PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wettbewerbsflyer Kleiner Uhu 60er-70er Jahre gesucht !



sebastianruff
10.12.2009, 08:15
Hallo liebe Kollegen,

benötige Eure Hilfe. :)

Mein Verein möchte im Frühjahr einen Uhu- Wettbewerb ausrichten.

Da ich etwas über die Geschichte des Wettbewerb auf unserer Homepage
schreiben möchte, suche ich noch Fotos oder Scans von Flyern, die ab den roten Baukästen beigelegt waren.


Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

WIESEL
10.12.2009, 10:15
380838
Meinst du so etwas!

380843
380842

Gruß Peter Gernert - WIESEL

sebastianruff
10.12.2009, 11:03
Hallo Peter,

diese Bilder kannte ich noch nicht Vielen Dank ! ;)
Sie scheinen augenscheinlich aus der Zeit von Uhu Typ 1 zu sein.

Hat Du auch noch Unterlagen zu Typ 2 dem roten Uhu (jetzt Pilot) ?
Hatte einen solchen Flyer verleihen und weg !
Möchte auch die Väter der Nachwuchspiloten ansprechen.


Mit freundlchen Grüßen

Sebastian

hastf1b
10.12.2009, 12:15
Das ist das "jüngste" das ich habe. Zwar kein Flyer aber die Ausschreibung 1962. Evtl. mal Graupner anschreiben.

Gruß Heinz

380880

Jens Ising
10.12.2009, 12:48
http://www.eichwaelder.de/Altes/altesbuch215.htm

Ansonsten kann ich mal nachschauen ob in der Bauanleitung von 1966 eine Seite mit dem Hinweis auf den Wettbewerb drin ist.

Jens

WIESEL
10.12.2009, 12:58
Habe nur diese!

Peter Gernert GER 86 - WIESEL

sebastianruff
10.12.2009, 13:52
Liebe Kollegen,

vielen Dank für Eure Mithilfe :)

Ihr habt mir viele schöne Abbildungen gepostet, die ich für meinen Bericht gut verwenden kann.
Hatte mir in ersten Moment in den Kopf gesetzt, unbedingt den "verlorenen"
Flyer verwenden zu müssen, den ich auch schon in meiner Kindheit stundenlang betrachtet hatte.

Zusammen mit einem aktuellen Wettbewerbsprospekt wird das Material sicher
für eine kurzen geschichtlichen Aufriß ausreichen.

OT.

Das Design der Aufkleber für den Rumpfkopf im verkleinerten Bauplan des
62er Prospekt gefällt mir besonders gut. Es unterscheidet sich von
dem mir bekannten Graupnerbaukasten.
Sah so der Bauplan aus, den man beim Aero-Club bestellen konnte ?
War dieser auch weiß-blau ?

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

WIESEL
10.12.2009, 15:33
380948
Das Bild auf dem Heft " MECHANIKUS " finde ich so
richtig zeitgemäß!

Ich habe gerade festgestellt, die beiden kleine Jungen sind
die selben wie auf dem Bild oben!

Gruß Peter Gernert GER 86

hastf1b
11.12.2009, 12:51
Das oben beschriebene Bild wurde sehr oft verwendet. Hier hat man dem UHU ein Dekor verpasst.

Gruß Heinz

381196

381197

Wilhermine
16.12.2009, 08:59
HEy,

klasse!!!! :)

Die 4,80DM für den kleinen UHU...der hat vor rund 15-16 Jahren schon 50 gekostet....

Grüße

Jo

hänschen
16.12.2009, 09:48
vor 15-16 Jahren war das ein gaaaanz anderes Modell, der ursprüngliche "kleine Uhu" hiess später "Sonny" war noch recht lange unverändert im Programm.
Als ich meinen "Sonny" ca. 1969 bekam, kostete er etwa 8.-DM.

