PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F-19 Specter



Claus
02.12.2009, 09:43
Bau einer F-19 Specter mit EZFW und 90mm Impeller mit absenkbaren Flächenenden wärend des Fluges und angesteuerten Canards.
In dieses Fluggerät habe ich ziemlich viel Technik integriert.An sich wollte ich die F-19 Specter nur für mich bauen.Glaubt Ihr die Modellbauer wollen so etwas haben? Ich würde dann alles dokumentieren und als Plan herausbringen.Über die Bauabschnitte würde ich Euch im Forum auf dem Laufenden halten.
Absenkbare Flächenenden und Schwerpunktswanderung sind ein Problem.
Grüße aus Bremen! Claus
www.e-impeller.de

KaiK
02.12.2009, 10:36
ich würde mich auf jeden Fall dafür interessieren, sehr interessantes Projekt...

Vielflieger
02.12.2009, 11:17
Moin Claus!

Ja, mach was Ding ist ja endgeil! Hast du Skizzen von den Spanten? Dann könnt ich ja gleich loslegen!

Viele Grüße

Stefan

Zyklotron
02.12.2009, 13:43
Hallo Claus,

das ist ja wirklich SUPER da werde ich ja noch zum Holzwurm.
Würde mich freuen wenn Du die Bauabschnitte bringen würdest, und ein Plan wäre da genial.
Wünsche Dir viel Geduld und Spucke und hoffe ich sehe mehr in der Zukunft von der Specter .
Echt toll das Du dieses Project aufgegriffen hast.:)

Gruß
Markus

Harpo Schneider
02.12.2009, 16:09
Moin Claus,
unbedingt!!
Will ich auch sehen und gib bescheid wann Du einfliegst (oder der heino;))
Ist ja wirklich wieder etwas spektakuläres von dir.

Gruß
Hartmut
(der mit der kleinen flotten Vampire!):D

Zyklotron
02.12.2009, 19:36
xxxxxxxxx Bilder bitte mit Copyright Angaben wieder einstellen

Gruß
Markus

Tigger
02.12.2009, 19:52
Hallo Claus,
mach bitte einen Plan davon! Das wäre wieder ein Flieger bei dem ich auf jeden Fall dabei wäre!
Toby

Claus
03.12.2009, 09:13
Euer Zuspruch hat mich überrascht.Da ich jetzt alles dokumentieren werde,wird die Bauzeit länger werden.Aber der Winter kommt ja noch.Ich habe den Beitrag eingestellt,um Eure Gehirne anzuzapfen.Das Problem sind die stufenlos kippbaren Flächenenden.Wenn ich diese abkippe, mutieren die Flächenenden zu Seitenrudern.Der Auftrieb fehlt,die Kiste wird schwanzlastig und müßte durch beigemischstes Tiefenruder an Canards und Flaps wieder ausgeglichen werden,jedenfalls teilweise.Mache ich in dieser Konfiguration die Specter in der Luft zu langsam,wird sie unregierbar und schreit nach der Tonne,in die sie will.
Die Flächenenden kann ich auch steckbar machen,um Transportprobleme zu umgehen.
Was sagt Ihr dazu?

(ein Bild wegen fehlenden Copyrights entfernt)

micbu
03.12.2009, 13:17
Vom Gefühl her denke ich nicht, daß du die Flächenenden so weit absenken wirst, daß sich das allzu stark in fehlendem Auftrieb bemerkbar machen wird.
Gefühlsmäßig würde ich sagen, daß sich das mit etwas Tiefenruder an der Tragflächen ausgleichen lassen wird. An den Canards Tiefenruder ist genau die falsche Richtung.
Du möchtest ja den Auftrieb der Flächen erhöhen und nicht den Auftrieb an der Canards verringern.

Viele Grüße, Michael

Nordic Wings
03.12.2009, 21:22
Ich würde die Flächen so lassen wie sie jetzt sind. Weil die sieht so einfach nur genial aus und wird super fliegen! Vielleicht hat ja einer der Schwenkflügel-Piloten noch eine Idee?

Gruß Stefan

Claus
04.12.2009, 09:37
Der Bau meiner Tragflächen zeigt die beweglichen Flächenenden,die auch beim Transport Vorteile bringen. Je zwei 5mm Scharnierdübel besorgen das Abkippen und je ein 4mm CFK-Rohr arretiert das Flächenende für den Flug.Ich lasse mir diese Option einfach offen.Was haltet Ihr davon?
Grüße von Claus
www.e-impeller.de

Christian Abeln
04.12.2009, 12:07
Hi Claus,

sieht doch gar nicht schlecht aus. Ich persönlich denke dass die abklappbaren Flächenenden kein Problem darstellen sollten...

Meiner Erfahrung nach trägt ein Delta aussen eh vernachlässigbar gering (habe bei einer Mirage nach einem Einschlag nen größeres Stück aussen abgescnitten :D )...
Versuchs stufenweise abzuklappen / abzuschwenken und zu testen... Sollte ja mischtechnisch in der Anlage kein Problem sein...
Ansonsten: Nett :D

Mechman
04.12.2009, 13:06
Super Projekt, ist mal wieder was extravagantes so wie mein Projekt, nur eben mit weniger Ecken :D.

