PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : T-28 Trojan umrüsten auf F-Schlepp



tomsch4
19.12.2009, 17:05
Hallo,
ich möchte demnächst mit meiner T-28 Trojan Bannerschlepp oder F-Schlepp machen, jetzt wollte ich fragen wie ich das mache, und was ich zum Umbau benötige, und wo ich es herbekomme... Leistung ist genug vorhanden.
Ich würde mich sehr über Antworten freuen :D:D:D:D:D


MFG

Marvin_S
19.12.2009, 17:17
Hi, bist du sicher, dass du mit der T28 Schleppen willst??

Naja, wenn ja dann brauchst du schonmal:
-eine Schleppkupplung :rolleyes:
-ein Kupplungsservo (Hs645mg o.ä)
-Material zum verstärken, wo die Kupplung eingelassen wird.

Schleppkupplung gibts verschiedene Firmen, die welche Anbieten.
Hier (http://www.hobbydirekt.de/Graupner/Zubehoer/Zubehoer-fuer-Bausaetze/Flugmodelle/Schleppkupplung-II-Graupner-7891::131224.html)gibts eine von Graupner, oder hier (http://www.gromotec.de/Zubeh%F6r_schlepp.html)von Gromotec

ansonsten einfach mal nach "Schleppkupplung" googeln :rolleyes:

Einbauen würde ich die Kupplung nähe dem Schwerpunkt.
Denk dran, dass der Servohebel, in dem der Draht eingehangen wird, so kurz wie nur möglich ist, um eine optimale Kraftübertragung zu erreichen.

tomsch4
19.12.2009, 17:26
Warum denn nicht mit der Trojan????

tomsch4
19.12.2009, 17:43
Ja und wie befestige ich die Schleppkugel richtig?? So das sie nicht rausreißt.
Ich will nur son 200 Gramm Model damit hochziehen, vom Nachbarn das ist son Wurfgleider....

Marvin_S
19.12.2009, 17:45
Achsoo..was für eine Trojan ist das denn? Spannweite / Gewicht??
Wenns so ein Wurfgleiter ist, dann reicht doch auch Schnurr + Tesa :rolleyes:

tomsch4
19.12.2009, 18:13
ja die T-28 Trojan von Parkzone halt ne ja dachten wir auch aber vllt will ich auch dann wens klappt seinen Easy >Glider hochziehen...
Ja verstärke ich das dann????

Marvin_S
19.12.2009, 18:38
ich weiß nicht aus welche material die parkzone besteht.
im urlaub hatte ein kollege eine ultimate, aus epp. da haben wir einfach einen haken reingedreht und geklebt, und einfach eine langeschnurr dann an meinen easyglider..

beim ausklingen hat er dann motor rausgenommen und ich habe ihn dann oberhalb überholt, somit ister das seil dann aus meinem haken ( easygliderhaken) ausgehakt. dass ging recht gut, bis dann der motor seiner ultimate in rauch aufging :rolleyes:

tomsch4
19.12.2009, 18:51
achso die Trojan ist aus Epp. ABer wie verstärke ichs???:p

Meyerflyer
19.12.2009, 18:59
Ich saga mal so: Wenn Du wirklich nur 200g hintendran hast, dann brauchst Du nichts groß zu verstärken. Wenn Du eine richtige Kupplung einbauen möchtest, solltest Du halt darauf achten, dass sie möglichst großflächig eingeklebt wird, also nicht nur an einem kleinen Klebepunkt. Man müsste auch wissen, wie Du die Kupplung genau realisieren möchtest, damit man Dir sagen kann, wie mn sie verstärken kann. ;)

shoggun
19.12.2009, 19:04
also eine schleppkupplung würde ich da nicht einbauen, ist in meinen augen überflüssig in dieser grössenordnung. ich würde auch einfach einen haken verwenden. wenn du die aufnahme verstärken willst könntest du einen hartholzdübel mit ca 6mm durchmesser in den rumpf kleben, und dort rein dann den haken schrauben. so hast du eine gute kraftverteilung.
hast du einen anderen antrieb in die trojan eingebaut? weil mit dem originalantrieb wird es wohl sehr schwierig einen easyglider zu schleppen, gerade wenn man noch nie geschleppt hat.

gruss mathias

Meyerflyer
19.12.2009, 19:06
Bei einem Easy Glider sieht die Geschichte natürlich schon ganz anders aus. Weil aus Federn ist der ja auch nicht, und eine zuverlässige und stabil eingebaute SK ist dann Pflicht!

Marvin_S
19.12.2009, 19:09
Naja...nicht wirklich..:rolleyes:

Es geht selbst bei einem Easyglider locker mit einen stabilen, festeingebauten Haken am Schlepper.

