnisse zusammenfassen.
Topspeed hab ich mit 4 Zellen und einem zurechtgefeilten 12X10er Klapp 230 km/h. Je nach Kühlluftöffnung im Rumpf verändert sich die Höchstgeschwindigkeit um ca. 15-18 km/h. Hätte ich nicht gedacht!!
Morgen mehr.

gruss
Gerd

Christian_S
08.07.2010, 15:32
Je nach Kühlluftöffnung im Rumpf verändert sich die Höchstgeschwindigkeit um ca. 15-18 km/h. Hätte ich nicht gedacht!!

Hi Gerd,
deine gigantische Ruderanlenkung "schluckt" sicher noch mehr ;) IMHO sind die ein wenig überdimensioniert.
Ansonsten klasse Flieger!!

Gruß,
Christian

Frank W.M
08.07.2010, 20:39
Die Einbauten sind noch etwas ungewiss. Was aber sicher ist das Lipos den Antrieb befeuern.
4 oder 5 Zellen werden es werden.Bin da noch am rechnen und vergleichen. Möchte das Gewicht eben doch nicht aus den Augen verlieren. Mir schwebt eben auch nicht ein zu grosser Prop vor. Mehr als 9 Zoll im Durchmesser möchte ich nicht haben. Bei 8 Zoll kann es sogar eine starre Latte sein.

Motoren entweder der Neu motor oder der Kontronik.

Regler CC Phönix ICE Lite 100A Regler bis 6S-LiPos, mit 5A S-BEC

Servo HiTec Servo HS-125MG den die hab ich schon

Prop und Spinner werden sich dann ergeben.

Gruss

wing gerd
08.07.2010, 20:50
Hi Leute,

Also, die Anlenkungen sind gar nicht soooo massiv wie es auf den Bildern aussieht;) Die halten auf jeden Fall selbst einen Aufschlag aus:D

Folgende Werte hab ich mit dem Modell erflogen:

Mit 4 Zellen hatte ich ein topspeed von max 230 (Prop 11X10,5) und im freien Fall ohne Antrieb waren es max. 195 kmh aus 300m Überhöhung im Sturzflug. Die Motortemperatur war zwischen 57°C und 70°C je nach Kühlung. Der Akku hatte immer um die 45-48°C nach dem Flug.

Bei 3 Zellen habe ich 2 verschiedene Props versucht.
Die Temperatur des Motors war bei 50-60° C bei voller Kühlung.
Topspeed mit Prop 13X10 war bei 177 kmh mit super Steigleistung
Topspeed mit Prop 12X11 war bei 191 kmh mit noch passabler Steigleistung, aber nicht mehr senkrecht ohne ende.

Rechnerisch hatte der Motor mit 4 Zellen im Flug zwischen 55 und 65 A gezogen. Mit 3 Zellen waren es zwischen 45 und 55 A.


490534
Hier der aufgezeichnete Topspeed. Natürlich den Berg runter;) Die grüne Linie zeigt Gasstellung, die rote zeigt die Geschwindigkeit und die lila die Höhe.

490535
Hier li. zu sehen die Landung, die Geschwindigkeit hier liegt bei ca 60 kmh.

490536
Und das........... war nach Flug Nr. 12 der Rest:rolleyes: Ich hatte so zum Spass nochmal den 4 Zeller rein und hab den Vogel ein bisschen rangenommen. Nach anstechen und abfangen in ca 4m höhe, blitzschnell Rolle rechts und Einschlag. Das einzige was ich noch machen konnte war blöd schauen:rolleyes::cry: Letzte Datenaufzeichnung endet bei 202 kmh. Ich weis noch nicht was genau passiert ist. Kann ich auch nicht so gut ermitteln, weil wirklich alles zermatscht ist. Da muss ich erst mal ne Nacht drüber schlafen.
ABER!! DIE ANLENKUNGEN WAREN ES NICHT:D
Gruss
Gerd

Ingo der Tompe
09.07.2010, 10:29
mein beileid gerd:cry:

aber bei ca. 200km/h erdungsgeschwindigkeit sieht der noch recht gut aus!
hätte gedacht da bleiben nur kleinste schnippsel über;)

aber wie ich dich kenne hast du schon wieder einen fertig:D

gruß ingo

wing gerd
09.07.2010, 13:10
Hi Leute,

Ja, heut hab ich mal alles genau unter die Lupe genommen.

