PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Varioprop Winkel einstellen und fixieren?



BerndE
15.12.2009, 17:38
Hallo,
ich habe heute für meine PC-21 einen Ramoser Varioprop 12C bekommen, habe mir die Einstellnarbe mit 5 Blättern gekauft, komme aber mit dem einstellen und fixieren der Blätter nicht zusammen. Laut Anleitung und Foto soll da ein Schraubendreher und eine Inbusschraube dabei sein, die gibt es bei mir nicht.

http://www.eisenbahnarchiv.de/ramoser/bilder_gross/28012.jpg

Außerdem gibt es auf der Oberseite der Narbe auch nur ein Loch und zwar wo der Stift zum einstellen hineinkommt, für die Schraube wäre kein Loch vorhanden. Anleitung und Prop stimmen also mal gar nicht überein. Ist das bei euch auch so, wenn ja wie stelle ich den Winkel ein und wie wird der fixiert, sobald ich die NArbe fester zusammendrücke geht der Winkel wieder auf Standardwinkel zurück.

Backe
15.12.2009, 17:43
was sagt denn Ramoser dazu???

MBG-PizSol
15.12.2009, 18:35
Hallo Bernd

So wie ich das sehe, ist alles dabei. Schaue Dir die blaue Anleitung an. Was Dir noch fehlt ist die Gewindewelle, die je nach Motor noch dazukommt. Frag den Verkäufer.

Gruss
Remo

Gast_1681
15.12.2009, 18:53
Hi Bernd,

könnte sein dass Du einen der "light"-Propeller bekommen hast. Der Christian meinte einmal, die Schraube sei eigentlich überflüssig; wenn man eines der Blätter verdreht und alle korrekt in dem inneren Mitnehmer eingehangen sind, geht es ohne Schraube.
Vorgehen etwa so: die Blattwurzel-mitnehmer wie beschrieben entgraten, alles einfetten, zusammenbauen, Oberteil aufsetzen und leicht mit der Hutmutter anziehen, aber nur so fest, dass sie alles noch bewegen lässt.
Nun den Drahtstift einstecken, die Lehre auf ein Blatt, und feinfühlig die gewünschte Steigung einstellen. Jetzt die Mutter fest anziehen, ferdsch!

Die Inbus-schraube hat so ein großes Gewicht, dass sie an den 12C-Naben immer wieder zur Unwucht führte. Aufwändiges Ausfräsen der Nabe war nötig. Das sollte mit Deiner Variante abgestellt werden. Christian wollte parallel dazu aber auch eine mit Schraube und asymmetrisch gefräster Nabe bringen.

Gruß,
Kuni

BerndE
16.12.2009, 07:06
Hallo,
hab gestern noch beim Schweigh... angerufen, der Verkäufer war sich am Anfang auch nicht sicher ob was fehlt, er hat dann aber wohl noch schnell bei Ramoser angerufen und mich dann noch mal zurückgerufen. Es kam dann heraus, dass nichts fehlt, und ich wohl noch diese Welle benötige, blöd ist nur, dass mein Motor eine 8mm Welle hat und es beim Schweigh... die passende Welle nicht gibt, muss sie jetzt wohl direkt bei Ramoser ordern. Hab es dann mal zum Testen mit einer anderen Welle versucht, der Kunos hat zwar nicht ordentlich gepasst, aber zum testen war es ok. Ich verstehe nur nicht, wie der eingestellte Winkel dann auch wirklich eingestellt bleibt wenn ich oben festziehe. Ich hab es vorher ein paar mal per Hand versucht, da drehten sich die Blätter beim festen drücken auf die Narbe immer wieder zurück.

Gast_3576
16.12.2009, 09:22
Ich kenne die VarioProps in allen Versionen, schon seit sie auf dem Markt sind. Die Propeller sind absolute Spitze, ich verwende sie auf vielen meiner Modelle.

Allerdings handelt es sich bei dem Varioprop auch um ein Beratungs-intensives Produkt. Mit Kaufen, Draufschrauben und Losfliegen ist es leider nicht getan. Deshalb ist auch der Stand von VarioProp auf den Messe meist überlagert. (Ich hab mir mal in Dortmund einen Stand mit Christian Ramoser geteilt)

Ein Verkäufer in einem Modellbaugeschäft kann nicht alle Feinheiten dieses Spezialproduktes wissen.

Ich empfehle daher dringend, in Fällen der Unsicherheit Kontakt mit Chr. Ramoser aufzunehmen. Ich bin sicher, Bernd, du lernst bei einem Telefonat jede Menge über Deinen neuen Propeller und bist danach genau so zufrieden wie viele andere Ramoser-Kunden. Stimmts, Kuni?

Gast_1681
16.12.2009, 16:48
Jepp!
Der Ramoser ist ein toller Prop, den ich auch nicht missen mag.

Gruß,
Kuni

Schleppmichl
16.12.2009, 18:16
Hallo.Die Einstellschraubeschraube gibt es beim 5 Blatt nicht so weit ich weiss,du musst beim arretieren der Zentralschraube immer wieder die einzelnen Blätter kontrollieren und evtl. nachstellen.
Wenn die Blätter nicht da bleiben wo sie sollen stimmt irgendwas in der Kulisse nicht evtl.entgraten,die Blätter müssen sauber in der Pfanne liegen.Ich habe jedes Blatt einzeln zur Spinnerrückplatte gemessen und eingestellt.

Viele Güsse Herbert

Gast_3576
17.12.2009, 11:17
Hallo Herbert,
OT
da hängt aber was schönes an dem Prop dran....

Gibt es davon mehr Bilder?
OT

Schleppmichl
17.12.2009, 11:46
Fotos leider nein,nur ein Video.

http://www.rcmovie.de/video/ba321cc03859b0bd0b5f/Pilatus-PC-21


Viele Grüsse
Herbert

BerndE
17.12.2009, 15:20
HAllo,
ich glaub ich habe es jetzt begriffen und es scheint auch zu funktionieren. Schade das die Anleitung da komplett falsch ist!

@Schleppmichl:
Nachdem ich das Video von der PC-21 gesehen habe war für mich klar welches Projekt ich als nächstes angehe. Die PC-21 ist einfach ein Hammer Flieger!

Gast_15450
19.12.2009, 12:40
Guten Tag
Ich benutze Ramoser auch schon zwei Jahre.Wie oben schon gesagt haben die 5 Blatt keine Einstellschraube.Ist einfach nicht genug Platz vorhanden.Ich stelle meine Propeller aber anders ein.
1. Grundeinstellung mit geringster Steigung.Mit einem Wattmeter die Stromaufnahme messen.
2. Dann die Steigung langsam erhöhen bis zu dem für den Motor angegeben Strom.
3. Probeflug. Stromverbrauch ermitteln.
4.Eventuell - je nach Flugstil -die Propellersteigung etwas zurücknehmen bis zu den gewünschten Flugeigenschaften wie z.B. Steigung, Geschwindigkeit.
Dann verbraucht man nicht unnötig viel Strom weil der Propeller optimal angepasst ist.
Gruss Gunter
http://Fliegerforum.embeh.de*