Schau halt einfach, dass der Haken ordentlich sitzt, und du genügend Klebefläche hast.

tomsch4
19.12.2009, 19:16
jaa in der trojan ist ein 500 Watt Motor.. geht es denn auch beim erstenmal (beim wurfglider) mit klettband, also das man einfach klett an den wurfgleiter macht.. und das der dann einmal ruckartig noch oben fliegt... ja ich hab hier noch so nen haken den mach ich darein dann passt das schon.

Meyerflyer
19.12.2009, 19:20
Ja, Klettband geht natürlich auch. Habe ich so auch heute wieder gemacht beim Schlepp mit meinem E Kadett v. Graupner mit einem AFF Dread. Geht gut. Nur musst Du herausfinden, wie stark du das Klettband andrücken musst. Tipp: Taste dich langsam ran. Lieber geht das KB direkt nach dem Start ab, als gar nicht. ;)

Nur so leicht andrücken, dass sich die Haken berühren und man es leicht belasten kann.

tomsch4
19.12.2009, 19:23
ok bei uns soll morgen ein "Schneesturm" toben mal sehen wann es eine freie Sekunde zum ausprobieren gibt... Beim schlepper kommt der haken oben druf ne?
Ja und so weit am Schwerpunkt wie möglich ne??

Meyerflyer
19.12.2009, 19:27
Quelle: Google. (Parkzone Airplanes)

384079

Die Variante am Rumpfrücken finde ich generell die bessere. Allerdings ist die Kabinenhaube der Trojan ziemlich weit hinten, sodass ich persönlich die SK lieber im Schwerpunkt an der Rumpfseite anbringen würde.

tomsch4
19.12.2009, 19:32
ich komme ja nicht so nah an meinen schwerpunkt ran weil da meine haube ist.. kann ich nicht einfach an beide flügel haken machen???

Meyerflyer
19.12.2009, 19:35
Lese Dir doch noch einmal meinen Post durch. ;)
Und das Bild kannst Du auch gerne anschaun, dafür habe ich es ja gemacht...

tomsch4
19.12.2009, 19:38
ja hab zu spät gesehen das es ne 2te seite gibt

Meyerflyer
19.12.2009, 19:39
Achso. ;)

H.F
19.12.2009, 19:40
hi tomsche

ich habs bei meiner trojan so gemacht :

auf dem rumpfrücken hinter der kabinenhaube einen längsschlitz von oben eingeschnitten, sperholzplatte reingeharzt, was oben rausschaut wie eine kleines seitenruder geformt (vor dem reinharzen), fast ganz oben eine kerbe ins holz gefeilt, damit die schnur nicht abrutschen kann.

entkopelvorrichtung gibts keine.

an den seglern wird jeweils ein einfaches scotch in längsrichtung (flugrichtung) über die schnur geklebt, ein kurzes ziehen reicht, der segler ist frei.

gezogen werden nur wurfsegler, - meine trojan hat als anfänger schlepper (auf den seglern, nicht auf der trojan ;) ) schon viele starts auf dem buckel.
einzige änderung: ramoser verstellprop 3 blatt, gesunden durchmesser und zum schleppen wenig steigung, kühlabluftöffnungen hinter der motorhaube.

mfg

hugo

tomsch4
19.12.2009, 19:40
aber zieht der dann net zu einer seite wenn ich das an der seite fewstmache??

Meyerflyer
19.12.2009, 19:43
Nein, dafür ist der Rumpf der Trojan zu schmal. Bei uns im Verein haben viele größere Schleppmodelle ihre SKs an der Seite. Übrigens auch alle meine Segler, das merkst Du nur ganz am Anfang beim Start, aber in der Luft wirst Du das nicht merken.

tomsch4
19.12.2009, 19:43
und wie ist das mit dem schwerpunkt hugo?? Weil die Kabinenhaube ist ja ralativ weit hinten

tomsch4
19.12.2009, 19:45
meyerflieger.. und wenn ich an der innenseite holz mache so das mehr fläche belastet wird???

H.F
19.12.2009, 19:47
bei den ersten schlepps mit wurfseglern hatten wir das seil sogar am seitenruderhorn festgeknüpft... ;)

ist aber nicht empfehlenswert, bei eventuellen schlägen auf das seil hängt kann das dann davonfliegen. - wobei eine trojan auch ohne seitenruderhorn gut fliegt.. :cool:

das seil auf dem rumpfrücken passt gut, nur nicht sehr hoch anbringen.

mfg

hugo

Meyerflyer
19.12.2009, 19:49
Was genau meinst Du? Die SK an der Seite? Das könnte man ander Seite natürlich super machen. Am Rumpfrücken geht das so nicht, weil du ja ne Rundung drin hast..

