PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flächengyro für Schlepper



cpucool
24.11.2009, 11:05
Hallo

würd gerne auf der Querr achse im Schleppflugzeug ein gyro einsetzen um mir das korrekte schleppen zu erleichtern, da ich in größeren höhen noch probleme habe die fluglage in kurven gerade zu halten

das schleppflugzeug hat ein zentrales querruder

nun frage ich mich welche gyros meinen anforderungen entsprechen, einstellung der empfindlichkeit wenn möglich über sender ein servo anschluss ec...
ach ja das modell ist ein trainer 70 mit 15ccm


kann mann da einfach ein billig gyro verwenden z. B.
http://shop.lindinger.at/product_info.php?cPath=1186_1206&products_id=58557

danke

wernerhetzel
24.11.2009, 12:00
Ich habe 2 Gyros von ACT und Ikarus liegen , die brauche ich nicht mehr , würde sie dir schenken. Ich hatte sie in den Seglern zum schleppen eingebaut ............
mfg
werner

cpucool
24.11.2009, 13:07
hallo werner
dies wäre klasse
wie kommen wir den zusammen habe gelesen dein Heimatort ist mistelbach

näheres gerne bei pm

danke

h.eberbach
24.11.2009, 16:54
Michi,

nichts gegen Gyros in Flächenmodellen - im Gegenteil - aber eine Warnung:

Gyros haben die "Angewohnheit", das Modell in der Querlage stabil zu halten - bis die Strömung abreißt... Das "Weichwerden" um die Längsachse als Anzeichen für den Strömungsabriss entfällt!
Insofern ist die Anwendung in Schleppern nicht ganz unkritisch, wenn der Segler den Schleppzug durch entsprechende Manöver abbremst oder der Schlepper zu sehr "an die Latte gehängt" wird.

Happy landings
Herbert Eberbach

cpucool
24.11.2009, 17:14
hallo das ist mir klar das ein flächenkreisel nur im airodynamischen rahmen funktioniert, mein problem besteht darin das im schlepp alles mit seite geflogen werden soll und die querrneigung mit gegen querr ausgeglichen wird, dies ist für mich in nicht zu großer höhe noch erkennbar aber wenns weiter raufgeht sehe ich die lage nicht mehr so genau und dort würde ich dann gerne den Kreisel einsetzen

hänschen
24.11.2009, 17:22
hi michi,
irgendwie bringst du einiges durcheinander.
Mit dem Querruder steuerst du zwar die Querneigung, aber die zugehörige Achse ist die Längsachse.
"Zentrales Querruder" was ist denn das?
"Querneigung mit gegen quer ausgleichen" ist doch normal, aber solche Trainer fliegen auch ohne Quer...
Vielleicht solltest du dir mal irgendwo praktische Hilfe holen und vor allem die Grundlagen studieren?

Wie Herbert oben schon sagt: die Dinger schaden mehr als sie nützen, mir ging das genauso.
Das ist eine echte Krücke, war mal der letzte Schrei, und genauso schnell weg wie es da war.

Wenn du deinen Flieger nicht mehr vernünftig siehst, bist du zu hoch...

wernerhetzel
24.11.2009, 17:23
Ich komme öfter nach Floridsdorf , maile mich an :werner.hetzel@aon.at
mfg
werner

cpucool
24.11.2009, 17:45
sorry sollte heißen zentrales Querruder Servo also eine Einteilige Fläche wo in der mitte das Servo sitzt, normalerweise lege ich meine flieger in die kurfe mit den querruder und ziehe sie dann mittels höhenruder durch die kurfe, beim schleppbetrieb sollte man dies aber nicht machen sondern die Kurve mit dem Seitenruder fliegen und die Längsachse mittels querruder gerade halten, obs sinn oder unsinn ist werden die tests ergeben, da ich nun recht günstig(danke werner) zu flächen kreiseln komme werde ich schauen ob es für mich sinn macht oder nicht

noch ein video zu meinen ersten versuchen mit huckepack aufsatz:
http://www.rcmodellflug.eu/videos/22-eisenstadt-26102009-trainer-70-doppeldecker-auf-zeit

Aida_w
24.11.2009, 18:09
>>das im schlepp alles mit seite geflogen werden soll.....<<

sagt wer??