490708
Dies ist die Letzte Aufzeichnung vom Logger. Der Aufschlag ist nicht drauf! Das heist aus irgend einem Grund kein Strom im gesamten Flieger! Letzte Aufzeichnung vor dem Aufschlag war bei 212 kmh und 48 m Höhe. Die Empfängerspannung, also BEC war konstant den ganzen Flug bei 5,5V. Also Systemausfall ohne Vorwarnung. Demnach ist der Flieger unbemerkt schon einige Meter ohne RC geflogen, bevor die Todesrolle kam:rolleyes: Das ganze sieht ganz nach AKKU versagen oder nach Stecker ab aus. Weil BEC, Empfänger und Logger noch funktionieren. Ich hab die Kontakte geradegebogen und alle Komponenten getestet, war alles io!! Akku ist natürlich nicht mehr nachvollziehbar und Stecker waren ohnehin alle ab.:confused: Das einzige was ich da sagen kannist, das es sicher kein Zellenversagen oder Anlenkung, Servo etc. gewesen sein kann.

490709
@Ingo. Das hatte mich auch gewundert das der Flügel so gehalten hat. Daher hab ich noch mal die Kreissäge angesetzt. Alle Verleimungen waren io. Sollbruchstelle ist halt in der Rumpfaufnahme. Das Holz ist neben den Verleimungen gebrochen.

490710
Auch die Beplankung "Aufbügeln" hat top gehalten. Da hatte ich immer Bauchschmerzen deswegen. Aber die Beplankung hat sich nicht gelöst!! Kann ich doch noch zufrieden sein:DDiese Bauweise ist wirklich für mich die stabilste Alternative.
Gruss
Gerd

Klaus Jakob
10.07.2010, 06:54
Hallo Gerd,

tut mir leid um den Flieger!
Und vielen Dank für die Untersuchung der Bruchstücke, das war schon lehrreich. Tolle Bauweise.

Klaus.

wing gerd
11.07.2010, 20:34
Hallo Leute,

Der Flieger ist schon länger innerlich abgeschrieben:rolleyes: Klar stinkts mir schon gewaltig, aber bei so einer Gelegenheit darf man nichts wegwerfen und muss alles genau anschauen und aufschreiben. Nur so kann man ein Design optimieren. Da wir Modellflieger keine Bruchzellen bauen, ist sowas doch die Gelegenheit;) Der 9er Wing wird wohl noch ein oder zwei Modifikationen bekommen. Das hier war ja erst die Seriennummer 0009:D

Gruss
Gerd

Ingo der Tompe
22.07.2010, 21:01
tach gerd,
na was macht die nummer 0010?? fliegt er schon oder baust du noch?:D

wing gerd
22.07.2010, 22:58
Hi Ingo,

Na ja die 10 liegt als Teile Satz im Keller. Der gehört mir aber schon nicht mehr:cry: Da muss ich erst den bauen bevor ich die 11 für mich angehe. Aber!!.... Da ich knöcheltief in Arbeit stecke, wirds noch dauern.

Gruss
Gerd

Ingo der Tompe
23.07.2010, 23:13
tja, mit arbeit kann man(n) sich schon das ganze hobby versauen:rolleyes:
bin aber schon gespannt was du als nächstes ausheckst:D
gruß ingo

Frank W.M
24.07.2010, 10:15
Ich bin ja nur schon gespannt wie sich die Differenzen beim fliegen zeigen zwischen Wing7 und Wing 9.

Der Wing 7 macht ja schon echt Spass und fliegt genial.

Frank W.M
30.07.2010, 20:19
Gerd
wo hast du nun den Schwerpunkt ?
Die Ruderausschläge denke ich sind ähnlich wie beim Wing 7
Gruss
FWM

wing gerd
30.07.2010, 23:28
Hallo miteinander,

@ FWM Hier ist die Anleitung, auf Seite 25 ist alles genau aufgeschrieben (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/WING-9/Anleitung%20W9%20Elektro1.pdf).

SP hatte ich bei meinem letzten bei genau 30mm von der vorderen Flächenecke nach hinten gemessen. Klappen sind von der Unterseite der Fläche gemessen 4mm nach oben eingestellt. Ausschläge so um die 10mm mit viel (50%)Expo auf QR und HR. Wenn Du einen massiven Motor einbaust, kannst Du auf jeden Fall das Klappen hochstellen beim Start verzichten.

Gruss
Gerd.