Ps. Heiße Julian. ;)

tomsch4
19.12.2009, 19:54
ja anner Seite ist mir auch lieber.. da siet man sie nicht so.
Emhhhhhh wie lang sollte das Seil sein?? hi Julian Ps: deine Edge ist schön

Meyerflyer
19.12.2009, 20:04
Danke Dir, fliegt auch echt gut. :)

Jo, an der Seite finde ich die vernünftigste Lösung. Das Seil sollte so zwischen 10 und 15m lang sein, wobei ich denke, dass 15m schon zu viel ist. 10m ist denk ich mal ideal.

tomsch4
19.12.2009, 20:07
so bin fertig.. wollltes ja erstmal mit nem haken ausprobieren.. jetzt muss ich noch ski dran bauen.

tomsch4
19.12.2009, 21:19
So alles volländet... dann kanns morgen ja losgehen...............:D:D

Meyerflyer
19.12.2009, 22:03
Zeich mal her (Foto). :)

tomsch4
20.12.2009, 10:17
wofür denn Foto hab einfach nen Haaken in die Seite gemacht... und dann innen mit ein bisschen holz verstärkt. Wenn es gut klappt kommt da bald eine Sk hin.


MFG


scheiße es fängt an zu schnein

flytiger
21.12.2009, 09:41
Hi,
interessieren noch Erkenntnisse aus der Praxis? Hier ´mal ein schnelles Bild vom Sommer:
************************************files/3lbe-p-jpg.html
Beim Herstellen der Konstruktion habe ich mich hier angelehnt:
http://www.tragflaechen.de/content/view/84/35/
Den Schlepphaken habe ich am Heckende eingeharzt. Einfach einen Holzhaken kontruiert, der mit einem beweglichen Stahldraht geschlossen wird - funktioniert tadellos. Natürlich habe ich einen gr. Motor, Regler und Schraube drin (Dualski 3548 Ca 6, 40 A Regler, 11 x 6)
Gruß
Volker

tomsch4
21.12.2009, 17:52
Ja ok ich hab auch nen fetteren Motor das ist klar... aber wenn man es an das Heck macht, dann hat man doch keine Höhenruderwirkung mehr oder???

Ralf Engel
21.12.2009, 22:46
hallo trojan gemeinde.
ich habe bei meinem parkzone-trojan die kupplung "unter" den rumpf gemacht. (da wo die löcher unter dem rumpf sind) hierzulande sieht man das so gut wie nie. ich habe das schon paar mal in tchechien gesehen. geht astrein.
beim f.schlepp hängt das seil im bogen nach unten durch und stört das leitwerk nicht. nach dem ausklinken hängt das seil schön unter dem flieger und stört ebenfalls die ruder nicht.
gruß ralf

Meyerflyer
21.12.2009, 23:37
Hallo Ralf,

das finde ich aber ziemlich riskant. Normalerweise fliegt der Segler ja höher als die Schleppmaschine, wenn der Seglerpilot das dann macht, haste ein Problem...

flytiger
22.12.2009, 06:56
hi,
ich hab´ den Haken hinten nach unten ungefähr da angebracht, wo man ein Spornrad anbringen könnte, aber möglichst weit hinten ans äußerste Ende. Dadurch hängt das Seil völlig frei mit Bewegungsmöglichkeit nach oben und unten und zur Seite, ohne das Höhen- oder Seitenruder zu beeinträchtigen - ich mache heute abend vielleicht ´mal ein Bild, dann wird´s klarer.
Gruß
Volker

Berti.H
22.12.2009, 08:44
ich hab´ den Haken hinten nach unten ungefähr da angebracht, wo man ein Spornrad anbringen könnte, aber möglichst weit hinten ans äußerste Ende. Dadurch hängt das Seil völlig frei mit Bewegungsmöglichkeit nach oben und unten und zur Seite, ohne das Höhen- oder Seitenruder zu beeinträchtigen
Hallo Volker,

bei den manntragenden Schleppflugzeugen ist das Seil immer am hintersten Ende der Schleppmaschine befestigt. Das funktioniert nur, weil der Seglerpilot die Position hinter dem Schlepper sehr genau einhalten kann. Bei einem Modell-Schlepp ist das nicht möglich. Fliegt der geschleppte Segler zu hoch oder zu tief, so zieht er auch den Schwanz des Schleppers rauf oder runter. Das Schleppmodell läßt sich dann nicht mehr steuern.

Idealerweise wäre die Schleppkupplung im Schwerpunkt anzubringen, dann würden während des Schleppens gar keine Kräfte auf das Schleppmodell durch den Segler wirken.

Damit das Motormodell immer steuerbar bleibt, ist es sinnvoll die Schleppkupplung so nahe wie möglich hinter dem Schwerpunkt anzubringen.

Hier gibt es nochmal ein gute Erklärung zum Thema:
Die Position der Schleppklinke (http://www.ch-forrer.ch/Modellflug/Tipps/Segelschlepp/Schleppflugzeug.htm#Schleppklinke)

flytiger
22.12.2009, 10:03
Hi Berti,
vielen Dank für den link. Ich habe bisher nur Bannerschlepp gemacht - damit ging´s prima. Aber für das Schleppen von Modellflugzeugen werde ich mir da dann wohl besser eine andere Lösung ausdenken.
Gruß
Volker