RainerSeubert
16.12.2009, 17:08
Da hab ich die Sony auch gekauft, war mein erster Flieger vom Taschengeld, deshalb weiss ich noch genau: DM 7.55

Der Uhu mit 1100mm Spannwite kostete knapp 13 DM, der kam danach ....

hänschen
16.12.2009, 17:21
hi Rainer, du hast sicher recht, soo genau weiss ich es nicht mehr.
Vielleicht finde ich die Schachtel noch, ist nicht ausgeschlossen.

hastf1b
16.12.2009, 19:03
So, ich habe mal versucht die Uhus in die Reihe zu bekommen. Ich habe mich nach den Best.Nr. gerichtet bin aber sicher das noch einige fehlen. Wer noch weitere Uhus hat bitte posten damit wir möglichst, irgendwann mal, eine komplette Reihenfolge haben.

Gruß Heinz

383153

uhu 2.jpg (32,9 KB) Bild einfügen: 383154

uhu 3.jpg (26,1 KB) Bild einfügen: 383155



uhu 5.jpg (45,8 KB) Bild einfügen: 383157

uhu 6.jpg (29,8 KB) Bild einfügen: 383158

383159






Zubehör

383160

z 2.jpg (5,2 KB) Bild einfügen: 383161

z 3.jpg (51,9 KB) Bild einfügen: 383162

z 4.jpg (15,8 KB) Bild einfügen: 383163




Nachfolger

383164


Hat nicht ganz geklappt ich hoffe ihr blickt durch.

GC
17.12.2009, 00:35
Hi,
diesen Sommer in der Rhön habe ich einen ferngesteuerten kleinen Uhu (Sonny gesehen). Es gibt einen Hersteller, der einen Bausatz vertreibt der "kompatibel" zum Sonny ist. eider weiß ich den Namen nicht mehr.

WIESEL
18.12.2009, 19:01
Nennt sich " KÄUZCHEN " mit 70 cm Spannweite,
" RC _ KÄUZCHEN " 96 cm Spannweite!

Gibt es bei AEROPLAN-Modelle .de

Gruß Peter Gernert GER 86

Oli_L
10.01.2010, 13:09
Hallo,

Heinz, die Reihenfolge stimmt nicht ganz;). Hast du wahrscheinlich selbst gemerkt.

Zuerst der kleine (heute Sonny), dann der UHU2, rot-weiß mit Holzrumpfkopf (heute PILOT), stimmt auch.

Dann kam der rot-weiße mit Balsa-Ohren und weiß-gräulichen Kunststoff-Teilen (4247), dein UHU 5.jpg.
Danach, ab 1981, kam der Uhu 6.jpg mit braunem Kunststoff-Rumpfinnenteil mit Balsaeinlage und erstmals Jedelsky-Flächen dazu (4248).

Dein Uhu4.jpg blau-weiß mit Rippenflächen (4234) war vor kurzem noch im Angebot und war der langjährige Nachfolger des 4248, so ab Mitte 80er Jahre. Er lief später parallel zum aktuellen UHU blau-weiß mit Jedelsky-Flächen (4599), dein Uhu 7-jpg.

Also muss der Blau-weiße mit Rippenflächen als vorletzter eingereht werden.

Sebst hatte ich den 4247 als 6-Jähriger, den ich mir letztes Jahr RC-fiziert neu gebaut habe.

Viele Grüße,
Oliver

PS: Ich könnte bei Bedarf den dort beiliegenden Flyer des "26. Jugend-Flugmodell-Wettbewerbs '81 "Der kleine UHU" " beisteuern, incl. Anmelde-Postkarte, gescannt.

hastf1b
10.01.2010, 13:32
Hallo Oliver, die Reihenfolge hinzubekommen wird nicht so leicht werden. Ich erinnere mich das es eine zeitlang jedes Jahr ein anderes Modell gab. Es wäre schön falls du Abbildungen hast sie hier zu posten. Den Flyer würde ich auch einstellen gehört ja alles zusammen. Evtl. bekommen wir dann eines Tages die Reihenfolge zusammen.

Schöne Grüße Heinz

Nachfolger (2) Pilot

394584

sebastianruff
18.01.2010, 09:34
Hallo liebe Kollegen,

benötige Eure Hilfe;

baue gerade 2 kleine UHU aus den 50' ern.
Es soll ein Modell wie aus dem Graupnerbaukasten, ein zweites wie nach dem
dem AERO Club- Bauplan entstehen

Mir steht beim Bau nur der Bauplan des Graupner Modells mit
tragendem Höhenleitwerk zur Verfügung.
Alle Teile konnte ich bis auf die Leitwerke schon anfertigen.

