PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reichweite Spektrum DX5



parafly
20.12.2009, 12:43
Hallo zusammen.
Mein Onkel baut hobbymäßig seit einer Weile Futterboote für Angler. Mit allem erdenklichen Schnickschnack. Sonar, GBS....usw.
Bisher immer mit 35mHz Anlagen und mehr, oder weniger Störungen durch den Antrieb(Bleiakku, großer Bürstenmotor...). Begeistert von meiner Duplexanlage, möchte er nun auch eine günstige 2.4GHz verwenden. Er möchte evtl. eine DX5 verwenden, die es schon ab ca. 80€ gibt. Der "Fachhändler" riet ihm aber von der Anlage ab, wegen der eingeschränkten Reichweite...:confused:
Stimmt das tatsächlich? Wenn die Anlage 500m sicher überbrückt, ist`s schon ok...

Kenne die Anlage selber leider nicht und Spektrum hat mich bisher noch nie interessiert...

Danke, für Eure Antworten!
Gruß Frank

Jürgen Heilig
20.12.2009, 12:59
...
Er möchte evtl. eine DX5 verwenden, die es schon ab ca. 80€ gibt. Der "Fachhändler" riet ihm aber von der Anlage ab, wegen der eingeschränkten Reichweite...:confused:
Stimmt das tatsächlich? Wenn die Anlage 500m sicher überbrückt, ist`s schon ok...
...

Die Reichweite hängt hier - wie bei 35MHz auch - weniger vom Sender, als vom Empfänger ab. Ich würde aber statt zu einer DX5 mindestens zur DX6i greifen. Speicher für mehrere Modelle sollte eine Fernsteuerung heute schon haben.

:) Jürgen

parafly
20.12.2009, 13:14
Hallo Jürgen!

Was heißt das jetzt? Ist die Reichweite nicht ausreichend?
Ein einziger Modellspeicher reicht. Es wird auf ewig, nur das eine Futterboot damit gesteuert.

Danke,
Frank

Jürgen Heilig
20.12.2009, 13:26
Hallo Jürgen!

Was heißt das jetzt? Ist die Reichweite nicht ausreichend?
...

Hier ist ein Bericht der die Abhängikeit vom verwendeten Empfängertyp aufzeigt. Der Empfänger befindet sich dabei allerdings in 5m Höhe. Wie die Reichweite über Wasser ist, müsste also neu ermittelt werden:

http://www.rc-toy.de/cosmoshop/pix/a/media/SPM9545/Testbericht%20Aviator%201__9.pdf

Wie groß ist denn so ein "Futterboot", dass es man in 500m Entfernung noch sieht?

:) Jürgen

parafly
20.12.2009, 13:50
Hier ist ein Bericht der
wo ist der denn;)
Das Boot ist ca. einen Meter lang. Aber es wird wohl, meist im Dunkeln via Pos. lichtern gesteuert...:confused:
Wie beim Nachtflug halt.

Gruß Frank

H.F
20.12.2009, 13:59
hi frank

mal vorneweg, 500m mit einem 1m boot auf der wasseroberfläche glaub ich erst wenn ich es sehe... ;)
ich denke die entfernung ist geschätzt.
wenn ich mir überlege wie klein eine über 1m durchmessende zielscheibe im 300m stand wirkt (lässt sich mit dem korn der zielvorrichtung locker decken), und jetzt lege ich noch mal mehr als die hälfte zu, - nö, ohne feldstecher nicht mehr zu erkennen, geschweige den zu lenken.

wie jürgen erwähnt hat, die dx5 ist ok, das hängt mehr vom empfänger ab.
mit dem meist beiliegenden ar500 würd ich das nicht machen(könnt aber funktionieren), aber sicherlich würd ich mir das locker mit dem ar 6200 zutrauen, aber nur mit fernrohr.. ;). von vorteil könnte sein den empfänger bisschen nach oben zu bringen, sprich an einem mast anzubringen.

mfg

hugo

parafly
20.12.2009, 14:17
ich denke die entfernung ist geschätzt. Damit liegst Du richtig!

Danke Dir für die Antwort. Ich glaube, er sollte es einfach versuchen. Wenns net Pfunst, soll er sie halt wieder verkaufen.

Danke Euch!

Frank

Jochen K.
20.12.2009, 16:00
die dx5 ist ok, das hängt mehr vom empfänger ab.
mit dem meist beiliegenden ar500 würd ich das nicht machen(könnt aber funktionieren)
Der wird als "Full Range" angeboten, ich erwarte da keine Probleme.

Kauf das Ding, bau den Empfänger möglichst weit oben ein und fahre dann auf dem See herum, während der Sender im Reichweitentest ist. Dann merkst Du schnell, ob das Boot nicht oder verzögert reagiert oder nach der Rückkehr die LED am Empfänger blinkt.

Die DX5e hat nebenbei noch die nette Eigenschaft, daß der Sender nur vier Zellen braucht statt acht, allerdings sind die NiMH-Zellen mit geringer Selbstentladung (Eneloop, Ready2use etc.) etwas dicker als andere und passen gerade so ins Batteriefach.