Gruß Jan

Tigger
04.12.2009, 18:14
Sehe es ähnlich wie Christian, sieht doch schon gut aus!
Und das mit dem Flächenenden hinunterschwenken wird schon funktionieren!
Beim RCGroups weiß ich auch von XB-70 Valkyries die auch im Flug die Flächenden abschwenken konnte!
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=881439&highlight=valkyrie
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=368552&highlight=valkyrie
als Bsp.
Selber hab ich auch schon die Turbinenversion auf der JetPower gesehen!

Das wird schon!!

Toby

Claus
04.12.2009, 18:59
Ihr macht mir wirklich Mut.Schön von Chris etwas zu hören.Ich werde das Teil erst mal mit festgesetzten Flächenenden fliegen lassen.Es ist Heino Dittmer,der alle meine Prototypen bisher eingeflogen hat.Er ist belastbar,freut sich über extravagante Modelle und Kämpf um das Teil bis zur Landung oder bis der Arzt kommt.
In den kommenden Tagen folgen weitere Baubilder.
Grüße aus Bremen! Claus
www.e-impeller.de

Claus
23.12.2009, 12:05
Hier das Bild zu meiner Specter. Grüße Claus

Claus
23.12.2009, 12:12
Meine Specter macht Fortschritte.Die Dokumentation hat mich lange aufgehalten.Jetzt kann es zügig weitergehen.Heino wartet schon ungeduldig auf den Erstflug mit starren Flächen.Über die Feiertage werde ich die Specter vom Baubrett holen und sie auf die Räder stellen.Die Abdeckung über dem Triebwerk ist abnehmbar,was einen geteilten Ansaugkanal möglich machte.Euch allen wünsche ich frohe Festtage und schöne Flugmodelle unterm Tannenbaum. Grüße aus Bremen von Claus

Tigger
23.12.2009, 12:58
Sieht doch schon Spitze aus!
Freu mich jetzt schon wie ein Schneekönig!
Das wird schon! Und Heino wird die Kiste schon durch sein Element steuern!
Habe dir auch ne Mail geschrieben!

Toby

Tigger
14.03.2010, 17:12
Gibt es schon was Neues??!?!

Toby

Claus
24.03.2010, 10:15
Hallo Freunde,
meine F-19 Specter ist jetzt endlich flugbereit.Heino Dittme, unser aller Testpilot,scharrt schon mit den Hufen und das Wetter spielt endlich mit.Hier ein paar Fotos.Bei einem Schub von 1,8 kg wiegt das Modell nur 2100g.
Grüße aus Bremen! Claus
e-impeller.de

DieterH
03.08.2010, 12:54
Es würde mich brennend interessieren, wie die ersten Flüge verlaufen sind !
Meine eigene "Specter" ist fast fertig . . .
Gruß
Dieter

Claus
13.08.2010, 08:51
Nach einigen Testflügen und minimalen Änderungen fliegt meine Specter nun vorbildlich.
Die beiden Seitenruder mußten weiter nach hinten verlegt werden und der Schwerpunkt 2cm nach vorne wandern.So waren keine kostruktiven Änderungen erforderlich.Das Modell fliegt sehr schnell,kann aber auch sehr langsam geflogen werden.Anders als ein z.B ein Eurofighter,der seine Canards für engere Manöver einsetzt und auch ohne Canards gut fliegen würde,ist die Specter ein richtiger Entenflieger,der große Ausschläge für die Canards benötigt.
Die Specter ist einfach zu fliegen und bei der Landung muß das Modell auf dem Bodensein,bevor die Canards ihren Auftrieb verloren haben. Die ersten 10 Modellbauer sind eifrig am werkeln und neugierig auf den Erstflug!

Grüße! Claus www.e-impeller.de

Tim Kleinschmidt
18.09.2012, 08:06
Moin,

hat denn schon jemand versucht, die Flächenenden im Flug abzusenken?

Spricht etwas dagegen dieses Modell zu vergrößern um eine Turbine reinzupacken? Ich hab die L-39 aus gleichem Hause im Bau. Als ich das Spantgerüst so betrachtete, kam mir der Gedanke, dass man anhand der Position der Spanten diese einfach nur vergrößern könnte. Das müsste doch auch mit dem Modell gehen...

Gruß, Tim

Ghostrider
18.09.2012, 10:37
Hallo Tim,

ich habe meine Aurora so auch vergrößert. Von 1:1 Original von Claus Franken auf 1:1,3 dann 1:1,75 und am Ende auf 1:1,95 in GFK. Alles fliegt genauso wie das Original im Maßstab 1:1 . Einfach den Original bauplan bei irgendsoeinem Plotter/Scanner Shop vergrößern lassen. Aber bitte aufpassen die Linien sollten die Originalbreite behalten. Das können die so einstellen.

Gruß Heiko