PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hitec HS55 oder Grp. 2081



VOBO
05.07.2002, 19:41
Hallo Servokenner!

Ich suche für einen HLG zwei kleine Servos für das V-Leitwerk.
In der näheren Wahl sind die obigen Typen (je ca 25€).

Welches würdet Ihr empfehlen!

Gruß Volker

Jürgen Heilig
05.07.2002, 20:19
Ich habe ca. 30 HiTec HS-55 im Einsatz - kein einziges C2081. Jetzt rate 'mal was ich empfehlen würde. ;) Jürgen

plinse
06.07.2002, 05:16
Moin,

bei mir ist es genau andersherum, ich habe mich auf das 2081 eingeschossen. Es ist im Prinzip ein Standart 9gr Servo mit größerem Motor. Da das Getriebe standart ist, kann man an jeder Ecke Ersatz bekommen! Auch wenn man es kaum braucht. Auf V-Leitwerk im HLG wirst du die Getriebe kaum schrotten, da haben wir durchaus auch 1081 in Verwendung, die Getriebe sind dafür stark genug.

@ Jürgen: Was sind denn deine Gründe?

Jürgen Heilig
06.07.2002, 07:47
Meine beiden ersten wirklichen Mini-Servos waren zwei HiTec HS-50 (6g-Servos), die in meiner B-2 zum Einsatz kamen. Mit denen bin ich auch sehr zufrieden, auch wenn sie ganz schön teuer sind. Als dann die HS-55 auf den Markt kamen, dachte ich zuerst die hätten nur andere Getriebe verwendet, denn die Servos sind gemäß der technischen Spezifikation ca. doppelt so stark, dafür nur halb so schnell. Doch weit gefehlt. Die HS-55 sind zwar nicht ganz so schnell wie die HS-50, aber erheblich schneller als z.B. das nach Katalogangaben gleich schnelle C261 von JR/Graupner. Dieses spielt zwar in der gleichen Gewichtsklasse (8g), aber das HiTec-Getriebe ist deutlich besser konstruiert (ich habe beide Servos geöffnet, nachdem ich bei zwei C-261 Zahnausfall nur beim Anziehen der Servohebelschraube hatte!). Aber den Hauptvorteil der HS-55 sehe ich neben der Robustheit vor allem im hohen Wirkungsgrad. Selbst im blockierten Zustand zieht das Servo nur knapp 0,4A (im Vergleich C2081 - 0,95A). Meist fliegt man solche Servos mit BEC und bei mehreren Servos kommt man da schnell an dessen Grenzen. Die 20% Gewichtsvorteil gegenüber dem C2081 nimmt man natürlich auch gerne mit. ;) Jürgen

VOBO
06.07.2002, 08:32
Hallo Jürgen u. plinse!

Danke für eure Einlassungen!
Jürgens Beitrag überzeugt mich doch am Besten (da für mich nachvollziehbar begründet)überzeugt.

Werde also gleich zwei HS55 bestellen!

Danke, Volker

Etienne H.
04.01.2003, 23:04
hallo volker, stelle mir jetzt gerade die gleiche frage, und möchte wissen ob du mit den HS55 zufrieden bist, oder hättest du lieber die C2081 genohmen. Ich benötige die Servos für einen 420g schweren HLG (1.8m). Oder hat sonst jemand noch Erfahrungen oder Anregung?
gruss etienne

Jürgen Heilig
04.01.2003, 23:23
Gute Frage! An der Antwort bin ich natürlich auch interessiert.

:) Jürgen
http://people.freenet.de/slowfly

VOBO
05.01.2003, 12:26
Hallo!

Ich habe abweichend von meiner damaligen Absicht die C261 genommen.
Warum?
Wurde mir von Herrn Höllein bei der telefonischen Bestellung so empfohlen. Originalton: Das C261 ist im Gegensatz zum zugekauften C2081 ein echtes Graupner-Servo und ist laut Höllein deutlich robuster.
Ein weiterer Grund war die Aussage einer sehr niedrigen Rücklaufquote im Gegensatz zu anderen Servos dieser Größe. Da ich bei Höllein bisher den Eindruck hatte immer bestens beraten zu werden, habe ich darauf vertraut und bin auch bestens mit den C261 zufrieden.

Gruß Volker

Leelander
06.01.2003, 14:40
Ich bin mit dem Graupner 261 sehr zufrieden und habe 6 Stück in ein Super-Fips eingebaut, jetzt 4 Stk. in ein Highlight Speed. Das 2081er werde ich wegen den eher schwachen Getrieben nur noch auf V-Leitwerken verwenden. Die sind jetzt im Seglerrumpf des Highlights eingebaut. In die Flächen baue ich aber trotz weniger Kraft lieber die 261er ein, da ich einfach dem Getriebe mehr vertraue.
Gruss, Olivier

Dix
18.03.2003, 20:06
@Eike,

Du hast wie ich sehe Erfahrung mit dem 1081.

Habe die alle soviel Spiel im Getriebe?

Kommt wir was mächtig viel vor. Kannst auffem SBF mal nachgucken.