H.F
20.12.2009, 16:51
hi jochen

ich weiss was ich sage, möchte da keinen hobbykollegen in die eventuelle falle laufen lassen(es reicht wenn's unter anderem mich getroffen hatte), daher rate ich nicht unbedingt zum ar 500. ;)
tread zum entsprechenden empfänger gibts hier schon.
dx5 geht auf jeden fall.

mfg

hugo

Sigg
22.12.2009, 14:40
Hallo,
redet Ihr hier von der DX5e oder von der DX5?:confused:
Die DX5 gab es mal hauptsächlich im Bundle mit irgendwelchem Mini-Hubis, ist aber wohl nur noch in Restbeständen auf dem Markt. Die DX5 hatte nur eine eingeschränkte Reichweite im Gegensatz zur DX5e, welche ich mit einem AR500 benutzt habe. Absolut keine Probleme und Flüge mit meinem Nuri bis zur Sichtgrenze....:D
Auf dem Wasser wird es wie bei den meisten Systemen weniger werden, da hilft nur Testen!!

Siggi

Jürgen Heilig
22.12.2009, 16:32
Hallo,
redet Ihr hier von der DX5e oder von der DX5?:confused:
...

Hallo Siggi,

Korrekt müsste es natürlich DX5e heissen. Das passt auch zum Preis von ca. €80.- mit AR500. Das "e" wird halt oft unterschlagen. ;)

:) Jürgen

Jürgen Heilig
22.12.2009, 16:36
...
Kauf das Ding, bau den Empfänger möglichst weit oben ein und fahre dann auf dem See herum, während der Sender im Reichweitentest ist. Dann merkst Du schnell, ob das Boot nicht oder verzögert reagiert oder nach der Rückkehr die LED am Empfänger blinkt.
...

Im Reichweitentestmodus kommst Du nicht weit ;). Ein Blinken der LED sagt nichts über die Empfangsqualität aus, sondern lediglich über Spannungseinbrüche bei der Stromversorgung, nachzulesen hier:

http://www.horizonhobby.com/ProdInfo/Files/AR500InstructionSheetGermanV2.pdf

Eine Anzeige der "Holds" gibt es dagegen beim AR6250, aber der ist deutlich teurer.

:) Jürgen

Propkiller
24.12.2009, 03:13
Moin
So erstmal eins!!! 35Mhz gehört wenn Überhaupt nur in ein Fluggerät!Also den Kübel erstmal Stehnlassen!Ist Verboten
Die Reichweite der Dx5e ist völlig ausreichend.

Jörg

Jürgen Heilig
24.12.2009, 08:28
Moin
So erstmal eins!!! 35Mhz gehört wenn Überhaupt nur in ein Fluggerät!Also den Kübel erstmal Stehnlassen!Ist Verboten
...

Völlig richtig, aber ich hoffe der Frank hat sich mit der Frequenz einfach vertan. Alle Futterboote auf dem Internet werden mit 40MHz bzw. 2.4GHz angeboten.

:) Jürgen

Cabona
24.12.2009, 11:18
Hier ist ein Bericht der die Abhängikeit vom verwendeten Empfängertyp aufzeigt. Der Empfänger befindet sich dabei allerdings in 5m Höhe. Wie die Reichweite über Wasser ist, müsste also neu ermittelt werden:

http://www.rc-toy.de/cosmoshop/pix/a/media/SPM9545/Testbericht%20Aviator%201__9.pdf

Wie groß ist denn so ein "Futterboot", dass es man in 500m Entfernung noch sieht?

:) Jürgen

Bei dem Test ist z.B. die Vegetation mit einzubeziehen.
Wenn da z.B. ein Maisfeld oder Getreidefeld oder Rapsfeld dazwischen war, dann liegt da keine Sichtverbindung mehr vor auf der
Entfernung wo da gemessen wurde.:rolleyes: Hingegen hat man auf dem Wasser freie Sicht, dämpfender Bodenbewuchs fällt weg. Wie es sich mit den Reflexionen und Dämpfung durch Wasserdampf verhält ist eine andere Sache.
Nur Versuch macht klug. ;)

Der AR500 ist wegen seiner einen langen Antenne bestens fürs Boot geeignet, deren Ende kann man schön weit weg von der Wasseroberfläche platzieren. Den Empfänger ebenfalls über der Wasseroberfläche wegen der zweiten Antenne platzieren.
Wer sich wegen der Reichweite in die Hose macht sollte sowieso einen Marine Empfänger MR3000 benutzen, der hat dann zwei sehr lange Antennenkabel (20cm+35cm) und hat ein wasserdichtes Gehäuse. Nur denk ich ist das etwas zuviel des guten.

Jochen K.
24.12.2009, 12:06
Im Reichweitentestmodus kommst Du nicht weit ;). Ein Blinken der LED sagt nichts über die Empfangsqualität aus, sondern lediglich über Spannungseinbrüche bei der Stromversorgung
blinkende LED: Stimmt, da hätte ich genauer nachlesen sollen. Ich habe das mit der Initialisierung (LED geht an) vermischt.

Reichweitentest: Ich habe den abgebrochen, als ich bis zu der Entfernung keine Probleme festgestellt habe, in der ich meine Schiffe normalerweise betreibe. Die sind recht langsam und da mache ich mir wegen der Reichweite keine Sorgen. Die fallen nicht runter oder fliegen mir um die Ohren, nur weil mal ein Servo kurz ruckelt.


Wie groß ist denn so ein "Futterboot", dass es man in 500m Entfernung noch sieht?
Mit dem Fernglas? Ein bißchen kann man sicher auch mit Markierungen/Positionslichtern rausholen.