Zum Aufbau benötige ich noch gut auflösende Scans oder Fotos von den bedruckten Rumfseitenteilen und Leitwerken vom Graupnermodell und wenn möglich vom AERO Club Bauplan.

398084
398085

Um welche Teile handelt es sich in dem umrandeten Bereich des Fotos ?

398086

Über Eure Unterstützung würde ich mich sehr freuen ;)

Bilder vom Bau folgen.

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian

hastf1b
18.01.2010, 09:57
Hallo Sebastian, die umrandeten Teile sind eine Leimtube und Schmiergelpapier. Ich werde gleich mal versuchen mit meinen bescheidenen Mitteln eine bessere Abbildung der Seitenbacken des Graupner Modells zu erreichen.

Gruß Heinz

hastf1b
18.01.2010, 10:15
Das ist alles was ich rauskitzeln konnte. Frage doch mal Eckart Müller ob er dir weiterhelfen kann.

Gruß Heinz

398114

sebastianruff
18.01.2010, 11:46
Hallo Heinz,

vielen Dank, super gemacht ! ,:cool: werde Eckart fragen, wäre
doch schön, wenn die Seitenteile in der Datenbank vorhanden wäre.

Wahrscheinlich ist es am besten, man läßt von den Seitenteilvarianten Wasserschiebebild machen, die mit Klarlack überlackiert werden können.
Auf den Flügeln sind mir aus Folie geschnittene Schriftzüge lieber, da man
auf der Bespannung den transparenten Träger der Wasserschiebebilder
sehen kann.

Was meint Ihr dazu ?

Teileumfang für einen UHU:

398149

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

hastf1b
18.01.2010, 12:16
da man
auf der Bespannung den transparenten Träger der Wasserschiebebilder
sehen kann.


Na das wäre doch nicht schlimm beim Original Modell war es schließlich auch so.

Gruß Heinz

sebastianruff
18.01.2010, 14:25
Hallo Heinz,

bei älteren Modellen habe ich schon oft gesehn, daß das Trägerpapier sich verfärbt
und die Abziehbilder rissig werden. Dies ist mir besonders auf den Flügeln aufgefallen.
Zudem gibt es bei mir im Hinterhof einen Grafiker, der Werbeschriftungen auf
Folienbasis mit dem Schneidplotter herstellt.
Das Wasserschiebebild ist für mich also die teurere und persönlich aufwändigere Option.

Wenn sich noch ein gutes Foto von einem blauem Rumpfseitenteil findet, werde ich Eckart
fragen ob er die beiden nachbearbeiten kann; der Schriftzug ist ja schon vorhanden.

Es könnten kostengünstig beide Versionen auf einem Bogen gedruckt werden.

Für den Druck der Naßschiebebilder habe ich aktuell keine Adresse mehr, kann mich nur erinnern, daß diese bogenweise abgerechnet werden.

Kann hier jemand einen Tipp oder eine Empfehlung geben ?

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

Austrian
19.01.2010, 09:55
Kommerziell weiß ich nix, habe aber früher selber welche gemacht: mit Lack auf Klebeband (wasserklebend natürlich) gemalt, mußte nur ziemlich lange abweichen, ging aber sonst gut.
Problem: gibt es heute überhaupt noch das klassische Klebeband zum anfeuchten?
Viel Glück aus Östereich!

M.a.x.
19.01.2010, 16:29
Grüß Euch

Nassschiebebilder zum selberdrucken siehe hier.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=122006.
Ich habe es schon ausprobiert.

Gruß markus

sebastianruff
19.01.2010, 17:02
Hallo Max,

danke für den Tipp, mein eigener Drucker ist zwar ungeeignet,
mein Schreibwarenhändler hat sich aber bereiterklärt, es auf seinem Gerät zu versuchen.

Um weiter machen zu können, fehlt eigentlich nur noch ein Scann oder
ein gutes Foto von einem blauen Rumpfseitenteil vom Graupner UHU oder Sonny.

