PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wann ist ein"Check before flight" ausreichend?



GC
29.11.2009, 16:57
Es ist wohl jedem von uns klar, daß man vor jedem Flug die Ruderfunktionen überprüfen muß.

Man sollte tunlichst darauf achten, daß sich die Ruder nicht nur bewegen sondern dies auch noch in die richtige Stellung. Man könnte ja z.B. das falsche Modell oder die falsche Drehrichtung eingestellt haben.


So jetzt ist mir was ganz eigenartiges untergekommen. Eines der Servos bewegte sich und auch in die richtige Richtung. Aber durch Zufall bekam ich mit, daß bei Vollausschlag und Steuerung nach rechts sichdas Servo innerhalb von ca 5 Sekungen ganz langsam in Richtung Mittelstellung bewegte.

Hm, sollte man jedes Servo nun auch noch ein paar Sekunden in der Ensteung kontrollieren?

Ich vermutete zuerst einen schwachen Akku Dies war es aber nicht. Dann war mir klar, daß es das Servo sein mußte und baute es aus. Aber ein anderes Servo benahm sich genauso.

Also - es liegt am Empfänger, denn an einem anderen Kanal funktioniert das Servo einwandfrei. Wie so etwas passierene kann, ist mir ziemlich schleierhaft.

Das Risiko fliegt immer mit. :(

Stefan_L
29.11.2009, 17:16
Hallo Gerhard,

hast Du auch den Sender getauscht? Es könnte auch an ihm liegen.

GC
29.11.2009, 17:23
Hallo Stefan,

da hast Du natürlich absolut Recht. An den Sender habe ich nicht gedacht. Das wäre ja noch gruseliger!

Also habe ich einen anderen Empänger genommen und mit dem ist nei gleichem Sender das Problem nicht aufgetreten. Also liegts wohl am Empfänger.

Jürgen Heilig
29.11.2009, 17:27
Es ist wohl jedem von uns klar, daß man vor jedem Flug die Ruderfunktionen überprüfen muß.

Man sollte tunlichst darauf achten, daß sich die Ruder nicht nur bewegen sondern dies auch noch in die richtige Stellung. Man könnte ja z.B. das falsche Modell oder die falsche Drehrichtung eingestellt haben.
...
Das Risiko fliegt immer mit. :(

Falsches Modell oder falsche Drehrichtung ist bei Spektrum mit Modelmatch auszuschliessen. ;)

Ein Empfängerdefekt wie Du ihn beschreibst dürfte allerings sehr selten sein. So etwas hatte ich in 'zig Jahren nur einmal. Senderausfälle scheinen ähnlich selten.

Richtig erkannt - ganz ohne Restrisiko geht es nicht. ;)

:) Jürgen

GC
29.11.2009, 18:19
Ich verspreche Euch, jetzt wird es ganz gruselig! Inzwischen habe ich die Ursache des Problems isoliert!

Am Empfängerausgang 5 hat das "dubiose" Servo einwandfrei funktioniert. Also programierte ich testweise an meinem Sender (MC24) im Meuepunkt Empfängerausgang einen Tausch von Ausgang 2 und 5. Jetzt wurde ich total irritiert. Das Problem trat nun am Ausgang 5 auch auf. Also lag es evtl. doch am Sender?

Falsch!

Ich schaute jetzt noch mal in meine Progammierung und sah, daß ich für den 2-Achser auf Seitenruder den Ausschlag in beide Richtungen auf 150% gesetzt habe. Dann habe ich diesen Ausschlag am Sender langsam reduziert. Unterhalb von 150% traten bei Vollausschlag keine Probleme mehr auf.

Dies ist ausgerechnet mit meinem ansonsten sehr hoch geschätzten Jeti Empfänger MPD 5 passiert.

Also bei meinem Jeti MPD 5 vorsichtig sein, wenn man den Ausschlag auf deutlich über 100% setzt.

Interessant wäre es, ob das nur bei meinem Jeti MPD so ist oder bei allen. Evtl gilt ja auch "it is not a bug it is a feature".

In letzterem Fall, muß man so was ja nur wissen.

Jürgen Heilig
29.11.2009, 20:47
...
Ich schaute jetzt noch mal in meine Progammierung und sah, daß ich für den 2-Achser auf Seitenruder den Ausschlag in beide Richtungen auf 150% gesetzt habe. Dann habe ich diesen Ausschlag am Sender langsam reduziert. Unterhalb von 150% traten bei Vollausschlag keine Probleme mehr auf.

Dies ist ausgerechnet mit meinem ansonsten sehr hoch geschätzten Jeti Empfänger MPD 5 passiert.

Also bei meinem Jeti MPD 5 vorsichtig sein, wenn man den Ausschlag auf deutlich über 100% setzt.

Interessant wäre es, ob das nur bei meinem Jeti MPD so ist oder bei allen. Evtl gilt ja auch "it is not a bug it is a feature".

In letzterem Fall, muß man so was ja nur wissen.

Hallo Gerhard,

dein Jeti-Empfänger hat, wie viele andere Empfänger mit Mikroprozessor, einen intelligenten Decoder und macht eine Signalnachbereitung. Extreme Werte werden als Störung interpretiert und ausgeblendet, oder erst garnicht als gültiges Signal erkannt. Extremwerte ergeben sich häufig bei Verwendung von Mischern (Servowegaddition) wenn kein Maximalweg definiert wurde.

:) Jürgen

P.S.: Servowege auf 150% zu setzen ist eigentlich nicht sinnvoll, da bei Drehservos der Ruderweg sich nicht mehr viel vergrössert.

Lars Wenckel
29.11.2009, 22:26
grüsst euch!

hier passt es besser!

GC
30.11.2009, 08:27
Lars, das hat sich so entwickelt!

@Stefan,
Du hattest gar nicht so unrecht mit dem Sender als Übeltäter.

@Jürgen,
wenn das von Jeti so gewollt ist, daß bei extremen Signalen, die ja Störungen vermuten lassen, das Servo langsam zur Mittelstellung zurückgefahren wird, so ist das gar nicht so unintelligent. Nur habe ich das nirgends in der Anleitung gelesen oder ich habe es überlesen.

Jürgen Heilig
30.11.2009, 09:19
...
@Jürgen,
wenn das von Jeti so gewollt ist, daß bei extremen Signalen, die ja Störungen vermuten lassen, das Servo langsam zur Mittelstellung zurückgefahren wird, so ist das gar nicht so unintelligent. Nur habe ich das nirgends in der Anleitung gelesen oder ich habe es überlesen.

Hallo Gerhard,

Nicht nur Du hast diese Eigenschaft des Jeti MPD 5 festgestellt:

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1127341&postcount=6

Schulze's apdr arbeitet ähnlich. Da wird das Servo bei Unter-/Überschreitung der max. zulässigen Impulslänge stromlos geschaltet.

:) Jürgen

Bushpilot
30.11.2009, 11:29
Aus gegebenen Anlass nur mal so in diese Runde geworfen:
Nicht nur das Servos/Radio Testen ist angesagt. Gestern hatte ein Kollege plötzlich das Seitenruder in der Hand :eek: als er seinen Flieger etwas abstoppen wollte- es geht bei uns auf dem Platz etwas abschüssig vom Vorfeld zur Startbahn. Glück gehabt! Denn eine Extra 260 mit 50ziger Benziner ohne Seitenruder sieht einfach Scheixxe aus. ;)
Also, ruhig auch mal zwischendurch etwas fester an den Rudern ziehen... kann ja sein das die nur noch am berühmten seidenen Faden hängen.