PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die Chemiker bzw. Giftstoff-Experten w. Styro



Jan
01.12.2009, 12:09
Hi,

ich habe aus China als Weihnachtsgeschenk einen mit vielen winzigen Styro-Kügelchen gefüllten "Sitzsack" gekauft.

Das Ding stinkt zum Himmel nach Chemie. Ein Geruch so ähnlich wie Polyesterharz. Wenn man den Sitzsack in geheizten Räumlichkeiten hat, wird der Geruch noch einmal stärker.

Zwei Fragen:

1.
Was ist das, was da so stinkt?
Ist das ggf. giftig?
Wie wirkt das Gift bzw. welche Gesundheitsrisiken bestehen?

2.
Wie lange stinkt das noch?
Bzw: Hört das mal auf zu stinken?

MarkusN
01.12.2009, 12:13
Das ist Styrol. Wird bei UP als Verdünner eingesetzt und ist das Monomer von Polystyrol und damit Styropor.

Zur Gefährlichkeit weiss Wikipedia mehr (http://de.wikipedia.org/wiki/Styrol).


Irgendwann wird es wohl aubgeraucht sein. Wie lange das dauert? K.A.

plastikmann
01.12.2009, 12:18
1.
Was ist das, was da so stinkt?

Das läasst sich leider ohne Analyse nicht sicher sagen, es kanns owohl die Füllung, als auch der Bezug sein.
Insbesondere Bezüge/Kleidung sind dort hergestellt nicht zwingend EU Richtlinien entsprechend und durchaus anders behandelt.

Ist es nur die Füllung, ist es sehr wahscheinlich einfach Styrol.



Ist das ggf. giftig?

Kann, muss aber nicht, die sichere Haltung dazu ist aber wahrscheinlich alles was nicht gut riecht erstmal skeptisch sein - das hat schon seinen Grund, wenn es so empfunden wird.



Wie wirkt das Gift bzw. welche Gesundheitsrisiken bestehen?

Von-bis.... ohne genaue Kenntnis des Stoffes nicht zu beantworten.



2.
Wie lange stinkt das noch?

Das kann auf immer und ewig so sein, muss, kann.... mal wieder. Eigener Erfahrung nach mit Kleidung ist, dass sie ewig so mieft, oder auch mal nach der zwanzigsten Wäsche immer noch auf die Haut abfärbt.


Hört das mal auf zu stinken?
Könnte ich jetzt nur im Spass beantworten - ja, hört auf, wenn du es aus der Reichweite deiner Nase bringst ;)

Gruss, Domi

Jan
01.12.2009, 13:24
Das ist Styrol. Wird bei UP als Verdünner eingesetzt und ist das Monomer von Polystyrol und damit Styropor.

Zur Gefährlichkeit weiss Wikipedia mehr (http://de.wikipedia.org/wiki/Styrol).

Irgendwann wird es wohl aubgeraucht sein. Wie lange das dauert? K.A.

Ich zitiere:

Gefahren
Styrol ist entzündlich, der Flammpunkt liegt mit ca. 31 °C niedrig. Es wird über die Atmungsorgane, weniger über die Haut, aufgenommen und lagert sich hauptsächlich in Leber, Niere, Gehirn und im Fettgewebe ab. Es reizt [B]die Atemwege, Haut, Augen und Schleimhäute. Bei Inhalation und Verschlucken kann es zu unspezifischen Symptomen wie Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Übelkeit, Schwindel, Kopfschmerzen und Erregungszuständen kommen. Styrol kann fruchtschädigend wirken, wenn es in größeren Mengen eingenommen wird. Der MAK-Wert wurde 1987 von 100 ml/m³ auf 20 ml/m³ heruntergesetzt. Styrol steht im Verdacht krebserregend zu sein, hierzu liegen allerdings noch keine abschließenden Studien vor. Das beim Metabolismus entstehende Styroloxid stellte sich aber in Tierversuchen als eindeutig krebserregend heraus. Styrol zählt zu den Lösungsmitteln, die ototoxisch, das heißt gehörschädigend wirken. Styrol ist wassergefährdend (WGK 2), jedoch ist es biologisch über lange Zeit gesehen abbaubar. Styrol kann bei seinem Abbau mit sich selbst in Reaktion treten und sogar Explosionen verursachen. Mit einem Luftvolumenanteil von 0,9 bis 6,8 % bildet es ein explosionsfähiges Gemisch.