Flieg Deinen Schlepper so rund wie möglich, ohne krampfhaft irgendwelche "strikten Steuer-Regeln" zu befolgen, also auch in Kurven mit angepasster Schräglage. Das heißt, daß Du immer mit allen Rudern fliegen solltest, insofern würde ich auch nicht unbedingt zum Kreisel raten. Lieber ein paar Flüge mehr, und dabei üben, die Fluglage möglichst immer genau zu erkennen. Das versetzt Dich in die Lage, sehr bald auch bei ganz unterschiedlichen Windbedingungen und/oder in unterschiedlichen Fluggeländen und/oder mit ganz unterschiedlichen Seglern hintendran klar zu kommen.
Manchmal helfen ganz kleine Querruderausschläge, um in großer Höhe die exakte Fluglage (wieder) zu erkennen.
Viel Erfolg!
Tilmann

hänschen
24.11.2009, 18:15
hi,
Tilmann hat recht, üben,üben,üben, vor allem in einer Höhe wo man noch was sieht.
Der Gyro hilft da nix, aber wenn du deine Erfahrungen selbst machen willst...

cpucool
24.11.2009, 19:12
infos bezüglich schleppen kommen von dort:
http://www.f-schleppontour.de/html/f-schlepp_fur_einsteiger.html

kmx4fun
24.11.2009, 19:40
Hallo Michi,

auf dem Video sieht es so aus als wenn du (für das Modell) zu langsam fliegst, das Teil hängt immer in der Luft wie so nen Sack nüsse kurz vorm Ströhmungsabriss.

Versuch mal insgesamt ein wenig flacher zu steigen, und die kurven euch deutlich weiträumiger, dann klappt das auch, und wird direkt entspannter ;)

Gruß
Marcel

cpucool
24.11.2009, 19:48
hallo das waren die ersten versuche mit dem selbstgebauten huckepackaufsatz welcher doch einiges an gewicht und luftwiderstand bringt
nach den flügen habe ich den schwer punkt weiter nach vorne gelegt was die flugeigenschaften positiv verändert hat
von der konstruktion gibts da ein paar bilder:
http://www.rcmodellflug.eu/fotos/category/31-

cpucool
24.11.2009, 21:31
in dem video sieht man das modell ohne aufsatz fliegen wobei die letzte landung nicht von mir sondern von einem kollegen ist
http://www.rcmodellflug.eu/videos/11-flugtag-04042009

cpucool
29.11.2009, 21:20
@wernerhetzel
herzlichen dank für die gyros
wurden am WO testhalber in den mentor eingebaut und testgeflogen, wobei es ja komplett windstill war, einige impressionen davon gibt es auf unserer page

Mentor video:
http://www.rcmodellflug.eu/videos

ein paar fotos:
http://www.rcmodellflug.eu/fotos/category/46-20091128

Martin Greiner
29.11.2009, 23:21
Hallo Michael,

so wie Tillmann das geschrieben hat passt das schon.
Das Schema wie unter dem Link zu lesen ist nicht verkehrt, aber auch nicht die ganze Wahrheit.

Das mit dem Gyro kannst Du natürlich versuchen, "Versuch macht Kluch..."
Allerdings denke ich auch nicht dass es bei dem Modell wirklich viel bringen wird.

Zu dem sind wohl einige (ich auch) am Anfang von F-Schlepp ausgegangen in der Form mittels Schleppseil. Huckepack ist nochmal etwas anders, die Fluglage ist bei Huckepack nicht so gut erkennbar und dementsprechend die mögliche Höhe etwas geringer.
Hilfreich wären auch etwas kontrastreichere Flächenunterseiten für eine bessere Lageerkennung. (z.B. breite blaue Streifen)
Auch würden "Stile" bei etwa der Hälft der Spannweite helfen die Flügel des Seglers besser in Position zu halten.
Hatte ich zu der Zeit als man noch Huckepack auf Höhe schleppte auch nicht - aber hab es mir regelmässig gewünscht. (Jedes Mal, wenn sich die Fläche des Seglers auf der der Motormaschine wieder angesaugt hatte und die Fuhre dann am rumeiern war...:D)

Noch besser wäre (vorausgesetzt, der Seglerpilot ist soweit fit) den EGE auch mit einer Kupplung ausstatten und dann rauf im F-Schlepp mittels Seil.
Macht auch mehr Spaß und Motorleistung habt ihr weit mehr als genug.

cpucool
29.11.2009, 23:38
Hallo

der Trainer 70 soll ab nächster saison als schlepper eingesetzt werden momentan üben wir mit 2 Schaumwaffeln Mentor und dem EG Verschnitt vom Huckepack Video

der Huckepack aufsatz war eigentlich dafür gedacht noch nicht eingeflogene Modelle in sicherheitshöhe auszutrimmen und dies nicht im schlepp machen zu müssen
ach ja die ersten schleppversuche haben mir mit einem Minimag(Brushless) + EPP Fox gemacht

SirToby
30.11.2009, 18:46
Also so ein bißchen hilft ein Gyro auf Quer schon ein bißchen beim Schleppen, vor allem, wenn man noch nicht so "firm" ist. Da man als Schleppilot ja auch gerne mal ein Auge für's geschleppte Objekt riskiert, liegt die Fuhre beim zurückschauen auf den Schlepper nicht gleich quer...

Klar, ein guter Flugstil ist durch nichts zu ersetzen. Bei etwas Übung wirst Du wahrscheinlich irgendwann auf den Gyro verzichten können.

Grüße

Tobias