Vielleicht kann ja hierbei noch ein UHU oder Sonny Besitzer behilflich sein.;)

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

hastf1b
19.01.2010, 17:46
So hat etwas gedauert mußte erst nach Düsseldorf fahren um bei einem Modellflugfreund die Teile zu holen. Wenn du nicht die richtige Größe erreichen kannst sage Bescheid dann sende ich es als E-Mail da geht es glaube ich größer als hier. Habe es gerade verglichen ist 1:1.

Gruß Heinz

398639

sebastianruff
19.01.2010, 18:53
Hallo Heinz,

jetzt bin ich aber baff ....
Vielen Dank, werde Eckart kontaktieren. Ich hoffe durch Deinen Einsatz
werden viele UHU-Fans profitieren können. ;)

Werde vom weiteren Voranschreiten berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

hastf1b
20.01.2010, 15:43
Du hattest ja auch nach Höhen- und Seitenleitwerk gefragt. Hier die Scans. Nun hast du alles beisammen. Ist auch 1:1.

Gruß Heinz

398924

sebastianruff
20.01.2010, 18:13
Heinz,

vielen Dank, jetzt ist alles komplett, und die Leitwerke erhalten die richtigen
Radien; im Graupner Schnellbauplan waren hier nur Stümpfe gezeichnet ;)

Eckart will sich freundlicherweise der Sache annehmen.
So sollte es allen Uhu-Fans möglich sein, das Modell naturgetreu nachzubauen.

Gespannt bin ich darauf, welche der beiden Versionen wohl besser fliegt ?



Mit freundlichen Grüßen

Sebastian

Eckart Müller
20.01.2010, 18:26
Diese Seitenteile sind jetzt vektorisiert.

398975
Was passiert nun damit? Ins :rcn:-MAGAZIN kann ich sie zur Zeit noch nicht stellen.

hastf1b
20.01.2010, 18:27
Gespannt bin ich darauf, welche der beiden Versionen wohl besser fliegt ?


Da wird es wohl keinen Unterschied geben da beide Modelle vom Profil und vom Flächeninhalt gleich sind. Wie immer bei solch kleinen Modellen kommt es auf die Auswahl des Holzes an. Auf der einen Seite sollte es nicht zu schwer werden auf der anderen Seite muß es genügend Festigkeit haben da die Fläche ja nur diese kurze Sperrholzverstärkung hat. Man könnte das ändern mit durchgehenden Holmen aber dann ist es nicht mehr original. Viel Spaß beim bauen wünscht

Heinz

hastf1b
27.01.2010, 17:32
Hallo Sebastian, ich habe mal einen Versuch gemacht. Ich habe die Seitenteile auf normalem Kopierpapier mit dem Drucker ausgedruckt. Dann habe ich das "blaue" ausgeschnitten (Bild 1 unten) und dann auf Balsa aufgeklebt (Bild 2). Bild 1 oben zeigt ein Seitenteil so wie es aus dem Drucker kommt, da man die Balsastruktur noch sehen kann ist es nicht unbedingt nötig beim Piloten die hellen Teile herauszuschneiden da kann man etwas großzügiger ausschneiden. Im Original sieht es noch besser aus als auf den Bildern. Nur als Alternative gedacht.

Gruß Heinz

401356

401357

sebastianruff
27.01.2010, 22:50
Hallo Heinz,

saubere Arbeit; Du hast hier schon an den Sternchen bewiesen, daß Du ein Meister mit dem Skalpell bist !
Da Du Dir schon soviel Arbeit gemacht hast, baust Du auch einen Uhu ? ;)

Deine Idee mit der Kopie ist gut, und stellt vor allem beim blauen Uhu eine brauchbare Alternative dar.

Bei mir geht es zwar langsam aber stetig voran.
Das Rohbaugewicht des ersten Uhu wird bei 80g liegen. Der Zweite wird
etwa 15g schwerer ausfallen.

Es muß aber parallel noch ein Prototyp für ein F1Hs Modell erstellt werden,
daß später in einem Bastelkurs mit Schülern gebaut werden soll.
Falls hierbei Fragen auftauchen sollten, bin ich ja bei Euch bestens aufgehoben! :)

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian