PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ORCA-EX die 2. BEC oder nicht ?



Steffen_khe
13.12.2009, 20:34
Hallo zusammen,

mal ne Frage kurz vor dem vieleicht bald (witterungsbedingten) Erstflug. Da ich die Kontronik Empfehlung von Stefan Eder geordert habe ( der Regler Jazz 55 hat den neuen BEC Strom von 2,5 A ) werd ich nach einigem schmökern hier etwas unsicher. In den Flächen hab ich die S3150 (4x) verbaut und 2x FS555 BB MG Digital in Verbindung mit
Futaba 2,4 GHz Fasst 6008HS Empfänger.
Ich finde nirgends etwas zu Blockstrom der Servos, die dem Empfänger bei Stromspitzen / Spannungseinbruch vom BEC lahmlegen könnten.
Zumal Kontronik für Regler nebenbei einen weitere Empfängerversorung empfiehlt. Wenn ich mir das ganze so überlege
1700 € in der Luft und wegen einem Empfängerausfall dann Einzelteile aufsammeln.
Wie sind eure Erfahrungen mit einem nur BEC versorgten 2,4 Ghz Empfänger ?

Grüsse Steffen

gaspet
13.12.2009, 21:02
Hallo!
Ich würde dem Jazz 55 nicht trauen - das BEC ist meiner Meinung nach zu schwach.
Wir (3 Leute) fliegen die Espada RX mit 6 S 3150 und dem Jazz 80 ohne Stützakku seit längerem ohne das geringste Problem. Mit 35mHZ und mit Jeti 2,4 - kein Wackler, kein Aussetzer - nichts.
Gruß PG

Berni_S
14.12.2009, 00:36
Hallo Steffen

Mit der neuen version des Jazz 55 und deinen servos geht es.
fliegt ein vereinskamerad in einem Mistery so(6x3150)

Ist aber meiner ansicht nach die absolut unterste grenze und es darf kein ruder blockieren:eek:

Ich nehme immer den Jazz 80 oder einen Jive

Mfg Berni

Stefan_L
14.12.2009, 09:34
Der Blockierstrom der S3150 soll 590 mA betragen stand mal irgendwo im Forum.

Mir wäre die Lösung mit dem BEC des Jazz 55 zu unsicher und würde ein zusätzliches BEC verwenden (über Dioden entkoppelt).

Stefan Karrenbauer
14.12.2009, 12:49
Hallo Steffen,

der Jazz55 wäre mir auch ein bisschen knapp dimensioniert.
Alternativ zu Jazz80 oder Jive wäre auch der YGE60 von Heino Jung zu nennen.
Der hat ebenfalls ein getaktes BEC mit 3A-Dauer- und 5A-Peak-Strom (Antiblitzschaltung integriert). Vorteil gegenüber den Kontronik-Boliden ist die Bauhöhe (schön flach ;)). Der passt im ORCA-EX-Rumpf mit Luft neben einem 3s-Lipo-Akku.
Den fliege ich seit knapp einem Jahr im ORCA-EX (3S-Lipo, ohne Stützakku) ohne Probleme.

Gruß Stefan

Steffen_khe
14.12.2009, 19:41
Hallo zusammen,

hab mich jetzt entschieden, es gibt einen neuen Regler,
nach Rücksprache mit Kontronik ( sehr freundlich ) geht man hier eher auch auf Nummer sicher ( man hat bei der neuen Version nicht nur
den BEC Strom auf 2,5 A erhöht sonder auch die Ausgangsspannung
unter Leerlauf auf 5,2 Volt hochgesetzt, aber empfiehlt trotzdem zur Sicherheit einen 2. Akku was soll daß ?.
Ich hab mich jetzt für einen YGE80 (V4) entschieden, weil nochmal
4 AA's reinpacken ( ca + 110 gr. ) und dann auch wohin war mir zu blöd.

vielen Dank

Steffen

Robert G.
14.12.2009, 20:05
Stromaufnahme S3150...

http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1573847&postcount=64

Raffi
14.12.2009, 20:17
Hallo

Oder nimm einfach das Castle BEC und schliesse es direkt an den Antriebsakku an kannst die gewünschte Spannung einstellen und es hält was aus.
Ich fliege so mit dem Crossi seit es dieses Castel BEC gibt.

Gruss Raffi

FX2000
14.12.2009, 21:06
Hey Steffen,

nimm doch einfach einen Jeti Spinn 66. Mit dem Regler hab ich sehr gute Erfahrungen in meiner damaligen Elita gemacht.
Verbaut waren 6x368 und ein FUN 500 mit ca. 50A Stromaufnahme und das ganze ohne Stützakku.

Viele Grüße
Stephan

Adrenalin
15.12.2009, 15:06
Wenn´s reinpasst, externes BEC verwenden. So mach ich´s immer. BEC Boy von Pichler (ca. 35.-Euro) oder neuerdings baugleich von Dymond-Staufenbiel (ca. 23.-Euro). Die Dinger können 5A Dauer und 7,5A kurz. Das sollte reichen.

Wenn im Flug Dein Regler aus irgend einem Grund abkackt, wird das BEC nicht gleich in´s Nirvana mitgerissen, weil´s ja eine extra Einheit ist. Und solange der Akku noch Spannung liefert, ist das Modell noch zu steuern.

Gruss Adrenalin

Markus_Gloekler
15.12.2009, 19:36
Hallo,
habe beide Regler in ähnlichen Modellen/Servokombinationen im Einsatz und bin sehr zufrieden. Empfänger war/ist ein MPX RX Synth DS IPD und 2G4 M-LINK 7K.
Mehr Elektronik bedeutet nicht unbedingt mehr Sicherheit, auch ein externe BEC kann mal einen Defekt aufweisen.

Die sichere Variante ist daher immer noch ein BEC+parallelem Stützakku.

Gruß Markus

maikrotex
26.12.2009, 20:57
Wann steht der erstflug an?
Hoffe du machst ein video und bilder:)

greetz
maiky