PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Profilierung einer Elfe S4 in 1:5



Hekto
19.11.2009, 18:59
Hallo ihr Profilexperten,

Ich plane zur Zeit den Bau einer Elfe S4A in 1:5, also mit 3m Spannweite.
Könnt ihr mir bei der Auswahl der Profilierung der Fläche helfen? Fliegen soll sie natürlich möglichst Vorbildgetreu, der Schwerpunkt kann auf Thermikflug liegen, die Schnellflugeigenschaften sind nicht so wichtig (ist aber auch nichts gegen gute Leistung einzuwenden ;-) )
Die Flächengeometrie ist aus dem xflr5-Screenshot ersichtlich.
Ganz vorsichtig geschätzt, hoffe ich, wird sich das Gewicht am Ende um die 3kg bewegen.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe,
Pascal

Stefan Siemens
19.11.2009, 19:07
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=131666

Hallo,
dieser Beitrag könnte schon weiter helfen, da darin Profile für kleine Scalesegler angesprochen werden. Der Selig Strak trifft es ganz gut. Die Alternative: Profile aus der "F3" Kiste, z.B. MH 32, RG 15 je nach Einsatzzweck. Problem könnte die Zuspitzung des Ausssenflügels sein. Da muss man mal etwas mit der Auftriebsbelastung kalkulieren,
Stefan

Hekto
19.11.2009, 22:58
Danke, Stefan,

Da hab ich ja schonmal was zum rumprobieren und lesen.
Denkst du, der genannte Strak ist auch noch sinnvoll anzuwenden bei 3m Spannweite? In dem Thread gehts ja um ca. 4m, wo dann die Flächenspitzen doch noch etwas tiefer sind.
Da ich noch überhaupt keine Ahnung von der Flächenauslegung habe kann ich mich nur so gut es geht in das Thema einlesen.
Kannst du mir vielleicht noch erläutern wie ich eine kritische Auftriebsbelastung am Aussenflügel erkennen kann? Entgegengewirkt wird dem dann ja sicherlich z.b. mit ein wenig Schränkung, richtig?

Vielleich haben ja noch andere Vorschläge und können mir ein wenig Anleitung geben, wie ich nen vernünftigen Flügel zusammenbekomme.

Für diejenigen, die die Elfe nicht kennen, hier gibts ein paar Infos: http://www.fliegerflo.de/

Viele Grüße,
Pascal

Hans Rupp
20.11.2009, 08:23
Hallo Pascal,

der in dem verlinkte Beitrag vorgestellte SA-Strak passt schon gut, ist für meinen Geschmack für 3m aber zu dick. Wenn man jetzt nur ausdünnt, werden die Schnellflugeigenschaften leiden, aber das ist Dir nicht besonders wichtig.

Sonst sollte man die Wölbung auch etwas reduzieren und leichter bauen.

Hans

Elstervogel
20.11.2009, 10:09
Wir haben eine 3,2 m ELFE s4a gebaut, mit HQ 2,5 13% perfekt zu fliegen...geht supergeil...

Gruß
Ralph

Hekto
20.11.2009, 10:14
Hi Ralph,
das ist ja super. Wie habt ihr denn eure Elfe gebaut? Kannst du mir vielleicht mal ein paar Bilder schicken? Wie schwer ist sie?
Viele Grüße,
Pascal

Hans Rupp
20.11.2009, 10:27
Wir haben eine 3,2 m ELFE s4a gebaut, mit HQ 2,5 13% perfekt zu fliegen...geht supergeil...

Gruß
Ralph

Hallo Ralph,

geht das auch etwas präziser auszudrücken? Ich kann damit leider nichts anfangen.

Was geht den so supergeil ?
- Thermikkreisen
- Streckenfliegen
- Rumheizen
- bei welchen Bedingungen?
.
.

Welches Modell hat als Vergleichsmaßstab hergehalten?
- EasyGlider
- Pike Perfekt
- Mibo Swift
.
.
.

Dann noch
- Gewicht
- Bauweise
- Oberflächengüte/-material

Hans

Elstervogel
20.11.2009, 10:40
Die Elfe ist analog einer von mir konstruierten B4 aufgebaut, fliege ich bereits seit fast 20 jahren !.
Geht perfekt am Hang auch bei ruhigem Wetter, Windenstart / Gummiseil, Schlepp ebenfalls unkritisch.
Wiegt 2,9 KG, Rümpfe sind Eigenbau, die Flächen auch Styro/CFK Holm senkrecht, die Flächen sind bretthart. Keine Störklappen, Spart Gewicht.
Geometrie etwa scale, hab ich von der 5 m Elfe von Arnold Hofmann , welche ich auch habe, abgenommen.

Stefan Siemens
20.11.2009, 11:43
Hallo allerseits,
also bevor wir weiter mit der Stange im Nebel herumstochern, muss mal jemand die geometrischen Daten zusammentragen, also Flügeltiefen und Spannweite(n der Flügelteile).

Der SA Strak findet auf einer DG 100 in 1/4,2 Anwendung mit 220mm Wurzeltiefe, 180mm am 1.Trapez und 85mm am Randbogen. Spanweite 3570 mm. Geflogen ist das bisher nur 1/2 Stunde, so dass man noch nicht viel dazu sagen kann. Sah aber gut aus!

Der Profilstrak könnte auch noch für die Elfe passen, wobei ich wie hans über einen dünneren Flügel nachdenken würde, vielleicht das mittler Profil schon ab Wurzel.
Die Auftriebsbelastung beschreibt, wie viel Auftrieb der Flügel an einem bestimmten Punkt können muss. Ist sie aussen höher als innen, reißt die Strömung hier zuerst ab. Wie gesagt, für weitere infos muss man die Geometrie kennen,
Stefan

Hekto
20.11.2009, 11:50
Die Geometrie hab ich ja weiter oben in dem Screenshot.
Fehlt euch da noch was?

Wicona
20.11.2009, 12:29
Hallo

Wenn du den Schwerpunkt auf Thermikflug festlegst, dann kann ich dir das SD7062 sehr empfehlen.
Habe sehr gute Erfahrungen mit diesem Profil für Thermikflug gemacht.

Lg Markus

Hekto
20.11.2009, 23:37
Hi,

Ich habe mal die verschiedenen Vorschläge im QFLR durchrechnen lassen. Die Ergebnisse entsprechen mit Sicherheit nicht der Realität, dafür habe ich mich viel zu wenig mit dem Thema beschäftigt und bestimmt nicht mit den richtigen Parametern gerechnet. Aber vielleicht stimmen sie ja im Verhältnis - das würde mir natürlich zur Entscheidung schon genügen.

Ich habe einen Screenshot mit den Polaren der Vorgeschlagenen Profilierungen an der Elfe angehängt, es wäre sehr nett wenn ihr euch die mal eben ansehen könntet und mir sagt ob ich diese Ergebnisse zur Entscheidungsfindung heranziehen kann.
Mich erstaunt der recht deutliche Leistungsvorsprung des SA-Straks - kann das sein?



Viele Grüße,
Pascal