Quelle: wikipedia

*grusel*
Ich sterbe an Krebs wenn ich vorher nicht in die Luft gesprengt werde.

udogigahertz
01.12.2009, 14:03
Hi,
ich habe aus China als Weihnachtsgeschenk einen mit vielen winzigen Styro-Kügelchen gefüllten "Sitzsack" gekauft.
Das Ding stinkt zum Himmel nach Chemie. Ein Geruch so ähnlich wie Polyesterharz. Wenn man den Sitzsack in geheizten Räumlichkeiten hat, wird der Geruch noch einmal stärker.

Wer hat dir das geschenkt? Hast du Feinde?

Grüße
Udo

Jan
01.12.2009, 14:10
Ich wollte es verschenken.
Eigentlich sollte es meine Tochter zu Weihnachten bekommen.
Glaube, das wird jetzt nichts... :(

limberu
01.12.2009, 14:21
Ich wollte es verschenken.
Eigentlich sollte es meine Tochter zu Weihnachten bekommen.

Was hat die Gute dir denn Böses getan, dass du ihr sowas schenkst ;)

Niklas Fischer
01.12.2009, 15:48
hmm da gibts nur eins:

"Sie bieten hier auf ein super neues Wohlfühl-Sitzkissen. Durch seine clevere Füllung paßt es sich perfekt ihrem Körper an. Das Sitzkissen ist quasi Fabrikneu (Hat noch den "Total neu Geruch", den man auch von brandneuen Autos kennt...".
Ich verkaufe es, da es farblich leider nicht zu meiner Einrichtung paßt.

Von privat, keine garantie etc."

:D

udogigahertz
01.12.2009, 18:15
hmm da gibts nur eins:

"Sie bieten hier auf ein super neues Wohlfühl-Sitzkissen. Durch seine clevere Füllung paßt es sich perfekt ihrem Körper an. Das Sitzkissen ist quasi Fabrikneu (Hat noch den "Total neu Geruch", den man auch von brandneuen Autos kennt...".
Ich verkaufe es, da es farblich leider nicht zu meiner Einrichtung paßt.

Von privat, keine garantie etc."

:D

Ja, das kommt immerhin billiger, als das "gute Stück" für viel Geld als problembehafteter Giftmüll zu entsorgen, selbst, wenn das fürn Euro weggehen sollte.

Grüße
Udo

Jan
03.12.2009, 16:30
Habe von einem freundlichen User per PN erfahren, dass der Gestank nach ein paar Tagen Lüftung aufhört. :)

Da bis Weihnachten ja noch ein bissel Zeit ist, warten wir mal ab. Und wenn noch ein Rest-Müffeln übrig ist, kann man ja auch ein bissel Vorsorge treiben und das Kissen in den ersten Monaten nachts nicht unbedingt im Schlafzimmer liegen lassen.

Danke für die Infos! :)

Segelflieger
03.12.2009, 17:13
Ich habe beruflich mit Chemie und Textilien zu tun. Von daher bin ich vorbelastet, was Schadstoffe in (Textil)Erzeugnissen aus Fernost betrifft.

Wenn die Füllung Deines Sessels so deutlich nach Styrol stinkt, würde ich das keinem meiner Blutsverwandten zumuten.

Ich beweifle auch, daß das nach ein paar Tagen des Lüftens aufhört zu riechen. Das kommt auf die Umgebungsbedingungen an. Wenn es dann mal wärmer wird, kommt vermutlich auch der Gestank wieder stärker...

Mir käme so ein Teil nicht in die Wohnung. Ich würde es umgehend entsorgen und unter der Rubrik "Erfahrung" verbuchen.

hänschen
03.12.2009, 17:16
, dass der Gestank nach ein paar Tagen Lüftung aufhört. :)

)

nicht zu glauben, dass man sich und seinen Angehörigen sowas vorsätzlich antut.

MarkusN
03.12.2009, 17:19
nicht zu glauben, dass man sich und seinen Angehörigen sowas vorsätzlich antut.Na ja, Chemische Reinigung mit Tri hat man sich auch Jahrzehntelang angetan. Sicher, das raucht schneller ab, aber das Problem ist mit allen VOC das gleiche, wenn auch in unterschiedlichem Umfang.

Wenn Du die MAK im Wikipedia-Artikel für Styrol ansiehst, liegt der Wert nicht wahnsinnig tief. Sooo tragisch ist das mit der Toxizität wohl nicht. Der Mensch gat nunmal ein feines Näschen, auch wenn es von dem des Hundes noch meilenweit weg ist. Da wird etwas schnell mal als lästig empfunden, lange bevor es gesundheitsschädlich ist. Ist ja auch gut so.